Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:47 Uhr
Name: PDSler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Ich muss Dich enttaeuschen. Ich habe weder Geld noch Wertpapiere auf meinen Konten."

Sondern Naturalien?

"Das ist keine logische Schlussfolgerung. Du bleibst den schluessigen Beweis hierzu schuldig. Du gehst nur nach dem Motto:
Reich = Bonze = faul = Ausbeuter = Arbeiterschaediger."

Nöi. Ganz einfach: Ein normaler Arbeiter muss sich immer abrackern. Er hat überhaupt keine Chance aus dem Ausbeuterkreislauf auszutreten. Folglich ist es nur gerecht, wenn selbst jemand, der viel Geld hat auch weiterhin arbeitet.

Immerhin gehst du als nützliche Arbeitskraft der Volkswirtschaft verloren. Die Volkswirtschaft ist aber theoretisch auf jede qualifizierte Arbeitskraft angewiesen.

Zudem kann Arbeitsleistung nur bedingt gespart werden. Man baut ein Haus und verkauft es - wenn das Haus abbrennt, ist die Leistung, die man erbracht hat, wieder zerfallen. Und somit jeder Anspruch auf Gegenleistung. Warum sollte ein Kunde auch (indirekt natürlich) seine Arbeitsleistung für ein Haus leisten, dass nicht mehr existiert?

Ähnlich ist es bei Privatie-Spacken: Man meint, man kann nach harter Arbeit eine ruhige Kugel schieben, weil man mit seinem Betrieb nun genug verdient hat. Aber die Leistung, die man da für die Volkswirtschaft erbracht hat verfällt allmählich. Irgendwann hat man Geld, das einem nicht mehr zusteht. Man beansprucht Leistungen von anderen, ohne, dass man für sie existente Gegenleistungen produziert.

Und das ist Ausbeutung pur!

"Mein Vater war Arbeiter und ich bin ebenso Arbeiter - einer, der es mit viel Arbeit "geschafft hat".

Stoert Dich was daran?"

Mich stört schon die Tatsache, dass es genug Menschen gibt, die gar nicht die psychische Kraft für "harte Arbeit" haben um "etwas zu schaffen". Ein Penner ist nicht freiwillig ein fauler Alkoholikerpickel am Arsch der Gesellschaft, sondern durch seine Lebensumstände und durch den Alkohol in eine Situation gebracht worden, aus der er überhaupt nicht mehr aus eigener Kraft rauskommt.

Da kann man viel sagen "arbeite doch hart, dann wird aus dir was". Wenn du mal in den Teufelskreis reinkommst oder ohnehin kein Kämpfergemüt bist, endest du schlimmstenfalls als Arbeitsloser, oder bestenfalls noch als ausgebeuteter Angestellter.

Zudem passt mir noch was daran nicht: Die Leute, die hart arbeiten müssen deswegen nicht unbedingt volkswirtschaftlich nützliche Arbeit leisten. Mancher Manager arbeitet hart tag und nacht. Trotzdem sind seine Entscheidungen schwachsinnig. Es wäre besser gewesen, wenn mehrere qualifizierte (und demokratisch gewählte) Menschen mit normalen Arbeitszeiten Entscheidungen treffen, als ein rotköpfiger Stresshammel an Manager.

"Du kannst es ja auch selbst mal probieren. Mit 15 Jahren ohne Urlaub, waehrend 20 Jahren nur zwei mal zwei Wochen billigen Pauschalurlaub, dafuer 60-70 Stunden-Arbeitswoche, von 1975 bis 2004 fast jeden Samstag gearbeitet, nur alte verbeulte Autos fahren, etc."

Wie wäre es denn mit 168 Studen die Woche Arbeitslos? Kein Arbeitsplatz, weil mal wieder ein Rationalisierungsmanager dich wegrationalisiert hat. Kein Auto. Mit 300 Euro im Monat gerade genug für das nötigste. Keine weitere Aussicht auf Jobs, während woanders irgendwelche Leute faul in ihrem Swimmingpool rumglukern, anstatt ihren Grips anzustrengen, um Jobs zu schaffen.

"Und so ein Larry wie Du will mir was vom Arbeiten erzaehlen..."

Und warum kannst du jetzt nicht mehr weiterarbeiten, obwohl du noch körperlich und geistig dazu fähig bist? Es erwartet niemand von dir, dass du irgendwelche schweren Kisten schleifst. Aber du kannst trotzdem einen angemessenen Teil zur Volkswirtschaft beitragen. Früher hat die Volkswirtschaft auf dich geschissen - ist es vernünftig nun zurückzuscheißen?

"schreib mir mal Deine Maloche"

Viel zu umfangreich.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:40 Uhr
Name: Carola
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: www.heimkinder-ueberlebende.de

@ Dieter

Sie ist 87 und hat Wasser in der Lunge. Ich hoffe, sie überlebt das katholische Krankenhaus. Aber ansonsten alles beim Alten. Viele Grüße. Dieter

Du weißt was ein Pneumoödem u.U. bedeuten kann. Die Arme, hat sie wenigstens vorher eine Patientenverfügung erstellt und habt ihr nur das eine Krankenhaus vor Ort oder war es ihr Wille?

Gruß Carola

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:39 Uhr
Name: Christine boudaghi
E-Mail: PARSCO @gmx.net
Homepage: keine Homepage

das war wieder unser Reversiver. er ist doch einfach göttlich.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:34 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich lache grad über den Namen
Dieter Graswagen.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:31 Uhr
Name: Egon
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Von mir auch nicht, denn da war ich gerade auf dem Klo. Das kann ich beweißen.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:23 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das Posting von 15,03 Uhr ist NICHT von mir
sondern von einen HUMANISTEN
der meinte mich Faken zu müssen

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:21 Uhr
Name: Christine Boudaghi
E-Mail: PARSCO @gmx.net
Homepage: keine Homepage

an Carola.
Die Geschichte ist eigentlich so irreal, dass ich mir die Bibel und alle religiösen Bücher hervorgeholt habe, um das, was im realen Leben passiert ist, zu verstehen.ich habe gedacht, ich lebe im Mittelalter, als ich die Wahrheit erfuhr.
ich war aus meinem Gleichgewicht komplett geraten.
Da ich das Gegenteil dieser Frau bin und ihn seit 20 Jahren kenne und diese kleine Privatangelegenheit, die dann einen riesigen Wirtschaftsschaden in Deutschland angerichtet hat, da ich nach 6 wochen Miteinander instinktiv geahnt hatte, das da was nicht stimmt und ich auf die private Suche nach dem Warum ging, habe ich diese
Frau gefunden, die mir praktisch mein Leben versaut hat. Ein Versuch der Kooperation, um für uns alle den materiellen Schaden einzudämmen, scheiterte, da sie ja nur die sexuellen Beweise suchte, um sich scheiden zu lassen von einem Mann mit dem sie nie zusammengelebt hat.nach der Eheschließung ist er wie vorher gegangen.per Internet hat sie ihn aufgefordert ihr seine Adresse zu geben, um die Scheidungsdokumente ihm zustellen zu können.Dies wollte er aber wohl nicht, dann hat sie nach 15 Jahren eine Forschung im Internet gemacht, ob das Verhalten ihres Ehemann wohl normal sei. Und jetzt letze woche dann die diffamierung unter dem namen parsifal.
nachdem die geschäftlichen Dinge eigentlich öffentlich untersucht wurden, wobei sie auch nichts dazubeigetragen hat, kommt jetzt die Denunzierung. Aber das hatte sie mir schon vor einem halben Jahr angekündigt, dass sie ihn und seine Familie über die Engelsforen blamieren will. Zu mir mein Arbeits- Streik dauert heute noch an, denn ich arbeite nicht, damit eine Frau wie diese meine Früchte erntet.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:16 Uhr
Name: Dieter
E-Mail: humanitas-brake@t-online.de
Homepage: http://www.opa-croft.de.vu

Hallo "Suckerface". Ein schöner Name. Was heißt das, ich kann kein Englisch. Ich habe mir Deine Seite von Johannes Kaplan angesehen. Sehr gut aufgemacht. Selten so gelacht. Allerdings braucht man wohl etwas Zeit, sich alles anzusehen. Vor allem die Links sind sehr interessant. Man kommt in alle möglichen kirchlichen Seiten. Die Selbstdarstellung ist echt Klasse, sie spiegelt Deine Geisteshaltung so richtig dar. Ein dickes Lob für Dich. m.hu.G. -dh-

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:11 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

vorsicht. soke ist wahrscheinlich ein fake.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:10 Uhr
Name: Dieter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi, Carola, ruhigen Dienst, ja, wie mans nimmt. Nach dem Dienst noch ein Arztgespräch, dann nach Hause, Tasse Kaffee und ab ins Bett. Jetzt vorbereiten für den Unterricht. Heute abend hören sich 17 Frauen bei der Ländlichen Erwachsenenbildung an, was ich so in den letzten Tagen gemacht habe. Heute vormittag, bevor ich mich hingelegt habe, haben wir eine Mitbewohnerin unserer WG ins Krankenhaus bringen lassen. Sie ist 87 und hat Wasser in der Lunge. Ich hoffe, sie überlebt das katholische Krankenhaus. Aber ansonsten alles beim Alten. Viele Grüße. Dieter

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:08 Uhr
Name: Beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

BEOBACHTER 2 IST HIRNLOS

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:04 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

gott hat eine libido.

Montag, der 14. Maerz 2005, 15:03 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.geocities.com/jo_kaplan/uebermich.html

1954 erblickte ich, Johannes Kaplan, das Licht der Welt. Da sich bei mir die Libido nie entwickelt hatte, wußte ich, daß ich ein guter Mensch bin! In meiner Redlichkeit entdeckte ich, daß die meisten Menschen voller unredlichen Verhaltens sind und keinen Anstand mehr besitzen. Ich leite den Kirchenchor sowie den Bibelgesprächskreis. Auch besuche ich viele Schulen, um im Religionsunterricht die jungen Menschen auf den Pfad der Tugend zu geleiten. Der Pfad der Tugend gibt den Menschen Orientierung und Halt. Fehlende Orientierung und Halt, macht sich u.a. dadurch bemerkbar, daß Alkohol und Nikotin konsumiert werden, der unzüchtigen Sexualität nachgegangen wird ect. pp.- und dies bereits auch von den jungen Leuten! Das geht heutzutage gar soweit, daß derartiges auch schon die Mädchen machen!!! Diese kleiden sich bereits in jungen Jahren unzüchtig! Das darf nicht sein!

Ich zeige Ihnen, werter Leser, den richtigen Weg auf!

Wer nach meinem Bilde lebt, wird ein redlicher Mensch.
(Bestätigt durch die FRK)

Ein Leben nach der Redlichkeit hat nichts mit Langeweile zu tun. Wir redlichen Menschen haben sehr viel Spaß, treffen uns regelmäßig bei einem Glas Wasser, diskutieren und sind sehr beliebt!

Johannes Kaplan - und die Welt wird gut!

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:59 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

gott ist schamlos.

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:58 Uhr
Name: Carola K
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Guten Morgen Dieter

wir haben schon Montag.
Hattest du wenigstens einen ruhigen Dienst ?

Gruß Carola

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:58 Uhr
Name: suckerface
E-Mail: elzocko@gmx.de
Homepage: http://www.geocities.com/jo_kaplan/

Jetzt könnt ihr endlich meine Homepage einsehen. Ich hab sie endlich wiedergefunden. Probiert doch mal:
http://www.geocities.com/jo_kaplan/

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:49 Uhr
Name: jemand
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Na da haben wirs doch, Klaus Mending, alias ELZOCKO, hat an seinem Verstand gezweifelt und sich auf seinen Geisteszustand begutachten lassen!

Leider hat Socke versäumt dem Arzt seine “Postings” vorzulegen, da hätten sie ihn von der Stelle weg in die Klapse gebracht !

Mit einem Gemüt wie ein Fleischerhund stottert er seine inhaltslosen “Postings” zusammen und die kleben nun wie Rotz am Ärmel hier im GB !

Elzocko, auch als Gottes Ebenbild geschaffen, läßt so erstaunliche Rückschlusse auf seinen Gott zu !

Seine Kinder müßten sich für ihren Vater, angesichts so geistloser, fehlerhafter
“Postings” in Grund und Boden schämen !

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:43 Uhr
Name: Dieter
E-Mail: humanitas-brake@t-online.de
Homepage: http://www.opa-croft.de.vu

Guten Morgen. Ich bin soeben aufgestanden. Habe ich was verpasst? Man bekommt kaum was mit, wenn man den halben Tag verschläft. Einen schönen Sonnentag noch. -dh-

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:42 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...und mein Vermoegen werde ich wohl kaum durch Beten oder Faulenzen geschaffen haben.

Und Socke, was ist mit Deiner Antwort auf meine letzte Frage?

drei...
zwei...
ein....
und los!

Aaaah... wieder mal grosse Christen-Klappe und nichts dahinter.

Ich warte!

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:40 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herbert Ferstl
Du solltesat Märchen-Erzähler geworden sein.
das hätte besser zu Dir gepasst.
Wuhahahahahahaha

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:40 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Socke,

Habe ich jemanden gewungen, das zu tun?

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:39 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

HERBERT FERSTL
Deine geposteten Märchen glaubt Dir sowieso keiner

Montag, der 14. Maerz 2005, 14:27 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Deine erbrachte reale Arbeitsleistung verfällt schneller, als dein Geld auf dem Konto.

Ich muss Dich enttaeuschen. Ich habe weder Geld noch Wertpapiere auf meinen Konten.

Folglich schadest du der Arbeiterklasse.

Das ist keine logische Schlussfolgerung. Du bleibst den schluessigen Beweis hierzu schuldig. Du gehst nur nach dem Motto:
Reich = Bonze = faul = Ausbeuter = Arbeiterschaediger.

Dabei habe ich mich jemals weder als reich noch als faul bezeichnet.

Mein Vater war Arbeiter und ich bin ebenso Arbeiter - einer, der es mit viel Arbeit "geschafft hat".

Stoert Dich was daran?

Du kannst es ja auch selbst mal probieren. Mit 15 Jahren ohne Urlaub, waehrend 20 Jahren nur zwei mal zwei Wochen billigen Pauschalurlaub, dafuer 60-70 Stunden-Arbeitswoche, von 1975 bis 2004 fast jeden Samstag gearbeitet, nur alte verbeulte Autos fahren, etc.
Alleine waehrend meiner Ausbildungsjahre (2.Bildungsweg) war ich 10 Jahre jeden Samstag auf dem Bau, jede Semester-/Schulferien auf dem Bau (1975-1985), als LKW-Fahrer, Steinschlichter, Kranfahrer, Lagerarbeiter, Gabelstaplerfahrer, etc.
Und dabei zusaetzlich 3-4 Naechte die Woche einen Nachtjob von 21:00 Uhr bis frueh um 4:00 Uhr gemacht. Um 8:00 Uhr in der Schule bereits wieder Klausuren geschrieben. Acht Jahre lang von 1980 bis 1988. Ich hatte netto DM 4.000,- jeden Monat als Schueler verdient. Frau und Kind, Wohnung, Kleidung, Strom, etc. wollten ja bezahlt werden. Bis fast zu meinem 28 Lebensjahr wohnten wir in einer billigen Wohnung, wo ich noch das Brennholz vom Keller sechs Stockwerke hochtragen musste (mehrmals taeglich). Null Luxus, null Extras, nur Maloche. Keinen Kuendigungsschutz, keine sozialen Leistungen, keine Betriebsrente - NIX! Und so ein Larry wie Du will mir was vom Arbeiten erzaehlen...
LOOOOOOOOOOOOOOOL!

1987 war ich mit der Ausbildung fertig (Maschinenbau) und hatte mehr als 100.000 Mark erarbeitet und erspart. Und Du willst mir was von Ausbeutertum udn Schaedigung der Arbeiterklasse erzaehlen? Ja - ich habe mich selbst ausgebeutet. Und heute ruhe ich mich dafuer ein wenig frueher aus als andere. Was nicht heisst, dass ich den ganzen lieben langen Tag nur faulenze.

Nun lieber PDS-ler (die ich - wahrscheinlich im Gegensatz zu Dir - als derzeit einzig waehlbare Alternative betrachte), schreib mir mal Deine Maloche, Deine Version des Arbeiter- und Ausbeutertums? Oder hat es Dir die grosse Klappe verschlagen?

Hahahaha...

Gästebuch-Archiv
1100 | 1099 | 1098 | 1097 | 1096 | 1095 | 1094 | 1093 | 1092 | 1091 | 1090 | 1089 | 1088 | 1087 | 1086 | 1085 | 1084 | 1083 | 1082 | 1081 | 1080 | 1079 | 1078 | 1077 | 1076 | 1075 | 1074 | 1073 | 1072 | 1071 | 1070 | 1069 | 1068 | 1067 | 1066 | 1065 | 1064 | 1063 | 1062 | 1061 | 1060 | 1059 | 1058 | 1057 | 1056 | 1055 | 1054 | 1053 | 1052 | 1051 | 1050 | 1049 | 1048 | 1047 | 1046 | 1045 | 1044 | 1043 | 1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >