Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 18. Maerz 2002, 17:33 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hast du meine Definition von Wahrheit vergessen. Für mich gibt es nur wahr (1) und unwahr (0). Somit stelle ich Wahrheit mit Wirklichkeit gleich. Entweder jemand lügt, oder er sagt die Wahrheit (spricht von der Wirklichkeit).

WilliW
Du bist scheinbar ein Relikt des kalten Krieges. Schubladendenker und Schwarzweiß-Weltbilder gehören jedenfalls eindeutig in diese Zeit und nicht mehr in die heutige.
Realität und auch Wahrheit sind immer eine Frage der Wahrnehmung und keine binär codierbaren Zustände.

Montag, der 18. Maerz 2002, 17:30 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Maud

Wird bloß nicht viel nützen, denn Willyachsowichtig interessieren andere Meinungen nicht sehr.

Dito! (Herbert Ferstl)

Montag, der 18. Maerz 2002, 17:27 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Willinichtsowichtig
Du hast sicher keine Kinder!

Habe ich gesagt. Dennoch habe ich im Rahmen christlicher Jugendarbeit bereits viel zu tun gehabt mit Kindern. (Kinder- und Jugendgottesdienste; Pfadfinderarbeit)

Ich habe 3 Mädels im Alter von 22, 20, 19 und ich kann nur sagen, dass das was Du in Bezug auf Jugendliche sagst, der größte Blödsinn ist. Du hast überhaupt keine Ahnung. Das hast Du vielleicht in der Bildzeitung gelesen. Das, was Du als Beispiel nennst, sind Ausnahmen.

Wenn du dich auf den Satanismus beziehst: Ich habe nicht gesagt, dass es die Regel im Moment ist. Was ich meine, ist dass okkulte Sekten immer mehr Nährboden finden.

Ich als Krankenschwester habe fast 2 Jahre auf einer Homöopathie gearbeitet und gesehen wie erfolgreich Homöopathie sein kann. Du hast keine Ahnung und urteilst trotzdem abfällig.

Tut mir leid, ich kenne einige Schulmediziener, die mir von Homöopathie etwas anderes gesagt haben. U.A. das Kinder falsch durch Homöopathie behandelt wurden und sogar von einem Fall, bei dem es fast zum Tod des betroffenen kam.
Zudem arbeite ich gerne wissenschaftlich. Ich halte Homöopathie für den gleichen Unfug, wie Erdstrahlen, Esoterik und die "Tödliche-Handy-Gefahren". Tut mir leid, ich habe bisher weder nützliches über Homöopathie gehört, noch will ich als Physik und Chemie-Begeisteter daran glauben, dass ein Glas mit Wasser und einem geringen Anteil wirken soll. U.A. wenn der Anteil so klein ist, dass schon allein Mathematisch kein Inhaltsstoff mehr drinnen ist, außer klarem Wasser.

Fazit: Du urteilst über Dinge von denen Du nichts weißt, sondern von irgendwo übernommen hast. Deshalb bist Du einseitig, nicht objektiv, unglaubwürdig, humorlos, engstirnig, vorurteilsbehaftet usw. etc. pp.......

Ach, das hatten wir doch mal. Irgendwie hat sich dein Ton ganz schön geändert, du redest fast so, wie ich :-).

Such nur weiter die schwarze Katze.

Moment mal. Wenn ich zum Arzt gehe bestehe ich darauf nur wissenschaftlich geprüfte Medikamente zu nehmen.
Aber eines verstehe ich nicht: Du bist doch eine Person, die das Christentum für Aberglauben hält, weil du meinst, es sei unwissenschaftlich. Zur Homöopathie kann ich aber von Chemikern, Ärzten, Mathematikern und Physikern sagen, dass sie (mal abgesehen von der ev. psychischen Wirkung) absolut unwirksam ist.

Worauf basiert den deine These, dass eine tausendfach verdünnte Flüssigkeit (ob nun mit Wasser, Alkohol oder sonst was) wirken soll (abgesehen von der psychischen Wirkung)?

Letzte Woche las ich in einem Käseblättchen, dass Kleidung, Decken für Afrika gesucht werden. Da ich keine Lust mehr habe auf dem Flohmarkt die Sachen meiner Kinder zu verkaufen, dachte ich, da frag ich mal nach, ob die Sachen direkt bei den Bedürftigen ankommen. In diesem Fall verschenke ich gerne.
Die Dame, von der hiesigen evangelischen Gemeinde, versicherte, dass sie die Sachen persönlich dort hintransportieren. Doch ich fragte weiter und erfuhr schließlich, dass ca 10% an Bedürftige direkt weitergegeben werden, der Rest wird verkauft!!!!!
Und wozu wird das Geld benutzt?
Zum Bau der dortigen Kirche!
So viel zu christlicher Moral.


Was ist daran unmoralisch, eine Kirche zu bauen? Die Kirchen helfen seelisch den Menschen sowieso - aber auch durch aktivere andere Hilfe (Schulen, Infrastruktur) und diese Hilfe finanzieren sie selbst (ich habe u.a. bei Finanzierungen von Schulen mitgewirkt)

=> Herbert

Aber immer noch mit dem kleinen Unterschied, dass Atheisten nicht GLAUBEN. Ueberzeugung und GLAUBE sind solange zwei paar Stiefel, bis sie "fusionieren" zur GLAUBENSueberzeugung (aber vielleicht hat das der Autor damit gemeint). Eine GLAUBENSueberzeugung hat allerdings ein Atheist nicht.

Das ist eine faule stinkende Ausrede von dir. Du redest dir ein anders von deiner Weltanschauung überzeugt zu sein, als ich von meiner. Das siehst du falsch.

Wenn du dann wieder der Wahrheit näher bist...

Welche Wahrheit? Es gibt keine einzige!

Hast du meine Definition von Wahrheit vergessen. Für mich gibt es nur wahr (1) und unwahr (0). Somit stelle ich Wahrheit mit Wirklichkeit gleich. Entweder jemand lügt, oder er sagt die Wahrheit (spricht von der Wirklichkeit).

Ich wette der Zehnjährige hat nie die Bibel gelesen.

Haette er das (z.B. im Deutschunterricht) verbindlicherweise tun muessen?

Nein, aber wenn jemand die Bibel und das Christentum kritisiert, sollte er zumindest wissen, worauf es basiert. Auch wenn das Kind zehn Jahre alt ist. Eine Frage - waren die Eltern Atheisten?

Wenn ich getauft bin, bin ich noch lange kein Christ.

Man erzaehle das seinen GLAUBENSgenossen...

Habe ich. Im übrigen sind die meisten damit einverstanden.

...ich habe auch bevor ich nicht geglaubt habe, keine Angst gehabt.

Vielleicht aber, wenn man nun keinen GLAUBEN mehr haette? Oder sich dessen Inhalte als fiktiv herausstellen sollten? :-))

Wie gesagt, ich glaube nicht um des Glaubens willen, sondern um der Wirklichkeit willen.

Es ist nicht so, dass es mir immer gut ging.

Dito!

Wer hätte es gedacht!

...sondern weil wir damals einen Autounfall hatten, bei dem ich als einziger überlebte.

Erzaehlt man sich nicht in informierten Kreisen, dass ER sich die Besten frueh zu sich holt?

Das weiß ich nicht. Ich will die damaligen Geschehnisse mit nichts rechtfertigen, außer damit, dass Gott einen Grund gehabt hatte. Der Unfall war nicht mein Verschulden. Ob etwas gut oder schlecht für mich ist, werde ich erst am Ende meines Lebens beurteilen können.

...darum bin ich Christ. Christ war ich zuvor, und ich bliebe es nach der Tragödie von damals.

Ist o.k. - aber kein verifierbares Argument fuer oder gegen einen Gott.

Habe ich das gesagt, Eintopf?

Bei Masern, Kinderlähmung, FSME, Diphterie, Tuberkolose, (Poken,) Keuchhusten, Röteln, Tetanus sehe ich das etwas anderes. Das sind schwere Krankheiten die sehr schwere Schäden hinterlassen können.

Nicht schwerer als Impfschaeden - und derer gibt es reichlich.

Sicher weniger, als Kinder, die wegen der Impfung vor schweren Krankheiten bewahrt wurden.

Ich habe ausgesagt, dass die meisten Hausärzte auch keine Ahnung haben...

Das gilt uebrigens auch - oder gerade - bei Impfungen...

Worauf basiert diese Behauptung?

- Tue Gutes ohne Wichtigtuerei und Großheuchelei [...] Ich denke an die "Wohltaten" der versch. polit. Parteien, und wie sie damit immer Singsang betreiben. Genauso wie ihr Humanisten das macht.

Wer hat denn hier im GB angefangen zu posten, fuer wen oder was er alles "gute Taten" vollbringt, respektive Geld spendet?

Das war nur eine Antwort auf deine Frage, ob ich solches tue.

Montag, der 18. Maerz 2002, 13:24 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Herbert

Ansonsten behaupte ich jetzt einfach mal, das waren Atheisten, die das Christentum damit diskreditieren wollen (Ist wahrscheinlich Blödsinn, das weiss ich, aber das ist genauso wenig beweisbar !)

Sorry - Das nenne ich jetzt aber wirklich Bloedsinn.

Natürlich ist das Blödsinn, hatte ich ja auch geschrieben. Aber so ganz unmöglich ist es auch nicht, dazu kurz folgende Geschichte:

Ende 1989, als die Stimmung in der DDR gerade von "Wir sind das Volk" in "Wir sind ein Volk" umgeschlagen und die Mauer bereits gefallen war, warnte die SED eifrig vor den Gefahren des Westens: Arbeitslosigkeit, Drogen, Obdachlose und Neonazis. Und tatsächlich - eines Tages war das Ehrenmahl für sowjetische Soldaten in Berlin-Treptow mit Hakenkreuzen u.ä. beschmiert und die Bevölkerung war empört und erschrocken und viele wandten sich von den Bürgerrechtsbewegungen ab, deren Kampf ja sowas erst ermöglicht hatte. Die Täter wurden nie gefasst, es gab nie irgendwelche Bekennerschreiben und irgendwann stellte man erstaunt fest, dass viele Indizien (Art und Herkunft der Farbe, Zeitpunkt der Tat, die zumindest gute Kenntnisse über den Wachschutz voraussetzten usw.) dafür sprachen, dass die Beschmierungen von der Stasi vorgenommen wurden, um Unruhe zu stiften.

Das ist zwar ein nicht ganz treffender Vergleich und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es sich um ein paar fundamentalistische Katholiken handelte, die sich wahrscheinlich durch Äußerungen und Veröffentlichungen Deinerseits angegriffen und beleidigt fühlten, aber solange das nicht bewiesen ist, gilt in Deutschland (wie in jedem guten Rechtsstaat) die Unschuldsvermutung. Vor allem sollte man sich dann hüten, für die Tat einzelner eine ganze Bevölkerungsgruppe verantwortlich zu machen.

Montag, der 18. Maerz 2002, 12:43 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...doch bitte nicht verallgemeinern und alle in einen Topf werfen.

Sorry, war nicht so gemeint. Ich hoffe, das nimmt niemand persönlich.

Montag, der 18. Maerz 2002, 12:42 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...doch bitte nicht verallgemeinern und alle in einen Topf werfen.

Sorry, war nicht so gemeint. Ich hoffe, das nimmt niemand persönlich.

Montag, der 18. Maerz 2002, 11:40 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Ossi

In manchen Dingen geb ich Dir recht, doch bitte nicht verallgemeinern und alle in einen Topf werfen.
Und wenn jemand so provoziert wie dieser Willi, kann nur ein Streitgespräch entstehen und keine Diskussion.

Gruß
Maud

Montag, der 18. Maerz 2002, 11:30 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ alle

Meine Güte, ich habe am Freitag zuletzt was gepostet und ihr wart zwischendurch unheimlich fleissig, hier das GB vollzuschreiben. War bei Euch so schlechtes Wetter oder habt ihr nichts besseres vor ?

Na wie auch immer, ich habe beim überfliegen der letzten Tage festgestellt, dass mir eigentlich die Zeit zu schade ist, solch einen Kleinkrieg zu führen und Texte, Sätze, Worte, Silben zu zerpflücken, um sich gegenseitig zu beweissen, warum der jeweils andere glaubt oder nicht glaubt.
Also gut, wenn Ihr glaubt (nicht wisst, Herbert !), dass ich Christ bin, weil ich Angst vorm Tod habe, dann lass ich Euch Euern Glauben ! Wenn ihr GLAUBT (Nicht wisst !), dass es keinen Gott gibt, dann ist das auch ein Glaube - beweisen könnt Ihr´s nicht !
Manchmal kommt Ihr mir echt vor, wie fundamentalistische Vertreter der Anti-Religions-Religion, die "Ungläubige" mit atheistischen Dogmen zupflastern - ja auch Ihr habt Eure Dogmen ! Dabei wiederholen sich im unregelmäßigen Rhytmus die selben Sprüche und Zitate usw., die aber irgendwie alle keine stichhaltigen Argumente sind. Und wenn selbst die versagen, dann wird man halt ein wenig persönlich und versucht so, den "Gegner" aus der Reserve zu locken, um ihm dann zu "beweisen", wie blöd er ist. Mit dem eigentlichen Zweck dieser Seite - Trennung von Staat und Kirche - hat das alles irgendwie nicht viel zu tun. Hauptsache, die Kirche wird möglichst schlecht gemacht und die Christen als möglichst beschränkt dargestellt.
Was ich auch lustig finde, sind diese Zukunftsprognosen, ob es die Kirche in 50 Jahren noch gibt und wie die aussehen wird und dass ob sich der Atheismus durchsetzen wird oder nicht. Soviel Prophetie !

Also, wie oben bereits angedeutet, für so einen Kleinkrieg ist mir die Zeit echt zu schade. Wieviel Gutes könnte man in dieser Zeit und mit dieser Energie tun ? Ich werde natürlich gerne hin und wieder was posten, auf Fragen antworten und meinen "Senf dazugeben" - aber halt nicht mehr so häufig.
Eine schöne Woche allerseits

wünscht der Ossi.

Montag, der 18. Maerz 2002, 10:42 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi Heike
Wird bloß nicht viel nützen, denn Willyachsowichtig interessieren andere Meinungen nicht sehr.

Viele Grüße
Maud

Montag, der 18. Maerz 2002, 10:08 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Maud,

Das, was Du als Beispiel nennst, sind Ausnahmen.
Ich als Krankenschwester habe fast 2 Jahre auf einer Homöopathie gearbeitet und gesehen wie erfolgreich Homöopathie sein kann.

Danke Maud. Ich hatte gehofft, dass du als Fachfrau in der Hinsicht dich mal dazu äußerst.

Gruß
Heike

Montag, der 18. Maerz 2002, 09:50 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Eine GLAUBENSueberzeugung hat allerdings ein Atheist nicht.

Hmmm, würd ich so nicht unterschreiben Herbert. Da Dir die Möglichkeit zum Beweis der Nichtexistenz eines Gottes vollkommen fehlt, Du aber dennoch absolut von dieser Möglichkeit überzeugt bist hast Du m.E. auch eine feste Glaubensüberzeugung.

Montag, der 18. Maerz 2002, 08:51 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Willinichtsowichtig

Du hast sicher keine Kinder!

Ich habe 3 Mädels im Alter von 22, 20, 19 und ich kann nur sagen, dass das was Du in Bezug auf Jugendliche sagst, der größte Blödsinn ist. Du hast überhaupt keine Ahnung. Das hast Du vielleicht in der Bildzeitung gelesen. Das, was Du als Beispiel nennst, sind Ausnahmen.
Ich als Krankenschwester habe fast 2 Jahre auf einer Homöopathie gearbeitet und gesehen wie erfolgreich Homöopathie sein kann. Du hast keine Ahnung und urteilst trotzdem abfällig.
Fazit: Du urteilst über Dinge von denen Du nichts weißt, sondern von irgendwo übernommen hast. Deshalb bist Du einseitig, nicht objektiv, unglaubwürdig, humorlos, engstirnig, vorurteilsbehaftet usw. etc. pp.......
Such nur weiter die schwarze Katze.

Montag, der 18. Maerz 2002, 08:00 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Kleine Geschichte am Rande.
Letzte Woche las ich in einem Käseblättchen, dass Kleidung, Decken für Afrika gesucht werden. Da ich keine Lust mehr habe auf dem Flohmarkt die Sachen meiner Kinder zu verkaufen, dachte ich, da frag ich mal nach, ob die Sachen direkt bei den Bedürftigen ankommen. In diesem Fall verschenke ich gerne.
Die Dame, von der hiesigen evangelischen Gemeinde, versicherte, dass sie die Sachen persönlich dort hintransportieren. Doch ich fragte weiter und erfuhr schließlich, dass ca 10% an Bedürftige direkt weitergegeben werden, der Rest wird verkauft!!!!!
Und wozu wird das Geld benutzt?
Zum Bau der dortigen Kirche!

So viel zu christlicher Moral.

Montag, der 18. Maerz 2002, 00:56 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ihr seid von eurer Weltanschauung auf eine gleiche Art und Weise überzeugt, wie ein fromer Religiöser.

Aber immer noch mit dem kleinen Unterschied, dass Atheisten nicht GLAUBEN. Ueberzeugung und GLAUBE sind solange zwei paar Stiefel, bis sie "fusionieren" zur GLAUBENSueberzeugung (aber vielleicht hat das der Autor damit gemeint). Eine GLAUBENSueberzeugung hat allerdings ein Atheist nicht.

Wenn du dann wieder der Wahrheit näher bist...

Welche Wahrheit? Es gibt keine einzige!

Thema Flugzeugturbulenzen:
Dann kannte der Gutste aber keinen Atheisten persoenlich...

Woher weißt du das?

Weil z.B. ich als Atheist in aequivalenter Situation war - und dabei kontinuierlich Atheist blieb. :-))

Ich wette der Zehnjährige hat nie die Bibel gelesen.

Haette er das (z.B. im Deutschunterricht) verbindlicherweise tun muessen?

Wenn ich getauft bin, bin ich noch lange kein Christ.

Man erzaehle das seinen GLAUBENSgenossen...

Drum habe ich mich abermals taufen lassen, als ich mich zum Christentum bekannte.

To each his own - Jedem das Seine!

...ich habe auch bevor ich nicht geglaubt habe, keine Angst gehabt.

Vielleicht aber, wenn man nun keinen GLAUBEN mehr haette? Oder sich dessen Inhalte als fiktiv herausstellen sollten? :-))

Es ist nicht so, dass es mir immer gut ging.

Dito!

...sondern weil wir damals einen Autounfall hatten, bei dem ich als einziger überlebte.

Erzaehlt man sich nicht in informierten Kreisen, dass ER sich die Besten frueh zu sich holt?

...darum bin ich Christ. Christ war ich zuvor, und ich bliebe es nach der Tragödie von damals.

Ist o.k. - aber kein verifierbares Argument fuer oder gegen einen Gott.

Bei Masern, Kinderlähmung, FSME, Diphterie, Tuberkolose, (Poken,) Keuchhusten, Röteln, Tetanus sehe ich das etwas anderes. Das sind schwere Krankheiten die sehr schwere Schäden hinterlassen können.

Nicht schwerer als Impfschaeden - und derer gibt es reichlich.

Ich habe ausgesagt, dass die meisten Hausärzte auch keine Ahnung haben...

Das gilt uebrigens auch - oder gerade - bei Impfungen...

- Tue Gutes ohne Wichtigtuerei und Großheuchelei [...] Ich denke an die "Wohltaten" der versch. polit. Parteien, und wie sie damit immer Singsang betreiben. Genauso wie ihr Humanisten das macht.

Wer hat denn hier im GB angefangen zu posten, fuer wen oder was er alles "gute Taten" vollbringt, respektive Geld spendet?

Zudem wuesste nicht, dass ich mich je als Humanist bezeichnet haette?

Du hast trotzdem ein Egoproblem. Du musst ständig deinen Unsinn verzapfen.

Dito! Es darf gelacht werden... LOOOOOOOOOL

Montag, der 18. Maerz 2002, 00:25 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Heike N.

Hier noch ein weiterer Beleg für den Masern-Text, der erste Text war etwas uneindeutig. Tut mir leid.

http://www.landkreis-wuerzburg.de/main_artikel.html?TextID=1508

Gästebuch-Archiv
144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren