Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 4. April 2005, 13:23 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es gibt keine Reformen! Das wäre gegen das Dogma!

Richtig. Abr das kapieren gerade jene nicht, die beim geistigen Muell der Oekumene, respektive der "Kirche von unten" gelandet sind.

Montag, der 4. April 2005, 13:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Verein will einen Freitzeitpark rund um die biblische Urgeschichte aufbauen

Werd` ich nie hingehen... :-))

Montag, der 4. April 2005, 13:18 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Theologischer Konvent: "ANTICHRISTLICHER GEIST"
NIMMT ZU.
Vorwurf: Antidiskriminierungsgesetz soll Einfluß der Kirchen zurückdrängen

N e u e n d e t t e l s a u (idea) – In Deutschland und der Europäischen Union greift zunehmend ein „antichristlicher Geist“ um sich. Dieser Ansicht ist der Präsident des Theologischen Konventes der Konferenz Bekennender Gemeinden in den evangelischen Kirchen Deutschlands, Prof. Peter Beyerhaus (Gomaringen bei Tübingen).

Als Beispiele für solch bedrohliche Tendenzen wertet der Missionswissenschaftler unter anderem die geplante Abschaffung des christlichen Religionsunterrichts in Berlin und das von der rot-grünen Bundesregierung geplante Antidiskriminierungsgesetz in seiner ursprünglichen Fassung. So sollte etwa die berufliche Anstellung Angehöriger anderer Religionen einklagbar und Kritik an praktizierter Homosexualität verhindert werden, um so den Einfluß der Kirchen zurückzudrängen, sagte Beyerhaus auf der Frühjahrstagung des Konventes. Sie findet vom 31. März bis 2. April im mittelfränkischen Neuendettelsau statt. Vor allem Bündnis 90/Die Grünen trieben den gesellschaftlichen Umbau voran. Auch angesichts der Visa-Affäre lasse sich der Eindruck „kaum noch verdrängen, daß die Grünen zu einem inneren und äußeren Sicherheitsrisiko unseres Vaterlandes geworden sind“. Ihnen gehe es um „die bewußte Öffnung Deutschlands für multikulturelle und multireligiöse Überfremdung“.

„Christenverfolgung in sanfter Form“
Beyerhaus zufolge kann man inzwischen von einer „Christenverfolgung in sanfter Form“ innerhalb der EU sprechen. Ein Opfer davon sei der italienische Politiker Rocco Buttiglione, der als EU-Kommissar nominiert war und auf Druck von Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen zurückgezogen wurde. Er hatte Homosexualität nach seinem christlichen Verständnis als Sünde bezeichnet, zugleich aber erklärt, daß er gemäß EU-Recht niemanden diskriminieren werde. Beyerhaus: „Das zeigt, daß heute nicht mehr Taten, sondern die Gesinnung ausschlaggebend für die Beurteilung eines Menschen sind.“ Diese „brandgefährliche Entwicklung“ hätten viele Christen noch nicht begriffen. Scharf verurteilte er eine im August in Jerusalem geplante internationale Homosexuellen-Parade. Dies sei eine „geradezu apokalyptische Ausartung“ der Verhöhnung Gottes in der Stadt, in der Jesus Christus für die Sünde der Menschheit gestorben sei. „Hier feiert der Geist aus der Hölle Triumphe.“

Für eine Ökumene bekennender Christen
Angesichts solcher antichristlichen Entwicklungen sei es eine „kirchengeschichtliche Notwendigkeit“, daß sich bekennende Christen über Konfessionsgrenzen hinweg zur Abwehr verbinden. Dies habe nichts mit einer Preisgabe des reformatorischen Erbes oder einer Rückkehr zur römisch-katholischen Kirche zu tun, wie „Ultra-Evangelikale“ behaupteten, die jede Zusammenarbeit mit Katholiken ablehnten. Diese Kreise lebten „geistig noch im Zeitalter der Konfessionskriege“ und vertieften historische Spaltungen. Ultra-Evangelikale spielten deshalb letztlich den Feinden des christlichen Glaubens in die Hände. Im Zentrum der Tagung stand das Gedenken an Philipp Jakob Spener (1633-1705), der als Begründer des Pietismus gilt. Teilnehmer waren unter anderen der frühere Präsident der württembergischen Landessynode, Dekan i.R. Martin Holland (Tübingen), und der schaumburg-lippische Altlandesbischof Heinrich Herrmanns (Memmingen).

Präses Morgner: Trend zur "Lebensabschnittsgemeinde"
Die Bereitschaft von Christen, sich lebenslang an eine Gemeinde zu binden, schwindet. „Es gibt einen Trend zur Lebensabschnittsgemeinde, ob es uns gefällt oder nicht“, so der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Christoph Morgner (Kassel). Auslöser sei der „totale Individualismus“, sagte er auf der Tagung des Theologischen Konvents der Konferenz Bekennender Gemeinschaften. Als Folge davon bildeten sich Kleinstgemeinden, die oft nicht zur Zusammenarbeit mit anderen bereit oder fähig seien und meist eine begrenzte Lebensdauer hätten. Morgners Rat: „Macht die Gemeindearbeit so lebendig, daß die Mitglieder gar nicht auf die Idee kommen fremdzugehen!“

Autor: Evangelische Nachrichtenagentur idea

Montag, der 4. April 2005, 13:17 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was diese Website mit Humanismus zu tun hat, ist mir nicht verständlich.

Steht das irgendwo, dass diese Seite was mit Humanismus zu tun haette?

Montag, der 4. April 2005, 13:16 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Geforderte Reformen bei der katholischen Kirche?
Das wäre ein verspäteter Aprilscherz.
Es gibt keine Reformen! Das wäre gegen das Dogma!

Montag, der 4. April 2005, 13:15 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Unreflektor,

"er derartig argumentiert, hat sich wohl nie ernsthaft mit der politischen Religion des Nationalsozialismus auseinandergesetzt, die sich zu einem maßgeblichen Teil aus christlichen Wurzeln speiste"

Und die atheistischen, sozialistischen und modernistischen Wurzeln hast du natürlich wieder ganz zuuuufällig vergessen.

Erstens ist obige Aussage nicht meine. Ich teile sie aber inhaltlich (siehe "Kruzifix und Holocaust" von Dr. Konrad Riggenmann). Zweitens ist dieses Zitat im jeweiligen Kontext zu sehen, der drittens darin besteht, dass derzeit absolut unreflektiert und einseitig ueber das ach so ueberaus positive Wirken des Papstes recht berichtet wird.

Denn die bösen bösen Nazi-Christen und ihrem Führen Adolf Woytila (klingt ja fast wie Wulfila, also nach Germanen-Nazi-Sau), sind schuld am Untergang der Menschheit.

Scheinst recht wenig Ahnung zu haben von der "Psychologie der Massen". Lolek ist nicht identisch mit Adolf. Das kolportierst Du. Es ist evident, dass hier die gleichen neuronalen Funktionen die Massen psychotisch bewegen. Im Nazi-Deutschland war ja auch nicht jeder in der Waffen-SS. Und nicht jeder Fundi-Christ in den USA ist militanter Abtreibungsgegener...

Montag, der 4. April 2005, 13:14 Uhr
Name: Ralph George
E-Mail: ragecza2000@yahoo.com
Homepage: keine Homepage

Was diese Website mit Humanismus zu tun hat, ist mir nicht verständlich.

Montag, der 4. April 2005, 13:04 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es geht den Leuten genauso mies wie damals. Die sozialistische Propaganda hat sich durch Coca-Cola ersetzen lassen. Alles beim alten.

Leider nicht alles beim alten. Nicht nur der Masse der Menschen im Osten (ehem. Ostblockstaaten inkl. Russland) geht es schlechter als vorher. Vorher hatte zumindest (fast) jeder einen Job. Heute sind die Menschen joblos und aermer denn je. Die Auswirkungen auf dem Westen sind aehnlich. Nicht, dass ich auf was verzichten koennte. Das waere kein Problem - doch bitte nicht zu Gunsten der Oligarchen.

Zugegeben. Im "schlechter werdenden" Westen steckt auch das Potential, eines Tages wieder mal revolutionaer zu werden. Das kann aber dauern :-)) und fuehrt kaum zu einer globalen Vernichtung "kapitalistischer Strukturen".

Montag, der 4. April 2005, 12:53 Uhr
Name: Dr. Freud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Überall Nazis,Mörder, schlimme Christen.Ihr müßt alle mal durch die Minenfelder gejagt werden dann kommt Ihr endlich zu der Erkenntnis,daß ihr eure öden Hintern nur in die soziale Hängematte legt und SCHEISSE labert. Pubertäre,dümmliche SCHEISSE.
Grauenvoller Dreck ! geistger Müll,blödes Zeug...
selbst mir fehlen die Attribute!

Montag, der 4. April 2005, 12:50 Uhr
Name: Prof. Dr Lustig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ist da so viel Platz ???

Loooooooooool

Montag, der 4. April 2005, 12:45 Uhr
Name: Dr.Freud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ihr müßt alle auf meine Couch!

Montag, der 4. April 2005, 12:21 Uhr
Name: Christine Boudaghi
E-Mail: PARSCO @gmx.net
Homepage: keine Homepage

Holger

ich glaubte das Nazideutschland überwunden zu haben, aber seit antijesus `statement und den antijesusses, die ich kenne und ihr Verhalten in der Gesellschaft glaube ich, dass wir tun können, was immer es sein mag, sie diktieren uns mehr auf als die Juden. Und das wird bewußt gemacht.
Es ist doch merkwürdig, dass nur die deutschen Christen Nazis sein sollen. Wenn ich schon Bibel mit mein Kampf gleichsetze, dann gilt das weltweit. Zumal die Nazis ihre Renaissance in Norwegen und USA haben. Auch Österreich und wenn man es eng nimmt die Schweiz sind braun gefärbt.
Nur in diesen Ländern darf man es sein.

Das, was politisch jetzt unter Schröder abläuft,
zeigt doch die Ohnmacht der alternativ humanistisch Erzogenen mit dem Umgang der ideologisch dämagogisch Geschulten. ihre reversiven Spielchen mit unseren Gesetzen setzt uns schachmatt. Wir machen doch alles, was uns aufdiktiert wird. Wo ist das Selbstbewußtsein?
Wo ist das Ziel? Ausradierung Deutschlands?
Wir sind es doch, die den Krieg verloren haben und nicht unsere Väter. Der Abbau Deutschlands fing mit dem Aufkauf unserer Firmen durch US-Firmen an. Nun verdient jeder Ausländer durch Unterstützung des internationalen Kapitals an Firmenübernahmen. Deutsche bekommen kein Kapital.
Es wird alles, was passiert hingenommen.
Es fehlt die Eigenständigkeit.

Montag, der 4. April 2005, 12:11 Uhr
Name: E L Z O C K O
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

SCHWEIZ. Nachbau der ARCHE NOAH geplant.

Verein will einen Freitzeitpark rund um die biblische Urgeschichte aufbauen
A e u g s t (idea) – Mit einer Arche Noah in Originalgröße wollen Schweizer Christen ein Zeichen gegen die Evolutionslehre setzen.

Initiator ist der evangelikale Verein ProGenesis in Aeugst bei Zürich, der sich für die unbedingte Zuverlässigkeit der Bibel auch in naturwissenschaftlichen Fragen einsetzt. Dazu gehört insbesondere eine wörtliche Auslegung des biblischen Schöpfungsberichts. Nach Ansicht der ProGenesis-Mitglieder hat Gott die Erde vor 6.000 bis 10.000 Jahren geschaffen. Diese Überzeugung will der Verein in einem Freizeitpark einem größeren Publikum nahebringen. Mögliche Elemente von „Genesis-Land“ – so der Arbeitstitel - seien ein Streichelzoo, ein Dinosaurierpark, ein Restaurant in Form eines Wüstenzeltes, die Stiftshütte, der Turm zu Babel und ein Modell der Jerusalemer Altstadt, heißt es in der Projektbeschreibung. Im Mittelpunkt werde ein 138 Meter langes, 22,5 Meter bereites und 13,8 Meter hohes Veranstaltungszentrum stehen. Dies sind die Maße der in der Bibel beschriebenen Arche, die während der Sintflut Noah und seine Familie sowie ein Paar von jeder Tierart aufnahm. „Eine Insel im Meer des Unglaubens“ betitelte das Schweizer Magazin „factum“ (Berneck) seinen Bericht über das Vorhaben, dessen Verwirklichung allerdings noch ungewiß ist. Zunächst würden 70.000 Euro (100.000 Franken) benötigt, um mehrere Alternativen zu errechnen, mögliche Standorte zu prüfen und ein maßstabsgetreues Modell zu erstellen. Sinnvoll wäre ein Gebäude, das man nach einigen Jahren ab- und an einem anderen Ort wieder aufbauen könnte. Dieses Konzept habe sich bei der Schweizer Landesausstellung Expo 2002 bewährt. Allerdings war kein Expo-Gebäude so groß wie die Arche. Doch „factum“-Chef Rolf Höneisen ist sicher: Was Noahs Familie vor einigen tausend Jahren fertigbrachte, müßte auch heutigen Baufirmen möglich sein

Autor: Evangelische Nachrichtenagentur idea

Montag, der 4. April 2005, 10:49 Uhr
Name: http://World.20mbweb.com/aliboy/index.html
E-Mail: petruhino@yandex.ru
Homepage: http://World.20mbweb.com/aliboy/buy-phentermine.html

</textarea>

Montag, der 4. April 2005, 10:26 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Christine:
„Er (der Papst) hat sich für alle Missetaten die im Namen der Katholischen Kirche in der Vergangenheit begangen wurden entschuldigt.“

Was willst du mit dieser Feststellung zum Ausdruck bringen , kannst du mir das mal erklären !
Was nutzt diese billige päpstliche Floskel den Millionen Opfern religiöser Borniertheit, die ja noch heute in vielen Köpfen steckt ?

Nichts wird damit ungeschehen gemacht, weder der religiöse Fanatismus, der im Namen Gottes zu Denunziationen in verbrecherischem Ausmaß geführt hat,
noch Hexenverbrennungen und Inquisition, Kreuzzügen und Teufelsaustreibungen und zu einer unglaublichen Verdummung der Menschen jener Zeit !

Da du diese Entschuldigung zu akzeptieren scheinst, dann solltest du toleranter Weise auch die Entschuldigung eines Nachkriegsbundeskanzlers für die Verbrechen, die im Namen des Nationalsozialismus begangen wurden, akzeptieren und man sollte endlich aufhören, den Nachgeboren die Schuld ihrer Väter aufs Frühstücksbrot zu schmieren, oder aber dann auch die Verbrechen der christlich/katholischen Kirche täglich wieder auf neu wärmen!

Es geht dabei nicht um Ideologieinhalte sondern ums Prinzip !!

Holger

Montag, der 4. April 2005, 10:24 Uhr
Name: Anastasia web
E-Mail: v367@yandex.ru
Homepage: http://www.anastasia.com/

</textarea>

Gästebuch-Archiv
1183 | 1182 | 1181 | 1180 | 1179 | 1178 | 1177 | 1176 | 1175 | 1174 | 1173 | 1172 | 1171 | 1170 | 1169 | 1168 | 1167 | 1166 | 1165 | 1164 | 1163 | 1162 | 1161 | 1160 | 1159 | 1158 | 1157 | 1156 | 1155 | 1154 | 1153 | 1152 | 1151 | 1150 | 1149 | 1148 | 1147 | 1146 | 1145 | 1144 | 1143 | 1142 | 1141 | 1140 | 1139 | 1138 | 1137 | 1136 | 1135 | 1134 | 1133 | 1132 | 1131 | 1130 | 1129 | 1128 | 1127 | 1126 | 1125 | 1124 | 1123 | 1122 | 1121 | 1120 | 1119 | 1118 | 1117 | 1116 | 1115 | 1114 | 1113 | 1112 | 1111 | 1110 | 1109 | 1108 | 1107 | 1106 | 1105 | 1104 | 1103 | 1102 | 1101 | 1100 | 1099 | 1098 | 1097 | 1096 | 1095 | 1094 | 1093 | 1092 | 1091 | 1090 | 1089 | 1088 | 1087 | 1086 | 1085 | 1084 | 1083 | 1082 | 1081 | 1080 | 1079 | 1078 | 1077 | 1076 | 1075 | 1074 | 1073 | 1072 | 1071 | 1070 | 1069 | 1068 | 1067 | 1066 | 1065 | 1064 | 1063 | 1062 | 1061 | 1060 | 1059 | 1058 | 1057 | 1056 | 1055 | 1054 | 1053 | 1052 | 1051 | 1050 | 1049 | 1048 | 1047 | 1046 | 1045 | 1044 | 1043 | 1042 | 1041 | 1040 | 1039 | 1038 | 1037 | 1036 | 1035 | 1034 | 1033 | 1032 | 1031 | 1030 | 1029 | 1028 | 1027 | 1026 | 1025 | 1024 | 1023 | 1022 | 1021 | 1020 | 1019 | 1018 | 1017 | 1016 | 1015 | 1014 | 1013 | 1012 | 1011 | 1010 | 1009 | 1008 | 1007 | 1006 | 1005 | 1004 | 1003 | 1002 | 1001 | 1000 | 999 | 998 | 997 | 996 | 995 | 994 | 993 | 992 | 991 | 990 | 989 | 988 | 987 | 986 | 985 | 984 | 983 | 982 | 981 | 980 | 979 | 978 | 977 | 976 | 975 | 974 | 973 | 972 | 971 | 970 | 969 | 968 | 967 | 966 | 965 | 964 | 963 | 962 | 961 | 960 | 959 | 958 | 957 | 956 | 955 | 954 | 953 | 952 | 951 | 950 | 949 | 948 | 947 | 946 | 945 | 944 | 943 | 942 | 941 | 940 | 939 | 938 | 937 | 936 | 935 | 934 | 933 | 932 | 931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >