Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Sonntag, der 27. Februar 2005, 18:09 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Demokrat,

"Nach dem Motto der Pressefreiheit: Es darf alles gelesen werden, was gedruckt wird.

Das ist heutzutage kein Argument mehr. Ich kann im Internet publizieren was ich will. Auf die paar tintenverschmierter Druckereibesitzer und kastenäugigen Fernsehintendanten kann ich pfeifen.

Du vielleicht, ich vielleicht, ein paar andere vielleicht auch noch. Die Meinung der Presse ist aber weiterhin und weithin relevant, ebenso, wie die der Rundfunkmedien (da werden ganze Gehirnstrukturen von Massen gepraegt - Hitler laesst gruessen); egal, ob ich oder Du hier - unbemerkt von den Allermeisten - unsere Meinung zum Besten geben (um gluecklich zu sein, muesste ich das auch gar nicht tun). :-))

Mmmmmh... schaue ich mir z.B. die Tageszeitung "Nuernberger Nachrichten" an, ist sie - bis auf das Titelblatt - inhaltlich nahezu identisch mit "Erlanger Nachrichten", Fuerther Nachrichten", "Neumarkter Nachrichten", "Schwabacher Tagblatt", usw. usf. - da wird "Meinung" flaechenmaessig gleichgeschaltet. Mit o.g. Blaettern (und noch einigen weiteren Kaeseblaettern wie "Wochenanzeiger", "Marktspiegel" oder aehnliche, werden sehr viele der hier wohnenden Menschen "beglueckt".

"Nein, es ändert nichts. Guckt in die Zeitungen, die Kinos, in die Wochenschauen, da zeigen sie die Modedämchen, da zeigen sie die Kaiserin soundso mit dem Nerzmantel, den ihr Stalin geschenkt hat, da zeigen sie chinesische Flüchtlinge, in Lumpen, in Fetzen, verhungert, zerbombt, da zeigen sie die tollsten Gegensätze, und das Volk sitzt da, stur sitzt es da, zurückgelehnt, Bonbons lutschend, es ist nur die Vorschau, der Film läuft gleich an. Nein, sie stehen nicht auf, sie schlagen nicht alles kaputt, nicht die Leinwand, nicht das Kino, nicht die Mächte, die die Welt klein halten, die sie ausbeuten, nein, sie sitzen da, es ist nur die Vorschau, der Film läuft gleich an. Nichts läuft gleich an, es läuft schon längst, das Rad dreht sich, es dreht sich rasend, und jeden Tag steht die Welt millionenmal still". (K. Deschner)

Auch das zeigt einfach wieder, was Deschner für Idiot ist. George Orwell hat in 1984 eine gute Beschreibung für das getroffen, was Deschner hier als "das Volk" nennt. Bei Orwell sind es die "Proles".

Deine Aeusserung zeigt, dass Du auch nicht nur ansatzweise die Intention von Deschners obiger Rede verstanden hast.

Es scheint eine menschliche Eigenschaft, sich für das Große und Ganze nicht zu interessieren. Für die meisten Menschen spielt emotional ihr privates Leben eine viel wichtigere Rolle. Das mag weltpolitisch schlecht sein, das mag für sie schlecht sein - es ist aber so und wird vermutlich immer so sein. Man gewöhnt sich an ein Niveau von Elend und Beherrschtwerden und akzeptiert das, wenn es halbwegs bequem ist oder man keinen naheliegenden Vergleichspunkt hat. Das ist menschlich und vielleicht sogar unabänderlich.

Einigermassen Zustimmung. Aber ist es nicht so, dass sich auf diesem Planeten - und insbesondere in unserem Kulturkreis - viele Menschen (global etwa 1,5 bis 2,5 Milliarden als Christen bezeichnen und nach der jesuanischen (Heils-)Lehre zu handeln haetten? Kleiner Auszug gefaellig?
Von sogenannten wahren Christen aber auch von vielen Taufscheinchristen erwarte ich hier anderes Verhalten, als das beinahe "lemmingehafte" und unreflektierte im obigen Deschnerzitat. Wenn Jesus tatsaechlich gelebt haben sollte, verstehe ich als Atheist seine elementare Aussage "Liebe deinen Naechsten wie dich selbst" (Mt. 22,39) wie folgt: "Hilf jedem Naechsten, wenn es ihm schlechter geht als dir". Kirchenlehrer Basilius lehrt: "Wer den Naechsten liebt wie sich selbst, hat nicht mehr als der Naechste". Der Autor Ditlef Nielsen in einem Werk von 1928: "Jesu Gesellschaftslehre wuerde gleich einer Dynamitbombe in alle bestehenden Staaten dreinfahren muessen, sobald dort einmal das Christentum ernsthaft eingefuehrt werden wuerde".
Jesus fordert evident den Verzicht auf allen Besitz. "Verkauft euren Besitz und gebt ihn den Armen". "Keiner von euch kann mein Juenger sein, der nicht auf alles verzichtet, was er besitzt". Einen Narren nennt er den, der sich seiner Schaetze ruehmt, und er lehrt, ein Kamel gehe leichter durch ein Nadeloehr, als ein Reicher ins Reich Gottes (Lk. 12,33 und 14,33 sowie Mk. 10,25). Wiederholt spricht er vom "ungerechten Mammon", vom "Betrug des Reichtums". Er prophezeit, dass Gott "die Machthaber von den Thronen stuerzt und die Armen erhoeht, die Hungrigen mit Guetern saettigt und die Reichen leer ausgehen laesst" (Lk. 16,9 und 16,11 und 6,24 ff. und 16,19 ff und 1,52 f.). Das religioese Element ist fuer Jesus untrennbar mit dem ethischen verbunden. Waere das nicht der Ansatz fuer eine gewaltfreie "revolutionaere" Aenderung eines Gesellschaftssystems? Ja? - aber wieviele Jahrtausende wollten wir noch darauf warten?

Ein gesellschaftliches System muss mit den menschlichen Schwächen klarkommen. Sonst ist es einfach Müll. Es muss mit Politikverdrossenheit umgehen können.

Selbst das haben die Kommunisten viele Jahrzehnte geschafft.

Das ändert kein intelektualistisches Protestgeschwätz, wie es Deschner schafft.

Deschner schwaetzt m.E. nicht, er zeigt systemimmantente (Herrschafts-)Strukturen auf.

Demokratie ist unglaublich kompliziert. Sie erfordert unglaubliche Bedachtsamkeit derer, die sie weiterentwickeln wollen. Nur eine kleine Unbedachtsamkeit kann dazu führen, dass ein politisches System seine eigene Demokratiefähigkeit erstickt.

Dass das nicht passiert, dafuer sorgt das Kapital. Das Kapital und der Besitz - ergo meist das (persoenliche, subjektive) Wohlergehen - sind der Klebstoff einer Gesellschaft. Nicht die politischen Strukturen. Haette es in der kommunistischen Sowjetunion auf Dauer einen wirtschaftlich hoeheren Erfolg gegeben, als in den kapitalistischen USA, waeren die Leute eben dorthin ausgewandert. Die Masse der aermeren Weltbevoelkerung will nicht wegen Meinungsfreiheit und Demokratie in unsere Systeme einwandern, sondern wegen der wirtschaftlichen Prosperitaet, ergo dem Wohlstand. Das ist diesen Menschen auch gar nicht zu veruebeln. Ich will damit nur aufzeigen, dass es dem Kapital weitgehend egal ist, unter welcher Regierungsform es sich vermehrt, solange es sich vermehrt und solange es sich bestmoeglichst vermehrt. Das ist auch mit ein Grund, warum das Kapital/Firmen aus der BRD abziehen: Die Rentiten sind anderswo oftmals hoeher. Und ob dieses "anderswo" demokratisch ist, oder nicht, spielt dabei ueberhaupt keine Rolle. Dieses "anderswo" muss nur eine gewisse Kompatibiliatet und Sicherheit zu bestehenden Systemen aufweisen. Oder denkst Du, Firmen investieren bevorzugt in einem Land, in welchem die Gesellschaftsform des gewaltfreien und herrschaftslosen Anarchismuses ist?

Warum ich Descher hier für jemanden halte, der einfach nur ein pseudointelektueller Schwätzer ist: Deschner scheint (nach obigem Zitat) gewaltsame Revolutionen zu wollen.

Das ist eine sehr freizuegige Interpretation von Dir, der ich keinesfalls zustimmen kann. Deschner ist keiner der revolutionaere Ansprueche erhebt.

Wenn ich mir so die Geschichte anschaue, hat aber so ziemlich jede gewaltätige Revolte und Revolution kurzfristig nur neue Gewalt und wesentlich repressivere Systeme zur folge gehabt (ob Oktoberrevolution oder franz. Revolution) - während friedliche Revolutionen und Reformen wesentlich effektiver stabile Demokratien gebracht haben (Portugal, Spanien, DDR, ...).

Das ist richtig. Von Gewalt war ja auch nie die Rede. Dass aber in diese Richtung - in Richtung mehr Demokratie und Mitbestimmung der breiten Bevoelkerung - seit nahezu 60 Jahren kaum (wenn ueberhaupt) - Fortschitte gemacht wurden, ist evident.

Sonntag, der 27. Februar 2005, 17:11 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ohne eine solche Geisteshaltung hätten wir keinen technologischen Fortschritt, keine Politiker, wie Willi Brandt, John F. Kennedy, Martin Luther King,
Gorbatschow, Schriftsteller wie Rushdi, Böll,Grass, Wallraff und Joschka Fischer.

Alle hier Genannten gehoeren ein und derselben "Packlrass" an auf die ich in meinem Leben gerne verzichte, respektive gar nicht benoetigt habe.

Sonntag, der 27. Februar 2005, 16:27 Uhr
Name: marc
E-Mail: allgemein@dschungelstar.com
Homepage: http://www.dschungelstar.com

Keiner hat mehr Kriege angezettelt und gehuldigt als die Kirche.
Alles heuchler.
Es ist schon erstaunlich was alles im Namen von Gott passiert.
Wenn der arme wüßte.

Sonntag, der 27. Februar 2005, 15:49 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

thema papst

"Dann lasset uns beten, wie der Vater uns zu beten gelehrt hat...

"Gesegnet sei der Schmerz. - Geliebt sei der Schmerz. - Geheiligt sei der Schmerz. - Verherrlicht sei der Schmerz..."

http://www.maria-syndrom.de/kamp1.htm

Sonntag, der 27. Februar 2005, 14:35 Uhr
Name: Claus Becker
E-Mail: design.clausbecker@web.de
Homepage: www.soulsaver.de

Gott rettete mich aus der Hand meiner Verfolger.
Er kann auch Euch aus euren Übertretungen erlösen.
Gott selbst im Körper Jesu Christi starb für uns am Kreuz.
Er will auch Agnostikern, Atheisten und Humanisten das
wahre Leben schenken. Gott will euch, ganz.

Liebe Grüsse, Claus.

Sonntag, der 27. Februar 2005, 13:13 Uhr
Name: Carola K.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Carola K. 27.Februar 2005 –
Liebe Mitstreiter

Aufgrund vieler Nachfragen, gebe ich abermals
bekannt, dass wir ausdrücklich darauf hinweisen
von euch weder Spenden oder Mitgliedsnachweise erwarten.

Im Gegenteil:
Wir legen lediglich großen Wert auf gemeinnützige Arbeit, von denen
wir alle provitieren können.
Gemeinnützigkeit und nicht Eigennützigkeit ist
unsere Devise.
In den letzten Wochen haben wir nur durch unsere
Zusammenarbeit viele Ziele erreicht. Dafür nochmal ein
großes Lob an alle.
ALso liebe Mitstreiter; keine Spenden, keine Mitgliedernachweise
und keine unseriösen Machenschaften.

Nur so kommen wir unserem Ziel immer näher.
Auf der o.g. home-page gibt es viele Neuigkeiten
zu lesen, die für uns wichtige und sehr interssante
Information enthält.

Bis nächste Woche, Carola

Sonntag, der 27. Februar 2005, 11:54 Uhr
Name: Piercing
E-Mail: jewelry@piercingjews.com
Homepage: http://piercing-jewelry.alfaspace.net/

We offer you a large selection of high quality piercing jewelry. Our body jewelry is constantly receiving additions of latest pierced fashions and styles. <a href="http://piercing-jewelry.alfaspace.net/">Piercing Jewelry</a> <div style="float:left; letter-spacing:-12pt;"> <a href="http://piercing-jewelry.alfaspace.net/nipple-piercing/jewelry604.html">Ring, 14ga piercing jewelry</a> <a href="http://piercing-jewelry.alfaspace.net/female-piercing/jewelry833.html">Titanium captive bead ring</a> <a href="http://piercing-jewelry.alfaspace.net/nose-piercing/jewelry291.html">Silver nose pin</a> </div>

Sonntag, der 27. Februar 2005, 11:18 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

http://www.nordbayern.de/dpa_catch1.asp?kat=8053&man=3#Papst

Von 10 Meldungen eines Vormittages alleine schon 4 Stueck zwecks eines alten kranken Kirchenmannes!

Sonntag, der 27. Februar 2005, 10:52 Uhr
Name: Drug Home
E-Mail: samsi@chudoudod.com
Homepage: http://drug-tests.50webs.com

We offer home tests: home drug tests, early home pregnancy tests, home ovulation tests - ovulation predictor kits, home alcohol tests, forensic tests, health and wellness, aromatherapy products, digital thermometer. <a href="http://drug-tests.50webs.com/">Drug Tests, Home Drug Tests</a> <div style="float:left; letter-spacing:-12pt;"> <a href="http://drug-tests.50webs.com/pass-drug-test.html">Pass Drug Test</a> <a href="http://drug-tests.50webs.com/random-drug-test.html">Random Drug Test</a> <a href="http://drug-tests.50webs.com/urine-drug-test.html"></a> <a href="http://drug-tests.50webs.com/hair-drug-test.html"></a> <a href="http://drug-tests.50webs.com/saliva-drug-test.html"></a> </div>

Sonntag, der 27. Februar 2005, 10:08 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi Frtzi

also wenn man dich so liest, könnte man glatt auf die Idee kommen, du wärst bei der ganzen „Schöpfung“ dabei gewesen!

Woher weißt du denn das alles, was du hier so schwadronierst und kategorisch behauptest !
Fantasierst du dir das selbst zusammen oder hat dich der „heilige Geist“ inspiriert ??

Das solltest du mir im Interessee deine Glaubhaftigkeit als erstes mal
erklären, damit ich es nachprüfen kann!

„Sollte fehlen der Schlaf bei Dir,
so lese was ich schreibe, hier.“

Oh Mann, haste dir auch genau überlegt, was du damit selbst von der Wirkung deines Schreibens hältst ??

„Nun erstens einmal: Gott war nicht, sonder Gott ist. Schon mal was von dem gehört: "ich bin der Anfang und das Ende, das Alpha und das Omega."

Also, das will ich genauer wissen, wo, wann und zu wem hat Gott denn das nun wieder gesagt?

„Stell Dir mal die Linie eines Kreises vor; wo ist den Anfang, wo Ende?“

Ja wenn Gott ein Kreis ist - oder meinst du Greis? - da ist der Anfang da, wo der Zeichner den Zirkelschlag ansetzt und das Ende da, wo er sich mit dem Anfang wieder trifft ! Nur nebenbei, ein Kreis ist keine Linie, OK ?
Übrigens hältst du diese Frage für besonders schlau ?

Und wenn du bei einem Kreis Anfang und Ende nicht kennst, dann schaffst du dir irgendwo auf dem Kreisumfang deine Bezugspunkte selbst ! Allas klar ?

„Na, an wen richtete er (Gott) sein Wort?
Gott ist Geist, soviel steht fest, auch bei Dir? Denn, dieses alleine ist die Grundlage für das Verständnis.

Bevor du so großzügig mit „Gott als Geist“ als feststehende Grundlage argumentierst, dann erkläre mir doch mal die Struktur des „Geistes“ !!
Dann sind wohl andere christliche Vorstellungen von einem lebendigen, personalen Gott nicht mehr zutreffend?

„Er schuf aus sich heraus, aus blossem Gedanken. Sein Wort ist nichts anderes als der ausgesprochene Gedanke.“

Und mit was hat er seine blosen Gedanken gedacht, der liebe Gott ?

„Gut, also war im anfang, im Urgrunde alles seins der Gedanke.“

Tja und nochmal, Gedanken werden ja gedacht und von wem wurde der „Anfangsgedanke“ gedacht ?
Also gabs doch einen Anfang und nischt isses mit dem „ewigen Gott“ !!
Oder wie oder was, klärste mich da mal auf ?


„Das mit der Luft als Übertragunsmedium kannst du so nicht sehen, weil eben anfangs die Luft nicht in dieser Form da war. Musst dich halt ein wenig von der Vorstellung lösen, das die Materie alles ist.“

Und in welcher “Form“ war sie denn da ....die Luft ? Ich sehe es aber so, und ich habe auch nicht die Absicht, Naturgesetz zu ignorieren, nur damit sich deine dubiosen Glaubensdogmen erhalten können !

„Das mit dem Licht: Gott ist da Licht,...... „*

Na wenn er Licht ist, dann kann er nicht „Geist“ sein, denn Licht ist materiell
und nur ein winziger von uns erkennbarer Bestandteil der bekannten elektromagnetischen Strahlung !
Und wenn Gott Licht ist, dann läßt er sich ja ganz nach Bedarf an und ausknipsen, läßt sich zu einem Strahl bündeln, beim Laser auf bestimmte Energiebahnen zwingen ......und und und !

Aber lassen wirs damit bewenden, ich hatte dich ja auch gebeten, mir etwas von deinem Wissen und nicht von deinen zweifelhaften zusammenfantrasierten Glaubensinhalten und mangelhaften Physikkenntnissen zu vermitteln !

Gruß Holger

Sonntag, der 27. Februar 2005, 09:51 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Also, wer ist nun Undemokratisch?

Haette dies jemand so behauptet? Also ich nicht.

Es geht auch nicht darum, ob es "undemokratisch" oder ungerecht ist, dass es die 5%-Huerde dort nicht gibt. Diese Entscheidung hierfuer beruht ja schliesslich auf ehedem (angeblich?) demokratischen Entscheidungen.

Es geht darum, dass der SSW ganz offen von Politikern gedroht wird, denen es - egal welcher Couleur - nur um Machterhalt/-erlangung geht. Das erinnert stark an SA-Methoden (wehe jenen, wenn wir erst mal an der Macht sind).
Diesen Politikern geht der Wille des Waehlers in der Regel am Arsch vorbei.

Was wirklich undemokratisch ist, ist dass eine SPD, die bis zu 6% der Stimmen verloren hat, eine Minderheitenregierung bilden will, die überhaupt nichts mehr mit dem Wählerwillen zu tun hat. Der Wähler will Mehrheitlich eines nicht mehr: Die jetzige SPD-Regierung in Schleswig-Holstein.

Ueber "Ungeerchtigkeit" in der Politik kann man leidig streiten. Vielleicht ist es auch "ungerecht", dass Landtagswahlen gerade zufaellig dann stattfinden, wenn bundespolitische Themen der z.Z. fuehrenden Regierung - die zufaellig identisch ist, mit der des betroffenen Bundeslandes - negative Auswirkungen auf eine Landtagswahl haben koennten? Aber natuerlich duerfte man dann nie Wahlen abhalten.

Meines Erachtens ist der Waehlerwille nicht klar herausgekommen, da es sonst nicht die derzeitige Situation/ Prolematik gaebe. Wenn ueberhaupt, dann waere eine Tendenz erkennbar: Abstrafung der Landesregierung (die vielleicht etwas zu gross ausgefallen sein koennte) und Unzufriedenheit mit der Bundespolitik.
Meines Erachtens waere bestenfalls eine grosse Koalition als (vermeintlicher?) Waehlerwille zu sehen. Aber das will wohl derzeit keiner der roten (Bundes-)Politiker so sehen...

Interesse ist Interesse ist Interesse... von wem auch immer. Nur komisch, dass die Interessen des Waehlers oft aussen vor bleiben. Vieleicht mangels Macht?

Sonntag, der 27. Februar 2005, 08:18 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo
einsamer Illuminist,

klar ist deine Kritik an einer Formulierung von mir berechtigt, aber du hast ja erkannt, wie`s gemeint war und Fritzi sicher auch ! Wer ist schon, besonders in Eile, vollkommen auf dieser Welt, außer der liebe Herre Jäsus, der nach Fritze “ins Fleisch” gekommen ist, wahrscheinlich ungefähr so, wie ne Made in den Speck ! “grins” !
Gelobe aber Besserung !

Gruß Holger

Sonntag, der 27. Februar 2005, 05:25 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger

Du hast wieder ein Musterbeispiel produziert, wie Gläubige mit soooo viel Worten du soooo wenig brauchbare Aussagen machen können !

"mit soooo viel Worten du"? Äh, ... du meintest wohl: mit soooo viel Worten, wie du (gemeint ist Fritzi). Oder auch: ein Musterbeispiel produziert, wie Gläubige mit so viel Worten so wenig Aussagen machen können. Sorry für mein dreistes korrigieren. Deine Postings sind übrigens einfach nur geil. (Sei nicht enttäuscht. Das ist jetzt kein Annäherungsversuch. Es sei denn, ...der Holger ist im RL die holde Schwester mit dem Namen Holga :-)

(Einfach nicht ernstnehmen.)

Aber du hast ja jetzt Gelegenheit nachzuweisen , daß du außer Glauben auch Wissen besitzt !!!

Fritzi könnte dieses redundante "du" (oder fehlende "wie") sicher gegen dich verwenden und dir in pejorativem Sinne unterstellen, du seiest gläubig. :-))))))

P.S.: Hast du dich davon:

#Man sollte sich jetzt den Glauben nicht so vorstellen, das jemand glaubt, und schon weiss er alles, ist gleich Gott. Ne, das wäre ja schön.#

eigentlich schon wieder erholt?

Loooooooooool!

Sonntag, der 27. Februar 2005, 05:01 Uhr
Name: mp3
E-Mail: jure.klucar@email.si
Homepage: http://mp3ark.com/cat-regular-p-132.html

Thanks for such a nice information!

Sonntag, der 27. Februar 2005, 04:02 Uhr
Name: Kren
E-Mail: kren_del@yahoo.com
Homepage: http://www.home-based-business.5-homebusiness.com

excellent work :)

Gästebuch-Archiv
1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >