Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:57 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Dann hat der Lügner eine GUTE Efindung gemacht

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:45 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
Das sind aber sehr komische "Fakten"
Hihi

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:44 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herbert: "Fakten - und insbesondere die deschnerschen - irren nicht!"

Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:41 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Noch Probleme ????

Noe.

Fakten sind Fakten!
(egal ob von Deschner oder anderen)

GLAUBE bleibt GLAUBE!

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:41 Uhr
Name: Vollbeschäftigung
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der Wirtschaftsminister sagte,
2002 sei 2005 Vollbeschäftigung
erreicht.

Der Wirtschaftsminister sagte,
2005 sei 2010 Vollbeschäftigung
erreicht.

Und er hat recht:
2010 wird man mit der Arbeitslosigkeit
VOLL
Beschäftigt sein.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:39 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Auch DESCHNER Irrt sich

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:37 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Auch DENSCHNER, wie so viele vor ihm
haben sich geirrt.
Andere werden sich noch Irren
Paradebeispiel. Die Humanisten.
Noch Probleme ????

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:31 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Deschner: 1988: Arno-Schmidt-Preis, 1993: Alternativer Büchnerpreis, 1993: Als erster Deutscher nach Andrej Sacharow und Alexander Dubcek mit dem International Humanist Award ausgezeichnet, 2001: Erwin-Fischer-Preis, 2001: Ludwig-Feuerbach-Preis, ab 2005/2006 wird die Bruno Giordano Stiftung den Deschner-Preis ausloben (ein Geschenk zum 80. Geburtstag)

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:30 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich hoffe, das Deschner mal irgendwann einsieht, das Er sich geirrt hat.

Uebrigens kannst Du da hoffen, bis Du swchwarz wirst. Auch bei mir.

Fakten - und insbesondere die deschnerschen - irren nicht!

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:12 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich hoffe, das Deschner mal irgendwann einsieht,
das Er sich geirrt hat.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:09 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Einen Computer hat er immer noch nicht, und als Sabine Christiansen bei ihm anrief, um zu fragen, ob er nicht in ihrer Sendung auftreten wolle, antwortete er: „Nein!“ Was ist in einer Gesellschaft, in der alles wesentlich ist außer dem Wesentlichen, radikaler als eine Absage bei Christiansen? Substanzlosigkeit sei ihm ein Graus, sagt er. „Und in zwei, drei Minuten lässt sich im Fernsehen nichts sagen, was von Belang wäre. Also bleibe ich lieber zu Hause und schreibe.“

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 23:00 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Denn Störer wie Deschner bekommen keine Stipendien oder Lehraufträge. Selbst all die Schreibmaschinen, auf denen er arbeitet, sind Geschenke seiner Leser. So hat etwa ein Chef einer Krankenkasse aus Würzburg dafür gesorgt, dass er seine Zeit bei der Wehrmacht und die Arbeit bei seinem Vater, der Förster war, als Rente angerechnet bekommt. „Rente? Ich? Da wäre ich nie drauf gekommen.“

Ohne solche Hilfen hätte Deschner nie überlebt. Er wäre nie zu dem Deschner geworden, der es allein aus seinem Zimmer heraus mit 2000 Jahren Christentum aufnimmt – und der heute in großen Buchhandlungen wie Gonski in Köln ein eigenes Fach hat. „Deschner“ steht da, wie eine Marke – neben „Heilige Schrift“ und „Theologie“.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:55 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Nur das der Descher kein Christ und somit ein Christenhasser wie auch die Humanisten ist

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:55 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wer Deschner einmal auf seiner Lesung gesehen hat, der sieht einen Mann in einfachem Jackett, einfachem Pullover und einfacher Hose, der kommt, liest und wieder geht. Ohne Schnörkel, ohne Pomp – so wie er schreibt, ohne unnötigen Ballast. Es gäbe keine schlechtere Vorführung, wenn da nicht seine Worte wären, die dem Zuhörer wie Granaten um die Ohren fliegen. Applaus empfängt er mit einem Nicken, während seine Augen umher wandern und der Mann anscheinend nur eines will: weg hier! „Ich bin ein Mann des Schreibtischs“, sagt er.

Genau so habe ich Deschner stets erlebt.
Kein Fanatiker, kein Hasser, kein Schauspieler. Ein ganz schlichter und einfacher Mensch.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:53 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT, Du solltest mal mit Dir selber Mitleid haben.
NICHT ICH,
sondern IHR ÄFFT MICH NACH.
Mal klarstell

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:48 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

„Wo sonst gibt es eine Religion, die aus Liebe tötet, aus Liebe foltert, aus Liebe raubt, erpresst, entehrt, verteufelt und verdammt. Das Ganze heißt nicht Geisteskrankheit, das Ganze heißt Christentum.“ K. Deschner

http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=1480&MenuID=8&MagID=54&sid=su841492481823457875

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:48 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

*„Wo sonst gibt es eine Religion, die aus Liebe tötet, aus Liebe foltert, aus Liebe raubt, erpresst, entehrt, verteufelt und verdammt. Das Ganze heißt nicht Geisteskrankheit, das Ganze heißt Christentum.“ K. Deschner

http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=1480&MenuID=8&MagID=54&sid=su841492481823457875

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:48 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

....Kleinstkarierten...

Aber Socke.
Du machst es uns wirklich leicht mit Kritik. Warum aeffst Du staendig andere nach?

Langsam hab` ich Mitleid mit Dir....

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:27 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Warum eigentlich unterhalte ich mich mit
den Kleinstkarierten
BEOBACHTER 2
Hihi

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:24 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

GrössTenwahnsinnigkeit

noch einer, der zu kleinkariert ist, um grössenwahnsinnig ohne t zu schreiben. und den dezenten hinweis von mir hat er nicht mal gemerkt. elzocko go home.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:19 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

BEOBACHTER 2
Grösstenwahnsinnigkeit bekommen solche wie Du
Pruuuuust.........Lach........Kicher

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:13 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wuhahahahahaha

du plapperst ja nur dem ferstl nach.

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:13 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Grösstenwahnsinnig

was soll das sein?
bekommt man das als christ?

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:12 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich lache mit soeben über
BEOBACHTER 2 Tot
Wuhahahahahaha

Donnerstag, der 10. Maerz 2005, 22:11 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

für carola:

Die Pfaffen müssen weg!

In letzter Zeit häufen sich Prozesse gegen Priester, die über ihre Ministrantinnen hergefallen sind. Es existiert sogar ein Foto, welches einen geweihten Bock aus dem Odenwald zeigt, der genüsslich auf der Pritsche liegend zwei seiner Opfer mit einem Gesichtsausdruck betrachtet, den man vornehm nur als „soeben befriedigt“ bezeichnen kann. Was ist los in der katholischen Kirche? Ich werd`s Ihnen mal psychologisch fundiert erklären: Also.

Ein Gottesmann – nennen wir ihn im Folgenden der Eindeutigkeit halber Pastor Penis – Pastor Penis also ist ein junger, gottesfürchtiger und verpickelter Bursch`. Seine Eltern sind streng, etwa so streng wie der Geruch, der stets unter den Achseln des jungen und schüchternen Penis hervorquillt. Auch aus dem Halse stinkt`s nicht schlecht, und so bekommt Penis natürlich keine ab, noch nicht mal in der Tanzstunde. Er beschließt, auf die Weiber zu pfeifen. Aber damit es nicht so kommt, dass die Leute auf der Strasse hinter ihm hertuscheln: „Da kommt wieder Penis, der hat keine abgekriegt“, geht er dahin, wo man keine abgekriegt hat und sich damit auch noch wichtig und dicke macht.: Ab ins Priesterseminar!

Das ist eine herrliche Zeit. Weit und breit keine Weiber, und jeden Tag, den der Herr ins Land ziehen läßt, erzählen sich die jungen Burschen, wie klasse es ist, so ganz ohne Frauen. Dann kommt die Zeit der letzten Prüfungen und ersten Gelübde, und Penis ist`s zufrieden. Der Bischof schenkt ihm eine schöne kleine Pfarrei mit vielen kleinen Mädchen, und dann geht`s los. Jetzt hat`s unser Pastor doch mit Frauen zu tun. Da ist die flotte kleine Religionsassistentin, da ist der Gesangskreis junger katholischer alleinerziehender Mütter, Penis fasst es nicht: Weiber, so weit das Auge reicht! Das ist ein Hammer! So hat er sich das im Seminar aber nicht vorgestellt!

Dem Gottesmann wird`s ganz mulmig unter der Albe. Wenn das der Bischof wüsste! Verzweifelt wälzt sich Penis des Nachts in seinem Kämmerlein. Der Samenstrang pulsiert ihm bis zum Halse. Das Vaterunser kommt nicht mehr ganz so inbrünstig, eher brünstig maschiert er am Altar auf und ab. Neben ihm die kleine Sonja; unschuldig reicht die Kleine dem immer ausgebeulter werdenden Pfaffen das ganze Zeugs, das man so für eine in der katholischen Kirche üblichen Wandlung von Brot zu Wurst und wein zu Blut etc. braucht. Dem Penis schwillt der Kamm. Die Samenblase tickt.

Rasch wird die Messe abgebetet. Dann geht`s ab in die Sakristei. Alle ziehn sich um. Die Ministrantenkostüme werden sorgsam in den Schrank gehängt. Und wenn man sich vorstellt, dass diese jungen Dinger unter Pulli und Jeans so richtig nackig sind! Mit allem drum und dran! Dem Penis wird ganz schwindelig! Wir Fachleute nennen das eine ekklesiogene Neurose bzw. Überdruck. Pastor Penis nun scheißt auf Seminar, Bischof und Heiland und lässt die kleine Sonja zu sich kommen. Steht ja schließlich auch genauso in der Dings (der Name ist ihm kurz entfallen), na, Bibel! Genau! Hat der Heiland gesagt: Lasset die Kindlein zu mir kommen! Na, kleine Sonja, was machst Du denn mit dem angebrochenen Sonntag? Und was hast Du heute für einen schönen (schluck, gurgel, röchel) Pullover an? Der sieht ja so weich aus! Darf ich den mal anfassen? Natürlich darf Penis mal Sonjas Pulli anfassen – er ist ja schließlich Gottesmann! Und wie er den anfasst! Und wie weich der ist! Und wie hart der seinerzeit mitgeweihte Ballermann! Und dann darf Penis noch ganz oft Sonjas weichen Pulli anfassen und die weiche Jeans…

Das Ende vom Lied: Sonja versucht irgendwann später mal, sich um die Ecke zu bringen. Weil sie sich so schämt. Pastor Penis aber frohlocket und reibet und nudelt und macht, denn da sind ja schließlich auch noch Heike und Katrin und Sibille, und – Himmelarsch – haben die erst weiche Pullis! Ja, so geht`s zu. Lasset uns beten. Ite, missa est. Amen! Bzw. Samen!

„Ein Zug durch die Gemeinde“ by Borowiak, Simone
Goldmann, München 1996

Gästebuch-Archiv
1078 | 1077 | 1076 | 1075 | 1074 | 1073 | 1072 | 1071 | 1070 | 1069 | 1068 | 1067 | 1066 | 1065 | 1064 | 1063 | 1062 | 1061 | 1060 | 1059 | 1058 | 1057 | 1056 | 1055 | 1054 | 1053 | 1052 | 1051 | 1050 | 1049 | 1048 | 1047 | 1046 | 1045 | 1044 | 1043 | 1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >