Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 5. Maerz 2005, 08:36 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich war um diese Zeit Unterwegs

auf den wegen des herrn.

Samstag, der 5. Maerz 2005, 06:58 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: ELZOCKO@web.de
Homepage: http://www,ryter.ch/paranoia.htm

Eins, Zwei, Drei, Fier,
Humanisten heissen wier.
Humanisten drinken Bier
Und Sie sietzen alle hier.

Fuenf, Sechs, Sieben, Acht,
Humanisten in dem Nacht,
Humanism ist verbohten,
Und Sie sollen allen toten.

Neun, Zehn, Elf, Zwoelf,
Da Sie sehen Herr'n Wolf.
Er spielt Golf un tanzt er Twist,
Er ist gute Humanist.

Dreizehn, Fierzehn, Fuenfzehn, Sechzehn
Humanisten sagen Scherzen
Sagen Sherzen mit vergnuegen -
Das Ich sage ohne Luegen!

Sibzehn, Achzehn, Neunzehn, Zwanzig,
Humanisten in dem Danzig,
Humanisten essen Brei,
Humanisten machen frei.
Dreizig, Fierzig, Fuenfzig, Sechzig,
Auch Sie wohnen in der Leipzig.
Ihre grosse Stab darin -
Doch im Leipzig, nicht Berlin!

Siebzig, Achzig, Nuenzig, Hundert,
Humanism - grosse Wunder.
Humanism - was ist das?
Humanism - viele Spass.

Hundert-zwei und Hundert-drei,
Humanisten in der Mai
Humanisten im August -
Dass ist eine grosse Lust.

Humanisten hier und dort,
Jeden ist an seinem Ort,
Das sind Menschen besten Sort,
Das ist meine letze Wort!

Samstag, der 5. Maerz 2005, 06:52 Uhr
Name: Klaus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Socke, in fint feine infantilen beiträge danz doll.

Samstag, der 5. Maerz 2005, 06:40 Uhr
Name: Celebrex
E-Mail: celebrex@server404.net
Homepage: http://celebrex.pillsinfo.net/index1.html

That was a good site, visit it

Samstag, der 5. Maerz 2005, 04:17 Uhr
Name: FGGHJH
E-Mail: dffg@aol.com
Homepage: keine Homepage

verlass dich drauf!die verlogenen politiker allesamt ,in ihren grossen verbrechen ihrer werke ,sie werden persönlich von GOTT ans KREUZ des TODES genagelt und dieser TOD er dauert länger an, als lebenslänglich im knast zu verbringen.jeder der einmal GOTT persönlich spüren durfte,der weiss genau wozu GOTT, der allerhöchste fähig ist. wenn er will und ich sage euch, GOTT will.er gibt kein entkommen,er gibt keine GNADE, für den VERBRECHER und MÖRDER seiner TATEN.wenn man bedenkt wie gross die zahl der VERBRECHERMÖRDERLEUTE ist,die im BUCH der TODSÜNDEN GoTTeS stehen,dass kann nicht einmal GOTT in 7 tagen schaffen sie allesamt ans KREUZ des ewigen TODES zu schlagen.die VERBRECHER und MÖRDER, haben GOTTESERDE im BLUT seiner VÖLKER geträngt . ja glaubt ihr wahrhaftig,dass JESUS wegen dieser SÜNDEN am KREUZ für euch gestorben ist?glaubt ihr wahrhaftig,dass MARIA tag täglich für eure TODSÜNDEN tag täglich zu GOTT betet,um euch VERBRECHER und MÖRDER vor der HÖLLE zu bewahren?nein!!!weder JESUS noch MARIA,wird eure TODSÜNDEN vor GOTT für euch in GNADE erbitten!MARIA erbittet vor GOTT ,für euch VERBRECHER und MÖRDER,tag täglich, das JÜNGSTE GERICHT GOTTES! ja ,dass tut sie, seid den 22.10.1995 und die SÖHNE,die sie geboren hat, werden euch VERBRECHER und MÖRDER, den TAG ! GOTTES GERICHT bringen!AMEN!

Samstag, der 5. Maerz 2005, 03:36 Uhr
Name: Alionochka
E-Mail: Alionochka_1982@hotmail.com
Homepage: http://www.neosexgals.com/cartoon-sex/cartoon-sex.html

Hi. Great site ... nice design :)))Good Luck !!!!

Freitag, der 4. Maerz 2005, 22:19 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Schnarch nicht so Laut, Onkel Herbert..... :-)

Freitag, der 4. Maerz 2005, 20:37 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Genau, Lattenjump HERBERT FERSTL
Glauben heißt.
AUF GOTT VERTRAUEN

Freitag, der 4. Maerz 2005, 20:35 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Das Posting um 18,53 Uhr ist NICHT von mir.
Ich war um diese Zeit Unterwegs

Freitag, der 4. Maerz 2005, 20:34 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Genau, Socke:

Du GLAUBST!

Freitag, der 4. Maerz 2005, 18:53 Uhr
Name: Elzocko
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ICH GLAUB IHR SPINNT
ICH GLAUB IHR
ICH GLAUB
ICH

Freitag, der 4. Maerz 2005, 16:34 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

"Bach hat keine Kirchenmusik in dem Sinne komponiert."

Das wage ich zu bezweifeln, anhand des Wissens aus der Zeit, bevor ich aus der Kirche ausgetreten bin. Es gibt erstens einige Kirchenlieder deren Melodien von Bach sind, zweitens zahlreiche Instrumental- und Choralsätze von Kirchenliedern von Bach.

"Für ihn war Musik = Musik. Im übrigen verließ er immer den Kirchenraum, sobald eine Predigt gehalten wurde."

Quellen bitte.

"Es ist im übrigen die Aufgabe eines jeden Atheisten, daß Christentum madig zu machen, wo er nur kann."

Genau das ist ein Beweis dafür, warum du auch ein von Grund auf ideologisierter Mensch bist. Als Atheist genieße ich es eben unabhängig von Menschen zu sein, die mir erzählen wollen, was so alles meine Aufgabe sei. In dem Moment, wo Menschen auf Grund einer Weltanschauung anderen Menschen vorschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben - in dem Moment wird aus Anschauung Ideologie.

Warum ich mich hier so über Leute wie dich aufrege? Ich will nicht, dass der Atheismus genau den gleichen ideologischen Irrweg einschlägt wie das Christentum.

"Solange eine Religion, die sich Christentum nennt, intolerant ist, die Hexenverbrennungen, die Inquistion, die Völkermorde, den Holocaust und andere Gemeinheiten als gottgegeben attestiert,"

Ich wage zu bezweifeln, dass die Mehrheit der Christen heutzutage diese Sachen grundsätzlich als "gottgegeben" oder gar als Teil der christlichen Lehre betrachten. Auch hier zeigst du einfach wieder nur Vorurteile und ideologische Durchsetztheit.

"muß ich auch gegen jene eigenartige staatlich geschützte Institution arbeiten."

Du arbeitest durch Lügen und Vorurteile eher gegen die Freiheit, als gegen die Kirche.

"Der Begriff Religion wird beim Christentum mit Füssen getreten."

Wieso?

"Jesus, ein Jammerlappen am Holze (Johann Wolfgang Goethe) "

Wo steht das?

Ich seh einfach nicht ein, warum manche Atheisten meinen müssen, dass ihre Anschauung prinzipiell richtiger und moralisch wertvoller ist, als die anderer Leute? Warum sollte unreligiöse/atheistische Musik besser sein, als christliche? Warum sollten Christen mehr zu Gewalt und Mord neigen als Atheisten? Warum sollte der Atheismus es rechtfertigen, andere Menschen mit Lügen, Vorurteilen und Verleumdungen zu diskreditieren?

Ich bin Atheist, weil ich einen Gott verneine - nicht weil ich andere Menschen zur Sau machen oder beherrschen will. Ich will niemanden meine Ansichten als Ideologie aufzwingen, sondern will versuchen mit Menschen anderer Ansichten in Frieden und Freundschaft zu leben. Nur das scheint mir der richtige Weg zu Toleranz und Frieden in der Gesellschaft.

Immer dann, wenn Menschen meinen, dass sie alleine mit ihren Ansichten Recht haben und mit diesem "Recht haben" alles legitimieren, gab es in der Geschichte der Menschheit die schlimmsten Katastrophen. Ich hoffe, dass Leute wie Antichrist nicht mehr werden, damit nicht eines Tages in den Geschichtsbüchern etwas über atheistische Inquisitionen stehen wird.

Freitag, der 4. Maerz 2005, 16:33 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Neutraler

An Antijesus:
Du hast wirklich nicht verstanden, was ich geschrieben habe.Oder in deiner starren Geisteshaltung und somit Eingeschränktheit gegen Christentum willst Du nicht verstehen, was ich gesellschaftspolitisch Relevantes geschrieben habe.

Bitte drücke Dich deutlicher aus.

Du erhebst hier einen Ideologieanspruch ,politisch gegen Christen und einen Glaubensanspruch gegen Christen.

Ich erhebe den Anspruch, mich nicht vom Christentum bevormunden zu lassen. Die ewigen Machtansprüche des Christentums lehne ich ab.

Du nimmst nicht Stellung zu den anderen Glaubensrichtungen

Das Christentum habe ich in vielen Jahren kennen gelernt. Die anderen Religionen haben mich nicht geärgert.

Welche staatliche Regierungsform wäre für dich passend?

Eine menschliche, keine selbstherrliche Regierung.

Wie sieht die Stellung in der Keimzelle der Gesellschaft aus, nämlich der Familie?

Ich habe nichts gegen die Familie.

Wie empfindest Du die unterschiedlichen Managementsysteme?

Es sollte unterschiedliche Managementsysteme geben.
Die Managementsysteme mit: „Noch mehr Macht, noch mehr Profit, noch mehr Arbeitslose“ halte ich für krank.

Bist Du für das Patriarchat, Teamwork oder eher fundamentalistisch-islamistisch orientiert mit einem Touch Faschismus?

Patriarchat, Matriarchat und Teamwork mögen in bestimmten Bereichen ihre Berechtigung haben. Fundamentalistische christliche, islamische und faschistische Systeme empfinde ich als Krankheiten oder Krebsgeschwüre in der Menschheit.

Was hälst Du von in unserem Grundgesetz verankerten Recht auf Ausübung der Religionsfreiheit?

Haben wir wirklich Religionsfreiheit? Bei den riesigen Privilegien der Kirchen und des Christentums?
Eine echte Religionsfreiheit halte ich für wünschenswert. Von religiösen Fanatikern, die die Religionsfreiheit stören oder zerstören, halte ich nichts.

Was hälst Du von unserem Recht auf die Würde des Menschen?

Der Mensch ist göttlich. Einige wenige wissen das. Die meisten Menschen wissen das nicht. Die Kirchen versuchen diese Wahrheit seit 2000 Jahren zu verhindern.

Wie bringst Du Dich in unserer Gesellschaft ein?

Durch Aufklärung. Ich kritisiere das machtgierige, spießige und kleinkarierte Christentum.

Welchen Nutzen haben wir von Dir?

Die Christen haben die Chance von ihrem hohen Roß herunterzusteigen, auf das sie sich selbst gesetzt haben.

Freitag, der 4. Maerz 2005, 15:58 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Du meinst, ich soll vor den 2000jährigen christlich-kirchlichen Machtansprüchen kriechen?"

Nein. Du sollst endlich selbstständig Denken lernen und nicht nur das nachplaudern, was dir Vorschwätzer in den Mund legen. Du sollst differenzieren lernen und nicht nach Vorurteilen und Schwarz-Weiß-Schemen denken.

Dein obiger Satz ist wieder mal ein gutes Beispiel dafür. Obwohl ich Atheist bin, tust du so, als ob ich mir am liebsten wünschen würde, dass du vor irgendwelchen klerikalen Flachköpfen niederkniest.

Das erinnert mich abermals an die DDR. Selbst Autoren wie Stefan Heym und Robert Havemann, die überzeugte Sozialisten waren, wurden als unsozialistisch abgetan, wenn sie Regimekritik betrieben. Bei dir ist das nicht anders. Kaum kritisiert man dich, tust du gleich so, als ob man dich in die Arme der Inquisition treiben will.

Und genau das ist ein Beweis dafür, dass du von Ideologie, Vorurteilen und Undifferenziertheit geradezu durchsetzt bist.

Freitag, der 4. Maerz 2005, 15:47 Uhr
Name: Harry Balzer
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: www.cure.evolucia.de

Hämorrhoiden

Am Ende dieses Artikels finden Sie Tipps und Empfehlungen zum Thema von unserer neuen Heilmittel Produkt, die mit Hämorrhoiden Leidende Menschen von ganzen Europa bei uns einkaufen.
Beschwerden durch Hämorrhoiden sind ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, in Deutschland hat beinahe jeder Dritte damit zu tun. Vielen Betroffenen ist dieses Thema aber peinlich, deshalb wird oft lange gezögert, bis man uns um Rat fragt oder sich in ärztliche Behandlung begibt. Dabei besteht wirklich kein Grund zu falscher Scham.
Was sind Hämorrhoiden und wodurch entstehen sie?
Der Enddarm und der After sind stark durchblutet. Hämorrhoiden entstehen, wenn sich Blutgefäße in diesem Bereich krankhaft erweitern und das Blut sich darin staut. Hämorrhoiden sind also mit Krampfadern an den Beinen vergleichbar, nur dass sie sich im Enddarmbereich befinden. Hämorrhoiden können außen am After oder auch im inneren Bereich des Enddarms sitzen.
Dass so viele Menschen an Hämorrhoiden leiden, liegt überwiegend an mangelnder Bewegung und falscher Ernährung, die zu Übergewicht und Verstopfung führen. Hierdurch wird die Durchblutung beeinträchtigt und es kommt zur Stauung des Blutes in den Venen, die den Schließmuskel im After umgeben. Das Blut kann sich dort verklumpen und unter dem ständig erhöhten Druck verlieren die Gefäße nach und nach ihre Elastizität und leiern gewissermaßen aus.
Welche Beschwerden treten bei Hämorrhoiden auf?
Ein dumpfes Druckgefühl, Brennen und Juckreiz im Analbereich, stechende Schmerzen beim Stuhlgang, hellrotes Blut am Toilettenpapier oder auf dem Stuhl sind Anzeichen, die auf Hämorrhoiden hinweisen. Eventuell können auch schleimige Absonderungen auftreten.
Wann ist das Risiko für ein Hämorrhoidenleiden erhöht?
Menschen, die in Berufen mit vorwiegend sitzender Tätigkeit arbeiten, wie zum Beispiel Büroangestellte und Fernfahrer, haben ein höheres Risiko, denn beim langen und häufigen Sitzen wird die Durchblutung im Analbereich stark behindert. Außerdem treten Hämorrhoiden häufiger bei übergewichtigen Menschen und Rauchern auf.
Wie werden Hämorrhoidenbeschwerden behandelt?
Die ärztliche Untersuchung bildet die Basis für eine sachgerechte Behandlung. Äußere Hämorrhoiden kann der Arzt durch Abtasten, tiefer im Enddarm liegende Hämorrhoiden mit dem Rektoskop feststellen. Manchmal reichen bereits schmerzlindernde und entzündungshemmende Medikamente aus, um die Beschwerden zu beseitigen. Dabei ist jedoch wichtig, dass Sie selbst die Ursachen für die Hämorrhoiden angehen und beseitigen, da die Probleme sonst immer wiederkehren. In diesen Fällen stellt die Hämorrhoidensalbe die erfolgversprechendste Behandlung dar.
Wie kann man sich selbst Hämorrhoiden ausheilen?
Wenn Sie Probleme mit Hämorrhoiden haben, achten Sie auf eine sehr sorgfältige Analhygiene, denn schon geringste Stuhlrückstände am After oder am Schließmuskel können Juckreiz und Entzündungen hervorrufen. Am besten wäre es, nach jedem Stuhlgang den Afterbereich mit Wasser und einer milden Seife zu waschen. Falls das nicht möglich ist, sollten Sie möglichst feuchtes Toilettenpapier verwenden.
Achten Sie bei Ihrer Ernährung auf genügend Ballaststoffe. Die finden sich in frischem Obst, Salat, Gemüse und Vollkornprodukten. Stellen Sie ggf. Ihre Ernährung um, damit der Darm angeregt und der Stuhl weicher und gleitfähiger wird. So kann auch einer Verstopfung mit hartem Stuhl vorgebeugt werden. Dieser geht häufig nur unter starkem Pressen ab. Dabei können Stauungen in den Venen und Einrisse am Afterrand entstehen. Vermeiden sollten Sie auch den unnötigen häufigen Gebrauch von Abführmitteln, da sich der Darm hierdurch nicht mehr selbst regulieren kann und träge wird. Auch das fördert die Verstopfung. Gönnen Sie sich für die Toilettensitzung Zeit und Ruhe. Entspannung und ballaststoffreiche Kost führen auf gesünderem Weg zum Erfolg.
Bewegen Sie sich regelmäßig, treiben Sie möglichst mehrmals in der Woche Sport. Auch das hält den Darm fit. Keine Zeit für Sport? Dann nehmen Sie regelmäßig die Treppe und nicht den Aufzug.
Wenn Sie eine sitzende Tätigkeit haben, stehen Sie zwischendurch immer wieder auf und gehen umher. Langes Sitzen, aber auch langes Stehen und zu schweres Heben wirken sich nachteilig auf die erweiterten Gefäße aus. Versuchen Sie, es daher zu vermeiden. Vorbeugend, aber auch die Heilung unterstützend hat sich unser Produkt Hämorrhoidensalbe gezeigt.
Die Hämorrhoidensalbe können Sie nur bei uns bestellen , in Google http://www.cure.evolucia.de ,
oder schriftlich: Harry Balzer Alte- Frankfurter Strasse 6. 63679 Schotten.

Freitag, der 4. Maerz 2005, 15:07 Uhr
Name: Neutraler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Antijesus:
Du hast wirklich nicht verstanden, was ich geschrieben habe.Oder in deiner starren Geisteshaltung und somit Eingeschränktheit gegen Christentum willst Du nicht verstehen, was ich gesellschaftspolitisch Relevantes geschrieben habe. Du erhebst hier einen Ideologieanspruch ,politisch gegen Christen und einen Glaubensanspruch gegen Christen.Du nimmst nicht Stellung zu den anderen Glaubensrichtungen
Welche staatliche Regierungsform wäre für dich
passend? Wie sieht die Stellung in der Keimzelle der Gesellschaft aus, nämlich der Familie?
Wie empfindest Du die unterschiedlichen Managementsysteme? Bist Du für das Patriarchat,
Teamwork oder eher fundamentalistisch-islamistisch orientiert mit einem Touch Faschismus? Was hälst Du von in unserem Grundgesetz verankerten Recht auf Ausübung der Religionsfreiheit? Was hälst Du von unserem Recht auf die Würde des Menschen? Wie bringst Du Dich in unserer Gesellschaft ein? Welchen Nutzen haben wir von Dir?

Freitag, der 4. Maerz 2005, 14:54 Uhr
Name: Lobet den Herrn
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

hier noch die seiten, wer objektive Nachrichten nicht nur rund um den Glauben mag:
http://www.epd.de/
http://www.idea.de/

Freitag, der 4. Maerz 2005, 14:51 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

und wer mich SOCKE nenntden antworte ich nischt mehr

Gästebuch-Archiv
1055 | 1054 | 1053 | 1052 | 1051 | 1050 | 1049 | 1048 | 1047 | 1046 | 1045 | 1044 | 1043 | 1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >