Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 17:20 Uhr
Name: Mathias
E-Mail: no
Homepage: no

@Neutraler:

Das Ziel ist immer nur eines, nämlich Gewinnmaximierung. Diesem Ziel wird alles, einach alles untergeordnet. Um dieses Ziel zu erreichen 5-6,5 Mio. Arbeitslose, Sozialabbau von allen Seiten, Verlagerung von Arbeitsplätzen ins billigere Ausland, Lohnkürzungen, Arbeitszeitverlängerungen etc. etc. Dem stehen Milliarden und Abermilliarden an Gewinnen gegenüber. Wo ist da deine so benannte Bindung der "Firma" an den Arbeitgeber.

Und: Allein die Wortschöpfung "Humankapital", was ist damit gemeint? Ist schon eine reichlich pervertierte Sprache, nicht einmal mehr von Menschen ist die Rede!

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 16:26 Uhr
Name: Neutraler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Bindung an die Firma , war das Ziel.
Je besser das Standing der Firma, desto höher die Bindung. Desto höher das Ansehen desjenigen, der bei dieser Firma gearbeitet hat. Das Humankapital hat sich mit dem Arbeitgeber identifiziert.
Kein Betrug sondern Loyalität.

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 16:22 Uhr
Name: Benno
E-Mail: benniower2@hotmail.com
Homepage: http://www.ringetoner.de.tk

Eine tolle Seite habt ihr da, wirklich gut umgesetzt.

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 15:02 Uhr
Name: Mathias
E-Mail: no
Homepage: no

@Neutraler:

"dass die großen Siedlungsgesellschaften mal Betriebseigentum waren, und Arbeiter und Angestellte darin wohnten. Die Firma hat es bezahlt."

Schön, deine Sozialromantik, nur leider ein wenig daneben. Die erste Sozialgesetzgebung stammt jedenfalls NICHT von deinen "väterlichen" Unternehmern. Klar wohnten die Arbeiter zum geringen Teil in schlichten Siedlungswohnungen, zahlten aber auf grund ihres schlichten Lohnes auch immerhin einen Mietzins, mußten in Fällen des Verlustes d. Arbeitsplatzes diese auch umgehend wieder räumen. DIESE Art der Wohnungsschaffung hatte keinerlei sozialen Aspekt. Disziplinierung d. Arbeiters, Arbeitsnähe, Kontrolle etc. ,war schlechthin der Grund.

"Je besser die Firma desto höhere Benefits."

Das gab es NIE und wird es auch NIE geben. Unternehmer leiden immer !

"Der Unternehmer zeigte sein Gesicht"

Klar, um seine Belegschaft zu kontrollieren.

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 14:19 Uhr
Name: Neutraler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Mathias
Ich möchte in Erinnerung rufen, dass die großen Siedlungsgesellschaften mal Betriebseigentum waren, und Arbeiter und Angestellte darin wohnten. Die Firma hat es bezahlt. Die Krankenkasse von den Firmen eingeführt wurde
. Die betriebliche Altersversorgung eingeführt wurde. Je besser die Firma desto höhere Benefits.
Der Unternehmer zeigte sein Gesicht.Die Firma war seine Familie. Und heute: shareholdervalue?
Wo ist das Humankapital?

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 13:03 Uhr
Name: akhjksued
E-Mail: msjfni
Homepage: www.ichbingeil.de

hi na wie gehts den so sitze hier und singe voll cool ihr müsst euch mal meine homepage angucken sau geil sind geile heiße fotos

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 12:33 Uhr
Name: Argusauge.......
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

.......ist Saudumm

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 11:42 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Christentum: trau, schau, wem?

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 11:18 Uhr
Name: Mathias
E-Mail: no
Homepage: no

@Neutraler:

" Die Arbeiter und der Investor identifizierten sich miteinander"

Wo und wann war das denn ? Leibeigenschaften, Sklavenarbeit, Arbeit unter unmenschlichsten Bedingungen, Sicherheit im beginnenden Bergbau = Null, alles KEINERLEI Gründe um sich zu "identifizieren". Und, Investoren gab es nicht, nur den Unternehmer einerseits, den sklavisch untergebenen Arbeit andererseits. Wer nicht mitspielte, mußte schlicht und einfach verhungern.

Nach der Industrialisierung leider auch nur graduelle Unterschiede zu davor.

Jedoch: arbei, boden, kapital = Mehrwert schafft
jedoch nur und ausschließlich die menschliche Arbeitskraft.

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 10:28 Uhr
Name: Online Casino
E-Mail: online@casino.com
Homepage: http://www.casino-1.info

Good blog! Very informativity. Thanx!

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 09:35 Uhr
Name: Travel
E-Mail: Brendonj6qz@finansfyrste.com
Homepage: http://travel.pluyck.com/travel.html

Cool board.

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 08:32 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Mittwoch, der 9. Februar 2005, 18:59 Uhr Name: Humanistenbrut E-Mail: keine E-Mail Homepage: keine Homepage

Blöde und Dämliche Humanistenbrut"

Wau wau wau kläff kläff kläff

Gottes kastrierter saudummer Killerhund ELZOCKO !!!

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 07:43 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Stoiber, Katholik, begab sich am Aschermittwoch auf unterstes billigstes Niveau.
Hatte er das nötig?
Ja, er hatte es nötig!!

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 07:08 Uhr
Name: Wakker
E-Mail: tryyyr@crazymail.com
Homepage: http://potasto.fromru.com/

hi , nice site ...

Donnerstag, der 10. Februar 2005, 02:28 Uhr
Name: Martin Mitchell aus Australien
E-Mail: martinidegrossi@yahoo.com.au
Homepage: http://www.heimkinder-ueberlebende.org

Deutsche Kirchen verweigern Heimkinder-Überlebenden Entschuldigung! In der BRD Misshandlungsopfer ignoriert, Kinderzwangsarbeiter vergessen. US-Banken aber, für ihre Teilnahme am Sklavenhandel, entschuldigen sich sogar bei den Nachkommen der damaligen Sklaven.

US-Bank JP Morgan entschuldigt sich für die Sklaven-Geschäfte ihrer Vorgängerbanken, zwischen 1831 und 1865, in Amerika.

Die beiden deutschen Amtskirchen (d. h. die Evangelische Kirche und ihre dazu gehörenden Einrichtungen, sogar noch mehr als die Katholische Kirche und ihre dazugehörenden Einrichtungen), aber weigern sich weiterhin, sich bei allen ihren damaligen Kindersklaven, die sie zwischen 1945 und 1985 überall in Deutschland in ihren massiven (steuerfreien!) Wirtschaftsunternehmen, gefangen hielten, traktierten und knechteten (d.h. misshandelten und ausbeuteten!), zu entschuldigen.

Wie lange müssen deutsche Heimkinder-Überlebende noch warten, bis sie ein Wort der Reue und eine Entschuldigung von den beiden deutschen Amtskirchen hören?

Mehr Information zur Sache, auf der Webseite Heimkinder-Ueberlebende.org (Care-Leavers Survivors [Germany].org) @ http://wwww.heimkinder-ueberlebende.org

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 20:03 Uhr
Name: Neutraler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Antijesus:
Die alte patiarchaische Form des Unternehmers
hat dies berücksichtigt. Die Arbeiter und der Investor identifizierten sich miteinander.
Aber wo ist die heutige Unternehmenskultur?

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 20:00 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hihihihi ich bin impotent wie eine seifenlauge!

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 18:59 Uhr
Name: Humanistenbrut
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Blöde und Dämliche Humanistenbrut

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 16:44 Uhr
Name: Anastasia web
E-Mail: v367@yandex.ru
Homepage: http://www.vivadatingsites.com/anastasia-web-sites.html

</textarea>

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 15:29 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Neutraler
wir leben im 21. Jahrhundert.Bitte erkläre uns dein Statement für die heutige Zeit.

Es gibt vermutlich nicht nur ein Statement für die heutige Zeit.
Bei meinen Spaziergängen durch die Literatur habe ich zu diesem Thema vieles gefunden.

Hier ein Vorschlag:
„Es gibt bloß eine einzige Grundlage für das Heil in sozialer, politischer und religiöser Hinsicht: ich muß wissen, daß ich und mein Bruder EINER sind. Das ist wahr für alle Länder und für alle Menschen.“ Vivekananda (1863-1902)
Aus „Vivekananda“ Band II, von Prof. Romain Rolland, Kugler Verlag, Oberwil bei Zug/Schweiz, 1987, Seite 273

Da steckt die Idee dahinter, dass alles mit allem verbunden ist. Man könnte mit dieser Idee als Arbeitshypothese arbeiten. Vielleicht ergeben sich daraus brauchbare Informationen, die den Menschen eine Hilfe sind.

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 15:24 Uhr
Name: Gott
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An seinen Früchten sollt ihr ihn erkennen....
Tschuldigung, es ist ein Frühchen!
Gelle, ich hab Humor?!?

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 15:10 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Alles auf Erden geschieht nach Gottes Willen

Nun setzt der "liebe Vater im Himmel" schon kastrierte Killerhunde gegen die Ungläubigen ein !

Wau wau wau...ELZOCKO ! "grins "

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 14:48 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

der elzocko ist selbst dazu zu blöd, sich so wieder hier eizuschleichen, daß man ihn nicht schon an seiner Dämlichkeit wiedererkennt !!

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 14:45 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

„Mittwoch, der 9. Februar 2005, 12:34 Uhr Name: Killerhunde E-Mail: keine E-Mail Homepage: keine Homepage

Ach wie blöd ist erst der User
Antichrist, das Er über Sachen Postet
wo Er nichts von versteht.“

Ach ELZOCKO du verlogener, feiger, bösartiger kläffender christlicherKillerhund ......jetzt haste dir den richtigen Namen gegeben!
Ich hoffe du bist wenigsten kastriert und damit an der Fortpflanzung gehindert!

Deine Glaubensbrüder können echt stolz auf dich sein !

Na denn für alle Jäger: „Feuer frei, auf den Killerhund„!!

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 13:13 Uhr
Name: Gott
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Christenhunde, Elzockos, ihr könnt nur bellen!

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 12:58 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wir leben in einem atheistischen Land, in dem mit (atheistischen) Lügen und Betrügen seltsamerweise das meiste Geld verdient wird.
Da wird behauptet, es gäbe keinen gott und damit kann man sehr viel Geld verdienen (siehe Deschner).
Da wird ein papst betrunken und der oberste Boss wird überhaupt nicht gefragt, ob er mit dem Typen einverstanden ist.
Da werden Bahnhöfe, Karnevalsprinzen, Riester-Renten ernannt, und niemals gibt der Gerhardt Schröder da oben irgendwelche Zustimmungen ab.
Ist das nicht eine eigenartige, atheistische Welt?
Da wird Getreide vernichtet - und gesammelt wird für Brot für die Welt. (Ja, das tun gerade die herzlosen christlich-atheistischen Bauern)
Da wird geliebt, aber die Liebe gleichzeitig zur Sahne degradiert.
Sie sind Lämmer in der U-Bahn aber draußen reißende Wölfe.
Holocaust, auch eine atheistisch-freimaurerische Erfindung.
Atheismus, rette sich wer kann!

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 12:34 Uhr
Name: Killerhunde
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ach wie blöd ist erst der User
Antichrist, das Er über Sachen Postet
wo Er nichts von versteht.

Mittwoch, der 9. Februar 2005, 12:33 Uhr
Name: Phentermine
E-Mail: phentermine@server404.net
Homepage: http://phentermine.fastloseweight.com/index1.html

That was a good site, visit it

Gästebuch-Archiv
1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >