Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 25. Maerz 2002, 18:32 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Mario

Diese grausamen Bücher wurden in wenigen Worten, durch Jesus Christus ungültig gemacht:

Matthäus 5, 43 - 48

Ihr habt gehört, daß gesagt ist: «Du sollst deinen Nächsten lieben» (3. Mose 19,18) und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: aLiebt eure Feinde und bbittet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte. Denn wenn ihr liebt, die euch lieben, was werdet ihr für Lohn haben? Tun nicht dasselbe auch die Zöllner? Und wenn ihr nur zu euren Brüdern freundlich seid, was tut ihr Besonderes? Tun nicht dasselbe auch die Heiden? Darum sollt ihr dvollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.

Lukas 6, 37

Und richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebt, so wird euch vergeben.

Montag, der 25. Maerz 2002, 17:25 Uhr
Name: Mario
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zu den grausamsten Büchern der Bibel gehört:
DAS FÜNFTE BUCH MOSE (DEUTERONOMIUM)

Ein paar Auszüge:

Kapitel 7
Warnung vor Gemeinschaft mit den Heiden
1Wenn dich der HERR, dein Gott, ins Land bringt, in das du kommen wirst, es aeinzunehmen, und er ausrottet viele Völker vor dir her, ...
5Sondern so sollt ihr mit ihnen tun: Ihre Altäre sollt ihr einreißen, ihre Steinmale zerbrechen, ihre heiligen Pfähle abhauen und ihre Götzenbilder mit Feuer verbrennen. d 6Denn du bist ein heiliges Volk dem HERRN, deinem Gott. eDich hat der HERR, dein Gott, erwählt zum Volk des Eigentums aus allen Völkern, die auf Erden sind.
9So sollst du nun wissen, daß der HERR, dein Gott, allein Gott ist, der treue Gott, der den Bund und hdie Barmherzigkeit bis ins tausendste Glied hält denen, die ihn lieben und seine Gebote halten, 10und ivergilt ins Angesicht denen, die ihn hassen, und bringt sie um und säumt nicht, zu vergelten ins Angesicht denen, die ihn hassen. 11So halte nun die Gebote und Gesetze und Rechte, die ich dir heute gebiete, daß du danach tust.

Kapitel 9
Ermahnung zur Demut
1Höre, Israel, du wirst heute über den Jordan gehen, damit du hineinkommst, das Land der Völker einzunehmen, die größer und stärker sind als du, agroße Städte, ummauert bis an den Himmel, 2ein bgroßes, hochgewachsenes Volk, die Anakiter, die du kennst, von denen du auch hast sagen hören: Wer kann wider die Anakiter bestehen? 3So sollst du nun heute wissen, daß der HERR, dein Gott, vor dir hergeht, ein cverzehrendes Feuer. Er wird sie vertilgen und wird sie demütigen vor dir, und du wirst sie vertreiben und bald vernichten, wie dir der HERR zugesagt hat.

Kapitel 13
Strafe für falsche Propheten und Verführer zum Götzendienst
7Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn oder deine Tochter oder deine Frau in deinen Armen oder dein Freund, der dir so lieb ist wie dein Leben, heimlich überreden würde und sagen: Laß uns hingehen und andern Göttern dienen, die du nicht kennst noch deine Väter, 8von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien dir nah oder fern, von einem Ende der Erde bis ans andere, 9so willige nicht ein und gehorche ihm nicht. Auch soll dein Auge ihn nicht schonen, und du sollst dich seiner nicht erbarmen und seine Schuld nicht verheimlichen, 10sondern sollst ihn zum Tode bringen. aDeine Hand soll die erste wider ihn sein, ihn zu töten, und danach die Hand des ganzen Volks. 11Man soll ihn zu Tode steinigen, denn er hat dich abbringen wollen von dem HERRN, deinem Gott, der dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt hat, 12auf daß ganz Israel aufhorche und sich fürchte und man nicht mehr solch Böses tue unter euch.

Kapitel 21
Todesstrafe für ungeratene Söhne
18Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der ader Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, 19so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes 20und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. 21So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, daß er sterbe, und du sollst so das Böse aus deiner Mitte wegtun, daß ganz Israel aufhorche und sich fürchte.
Kapitel 25
Weitere Schutzbestimmungen
11Wenn zwei Männer gegeneinander handgreiflich werden und des einen Frau läuft hinzu, um ihren Mann zu erretten von der Hand dessen, der ihn schlägt, und sie streckt ihre Hand aus und ergreift ihn bei seiner Scham, 12so sollst du ihr die Hand abhauen, und dein Auge soll sie nicht schonen.

Montag, der 25. Maerz 2002, 17:03 Uhr
Name: Anti-Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Gott nötig haben ist nichts,
dessen man sich schämen müsste,
sondern es ist die Vollkommenheit,
und es ist am traurigsten,
wenn etwa ein Mensch durchs Leben ginge,
ohne zu entdecken, daß er Gott nötig hat.

Sören Kierkegaard

Montag, der 25. Maerz 2002, 16:13 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Maud

schöne Ferien...

Montag, der 25. Maerz 2002, 16:12 Uhr
Name: williWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich "brauche" Homöopathie nicht.

Du gebrauchst sie aber.

Ich "glaube" daran nicht.

Doch - sonst würdest du sie doch nicht verwenden.

Ich kann sie nicht erklären, doch habe ich gesehen, dass eine Wirkung da ist.

Ich kann Gott erklären und habe gesehen, dass Wirkung da ist.

Dann wäre alles, außer die Schulmedizin Humbug!

Was medizinisiche Belange betrifft, ist dem so.

Das ist auch ein Teil der "klassischen" Homöopathie.

Der wichtigste Teil, sind die Hochpotenzen und deren Wirkung akzeptiere ich nicht.

Ansonsten zweifle ich dieses esoterische Herumgedoktere auch an.

Ah, wir sind mal einer Meinung ! :-))

Ich habe mich ebenfalls mit Religionen, Philosophien etc. auseinandergesetzt und bin gerade deswegen zu dem Ergebnis gekommen, dass es für mich keinen Gott gibt.

Ob es Gott für dich oder für mich gibt ist irrelevant. Gott gibt es, so wie es unsere Welt gibt. Er ist nicht nur ein Bestandteil, sondern der Schöpfer unserer Welt. Du müsstest sagen, du akzeptierst Gott nicht oder du hast ihn nie Wahrgenommen.
Übrigens sehe ich (ist mir heut Nacht im Traum gekommen - in letzter Zeit habe ich ziemlich produktive Träume :-)) in den anderen Religionen einen weiteren Beweis für Gott. Es könnte sein, dass sich gar nicht Gott von den Menschen, sonderrn schlichtweg der Mensch von Gott über die Jahrtausende entfernte.

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:58 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ W.

Ich "brauche" Homöopathie nicht. Ich "glaube" daran nicht. Ich kann sie nicht erklären, doch habe ich gesehen, dass eine Wirkung da ist. Dann wäre alles, außer die Schulmedizin Humbug! Genau mein Beispiel mit der Cochlearia-Salbe ist ein Teil der Homöopathie wie ich sie kennengelernt habe. Das ist auch ein Teil der "klassischen" Homöopathie. Ansonsten zweifle ich dieses esoterische Herumgedoktere auch an.
Ich habe mich ebenfalls mit Religionen, Philosophien etc. auseinandergesetzt und bin gerade deswegen zu dem Ergebnis gekommen, dass es für mich keinen Gott gibt.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes langes Wochenende
Ich mach jetzt ein bißchen Urlaub
Bis nächste Woche
Maud

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:57 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Rajun

Da kann ich WilliWichtig nur zustimmen - ein großer Teil des Berliner Schuldenberges kommt aus dem Osten und den hat nunmal die SED (PDS) zu verantworten.

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:35 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Rajun

Noch etwas: Die CDU/CSU und die SPD haben sich in den letzten 50 Jahren ebenfalls ihre Atemluft durch gute Arbeit verdient - man denke nur an das Wirtschaftswunder und unsere stabile Demokratie!

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:34 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Rajun

Aber einer zum erstenmal in die Regierungsverantwortung gewählte Partei muss die Chance haben, die Fehler der Vorgänger zu korrigieren.

Moment:

1. die PDS ist nur eine umbenannte SED, selbst die Leute sind teilweise die gleichen, also hatte die PDS (sprich SED) 40 Jahre lang Regierungsverantwortung - und hat in den 40 Jahren die DDR in den Zustand bis zur Wende verfrachtet!
2. die jetzigen Regierungen in der Ex-DDR und die Bundesregierungen müssen die Missetaten der SED nun beheben. Ein großer Teil der Bundesverschuldung hat man nicht Kohl, sondern der SED (PDS) zu verdanken, da die in der DDR falsch gewirtschaftet haben. Das vergessen bloß leider die meisten. Den Fehler, den die CDU begangen hat, ist nach und bei der Wende in mancherlei Hinsicht falsch gehandelt zu haben.

Zieht CDU und SPD zur Verantwortung für die Streichungen, aber lasst der PDS die Luft zu atmen, die sie verdient

Die PDS verdient keine Luft zum atmen. Die Ex-SED hat 40 Jahre lang nur um der Macht willen ihren 'Sozialismus' betrieben und dabei einen Schuldenberg und eine marode Wirtschaft hinterlassen. Viele Köpfe der SED sind immernoch wichtige Köpfe der PDS!

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:28 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Maud

Wenn irgendjemand an Gott, Jesus, Allah oder den großen Manitu glaubt, ist mir das egal. Ich werde nie abfällig über Gläubige reden. Nur die Institution Kirche oder ähnliche kann ich oft nicht akzeptieren.

Kritik an der Kirche ist ja OK, solange sie korrekt und angebracht ist. Wenn jemand die Kirche kritisiert, weil sie etwas vor 50 oder 1000 Jahren gemacht hat, dann ist das nicht mehr angebracht, zumal die Menschen längst andere sind.

ICH brauche keinen Gott.

Aber Homöopathie! Zudem fehlt mir immer noch die Wirkungserklärung zur Homöopathie!

Ich bin lediglich für eine Trennung von Kirche und Staat.

Es ist zwar nichts dagegen einzuwenden, aber wenn, muss die Trennung so vollzogen werden, dass die Kirchen ihre Sozialeinrichtungen weiter betreiben können.

Was andere Menschen glauben und für wichtig halten, tangiert mich nicht.

Ignoranz ist auch falsch. Ich habe mich mit allen Glaubensrichtungen befasst, und weiß was ich glaube. Wenn ich nur an einer Glaubensrichtung festhalten würde, ohne kritisch zu meinem eigenen Glauben (Weltanschauung) zu stehen, wäre das fatal. Und eben das werfe ich vielen Atheisten vor, dass sie nicht kritisch genug zu ihrer Anschauung stehen.

Und was die Homöopathie angeht, ich bin ein sehr realistischer, mít beiden Beinen auf der Erde stehender Mensch,

Das hat nichts mit Religion, Homöopathie oder sonstigem zu tun! Dem einzigen, dessen Glauben ich auf höchstem Maße angezweifelt habe, war dieser Erich (so hieß der doch?), weil er Drogen konsumiert hat und nicht fähig war die Schöpfungsgeschichte logisch zu interpretieren und zudem selbst gesagt hat, dass er auf Denken verzichtet.

der durch Zufall an die Homöopathie gekommen ist. Allerdings ohne Vorurteile, und feststellen mußte, dass es auch eine "natürliche" Behandlung gibt.

Ich hatte auch keine Vorurteile zur Homöopathie. Ich habe sie aber geprüft und dabei herausgefunden, dass sie weder chemisch noch physikalisch wirkt.

Ich bin nicht abgedreht, sondern spreche aus Erfahrung.

Ich bin auch nicht abgedreht und spreche aus Erfahrung, wenn ich von Naturwissenschaften rede - oder eben von Gott.

Nochmals, auch für Heike J., die klassische Hömöopathie, so wie ich sie kennengelernt habe, hat überhaupt nichts mit dem ganzen Humbug der zum Teil heute gemacht wird, zu tun.

Tut mir leid, ein 10^60 fach verdünnter Wirkstoff ist faktisch nicht mehr vorhanden. Das ist Humbug! Genauso, wie Bachblüten oder Edelsteinterapie höchstens psychisch wirken.

Doch leider findet man klassische Homöopathen nicht mehr so leicht.

Ich rede von der Homöopathie, so wie sie Hahnemann definiert hat! Ich werfe dem guten alten Mann nichts vor, da er in einer Zeit lebte, in der es kaum die Kentnisse von heute gibt - aber ich werfe den heutigen Homöopathen vor, dass sie bewusst Humbug betreiben.
Um nun dir dein 'Aber-du-bist-Christ-und-glaubst-auch-an-Humbug'-Argument zu nehmen, möchte ich gleich sagen: Ich kann und habe eine Existenztheorie für Gott aufstellen können. Als Beleg nehme ich die vielen Menschen, die Gott erfahren haben.

Ein kleines Beispiel noch.
Jeder kennt doch die Wirkung von Meerrettich. Es gribbelt in der Nase und sie wird frei. Es gibt von Weleda ein Salbe. Cochlearia (Zaunrübe). Naht ein Schnupfen schmiert man etwas von der Salbe auf die Wangenknochen und es gribbelt in der Nase. Die Nase fängt an zu laufen, es setzt sich nichts in den Nebenhöhlen ab. Der Schnupfen ist erträglicher. Haben viele in meinem Bekanntenkreis ausprobiert und sind begeistert. Selbst eine Bekannte mit chronischen Nebenhöhlenentzündungen. Dauert halt länger bis die Wirkung eintritt.

Das hat nichts mit Homöopathie zu tun! Das Meerrettich wirkt, wußte ich zwar nicht - aber du kannst die Wirkung chemisch-biologisch bestätigen. Nehmen wir die Öle aus Eukalypthus-Bonbons, so weit ich weiß, lähmen sie die Schleimhäute und wirken dadurch. Ich nehme an der Meerrettich reizt die Schleimhäute rechtzeitig, so dass die Bakterien 'ausgespült' werden, bevor sie wirken können - ebenfalls könnten die Inhaltsstoffe Bakterien zerstören und zusätzlich das Imunsystem reizen. Das hat aber, wie gesagt, nichts mit Homöopathie zu tun, sondern ist eine ganz normale medizinische Anwendung. Ob nun der Meerrettich-Saft aus dem Meerrettich stammt oder chemisch produziert wurde - darin sehe ich keinen relevanten Unterschied.

Mehr kann ich Euch nicht sagen, oder ich müßte ellenlange Texte über meine Erfahrungen, in einfachen Beispielen wie oben, ins GB setzen, doch dazu fehlt mir die Zeit.

Maud, ich bezweifle nicht die Wirksamkeit von Naturheilmitteln, sondern von Hochpotenzen, Edelsteinen u.ä.
Ich hoffe, dass wir uns da jetzt richtig vestanden haben!

Montag, der 25. Maerz 2002, 15:22 Uhr
Name: Rajun
E-Mail: rajun1969@aol.com
Homepage: keine Homepage

–> SPD-PDS: Sozial und sozialistisch?

Das ist ein interessanter Artikel. Ich verteidige die PDS ja nicht oft. Aber es gibt da ein paar Fakten, die in dem Artikel nicht erwähnt werden.

Berlin ist pleite, also müssen Kosten gespart werden. Das auch der soziale Bereich davon betroffen ist, liegt leider in der Natur der Sache. Natürlich kann man sich geeignetere Einsparungsmöglichkeiten vorstellen, als Kürzungen in den Kindertagungsstätten. Doch bisher muss man der rot-roten Koalition zu gute halten, dass sie in allen Belangen sparen wollen und auch Aufwendungen streichen. Ich kann bislang keine einseitige Einsparungen erkennen.

Der PDS nun vorzuwerfen, den selben Gang zu nehmen, den die Partei der Grünen hinter sich hat, halte ich gelinde gesagt zu diesem Zeitpunkt für eine Frechheit. Nicht die PDS hat die Finanzkrise in Berlin verursacht, da müssen sich die großen Parteien angesprochen fühlen. Die PDS muss jetzt ausbaden, was Jahrzehnte den Bach hinunterging. Ich bin beileibe kein PDS-Anhänger. Aber einer zum erstenmal in die Regierungsverantwortung gewählte Partei muss die Chance haben, die Fehler der Vorgänger zu korrigieren. Zieht CDU und SPD zur Verantwortung für die Streichungen, aber lasst der PDS die Luft zu atmen, die sie verdient.

Rajun/Robert

Montag, der 25. Maerz 2002, 08:20 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Williiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

Du kannst anscheinend nicht lesen.
Wenn irgendjemand an Gott, Jesus, Allah oder den großen Manitu glaubt, ist mir das egal. Ich werde nie abfällig über Gläubige reden. Nur die Institution Kirche oder ähnliche kann ich oft nicht akzeptieren.
ICH brauche keinen Gott.
Ich bin lediglich für eine Trennung von Kirche und Staat. Was andere Menschen glauben und für wichtig halten, tangiert mich nicht.
Und was die Homöopathie angeht, ich bin ein sehr realistischer, mít beiden Beinen auf der Erde stehender Mensch, der durch Zufall an die Homöopathie gekommen ist. Allerdings ohne Vorurteile, und feststellen mußte, dass es auch eine "natürliche" Behandlung gibt. Ich bin nicht abgedreht, sondern spreche aus Erfahrung.
Nochmals, auch für Heike J., die klassische Hömöopathie, so wie ich sie kennengelernt habe, hat überhaupt nichts mit dem ganzen Humbug der zum Teil heute gemacht wird, zu tun. Doch leider findet man klassische Homöopathen nicht mehr so leicht. Da wissen manchmal Heilpraktiker mehr.

Ein kleines Beispiel noch.
Jeder kennt doch die Wirkung von Meerrettich. Es gribbelt in der Nase und sie wird frei. Es gibt von Weleda ein Salbe. Cochlearia (Zaunrübe). Naht ein Schnupfen schmiert man etwas von der Salbe auf die Wangenknochen und es gribbelt in der Nase. Die Nase fängt an zu laufen, es setzt sich nichts in den Nebenhöhlen ab. Der Schnupfen ist erträglicher. Haben viele in meinem Bekanntenkreis ausprobiert und sind begeistert. Selbst eine Bekannte mit chronischen Nebenhöhlenentzündungen. Dauert halt länger bis die Wirkung eintritt.

Mehr kann ich Euch nicht sagen, oder ich müßte ellenlange Texte über meine Erfahrungen, in einfachen Beispielen wie oben, ins GB setzen, doch dazu fehlt mir die Zeit.

Montag, der 25. Maerz 2002, 00:35 Uhr
Name: WilliWichtig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

=> Herbert

Thema Selbstverantwortung der Menschen

Ich will noch hinzufügen: Auch ich bin oft froh, wenn ich einfach nur vor meinen Computern sitze und programmiere und all den literarisch-philosophischen Krempel hinter mir lasse. Ich habe aber die merkwürdige paranoide Eigenschaft, dass ich nach Aussagen von Medien und Buchautoren einerseits immer selbst forschen will und die andere Eigenschaft, öfters mal einfach in den Wald zu fahren, mich auszuklinken und dann über Gott und die Welt zu denken. Allerdings denke ich, dass viele Menschen eher von einem Fernseh-Sport-Ereigniss zum anderen Fernseh-Sport-Ereignjiss leben und sowohl Aussagen von Politikern, Religiösen (aller Art - auch Atheisten) und Wissenschaftlern akzeptieren. Das ging mir so, bis zum Studium - irgendwann kippte das ganze um und in dem Moment, in dem ich alles nicht mehr einfach hinnahm, wurde ich Christ.

Gästebuch-Archiv
162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren