Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 6. April 2002, 23:16 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hmmm... woher weißt du, dass Zeus, Hera, Apollon, Ares und Aphrodite erfunden sind? Eine ganze Gesellschaft, sogar noch länger als die, die das Christentum als ihre Religion bezeichnet, hat diese Götter angebetet. Was ist mit dem nächsten Jahrtausend, wenn vielleicht unsere Nachfahren schenkelklopfend da stehen und sich über die "Spinner" amüsieren, die einen Gott inkl. Sohn, der den Freitod gewählt hat, angebetet haben.

Ich habe nicht gesagt, dass andere Religionen Unsinn seien müssen, sondern, dass deine DSA-Götter keine ähnlichkeit mit allen Monotheistischen Religionen aufweisen.

(Okay, die DDD-Religion, ist ja nicht monotheistisch sonder triotheistisch (Dollar, Drogen, Depots) :) )

Samstag, der 6. April 2002, 23:13 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Obwohl die Autorin keine Christin ist (nehm ich aus dem Vorwort der Autorin an), verwendet sie beim Sterbedatum der Japanischen Kaiser das Kreuz

Man nennt so etwas Pictogramme, um sinnbildlich etwas zu verdeutlichen: das * steht für die Geburt, das + (hab kein Kreuz auf der Tastatur) steht für das Todesdatum. Ein gesellschaftlich gewachsenes Phänomen. Auch ich sage hin und wieder als Ausruf der Verzweiflung: "Mein Gott, ist der bekloppt". Das hat nichts weiter zu sagen, GLAUBE es mir.

Überaus liebreizenden Gruß
Heike

Samstag, der 6. April 2002, 23:11 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Herbert)
Die Autorin ist wirklich merkwürdig - einerseits redet sie fast atheistisch. Andererseits redet sie von Reiki, göttlichen Energien und folgendem Käse:

Was passiert beim Handauflegen, bei Mental- und Fernheilungen? Wie kann man es physikalisch deuten ? Eine physikalische These besagt, dass die sog. Elektronen die gesamte Natur darstellen

Man bemerke das dickgedruckte! Die Atomtheorie ist erstens längst keine Theorie mehr, sondern bewiesene Sache. Zweitens stellen nicht Elektronen die Natur 'dar'. Die Sache ist wesentlich komplizierter, als diese Reiki-Meisterin sich denkt. Selbst wenn man Knoff-Hoff anschaut oder Abenteuer Forschung im ZDF bekommt man genug mit, um zu wissen, dass die gute Frau unvollständigen Teilweise-Quark erzählt.

Samstag, der 6. April 2002, 23:09 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Ralph

Doch. Ich kann weder eine Verbindung zum Judentum, Islam, Christentum, Buddhismus oder zur neuen 3-D-Religion finden (3D = DDD = Drogen-Dollars-Depots, die Religion unseres Jahrhunderts

Hmmm... woher weißt du, dass Zeus, Hera, Apollon, Ares und Aphrodite erfunden sind? Eine ganze Gesellschaft, sogar noch länger als die, die das Christentum als ihre Religion bezeichnet, hat diese Götter angebetet. Was ist mit dem nächsten Jahrtausend, wenn vielleicht unsere Nachfahren schenkelklopfend da stehen und sich über die "Spinner" amüsieren, die einen Gott inkl. Sohn, der den Freitod gewählt hat, angebetet haben.

Heike

Samstag, der 6. April 2002, 23:05 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was will eigentlich die Autorin dieser Seite?

Samstag, der 6. April 2002, 22:54 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Man merkt kaum einen Unterschied zu (für ein Spiel) erfundenen und "real existierenden" Göttern, was?

Doch. Ich kann weder eine Verbindung zum Judentum, Islam, Christentum, Buddhismus oder zur neuen 3-D-Religion finden (3D = DDD = Drogen-Dollars-Depots, die Religion unseres Jahrhunderts :) )

Samstag, der 6. April 2002, 22:52 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(all)

Nochwas zu dem Götterlexikon. Obwohl die Autorin keine Christin ist (nehm ich aus dem Vorwort der Autorin an), verwendet sie beim Sterbedatum der Japanischen Kaiser das Kreuz...

Samstag, der 6. April 2002, 22:49 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Herbert)

(erfundenen) Goettern

Ein Gedanke, der mich schon länger verfolgt, seit dem ich hier bin. Woher willst du wissen, dass die Götter oder Gott erfunden ist/sind? Es könnte genauso sein, dass die Ansicht, dass es keinen Gott gibt erfunden ist. Dazu gibt es immerhin Hinweise.

Samstag, der 6. April 2002, 22:47 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Herbert)

http://www.goetter-der-welt.de

Ah! Jetzt kenne ich den unterschied zwischen dem Gott

Aah und Aa! Aha!

Samstag, der 6. April 2002, 22:45 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Herbert,

kann man sich im "Lexikon" daemlich gucken an den (erfundenen) Goettern dieser Erde...

Ich kann noch ein paar DSA-Götter hinzufügen:

Praios: Götterfürst
Rondra: Göttin des Krieges
Heisinde: Göttin der Wissenschaft und der Magie
Efferd: Gott der Meere
Firun: Gott des Eises
Travia: Göttin des Herdfeuers
Boron: Gott des Todes
Ingerimm: Gott der Schmiedekunst
Peraine: Göttin des Ackerbaus
Phex: Gott der Händler und Diebe
Rahja: (specially für Herbert Ferstl *gg*) Göttin des Weines und der Lust
Tsa: Göttin der Fruchtbarkeit
die dazugehörigen Halbgötter nenne ich mal nicht.

Man merkt kaum einen Unterschied zu (für ein Spiel) erfundenen und "real existierenden" Göttern, was?

Gruß
Heike

Samstag, der 6. April 2002, 22:41 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Frank)

Stalin hat behauptet er wäre Humanist? Nie gehört, kann aber sein.

Weiß was ich, Atheist war er wohl und die Kommunisten haben sich ja mehrfach als Ausgeburt des Humanismus bezeichnet.

Bush jr. erzählt jedenfalls ständig irgend einen Nonsens von angeblich christlichen Werten, was in krassem Gegensatz zu seiner eigenen Politik steht.

Dagegen sage ich nichts. Bush kam weder demokratisch legitimiert an die Macht, noch ist er mir sonderlich sympatisch.

Übrigens: Ich bin kein Humanist.
Ich habe nichtmal mehr den Anspruch ein besonders guter Mensch zu sein.
Nur soviel dazu. Ansonsten können wir uns die Debatte wirklich ersparen.

Okay.

Das habe ich nicht gesagt: ich habe mich neutral geäußert zu deiner latent bissigen Aussage :-)))

Naja, meine Aussage war ja nur die bissige Antwort zu einer bissigen Behauptung.

Ich gönne es ihnen und kann mein Leben nach wie vor gelassen leben. Wieso denkst du, ich sehe das anders?

Vergiss es - ich habe deine Aussage anders aufgefasst. Ich wollte aber auf alle Fälle ausdrücken, das es für viele Naturwissenschaftler aus keinerlei Grund gibt nicht Christ/Theist zu sein - sogar für viele es einen Grund gibt Theist oder sogar Christ zu sein.

Ich nicht, aber nur deshalb nicht, weil es mir völlig egal ist. Von mir aus könnten die auch den heiligen Quark anbeten. Das würde mein Leben nicht beeinflussen.

Nun, dann bete den Quark weiter an, aber pass auf, dass der Quark nicht sauer wird, denn saurer Quark hat einen üblen Sinn für Geschmak!

(Heike N.)
Weil sie eben nicht Theologie studieren und somit die Hintergründe und Entstehung der Bibel.

Wenn jemand nicht ein Theologe ist, muss er deshalb nicht gleich die Bibel nicht kennen. Zudem glaube ich es kaum, dass jemand in die Kirche eintritt ohne zuvor irgendwie mal darüber nachzudenken, warum er das tut.

(Herbert)
Naja, etwas übertrieben. Aber ich nehme das Glaubensbekenntnis ernst...

Dann kritisiere es...

Sag ich doch. Die Stellen, die mir nicht passen (ich glaube an die Kirche, Heiligen) die lasse ich aus. Mein Glaubensbekenntnis sieht normalerweise so aus:

Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel,
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richtigen die Lebenden und die Toten
Ich glaube an den heiligen Geist,
("Ich glaube an die christliche Kirche" ausgelassen)
("Gemeinschaft der Heiligen" ausgelassen)
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Ich lasse die oben genannten Zeilen aus, da ich weder denke, dass die Kirche heilig ist, noch dass die Gemeinschaft der Heiligen wirklich wichtig in der Lehre Jesu ist.

Das von Nizäa-Konstantidingsbums zerleg ich jetzt nicht. Das dauert mir zu lang zum Tippen. Ich lasse das weg, was ich nicht glaube. Fertig.

Bei der "Ver(t)eidigungsformel" als (noch glaeubiger) wehrpflichtiger Soldat der BRD ueberkreuzte ich Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand hinter meinem Ruecken und bewegte nur die Lippen ohne zu sprechen...

Ich sehe da kein Problem. Lieber tue ich so, als würde ich mitschwören, als das ich meine Meinung durch Gruppenzwang anpassen lasse. Allerdings versuche ich mich in solche Situationen nicht reinzubringen - außer im Gottesdienst :). Selbst habe ich Zivildienst gemacht. Es ging weniger um Vaterlandsgetue, als darum, dass ich einerseits Krieg hasse (und ein Verteidigungsfall schien mir doch sehr unwahrscheinlich) und andererseits lasse ich mir von niemanden etwas befehlen, nur weil er Geld hat / Sterne, Punkte oder Striche auf einer Uniform hat.

Samstag, der 6. April 2002, 22:34 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Frank,

Bush jr. erzählt jedenfalls ständig irgend einen Nonsens von angeblich christlichen Werten, was in krassem Gegensatz zu seiner eigenen Politik steht.

George Dubbleju Busch unterstützt zumindest die Kreationisten in Amiland finanziell...

Nu ja, wenn er die "Achse des Bösen" schon gefunden hat, findet er bestimmt auch bald den Himmel. Wir dürfen gespannt sein: Ist sie vielleicht in der Stadt "Corpus Christi" (Nach der gleichnamigen Bombe)?

Heike

Samstag, der 6. April 2002, 22:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ all:

Auf der Seite:

http://www.goetter-der-welt.de

kann man sich im "Lexikon" daemlich gucken an den (erfundenen) Goettern dieser Erde...

Gruesse
Herbert Ferstl

Samstag, der 6. April 2002, 22:08 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Na klasse - ich könnte sagen Stalin ist ein Paradebeispiel für einen gewalttätigen 'Humanisten'

Stalin hat behauptet er wäre Humanist? Nie gehört, kann aber sein.
Bush jr. erzählt jedenfalls ständig irgend einen Nonsens von angeblich christlichen Werten, was in krassem Gegensatz zu seiner eigenen Politik steht.

Übrigens: Ich bin kein Humanist.
Ich habe nichtmal mehr den Anspruch ein besonders guter Mensch zu sein.
Nur soviel dazu. Ansonsten können wir uns die Debatte wirklich ersparen.

Samstag, der 6. April 2002, 20:24 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Ralph

Warum so überzeugt?

Das habe ich nicht gesagt: ich habe mich neutral geäußert zu deiner latent bissigen Aussage :-)))

Ich kenne eine nicht geringe Menge von Physikern die nach dem Studium zum Christentum übergingen. Sogar einen, der erst dann in die Kirche eingetreten ist!

Ich gönne es ihnen und kann mein Leben nach wie vor gelassen leben. Wieso denkst du, ich sehe das anders?

Die Menge gläubiger Physiker ist wahrscheinlich sogar größer, als die atheistischer Theologen. Da Wette ich was!

Ich nicht, aber nur deshalb nicht, weil es mir völlig egal ist. Von mir aus könnten die auch den heiligen Quark anbeten. Das würde mein Leben nicht beeinflussen.

Heike

Samstag, der 6. April 2002, 20:16 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

denn jene Physiker sind Christen und werden es wohl bleiben.

Weil sie eben nicht Theologie studieren und somit die Hintergründe und Entstehung der Bibel.

Samstag, der 6. April 2002, 20:10 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Ralph,

Naja, etwas übertrieben. Aber ich nehme das Glaubensbekenntnis ernst...

Dann kritisiere es...

...und will nicht lügen. Wenn ich bei einem Glaubensbekenntnis (egal welcher Art ob nun in der Kirche oder sonst wo) etwas nicht glaube, dann lasse ich die Stelle aus - anstatt, dass ich Gruppenzwang-Lügen begehe.

Bei der "Ver(t)eidigungsformel" als (noch glaeubiger) wehrpflichtiger Soldat der BRD ueberkreuzte ich Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand hinter meinem Ruecken und bewegte nur die Lippen ohne zu sprechen...

:-)))

Was denkst Du, was mir das im Zweifelsfalle hilft?

(Anstatt den Mund aufzumachen, anstatt zu meutern, zu kritisieren... OPPORTUNISMUS pur! - schliesslich gab`s mehr Sold fuer jene, die die Vereidigung mitmachten.)

Gruesse
Herbert F.

Samstag, der 6. April 2002, 20:03 Uhr
Name: Ralph
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

(Heike J.)

Tja, und bei der Bibel kommt wieder das Theologiestudium ins Spiel, das die Bibel erforscht und so zum Unglauben führt....

Eigentlich ist dann aber meine Aussage ein Beweis, dass das Theologiestudium eben nicht zum Unglauben führt - denn jene Physiker sind Christen und werden es wohl bleiben.

Samstag, der 6. April 2002, 19:49 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn Umwelt auch 'Literatur' und 'Bibel' (als das Buch) enthält, bin ich einverstanden.

Tja, und bei der Bibel kommt wieder das Theologiestudium ins Spiel, das die Bibel erforscht und so zum Unglauben führt....

Gästebuch-Archiv
190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren