Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 26. Maerz 2005, 07:48 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Also das Kind aus der Gebärmutter kratzen! Also ebenso gleich alte Leute vergiften.

Ein wenige Wochen alter Embryo ist kein Kind, es hat lediglich die Potentialitaet dazu. Ebenso wie Du die Potentialitaet zum Bundespraesidenten hast. Kind heisst ein Kind nach der Geburt. Bis zur ca. 10. Schwangerschaftswoche ist der korrekte Ausdruck "Embryo". Nachher, bis zur Geburt spricht man vom "Foetus". Man kann auch den etwas altmodischen aber doch recht treffenden Ausdruck "die Leibesfrucht" oder den Begriff "vorgeburtliches Leben" verwenden. Fruehestens gegen Ende der Schwangerschaft, wenn ein Fruehgeborenes ueberlebensfaehig ist, kann der Ausdruck "Kind" akzeptiert werden. Im Empfinden der betroffenen Frau kann eine Schwangerschaft im einen Fall beglueckende Erfuellung sein, im anderen eine gewaltsame Invasion des eigenen Koerpers bedeuten. Je nachdem, was fuer eine Beziehung eine Frau zu ihrer Schwangerschaft hat, wird sie persoenlich den Embryo in ihrer Phantasie bereits als das Kind sehen, das sie sich wuenscht oder als Fremdkoerper, den sie so rasch als moeglich wieder abstossen moechte.
Frauen entscheiden sich dann eben zum Abbruch einer ungewollten Schwangerschaft! Sie trennen sich von ihrer Schwangerschaft, sie koennen sie nicht annehmen. Frauen weigern sich, die Leibesfrucht in ihrem Koerper heranwachsen zu lassen, sie koennen/wollen die Verantwortung der Mutterschaft im jetzigen Zeitpunkt ihres Lebens nicht uebernehmen. (http://www.svss-uspda.ch)

In Deinem Sinne waere die Spirale ja auch schon verwerfenswert, weil sie die Implantation der befruchteten Eizelle verhindert.

Sehr alte und schwerkranke Menschen werden sicherlich auch heute nicht mit allen der Palliativmedizin zur Verfuegung stehenden Mitteln am Leben erhalten erhalten. Frag mal Deinen Arzt...

Ach ja, und wenn wir bei überflüssigen Menschen sind...

Es geht nicht um ueberfluessige Menschen (wer wollte das definieren) - dann muessten sich 90% der Menschheit die Kugel geben -, sondern um andere Prioritaeten.

Und unsere Gesellschaft kann es sich ja anmaßen, welches Leben lebenswert ist und welches Leben nicht lebenswert ist.

Ob es sich die Gesellschaft anmasst oder nicht waere sekundaer, solange es die medizinischen Moeglichkeiten dazu nicht gaebe.
Und selbst dann muss eine Gesellschaft bereit sein, durch wesentlich hoehere Krankenkassenbeitraege und/oder Steuern die Voraussetzung dafuer zu schaffen, dass man schwerstgeschaedigte Neugeborene (z.B. offener Ruecken) oder schwerstkranke Alte mit einem immensen finanziellen (natuerlich auch betreuerischen) Aufwand bis zum Exodus pflegt.
Dabei hat der Staat nicht mal die finanziellen Mittel, jedem bereits geborenen Kind (von Laendern der Dritten Welt ganz zu schweigen) die ihm bestmoegliche Ausbildung angedeihen zu lassen (Stichwort: Ganztagesschule).

Darum: Nach der Abtreibung von Kindern, am besten gleich ein Gesetz zur humanen Tötung von Alten und Arbeislosen.

no comment! siehe oben.

Oder hab ich was an den Argumenten für die Abtreibung falsch verstanden?

Abtreibungsbefuerworter gibt es eigentlich nicht. Die meisten setzen sich fuer die Entkriminalisierung und die Entscheidungsfreiheit
von Frauen ein und nicht fuer Abtreibungen. Im Gegenteil: Den meisten waere es lieb, wenn die gesellschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen so waeren, dass moeglichst wenige Schwnagerschaftsabbrueche stattfinden.

Samstag, der 26. Maerz 2005, 07:22 Uhr
Name: Dim
E-Mail: dim@ten-fantazi.com
Homepage: http://poker.findallgood.com

Hi people! Very cool site!

Samstag, der 26. Maerz 2005, 06:54 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Die Würde des Menschen ist UNANTASTBAR,
auch meine.

Samstag, der 26. Maerz 2005, 06:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Ein Atheist

"Die meisten Christen wollen einfach in Ruhe gelassen werden.

1. siehe ganz oben"

Sehr geehrter Herbert,

du schließt also wieder von einzelnen Christen auf "die meisten" (= die Mehrheit!). Nennt man das nicht Vorurteil?

In den USA sind aktiv militante - oder zu potentieller Gewalt gegen Andersdenkend bereite - Christen nicht gerade eine eine Seltenheit (sie kaempfen gegen die US-Regierung, gegen Schwangerschaftsabbruch, gegen sexuelle Freizuegigkeit, fuer die Todesstrafe, etcpp.). Der Punkt "1. siehe ganz oben" beinhaltet also nicht nur einzelne Christen wie Du GLAUBEN machen moechtest. Bezogen auf die globale Zahl aller Christen (oder die sich dafuer halten), mag dieser Terminus sicherlich zutreffen. Dann trifft aber ebenso zu, zu behaupten, dass einzelne Christen auch unbestittenermassen sehr gute Menschen sein koennen.

Ausserdem halte ich von dieser Relation "einzelne Christen in Bezug auf deren Gesamtzahl" reichlich wenig. Schliesslich ist in dieser Relation gesehen die Anzahl der Tsunamieopfer äusserst gering. Haetten dann diesbezueglich nicht auch die Medien und Berichterstatter ein "Vorurteilsproblem"? Was sind schon 150.000 Tote bei rund 6.455.000.000 Lebenden?

Die Einwohnerzahl der USA ist etwa 292.000.000. Wenn es nur 1.000 militante Christen in den USA gaebe (eher wahrscheinlich 10.000), dann entspraeche dies dem gleichem Verhaeltnis (in der Potenz), wie 6.455.000.000 zu 150.000.

Samstag, der 26. Maerz 2005, 04:56 Uhr
Name: Alprazolam Buy
E-Mail: Alprazolam@lilhotties.net
Homepage: http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/

If you looking for Alprazolam please visit my site http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/ <a href=http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/>;Alprazolam</a>

Samstag, der 26. Maerz 2005, 04:56 Uhr
Name: Alprazolam Buy
E-Mail: Alprazolam@lilhotties.net
Homepage: http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/

If you looking for Alprazolam please visit my site http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/ <a href=http://www.lilhotties.net/alprazolam-information/>;Alprazolam</a>

Samstag, der 26. Maerz 2005, 03:01 Uhr
Name: angela
E-Mail: tyuijgt@yah.com
Homepage: http://credit.storecars.com/

heloo! nice site. i like it http://credit.storecars.com/ http://newcar.storecars.com/ http://hydrocodone.storecars.com/ http://didrex.storecars.com/ http://workathome.storecars.com/

Samstag, der 26. Maerz 2005, 02:51 Uhr
Name: heppy
E-Mail: geldsegen3800@yahoo.de
Homepage: http://www.geldsegen3800.de.vu

HALLO!!!
Gottes Wege sind unergründlich. Das hier könnte ein Weg für DICH sein.
www.geldsegen3800.de.vu

Samstag, der 26. Maerz 2005, 00:38 Uhr
Name: Das Bundesverfassungsgericht
E-Mail: Über die Abtreibung
Homepage: keine Homepage

"Das sich im Mutterleib entwickelnde Leben steht als selbständiges Rechtsgut unter dem Schutz der Verfassung auch unter Art. 2 Abs. 2 und Art. 1 Abs. 1 GG, und hat auch Vorrang vor dem Selbstbestimmungsrecht der Frau."

Samstag, der 26. Maerz 2005, 00:25 Uhr
Name: Antiabtreibung
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Was hat das mit Abtreibung zu tun ?"

Da fragst du noch? Die Tötung eines menschlichen Wesens ist die Entwürdigung dessen per se. Das Bundesverfassungsgericht hat dem Menschen die Menschenwürde von der Zeugung, bis über den Tot hinaus anerkannt. Auch der Mord an einem ungeborenen Kind ist ein Verstoß gegen die Menschenwürde und somit vom Staat zu verhindern.

Und hier kann man in meinem Augen dem BVerfG nur Recht geben: Wer gibt uns das Recht zu entscheiden, wann menschliches Leben zu unwürdig zum Überleben ist? Wie kann es sich eine Gesellschaft erlauben, die Abschlachtung kleiner, wehrloser Wesen grundlegenden sozialen Reformen und der Unterstützung von behinderten Kindern oder sozialschwachen Familien vorzuziehen?

Gerade bei den behinderten rede ich aus Erfahrung! Meine Schwester litt von Geburt an an einer sehr schweren Behinderung, die erst Jahre nach ihrer Geburt beseitigt werden konnte. Obwohl diese Behinderung - wenn auch mit einer schweren Operation - beseitigt werden kann, werden Kinder mit der gleichen Diagnose heutzutage noch im Mutterleib hingerichtet.

Freitag, der 25. Maerz 2005, 23:32 Uhr
Name: Carola
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: www.heimkinder-ueberlebende.0rg

@ Antiabtreibung

§ 1

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Was hat das mit Abtreibung zu tun ?

Carola

Freitag, der 25. Maerz 2005, 23:29 Uhr
Name: Antiabtreibung
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Keine Angst! Ich bin kein religiöser Fanatiker, sondern Atheist - aber besonders jemand der etwas auf Artikel 1 Absatz 1 Grundgesetz hält!

Freitag, der 25. Maerz 2005, 23:28 Uhr
Name: Antiabtreibung
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Die Absicht des brasilianischen Staatspräsidenten Lula da Silva, die Homo-Ehe einzuführen und die Abtreibung unter bestimmten Voraussetzungen zu legalisieren, veranlasste den Papst, die brasilianische Botschafterin in den Vatikan zu zitieren und sie zu ermahnen, am Schutz für das ungeborene Leben festzuhalten. "

Wo ist da das Problem? Amnesty mischt sich auch bei Regierungen ein, wenn es um Menschenrechte geht.

Und nach Ansicht des Bundesverfassungsgerichts geht es bei der Abtreibung um Menschenleben und die Verletzung der Menschenwürde.

Abtreibung ist Mord. Wenn man kleine Kinder töten will, weil sie ein - sicherlich großes - Problem für die Mutter darstellen, warum tötet man dann nicht alte Menschen? Eine Demenzomi hat etwa genauso viel Bewusstsein wie ein Fötus. Warum nicht die Alten töten? Entlastet die Familien und die Gesellschaft. So argumentiert man ja auch bei der Abtreibung.

Das Leben in einer sozial schwachen Familie belastet das Kind, die Mutter und die Gesellschaft. Also das Kind aus der Gebärmutter kratzen! Also ebenso gleich alte Leute vergiften.

Ach ja, und wenn wir bei überflüssigen Menschen sind, warum denn nicht gleich Langzeitarbeitslose und Alkoholiker... Deren Leben ist ja nichts wert. Und unsere Gesellschaft kann es sich ja anmaßen, welches Leben lebenswert ist und welches Leben nicht lebenswert ist.

Darum: Nach der Abtreibung von Kindern, am besten gleich ein Gesetz zur humanen Tötung von Alten und Arbeislosen.

Oder hab ich was an den Argumenten für die Abtreibung falsch verstanden?

Freitag, der 25. Maerz 2005, 23:09 Uhr
Name: max
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wissen gegen Multikulti !

www.indogermanen.de.vu

Freitag, der 25. Maerz 2005, 22:56 Uhr
Name: mick
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: www.indogermanen.de.vu

Alles zu den Hochkulturen unserer Vorfahren !

www.indogermanen.de.vu

Freitag, der 25. Maerz 2005, 21:55 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Christine

Antijesus:
herzlichen Glückwunsch.
Du hast endlich zugegeben, dass die meisten Christen gar kein Interesse haben, ob es eine Kreuzigung gegeben hat oder nicht.
Also die meisten Christen interessieren sich für deine Arbeit nicht, weil sie nicht so fromm sind wie du.

Ja, die meisten Christen lassen sich das Kirchentum überstülpen und Geld abzocken, interessieren sich jedoch nicht für die tieferen Dimensionen der Lebensphilosophie; bezahlen für eine Ideologie, die sie nur oberflächlich verstehen.
Die christlichen Bonzen reiben sich die Hände über so viele christlichen Dumpfbacken.

Im Gegensatz zu den Islamisten.
Somit kannst Du deine Christenschelte auf andere Religionen übertragen.

Habe ich schon immer so gesehen.
Allerdings nur auf die aggressiven Religionen wie z. B. Islam, nicht auf die anderen. Denn die anderen haben mich nie belästigt.
Indianer, Chinesen, Inder, Papuas, usw. haben mich nie mit ihrer Religion gestört. Ich habe keinen Grund deren Religionen zu kritisieren.
Wenn ein Afrikaner an eine grüne Baumgöttin glaubt, warum sollte mich das stören?
Wenn Christen mir alle nasenlang ihren Jesus andrehen wollen und ihre Bibel hinterherwerfen, dann nehme ich mir das Recht, das Christentum genauer anzuschauen.

Die meisten Christen wollen einfach in Ruhe gelassen werden. Sie haben auch kein Interesse , ob es einen islamischen Religionsunterricht gibt oder nicht. Religion ist eine Privatsache. So wie mehrfach verheiratet zu sein, Kinder zu haben, wie Du Deinen Sex pflegst

Vielleicht haben diese Leute kein Gehirn, sondern „denken“ mit dem Rückenmark.

ob Du im Sitzen pinkelst etc.

Wenn ein Pinkelbecken vorhanden ist, dann stehe ich. Auf einem Klo sitze ich.

ich kann mich nicht erinnern, dass mich die Kirche je bevormundet hätte.

Wer sich nicht bewegt, bemerkt seine Ketten nicht. Du hast immer brav auf der Kirchenwiese gegrast und hast keinen Wunsch gehabt, jenseits der Kirchenmauern zu schauen. Du wirst in den Kirchenhimmel kommen. Da darfst Du Jesus und dem Papst die Schuhe putzen und Halleluja singen. Ich gönne Dir ein solches Privileg.
Aber bitte, gestatte mir, dass ich in keinen christlichen Himmel kommen möchte. Wenn ich mir vorstelle, dass sich da Jesus, die Päpste, Pinochet, Hitler, Karl der Große, die ganze sonstige christliche Bonzenpalette befindet, dann habe ich keinerlei Wünsche, in den Himmel zu kommen.

Wenn Du so viele Probleme damit hast, dann ziehst Du diese höchst-
wahrscheinlich an. Vielleicht provozierst Du extra alles in Deinem Leben dass Du automatisch aneckst und dies auf das Christentum in Deutschland schiebst. Lebe als humanistischer Mensch, dann geht es Dir auch gut.

Ich hatte den Wunsch über die Kirchenmauern hinweg zu schauen! Es leuchtet mir nicht ein, in den engen Kirchenmauern eingesperrt zu bleiben.

Freitag, der 25. Maerz 2005, 21:13 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Christine,

Die meisten Christen wollen einfach in Ruhe gelassen werden.

Papst mischt sich in brasilianische Gesetzgebung ein

Die Absicht des brasilianischen Staatspräsidenten Lula da Silva, die Homo-Ehe einzuführen und die Abtreibung unter bestimmten Voraussetzungen zu legalisieren, veranlasste den Papst, die brasilianische Botschafterin in den Vatikan zu zitieren und sie zu ermahnen, am Schutz für das ungeborene Leben festzuhalten.
(Süddeutsche Zeitung, 12.10.04)

Freitag, der 25. Maerz 2005, 20:08 Uhr
Name: Dating
E-Mail: dating231@yandex.ru
Homepage: http://www.vivadatingsites.com/

</textarea>

Freitag, der 25. Maerz 2005, 19:20 Uhr
Name: Ein besorgter Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Die meisten Christen wollen einfach in Ruhe gelassen werden.

1. siehe ganz oben"

Sehr geehrter Herbert,

du schließt also wieder von einzelnen Christen auf "die meisten" (= die Mehrheit!). Nennt man das nicht Vorurteil?

Freitag, der 25. Maerz 2005, 19:18 Uhr
Name: Ein Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Die Massakrierten von damals sind noch heute Vorbilder für eine humanistische Gesellschaft in unserer Bevölkerung."

Meinst du denn ernsthaft, diese Leute waren besonders humanistisch eingestellt?

Nur weil du gerne humanistische Märthyrer schaffen willst, muss du nicht gleich so tun, dass diese Leute unbedingt als solche zu sehen sind...

Gästebuch-Archiv
1134 | 1133 | 1132 | 1131 | 1130 | 1129 | 1128 | 1127 | 1126 | 1125 | 1124 | 1123 | 1122 | 1121 | 1120 | 1119 | 1118 | 1117 | 1116 | 1115 | 1114 | 1113 | 1112 | 1111 | 1110 | 1109 | 1108 | 1107 | 1106 | 1105 | 1104 | 1103 | 1102 | 1101 | 1100 | 1099 | 1098 | 1097 | 1096 | 1095 | 1094 | 1093 | 1092 | 1091 | 1090 | 1089 | 1088 | 1087 | 1086 | 1085 | 1084 | 1083 | 1082 | 1081 | 1080 | 1079 | 1078 | 1077 | 1076 | 1075 | 1074 | 1073 | 1072 | 1071 | 1070 | 1069 | 1068 | 1067 | 1066 | 1065 | 1064 | 1063 | 1062 | 1061 | 1060 | 1059 | 1058 | 1057 | 1056 | 1055 | 1054 | 1053 | 1052 | 1051 | 1050 | 1049 | 1048 | 1047 | 1046 | 1045 | 1044 | 1043 | 1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >