Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 13:15 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Dass die heutige Bibel von der organisierten Kirche nicht verändert wurde ist dadurch bewiesen, dass die heutigen Bibelausgaben auf archeologischen Funden basieren.

Die heutige Bibel wurde von der organisierten Kirche nach eigenen Angaben sogar mehrfach verändert.

Aber ich finde die Tatsache denkenswert, dass Israel nach dem Bruch mit Gott (aus christl. Sicht) zerstört wurde.

Neben Israel (und danach) wurden auch noch zig andere Länder (aus christlicher wie weltlicher Sicht) zerstört um die sich Gott lt.Bibel nie gekümmert hat.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:50 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das einzige was (in wissenschaftlichem Sinne) halbwegs glaubhaft gemacht werden kann ist das es vor ca. 2000 Jahren einen Nazarener gab, der das Judentum reformieren wollte und wahrscheinlich aufgrund seiner Tätigkeit umgebracht wurde. Und wie auch heutige Sektenführer prophezeite er scheinbar Weltuntergang und Gottesherrschaft.
Auf alles andere gibt es außerhalb der Bibel nichtmal einen Hinweis.

Hast du dir die Seite von Bechhaus nicht angesehen. Er hat zwar z.B. gesagt, dass enige damalige Berichte wohl verfälscht wurden, hat aber

1. Gründe für die lückenhafte Geschichtschreibung gegeben
2. Einige Hinweise gegeben

Ich sehe es so:

1. Wenn ein Römer oder Jude damals etwas notiert hat, dann vielleicht, dass es Jesus gab - aber er hätte den Teufel daran getan etwas über seine Auferstehung zu schreiben. Vor kurzem kam ich auf eine Atheistische-Hetz-Seite, die voll fehlerhafter ahwertender Behauptungen über das Christentum waren. Es wurde dort aber nichts über durchaus wohltätige Christen und wichtige Taten des Christentums gesagt. Ich will damit sagen, dass wohl niemand gerne etwas niederschreibt, wenn es ihm nicht passt. So sind sicher absichtliche 'Fehler' in der Bibel - aber möglicherweise auch absichtliche 'Fehler' in der restlichen Geschichtsschreibung. Dass die heutige Bibel von der organisierten Kirche nicht verändert wurde ist dadurch bewiesen, dass die heutigen Bibelausgaben auf archeologischen Funden basieren.

Zu der Sache mit dem Weltuntergang noch etwas: Jesus sagte hauptsächlich, dass das Reich Gottes Nahe ist, und dass die 'Wehen' dazu schon begonnen haben. Aber was ist schon Nahe für einen Gott, der ewig lebt? Und zum anderen - woher wollen wir nicht wissen, dass die Welt bereits am untergehen ist? Ich finde insbesondere interessant, dass nach Jesu Ermordung es ein paar Jahrzehnte genau nach biblischer Verheißung mit Israel abwärts ging (das soll nun keinen Antisemitismus rechtfertigen, denn Antisemitismus geht für mich gegen das Gebot der Nächstenliebe). Auch finde ich interessant, dass mit dem aufkommenden Christentum das römische Weltreich auseinanderbrach. Ich halte wenig von Vorhersehung, denn man weiß ja nicht woran man dabei ist. Aber ich finde die Tatsache denkenswert, dass Israel nach dem Bruch mit Gott (aus christl. Sicht) zerstört wurde.

Wie schon WW vor mir sagte - Gottes wirken kann ganz natürlich wirken, aber ist eben dennoch das Wirken von jemandem, der einen Plan hat.

Ich seh schon, ich muss mich in Zukunft kürzer fassen...

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:37 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

6. dass es eben doch historische Hinweise auf die korrektheit der Bibel gibt - zwar hat die Bibel Fehler - aber wie z.B. die Rollen von Quram bewiesen haben und auch andere ältere Abschriften, dass es nur minimale Änderungen gab.

Das einzige was (in wissenschaftlichem Sinne) halbwegs glaubhaft gemacht werden kann ist das es vor ca. 2000 Jahren einen Nazarener gab, der das Judentum reformieren wollte und wahrscheinlich aufgrund seiner Tätigkeit umgebracht wurde. Und wie auch heutige Sektenführer prophezeite er scheinbar Weltuntergang und Gottesherrschaft.
Auf alles andere gibt es außerhalb der Bibel nichtmal einen Hinweis.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:34 Uhr
Name: Amberball
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Heike J.

Für mich schon g. Es ist ein Mausoleum der Fürsten- und Königsfamilien ;-)

Aber nur im Keller sozusagen. Oben finden doch wohl regelmäßig Gottesdienste mit durchschnittlich 700 Leuten statt.

Schönen Ostersonntag
Amberball

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:16 Uhr
Name: Ralph (Früher Anti-Antichrist)
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das stört keineswegs. Ganz im Gegenteil! Was allerdings stört ist, wenn es nicht dabei bleibt.

Habe den Namen ja auch nie geändert.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:10 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Stört es jemand, wenn ich statt Anti-Antichrist meinen eigtl. Vornamen Ralph schreibe?

Das stört keineswegs. Ganz im Gegenteil! Was allerdings stört ist, wenn es nicht dabei bleibt.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:07 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

2. Anti-Anti tut so, als ob ihm schwierige Texte (Fremdwoerter?) nicht liegen ("das mit... habe ich nicht verstanden", etc.).

Nochwas, aber dann ist wirklich schluß:-)
Ich kenne eine ganze Menge Leute, die zwar einen PC, aber wirklich nicht viel Ahnung davon(wie auch AA vorgibt) haben. Wenn man denen sagt: Öffne mal den Browser schaun die erstmal ziemlich verdutzt aus der Wäsche.
Aber jemand der das Wort "Mainstream-Browser" verwendet und dann auch noch sofort auf Linux zu sprechen kommt ist unter absoluter Garantie kein Anfänger, sondern in der Regel ein Open-Source Freak.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 12:04 Uhr
Name: Anti-Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Frank)
(Herbert)

Aber egal wer Du bist, wenn Du ab jetzt bei einem Pseudo und einer Meinung bleibst werd ich auch weiter mit Dir debattieren.

Sehe ich auch so!

Also wisst ihr was, mir ist es egal, was ihr über meine Person denkt. Ich habe bisher nur um Wolfgang und Anti-Christ zu ver....... den Namen Anti-Antichrist und Gang Wolf gewählt, aber das habe ich ja gesagt.

1. Anti-Anti hat just erst einen Dialog mit den anderen begonnen, als WW sich gerade verabschiedete.

Aus einem einfachen Grund, den ich dir genannt habe: Nachdem WW sich als Nicht-christ entpuppt hat, sehe ich es als meine Pflicht an, das Christentum hier zu vertreten. Wie oft muss ich das noch sagen.

2. Anti-Anti tut so, als ob ihm schwierige Texte (Fremdwoerter?) nicht liegen ("das mit... habe ich nicht verstanden", etc.). Andererseits verwendet er selbst sporadisch Woerter, die ich ihm (in seiner Verstellung?) nie zugetraut haette: "forensische Anstalten".

Ebebebebeb! Ich habe deinen einen Text nicht verstanden, weil ich ihn zu schnell gelesen habe. Bin leider jemand, der schnell liest. Mein Wortschatz ist vielleicht etwas abgehoben, aber wenn man Literatur zur Bibel liest bekommt man solche Wörter mit.

Aus Erfahrung reagiere ich da ziemlich aufbrausend,...

Kennen wir von WW...

Herbert, bist ein wenig intrigant?

...hätte wegen so einer Quasi-Verleumdung schon fast meinen Job verloren.

Sind das keine Parallelen?

Was für Parallelen? Ich kann dir die ganze Sache erzählen. Bei mir in der Arbeit wurde ein Telefon entwendet und irgendwie wurde ich mit reingezogen und beschuldigt, weil so ein gewisser "Kollege" irgendwie gegen mich seine Intrigen geschmiedet hat - die Sache ging dann vor den Chef und mir wurde Kündigung angedroht. Ich habe schließlich ein wenig nachgeforscht und es stellte sich raus, dass jener intrigierende Kollege das Telefon entwedet hatte, weil er irgendwie Probleme mit mir hatte. Bin dann nicht gekündigt worden, und alles ist heile. Ich habe nur ausdrücken wollen, dass ich ein hasse, und das ist, wenn jemand unbegründet herumintrigiert und da werd ich ein wenig gereizt. Aber, um deine Parallelen-Sache abzuschließen, hier ist keine Parallele: Denn das ist eine kleinere Sache gewesen, habe auch damals als Christ von einer Klage gegen den Kerl abgesehen und beim Chefe ein gutes Wort eingelegt. Bei WilliWichtig waren es irgendwelche lebensverändernden Geheimnisse, einmal ein Autounfall, einmal die verlorene Freundnin und einmal irgend eine sehr wirre Mafiageschichte.

Meines war nur eine Begründung, warum ich Intrigen nicht gerade zum fressen gern hab. Da sehe ich irgendwie keine Parallele.

ok. ok. - ich geb`ja schon Ruhe.
...und freu mich auf eine konstruktive Debatte!

Also, ums noch mal zu unterstreichen, ich bin weder ein Williwichtig, noch ein Vincent noch ein sonst was, ich war es weder, noch werde ich es sein, noch bin ich es.

Aber auf eine konstruktive höffliche Debatte freu ich mich. Also wo waren wir stehen geblieben?

Ach ja, genau: Ich hatte behauptet und bleibe bei der Behauptung:

1. dass sowohl IBKA, als auch HVD mit den Kirchen gemeinsam haben, dass sie beide als Ziel haben für ihre Weltanschauung Menschen zu gewinnen (Mission) über mehr oder weniger identische Mittel - und ihre Leute durch Gefühle binden (Mitgliederversammlungen <> Kirchentage; Jugenweihe <> Konfirmation;).

2. dass (wie auch die von mir genannte Seite von diesem Frank Bechhaus zeigte) Christen einerseits kritisch zu ihrer Religion sind, aber viele Atheistische Argumente einfach falsch sind (das schlimmste ist das Argument, die frühen Christen wären die Sekte der Essener - was sich als völlig falsch herausgestellt hat).

3. dass auch von atheistischer Seite - bzw. unabhängig von Religion und Weltanschauungen Morde und Kriege geführt wurden. Das eine Mal im Namen Gottes, Allahs oder gar Jesu - im anderen Falle im Namen der Wissenschaft, Geistesfreiheit etc.

4. dass es eben doch stimmt, dass es Christen gibt, die nach Jesu Lehre leben und damit Christen im Sinne der Definition sind - und andere Christen gibt, die sich nur der Religion zugehörig fühlen oder eine Angehörigkeit heucheln. Denn würde ich Humanisten vorwerfen, dass sie DDR-Verbrecher sind, dann würde ich auch gesagt bekommen es gibt solche Humanisten und solche Humanisten (Ossi hatte ja gesagt und ich habe es überprüft: Die DDR-Leute haben sich Humanisten genannt)

5. dass die christliche Kirche zwar durch die Geschichte mit Blut gezeichnet ist, aber das zumindest in der BRD immer weniger stimmt. Die Kirche aber zu einem wichtigen (wenn auch nicht fehlerfreien) sozialen Stützkreuz unserer Gesellschaft wird

6. dass es eben doch historische Hinweise auf die korrektheit der Bibel gibt - zwar hat die Bibel Fehler - aber wie z.B. die Rollen von Quram bewiesen haben und auch andere ältere Abschriften, dass es nur minimale Änderungen gab. Natürlich enthält z.B. die Lutherbibel, wie ich erfahren habe, einige Übersetzungsfehler und ist von der Sprache nicht angenehm (auch um die philologische Korrektheit zu bewahren), aber sie ist soweit in Ordnung

So das reicht. Und nun sucht nicht nach Parallelen zwischen mir und WW, denn die gibt es -schließlich hat er und habt ihr mich zum Nachdenken über das Christentum angeregt und nach reichlicher Überlegung und Nachforschung im Netz habe ich seine Meinung und die Meinung anderer Christen mit meiner vereinbaren können.

Wie auch immer, ab jetzt: fröhliches aber faires diskutieren! :)

Stört es jemand, wenn ich statt Anti-Antichrist meinen eigtl. Vornamen Ralph schreibe? Das Wort Anti-Antichrist ist etwas lang - und in einer höflichen Diskussion etwas provokativ. (Ich nehme an, dass niemand was dagegen hat :-))

Um noch mein missionarisches Laster zu betätigen, das christliche Wort zum heutigen Ostersonntag:

Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 11:54 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

denn es ist ja nun gerade kein Museum

Für mich schon *g*. Es ist ein Mausoleum der Fürsten- und Königsfamilien ;-)

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 11:22 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herbert

So ist es:-) Der 2. strategische Fehler, neben den fehlenden Selbstgesprächen, war übrigens Ex-WW bzgl. einiger Klarstellungen nicht wieder hier auftauchen zu lassen nachdem wir mißtrauisch wurden:-)
Ich wüßte aber trotzdem gerne mal was er eigentlich davon hat?

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 11:12 Uhr
Name: Sven
E-Mail: info@chatclub.de
Homepage: http://www.chatclub.de

Viel Spass und Erfolg weiterhin , und ein ruhiges Osterfest wünsche ich !
Ciao Ciao Sven http://www.ChatClub.de

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 11:04 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Frank
@ Anti-Anti...

Aber egal wer Du bist, wenn Du ab jetzt bei einem Pseudo und einer Meinung bleibst werd ich auch weiter mit Dir debattieren.

Sehe ich auch so!

Doch fielen mir - wenn ich es noch anbringen darf - weitere Ungereimtheiten auf.

1. Anti-Anti hat just erst einen Dialog mit den anderen begonnen, als WW sich gerade verabschiedete.

2. Anti-Anti tut so, als ob ihm schwierige Texte (Fremdwoerter?) nicht liegen ("das mit... habe ich nicht verstanden", etc.). Andererseits verwendet er selbst sporadisch Woerter, die ich ihm (in seiner Verstellung?) nie zugetraut haette: "forensische Anstalten".

Aus Erfahrung reagiere ich da ziemlich aufbrausend,...

Kennen wir von WW...

...hätte wegen so einer Quasi-Verleumdung schon fast meinen Job verloren.

Sind das keine Parallelen?

ok. ok. - ich geb`ja schon Ruhe.
...und freu mich auf eine konstruktive Debatte!

Gruesse
Herbert

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 10:16 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

P.S. Aber egal wer Du bist, wenn Du ab jetzt bei einem Pseudo und einer Meinung bleibst werd ich auch weiter mit Dir debattieren.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 10:09 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zudem was du später sagtest, mit dem Schriftwechsel, es könnte auch sein, dass du und Herbert eine Person sind, die mit sich selbst spricht. Beweisen kannst du es mir nicht.

Muß ich auch gar nicht, da Du eh genau weißt das wir nicht dieselben sind. Im übrigen müßte ich mich selbst nicht bitten mir mal die Logfiles anzuschauen, ich würde es einfach tun.
Am meisten verrätst Du Dich aber m.E. nicht durch den Diskussionsstil, sondern durch die krankhaft übersteigert antikommunistischen Sprüche (die übrigens überhaupt nicht hierhin passen) wenn Du wieder mal Gefahr läufst entlarvt zu werden und dem Ruf nach einer sehr seltsamen Art von abgeblicher "Meinungsfreiheit".


Sonntag, der 31. Maerz 2002, 00:50 Uhr
Name: Anti-Antichrist (wirklich genervt)
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wohl kaum. Herbert befindet sich ein paar hundert km weiter südlich als ich. Außerdem benutze ich hier meinen realen Vornamen. Herbert sogar seinen realen Vor- und Nachnamen. Zu Mindermensch kann ich nicht viel sagen. Ich bin es jedenfalls nicht.

Wie willst du mir das beweisen können? Wenn ich als Vornamen Hans eingebe könnte er ebenso erlogen wie wahr sein. Zudem was du später sagtest, mit dem Schriftwechsel, es könnte auch sein, dass du und Herbert eine Person sind, die mit sich selbst spricht. Beweisen kannst du es mir nicht. Aber diese Art von Inquisition geht mir gewaltig an den Rand meiner ohnehin strapazierten Nerven.

Was die Inhalte betrifft liegen Herbert und ich ebenfalls meilenweit auseinander. Denn wie Du ja weißt schließe ich die Existenz eines
Gottes nicht aus.

Na spitze! Was kann das schon Beweisen? Ich könnte mir hier noch einen Namen geben, und sagen, ich bin Satanist. Und dann könnte ich auch mit mir selbst reden - nur mit unterschiedlichen Namen. Ich will ja jetzt dir nicht vorwerfen, dass du das machst - aber mich damit entlasten, weil ich unschuldig im Sinne der Anklage bin.

Auf die Idee wär ich auch nie gekommen wenn ich nicht den Eindruck hätte hier kräftig verschaukelt zu werden. Ich will hier mit Menschen und deren Meinungen diskutieren und nicht mit Phantomen.

Ich habe zwar noch nicht mit einer Meinung diskutiert :) - aber bezweifle ich, dass ich ein Phantom bin ... moment, ich geh mal ins Bad und schau in einen Spiegel ... nein, ich bin der, der ich immer war.

P.S. "WillíWichtig" hat übrigens immer wieder betont nicht Vincent zu sein. Und dann?
Insofern solltest Du mir meine Skepsis schon verzeihen.

Ich verzeihe dir, mein Sohn :). Ich hab dir aber doch jetzt mit dem Text oben klar gemacht, dass man alles behaupten kann. Skepsis soll ja gesund sein, aber damit forensische Anstalten zu machen, finde ich nicht sonderlich freundlich. Aus Erfahrung reagiere ich da ziemlich aufbrausend, hätte wegen so einer Quasi-Verleumdung schon fast meinen Job verloren.

Sonntag, der 31. Maerz 2002, 00:31 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Du hast übrigens mit dem letzten Beitrag noch einen strategischen Fehler offenbart:-)
Zwischen Herbert und mir gibt es einiges an Dialogen. Ebenso ein paar zwischen "Mindermensch" und meiner Person.
Such doch mal nach Dialogen zwischen WW und AntiAnti oder Ex-WW und AntiAnti oder Vincent und AntiAnti. Ich glaub da wirst Du so schnell nicht fündig.
Muß nicht unbedingt was bedeuten, aber (Sorry) ein gesundes Mißtrauen ist bei Dir immer noch angebracht.

Gästebuch-Archiv
176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren