Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 8. Maerz 2002, 14:14 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Vorwort zu diesen antworten:

wie ich mehrfach gesehen habe:

1. ihr gebt mir antworten, die absolut nichts damit zu tun haben, was ich gesagt habe
2. habt ihr mehrfach zugegeben, nicht mit der bibel bewandert zu sein
3. weicht ihr aus, wenn ich eure unzulänglichkeiten nenne
4. seid ihr nicht mal fähig beispiele richtig zu verstehen
5. seid ihr gar nicht willig euch mit dem christentum auseinanderzusetzen - also nicht fähig drüber objektiv nachzudenken

das reicht fürs erste. und nun beginnt der film:

=> Maud

Warum laßt ihr euch von so einem aggressiven, "nichtchristlichen" Willy Wichtig provozieren?

ob ich nun christ bin oder nicht hat gott zu entscheiden, dennoch bin ich an deiner behauptung, wieso ich nicht christ sein sollte, interessiert.

Er hat selbst nicht die "christliche Lehre" kapiert

belege...

Aber es gibt überall Extreme.

eben, humanisten, die reihenweise gefühle verletzen...

Und dieser Wichtigtuer ist in meinen Augen extrem gefährlich.

der atheismus ist extrem gefährlich. wie willst du es verantworten, menschen reihenweise das ewige leben genommen zu haben? (das ist eine objektive, nicht religiöse frage - für dich setzt sie also die existenz eines solchen voraus)

Er würde uns Atheisten mit einer MP gerne ausradieren.

nein, denn es sind menschen. aber wie dieser "wolfgang" und "antichrist" reden, das wird hier nicht beachtet?

Also, Willy, stellst Du Dich auf eine Stufe mit Deinen vielzitierten Chinesen.

nö... ich habe noch keinen umgebracht, spende wohltätigen organisationen.

Zurück ins Mittelalter!!!

Für atheisten also: Zurück in den Kommunismus.

Ich sehe nur, dass das einzige und größte Problem bei der Diskussion mit "Christen" ist, dass sie sich nicht vorstellen können, dass ein Leben ohne Gott und göttliche Gesetze möglich ist.

ich habe lange genug so gelebt, habe mir einen scheiß um gott gekümmert, mir war das egal, habe aber auch nicht drüber nachgedacht - also war ich ein perfekter atheist: ich kam nicht auf die idee überhaupt an gott zu glauben.

Wie geht der Spruch in der Bibel nochmals? (Bin Scott sei Dank nicht so sehr in dem Märchenbuch bewandert)

wie willst du es dann kritisieren?

Selig sind die, die arm an Geiste...

Oder selig sind die Skifahrer....

Verdammt ich weis es nicht.

Schönes Wochenende
Maud

=> Heike/Morwen

Kulturen früherer Jahrtausende haben sehr wohl Dokumentationen bzgl. verschiedenster Themen hinterlassen, z. B. auch über medizinische Behandlungen. Entsprechende Funde an ägyptischen Mumien bestätigen das.

ja und ... weiß ich schon? was soll das mir jetzt sagen?

So viel zu deiner Aussage: alles Quatsch, was ich geschrieben habe.

stimmt. alles was du geschrieben hast, war quatsch. ich liebe ehrliche menschen :-)


=> Heike J.

wenn ich daran glaube und sehe, dass es wahr ist
Und siehe, es ist nicht wahr...

falsch. und siehe es ist wahr....

Nein, du bist offensichtlich nicht Christ. Oder was ist mit dem Gebot: Sie deinen Nächsten. Die Nächsten sind für dich dann ja wohl nur die anderen Christen. Ist das Christentum?

was hat das mit meiner aussage zu tun? ich sagte, dass mich die finanzielle lage anderer religiöser/weltanschaulicher verbände, ziemlich egal ist, nicht die dieser menschen, sondern die der verbände.

Ja, der Staat sollte langsam wirklich lernen. Da jammern die Kirchengemeinden so lange, bis die Ortsgemeinden, die hochverschuldet sind, noch mehr Ausgaben für die Kirchen übernehmen, und die packen sich das auf ihre hohe Kante, und reiben sich die Hände.

wo machen das die kirchengemeinden? für was? zudem bezieht sich deine antwort nicht auf meine aussage.

Ach, das ist wie mit der wundersamen Brotvermehrung - Wundersame Geldvermehrung: Ich gebe reichlich aus, und es wird immer mehr. Muss wirlich ein Wunder sein.

was hat das damit zu tun, dass die kirche mit geld umgehen kann?

das hat man bereits im 18jh gesagt.

Die Kirche geht davon aus, dass in den nächsten Jahrzehnten die Mitgliedschaft auf ein Drittel schrumpgen wird, durch Austritte, aber vor allem wegen des krassen Missverhältnisses zwischen Taufen und Sterberate.

das Missverhältniss von Geburt und Sterberate in der gesamtdeutschen bevölkerung wird wohl nicht beachtet? obendrein stammen die o.g. vermutungen aus dem 18jh auch von kirchen.

Und den Christen interessiert es halt nicht, ob sein Staat demokratisch und für alle handelt. Christen sind Egoisten?

was hat das damit zu tun, ob der staat milliarden investieren soll, um neue kindergärten zu bauen, wenn es schon welche gibt. das hat mit demokratie nichts zu tun, sondern mit wirtschaftlichkeit.

Die Zeiten haben sich geändert, mittlerweile sind ein Drittel der Bevölkerung keine Kirchenmitglieder mehr. Dem muss der Staat Rechnung tragen.

ja und? soll er die kindergärten schließen? soll er die kirchen zwangsendeignen? sind wir hier in der DDR (immerhin ist ja hier ein PDS (SED) wähler unter euch)?

=> Herbert

das Fatale daran ist, dass man als GLAEUBIGER tatsaechlich keinen evidenten Unterschied zwischen Aepfel und Birnen merkt. :-))

nicht "man" sondern "du".

Aber das ist freilich die kritisierte Ignoranz der GLAEUBIGEN.

und ihr seid genauso ignorant. ihr wollt (ohne auf bezug der gefühle anderer) genauso eure meinung durchsetzen. jeden religiösen bezeichnet ihr mehr oder weniger als massenmörder oder dummkopf, habt selbst keine ahnung.

Wieso sollte ich?

aha, also bist du weder bereit, noch fähig, tatsächlich das zu verstehen, was du bekämpfst. das ist schlimm...

Mir ist der Inhalt und der Sinn des Geschriebenen voellig klar - Gott ist lediglich eine literarische Erfindung.

der atheismus ist eine erfindung.

Dass dabei ein paar Widersprueche und Gegensaetzlichkeiten im christl. Maerchenbuch angefallen sind, ist doch normal.

so viele gegensätze sehe ich nicht. ein paar, die teils auf übersetzungs, teils auf überlieferungsfehlern basieren und einige, bei denen man den zusammenhang braucht - und schwub bleibt kaum mehr eins übrig.

Mach ich jeden Tag. Liegt neben dem PC.

eine zeile tiefer sagst du, du liest sie nicht mehr. ein wenig schizo??

Ich brauche keine Buchinhalte ernstzunehmen, wenn sie den Inhalt meines Lebens nicht (mehr) tangieren.

wenn du etwas verstehen und kritisieren willst, musst du es aber lesen.

Du bringst es in der richtigen Reihenfolge: Erstmal dran GLAUBEN und dann fuer wahr halten...

nein, bei mir galt:

erst mal lesen, dann überlegen, dann prüfen, dann für wahr halten. das glauben und wahr halten ist für mich das selbe.

Habe ich jahrzehntelang betrieben...

tja, selbst schuld wenn du aufhörst.

Sorry - aber mich kann man nicht mehr missionieren.

d.h. du bist geistig unflexibel.

Wie schon geasgt: In der Bibel lese taeglich.

ja, dann lies mal täglich... fang gleich an...

Kann man nun darueber fabulieren, bei welchem der beiden mehr dran GLAUBEN mussten?

hat jesus befohlen, Menschen soll hexen verbrennen?

Bei hirnlosen Spruechen gibts nur hirnlose Antworten.

also bist du unfähig eigenständig intellegent zu antworten... ts...

=> Kurt
LOL! Da kommt mal wieder einer mit dem dümmsten Argument für die Existenz eines Gottes.

jajaja... du hast das beispiel mal wieder nicht verstanden.

1) Wer einmal längere Zeit Windows NT-Systeme als Administrator betreut hat,

zwischenkommentar: wer Windows NT-Systeme in netzwerken nutzt ist selbst schuld.

kann nicht mehr an einen großen Plan des Programmierers bis ins letzte Detaill glauben. Aber ja, es wäre vermessen, einen menschlichen Programmierer mit GOTT zu vergleichen.

eben.

2) Das Argument vom Subsystem, welches nicht in der Lage ist, das übergeordnete System zu erkennen, greift nicht.

was für ein argument? wo habe ich das behauptet?

Es ist wohl richtig, aber anders herum ist es auch so, daß das üS sich einen Scheißdreck darum kümmert, wie es dem Ss ergeht. Solange das Betriebsystem od. das Programm die gestellten Aufgaben erfüllt, ist es dem Programmierer (und danach dem Anwender) egal, welches Bit auf 1 und welches auf 0 gesetzt wird. Um es noch deutlicher auszudrücken: Den Bäcker interessieren nicht die (lebenden) Hefepilze, die in dem von ihm angesetzten Brotteig die Arbeit machen, ihn interessiert nur das Endprodukt, das Brot. Die Hefepilze sind dann aber schon längst im Backofen abgetötet worden.

Korrekt. Aber auf was beziehst du dich???

EBEN!!!

Wieso? Was ist gegen die christliche mission und die existenz des weltweiten christentums zu sagen?

Tust Du oder bist Du so dumm, daß Du den Unterschied nicht erkennen kannst? Mission ist das AUFDRÄNGEN eines Glaubens od. einer Weltanschauung (wie z.B. Aufhängen von Kruzifixen in Schulräumen bei gleichzeitiger SchulPFLICHT). Eine HP ist unaufdringlich, welche jeder besuchen kann, wenn er will, aber nicht MUSS!

z.B. das abhängen von kreuzen ist aufdringlich.

Naja, wenn Du das so machst, dann sind für mich ALLE THEISTEN gleich, ob Taliban, Hindu od. Christ. In China, möchte ich wetten, sterben weniger Kinder pro Bevölkerung an Hunger, als in "christlichen Staaten" (z.B. Indonesien).

solange für euch alle christen gleich hexenverbrenner sind, sind alle atheisten für mich gleich den massenmördern in china und der ex-uddsr.

Mir scheint, Du bist ein gefährlicher Agitator od. unheimlich dumm

nö... aber ich will euch zeigen, dass ihr nicht anders seit, sondern noch viel schlimmer als die, die ihr "abschaffen" wollt.

, denn Du vergleichst Kuhfladen mit Äpfel.

Christentum = apfel
atheismus = scheiße.

Freitag, der 8. Maerz 2002, 13:46 Uhr
Name: Anti-Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Warum lässt Gott Nichtchristen am Leben?
Weil Gott alle Menschen liebt.
Christen sagen, es ist eine Dummheit, wenn man Gott anzweifelt, Atheisten sind eine Beleidigung für die Menschheit.
Der Umgang der Atheisten mit Christen bestätigt dies alles.
Howgh!

Freitag, der 8. Maerz 2002, 13:15 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Warum laßt ihr euch von so einem aggressiven, "nichtchristlichen" Willy Wichtig provozieren? Er hat selbst nicht die "christliche Lehre" kapiert, die er uns plausibel machen will. Aber es gibt überall Extreme. Und dieser Wichtigtuer ist in meinen Augen extrem gefährlich. Er würde uns Atheisten mit einer MP gerne ausradieren.
Also, Willy, stellst Du Dich auf eine Stufe mit Deinen vielzitierten Chinesen.
Das ist wahres Christentum!!!
Zurück ins Mittelalter!!!
Ich sehe nur, dass das einzige und größte Problem bei der Diskussion mit "Christen" ist, dass sie sich nicht vorstellen können, dass ein Leben ohne Gott und göttliche Gesetze möglich ist.
Wie geht der Spruch in der Bibel nochmals? (Bin Scott sei Dank nicht so sehr in dem Märchenbuch bewandert)

Selig sind die, die arm an Geiste...

Oder selig sind die Skifahrer....

Verdammt ich weis es nicht.

Schönes Wochenende
Maud

Freitag, der 8. Maerz 2002, 11:31 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Warum läßt der "Grosse liebe Gott" alle Nichtchristen am Leben?
WEil es gar keinen "Christengott" gibt!
Christen sagen, es sei eine Beleidigung, wenn man
den Christengott anzweifelt, Atheisten sagen, das
Christentum ist eine Beleidung der Menschheit.
Der Umgang der Christen mit Atheisten bestätigt
alles. Amen.

Freitag, der 8. Maerz 2002, 09:56 Uhr
Name: Heike/Morwen
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Willi Wichtig,

was hat archäologie damit zu tun?

Kulturen früherer Jahrtausende haben sehr wohl Dokumentationen bzgl. verschiedenster Themen hinterlassen, z. B. auch über medizinische Behandlungen. Entsprechende Funde an ägyptischen Mumien bestätigen das.

So viel zu deiner Aussage: alles Quatsch, was ich geschrieben habe.

Heike

Freitag, der 8. Maerz 2002, 07:58 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Wichtig
wenn ich daran glaube und sehe, dass es wahr ist

Und siehe, es ist nicht wahr...

ich bin christ, was kümmern mich die anderen bereiche?

Nein, du bist offensichtlich nicht Christ. Oder was ist mit dem Gebot: Sie deinen Nächsten. Die Nächsten sind für dich dann ja wohl nur die anderen Christen. Ist das Christentum?

um ein finanzielles polster zu haben. der staat könnte davon vielleicht manchmal lernen

Ja, der Staat sollte langsam wirklich lernen. Da jammern die Kirchengemeinden so lange, bis die Ortsgemeinden, die hochverschuldet sind, noch mehr Ausgaben für die Kirchen übernehmen, und die packen sich das auf ihre hohe Kante, und reiben sich die Hände.

die kirche kann halt mit geld umgehen.

Ach, das ist wie mit der wundersamen Brotvermehrung - Wundersame Geldvermehrung: Ich gebe reichlich aus, und es wird immer mehr. Muss wirlich ein Wunder sein.

das hat man bereits im 18jh gesagt.

Die Kirche geht davon aus, dass in den nächsten Jahrzehnten die Mitgliedschaft auf ein Drittel schrumpgen wird, durch Austritte, aber vor allem wegen des krassen Missverhältnisses zwischen Taufen und Sterberate.

was hat der staat davon, wenn er die sachen nochmal aufbaut, wenn es die sachen schon gibt.

Und den Christen interessiert es halt nicht, ob sein Staat demokratisch und für alle handelt. Christen sind Egoisten?

Wieso denn. Wieso sollte die Kirche denn die kirchlichen christlichen kindergärten umbauen? Der staat fördert sie, weil sie kindergärten sind.ö

Die Zeiten haben sich geändert, mittlerweile sind ein Drittel der Bevölkerung keine Kirchenmitglieder mehr. Dem muss der Staat Rechnung tragen.

Freitag, der 8. Maerz 2002, 00:16 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi Kurt,

das Fatale daran ist, dass man als GLAEUBIGER tatsaechlich keinen evidenten Unterschied zwischen Aepfel und Birnen merkt. :-))

Gruesse
Herbert

Freitag, der 8. Maerz 2002, 00:09 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ WilliWichtig

"habe mich wie gesagt mit betriebssystemen befasst. weiß was es heißt ein system aufzustellen, nur gott konnte diese vernunft aufbringen"

LOL! Da kommt mal wieder einer mit dem dümmsten Argument für die Existenz eines Gottes. Folgende 2 Gründe dagegen:

1) Wer einmal längere Zeit Windows NT-Systeme als Administrator betreut hat, kann nicht mehr an einen großen Plan des Programmierers bis ins letzte Detaill glauben. Aber ja, es wäre vermessen, einen menschlichen Programmierer mit GOTT zu vergleichen.

2) Das Argument vom Subsystem, welches nicht in der Lage ist, das übergeordnete System zu erkennen, greift nicht. Es ist wohl richtig, aber anders herum ist es auch so, daß das üS sich einen Scheißdreck darum kümmert, wie es dem Ss ergeht. Solange das Betriebsystem od. das Programm die gestellten Aufgaben erfüllt, ist es dem Programmierer (und danach dem Anwender) egal, welches Bit auf 1 und welches auf 0 gesetzt wird. Um es noch deutlicher auszudrücken: Den Bäcker interessieren nicht die (lebenden) Hefepilze, die in dem von ihm angesetzten Brotteig die Arbeit machen, ihn interessiert nur das Endprodukt, das Brot. Die Hefepilze sind dann aber schon längst im Backofen abgetötet worden.

"... das christentum ist weltweit"

"1. ja und? was ist objektiv dagegen (christliche Mission) zu sagen?"

EBEN!!!

"2. oho - was macht diese homepage? was ist das entfernen von kreuzen in schulen? das ist atheistische mission, ihr seid viel schlauer als die kirchen: ihr füllt euern blödsinn unterbewusst ins volk"

Tust Du oder bist Du so dumm, daß Du den Unterschied nicht erkennen kannst? Mission ist das AUFDRÄNGEN eines Glaubens od. einer Weltanschauung (wie z.B. Aufhängen von Kruzifixen in Schulräumen bei gleichzeitiger SchulPFLICHT). Eine HP ist unaufdringlich, welche jeder besuchen kann, wenn er will, aber nicht MUSS!

"ich habe gesehen, dass atheisten genauso handeln und sind, wie kirchen. sie missionieren und demonstrieren. sie sind teil von brutalen institutionen (china...),"

Naja, wenn Du das so machst, dann sind für mich ALLE THEISTEN gleich, ob Taliban, Hindu od. Christ. In China, möchte ich wetten, sterben weniger Kinder pro Bevölkerung an Hunger, als in "christlichen Staaten" (z.B. Indonesien).

Mir scheint, Du bist ein gefährlicher Agitator od. unheimlich dumm, denn Du vergleichst Kuhfladen mit Äpfel.

mfg
Kurt

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 23:48 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

red mal mit einem theologen über das was du geschrieben hast...

Wieso sollte ich? Mir ist der Inhalt und der Sinn des Geschriebenen voellig klar - Gott ist lediglich eine literarische Erfindung. Dass dabei ein paar Widersprueche und Gegensaetzlichkeiten im christl. Maerchenbuch angefallen sind, ist doch normal.

...und lies die bibel.

Mach ich jeden Tag. Liegt neben dem PC.

...aber nach ewigem durchleuchten hab ich angefangen das ernstzunehmen,...

Ich brauche keine Buchinhalte ernstzunehmen, wenn sie den Inhalt meines Lebens nicht (mehr) tangieren.

...bis ich eines tages gesagt habe, wenn ich daran glaube und sehe, dass es wahr ist, dann nenne ich mich christ,...

Du bringst es in der richtigen Reihenfolge: Erstmal dran GLAUBEN und dann fuer wahr halten...

...gehe in die kirche und bin aktives gemeindeglied. (ging natürlich nicht so auf einen schlag, sondern stück für stück)...

Habe ich jahrzehntelang betrieben...

...also schmeiß deinen atheistischen krempel weg, geh hinaus in die welt und les die bibel. auf gehts!

Sorry - aber mich kann man nicht mehr missionieren. Wie schon geasgt: In der Bibel lese taeglich.

Er war ein groessenwahnsinniger Psychopath!

Ein groessenwahnsinniger Psychopath war Hitler.

Kann man nun darueber fabulieren, bei welchem der beiden mehr dran GLAUBEN mussten?

Sag ich doch! Spruchkasper. Kannst nur mit "Dito!" antworten.

Bei hirnlosen Spruechen gibts nur hirnlose Antworten.

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 23:37 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ja, aber diese aussage ist mir so scheiß egal. ich bin christ, was kümmern mich die anderen bereiche?

Aber das ist freilich die kritisierte Ignoranz der GLAEUBIGEN.

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 22:37 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Herbert Ferstl

Der Zweck heisst: MISSION!

1. ja und? was ist objektiv dagegen zu sagen?

2. oho - was macht diese homepage? was ist das entfernen von kreuzen in schulen? das ist atheistische mission, ihr seid viel schlauer als die kirchen: ihr füllt euern blödsinn unterbewusst ins volk.

=> Herbert Ferstl

LOOOOL!

boah. du bist richtig schlagfertig!

Weiss schon: Alles nicht so woertlich nehmen; sind alles nur Fabeln, Gleichnisse und Metaphern...

nicht alles, manches.

=> Herbert Ferstl


Der Atheismus ist weder schlimm

ach und was ist mit den christen- und moslemverfolgungen in china?

noch theoretisch.

oh doch, denn er weicht von der wirklichkeit ab.

Im Gegenteil: Die Welt ist per se atheistisch

gott hat die welt erschaffen. sie ist theistisch. die existenz, das universum, die vernunft, die in ihm herrscht, sind schon ein großer beweis. habe mich wie gesagt mit betriebssystemen befasst. weiß was es heißt ein system aufzustellen, nur gott konnte diese vernunft aufbringen.

und man GLAUBT nur an jene Hirnkacke, die einem meist in der Kindheit aufgeschwatzt wurde.

mir wurde gar nichts aufgeschwatzt. ich habe glaub ich die unreligiösesten eltern weit und breit - okay kirchenmitglied - okay getauft - aber sonst, nie was davon mitbekommen. ich habe lange zeit kirchensteuer bezahlt, ohne je eine kirche von innen gesehn zu haben. nichtmal konfirmiert bin ich...

Religion ist eben nur eine Frage der Geographie und des Datums.

nein. das christentum ist weltweit.

=> An die nachdenkliche Heike N.

Ich frage mich, warum jemand wie du, Willi Wichtig, der doch so viel Ahnung hat, sich dazu herablässt, um eine Beleidigung nach der anderen auszusprechen. Ist das nicht unter deinem Niveau oder kannst du dich so wenig beherrschen?

nö, aber ich habe dieses gästebuch gelesen, diese seiten gelesen - ich habe gesehen, dass atheisten genauso handeln und sind, wie kirchen. sie missionieren und demonstrieren. sie sind teil von brutalen institutionen (china...), sind auch für hinrichtungen andersgläubiger zu verurteilen. aber im gegensatz zu den kirchen, können sie die flecken auf ihrer weste nicht ertragen und übertünchen sie - und das macht mich rasend.

=> Heike J.

Ja, noch mehr Geld machen.

um ein finanzielles polster zu haben. der staat könnte davon vielleicht manchmal lernen.

Wenn sie mit dem Geld etwas finanzieren, müsste es doch weg sein und nicht ansteigen.

die kirche kann halt mit geld umgehen.

Jo, die Zukunft wird bitter. Das ist sicher.

das hat man bereits im 18jh gesagt.

Jetzt muss man nur den den Staat dazu bekommen, nichtkirchliche Einrichtungen zu finanzieren. Leider hat man da schlechte Chancen. Wer hat, dem wird gegeben...

Ja, is so. was hat der staat davon, wenn er die sachen nochmal aufbaut, wenn es die sachen schon gibt.

Kein Problem, wenn die Pruralität durch andere Träger gewahrt bleibt. Dies ist aber z.Zt. nicht der Fall.

Wieso denn. Wieso sollte die Kirche denn die kirchlichen christlichen kindergärten umbauen? Der staat fördert sie, weil sie kindergärten sind.ö

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 22:25 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Herbert Ferstl

... und GLAUBEN!

LOL!

red mal mit einem theologen über das was du geschrieben hast und lies die bibel. meinst du ich hab das so hingenommen. ich war zwar kein überzeugter atheist, eher jemand, der sich freut einfach an seinem computer zu sitzen und damit zu arbeiten, bis ich irgendwann über eine bibel gestolpert bin. erst war ich spöttisch (denn mir war das eigtl. ziemlich egal), aber nach ewigem durchleuchten hab ich angefangen das ernstzunehmen, bis ich eines tages gesagt habe, wenn ich daran glaube und sehe, dass es wahr ist, dann nenne ich mich christ, gehe in die kirche und bin aktives gemeindeglied. (ging natürlich nicht so auf einen schlag, sondern stück für stück)

=> Herbert "Spruchkasper"

Aber in manchen Gegenden Deutschlands gibt es diese Auswahl im weltanschaulichen Bereich nicht.

ja und ...?

Eben nichts kapiert...

ja, aber diese aussage ist mir so scheiß egal. ich bin christ, was kümmern mich die anderen bereiche?

=> Herbert Ferstl

Du meintets wohl: Die Bibel hat keine Ahnung!
Fuer mein Leben brauch ich keine Maerchenbuecher.

stimmt, also schmeiß deinen atheistischen krempel weg, geh hinaus in die welt und les die bibel. auf gehts!

=> Heike N.:

Wieso ist es dann falsch, wenn ich sage, dein jesus war ein halbgott (vorausgesetzt man glaubt an götter)... schon wieder dieses "falsch"... bitte bringe argumente, willst du ernst genommen werden.

jesus war gottes sohn, so sagt es die bibel.

Die Manifestierung einer Sekte (als eine Möglichkeit)

eine sekte ohne sinn?

Ich empfehle dir Studien über archäologische Arbeit.

was hat archäologie damit zu tun?

Ich sprach von der "Erweckung von Toten", dem Beispiel folgend. grins Immer schön aufpassen und mitlesen.

die müdigkeit..

Ich brenne danach. Aber ich rate dir: ich habe mal Geschichte studiert. Also schön sorgfältig recherchieren

schreibst morgen nochmal ins gästebuch, damit ich mich erinnere. bin totmöde.

Woher willst Du WISSEN (Wissen setzt potentielle Beweisbarkeit voraus), dass der Lattenjupp ein angeblicher Gottessohn war?

Anhand der überlieferung und meiner erfahrung.


=> Herbert Ferstl


Er war ein groessenwahnsinniger Psychopath!

Ein groessenwahnsinniger Psychopath war Hitler.

=> Herbert Ferstl

Dito!
^^^^^ Sag ich doch! Spruchkasper. Kannst nur mit "Dito!" antworten.

Beispiele - ansonsten bist Du ein Grosskotz!

Dieses gästebuch kleinkotz!

Du in 100%.

nö. aber du.

Du hast scheinbar gar keine besucht.

hm. stimmt man bekommt ein uni-diplom ohne abitur und studium...

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 21:52 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

nein, denn sie wirtschaften nicht zum eigenverdienst, sondern für einen bestimmten (sozialen) zweck (z.b. jugendherbergen, gesangbücher etc.)

Der Zweck heisst: MISSION!

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 21:50 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

aber auch die pensionen der pfarrer,...

LOOOOL!

Dein Jesus fordert evident den Verzicht auf allen Besitz. "Verkauft euren Besitz und gebt ihn den Armen". "Keiner von euch kann mein Juenger sein, der nicht auf alles verzichtet, was er besitzt". Einen Narren nennt er den, der sich seiner Schaetze ruehmt, und er lehrt, ein Kamel gehe leichter durch ein Nadeloehr, als ein Reicher ins Reich Gottes (Lk. 12,33 und 14,33 sowie Mk. 10,25). Wiederholt spricht er vom "ungerechten Mammon", vom "Betrug des Reichtums". Er prophezeit, daß Gott "die Machthaber von den Thronen stuerzt und die Armen erhoeht, die Hungrigen mit Guetern saettigt und die Reichen leer ausgehen laesst" (Lk. 16,9 und 16,11 und 6,24 ff. und 16,19 ff und 1,52 f).

Weiss schon: Alles nicht so woertlich nehmen; sind alles nur Fabeln, Gleichnisse und Metaphern...

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 21:45 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

diese ganzen sachen sind noch schlimmer und noch theoretischer als der atheismus.

Der Atheismus ist weder schlimm noch theoretisch. Im Gegenteil: Die Welt ist per se atheistisch und man GLAUBT nur an jene Hirnkacke, die einem meist in der Kindheit aufgeschwatzt wurde. Religion ist eben nur eine Frage der Geographie und des Datums.

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 21:43 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich frage mich, warum jemand wie du, Willi Wichtig, der doch so viel Ahnung hat, sich dazu herablässt, um eine Beleidigung nach der anderen auszusprechen. Ist das nicht unter deinem Niveau oder kannst du dich so wenig beherrschen?

Eine nachdenkliche Heike N.

Donnerstag, der 7. Maerz 2002, 21:42 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@wichtig
Weil sie damit gut arbeiten.

Ja, noch mehr Geld machen.

Aber sie finanzieren damit soziale arbeiten in der "3. welt

Wenn sie mit dem Geld etwas finanzieren, müsste es doch weg sein und nicht ansteigen.

Zudem müssen sie mit geldmangel durch austritte rechnen, aber auch die pensionen der pfarrer, die ja wie beamte eingestellt sind, sichern usw.

Jo, die Zukunft wird bitter. Das ist sicher.

ja, dann gründe andere. das ist doch kein grund.

Jetzt muss man nur den den Staat dazu bekommen, nichtkirchliche Einrichtungen zu finanzieren. Leider hat man da schlechte Chancen. Wer hat, dem wird gegeben...

wenn die kirche kindergarten für die (u.a.) christliche erziehung gründet (oder oft vor langer zeit gegründet hat), was ist dann dagegen dass sie für christliche erziehung christen einstellt?

Kein Problem, wenn die Pruralität durch andere Träger gewahrt bleibt. Dies ist aber z.Zt. nicht der Fall.

Gästebuch-Archiv
111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren