Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 17:35 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Co-Abhängigkeit äußert sich dadurch, dass man den Abhängigen unterstützt, damit die Sucht nicht bekannt wird.

Naja, nach Unterstützung sieht das, was Antichrist macht, nicht gerade aus. Er scheint nicht ganz in diese Kategorgie zu passen.
Die genannten "Suchtsymptome" treffen meiner Meinung nach nur auf eine geringe Minderheit zu, jedenfalls ist mir in meinem Umkreis kein solcher Fall bekannt. Ansonsten bin ich der Meinung, kann man nach allem möglichen süchtig werden, die Sucht nach Gott würde ich da nicht unbedingt überbewerten oder der Alkoholsucht gleichsetzen.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 17:34 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Co-Abhängigkeit äußert sich dadurch, dass man den Abhängigen unterstützt, damit die Sucht nicht bekannt wird.

Naja, nach Unterstützung sieht das, was Antichrist macht, nicht gerade aus. Er scheint nicht ganz in diese Kategorgie zu passen.
Die genannten "Suchtsymptome" treffen meiner Meinung nach nur auf eine geringe Minderheit zu, jedenfalls ist mir in meinem Umkreis kein solcher Fall bekannt. Ansonsten bin ich der Meinung, kann man nach allem möglichen süchtig werden, die Sucht nach Gott würde ich da nicht unbedingt überbewerten oder der Alkoholsucht gleichsetzen.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 17:09 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

mich würde aber mal interessieren, was ein religiös "Abhängiger" sein soll und inwiefern dieser andere "missbrauchen" soll.

Bei religiös Abhängigen kommt es genauso wie bei anderen Abhängigkeiten zu den gleichen Erscheinungen. Z.B. Zwangshandlungen, immer in die Kirche gehen müssen (im wahrsten Sinne des Wortes), andere missionieren müssen, viel zu viel Geld für die Sucht (sprich Gemeinschaft) ausgeben.

Co-Abhängigkeit äußert sich dadurch, dass man den Abhängigen unterstützt, damit die Sucht nicht bekannt wird. Die Sucht wirkt sich auch extrem auf die Angehörigen aus. (Wie gesagt, der Autor des Buches schreibt aus Erfahrung. Er war selbst süchtig (Religion und Alkohol; das zweite durch das erste bedingt) und arbeitet mit süchtigen zusammen).

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 15:49 Uhr
Name: John
E-Mail: john.smith.@freenet.de
Homepage: http://www.hotstop.de

Hey, tolle Seite habt Ihr hier, sogar mit Gästebuch! Grüße an alle Websurfer von John aus Bitburg

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 15:31 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich hätte nie gedacht, dass 23 Jahre Ehe mit einer Katholikin solche Auswirkungen haben können.

;-)))))

Ist vielleicht ein Ansatzpunkt für Euch für weitergehende Kirchenkritik (Kirche macht nicht nur Gläubige geisteskrank, sondern auch deren angehörige)

Beschrei es nicht, sonst kommt vielleicht wirklich jemand auf die Idee :-))

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 15:27 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ob seine katholische Gattin dabei genauso einen religiösen Eifer an den Tag legt, wie der Antichrist mit seiner selbstgebastelten (Anti-)Religion ?

Das Buch von Leo Booht kenne ich nicht, mich würde aber mal interessieren, was ein religiös "Abhängiger" sein soll und inwiefern dieser andere "missbrauchen" soll.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 15:14 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sicher hat das Auswirkungen. So etwas nennt man, wie im übrigen Drogenbereich auch, Co-Abhängigkeit. Das gibt es auch im religiösen Bereich.

Leo Booth (übrigens Priester) schreibt dazu in seinem Buch "Wenn Gott zur Droge wird", Kapitel "Religiöse Abhängigkeit/Eine Familienkrankheit": Religiöse Abhängigkeit esistiert nicht im luftleeren Raum; fast jeder religiös Abhängige missbraucht einen anderen Menschen.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 14:58 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Antichrist kann halt nicht anders ;-)

Ich hätte nie gedacht, dass 23 Jahre Ehe mit einer Katholikin solche Auswirkungen haben können. Ist vielleicht ein Ansatzpunkt für Euch für weitergehende Kirchenkritik (Kirche macht nicht nur Gläubige geisteskrank, sondern auch deren angehörige) ;-)

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 14:33 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Ossi

Na als ob Du schonmal versucht hättest, zu diskutieren !

Ich denke nicht, dass du das persönlich nehmen sollst. Antichrist kann halt nicht anders ;-)

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 14:23 Uhr
Name: ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Antichrist

Christen wollen nicht diskutieren.

Na als ob Du schonmal versucht hättest, zu diskutieren ! Wenn man mal im GB etwas zurückblättert, gab es dauernd Christen, die versucht haben zu diskutieren (mich eingeschlossen) - aber ein gewisser Antichrist oder Wolfgang haben immer nur irgendwelche hirnlosen Phrasen von sich gegeben.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 11:20 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wo führt Glaube hin?
An Adolf Hitler (Katholik) hat man auch geglaubt.
Besonders der damalige Papst. Und wenn das hitlerische Reichskonkordat gilt heute noch.
Eigenartig.
Christen wollen nicht diskutieren. Sie wollen nur
glauben und nichtwissen. Wenn es mit dem Christentum, Bibel und allem seine Wahrheit hätte, würde sich doch eine Ablehnung erübrigen.
Es stören mich die millionen von Menschen, die ge-
tötet wurden, weil sie nicht glauben wollten.
Aber Lügen lassen sich nur mit Gewalt missionieren.
Wer richtet sich schon gegen die Sonne?

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 10:31 Uhr
Name: Nostradamus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn Uranus und Saturn in Konjunktion stehen
Wird die Katze mit den sieben Leben sich wieder erheben,
Ihre Zunge wird im Namen Gottes dumme Worte ausspeien
Tnecniv, illiw wird die Ohren der aufgeklärten Welt erneut beleidigen.
Wiedergeburt um Wiedergeburt wird ihre Seelenqualen vergrößern.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 09:05 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich kann nur staunen - staunen über die "hirnlosen Antworten" von Herbert F. und Heike J.

Welche meiner Antworten war hirnlos? Meine Beurteilung des Missionszitats hast du ja bestätigen müssen.

Mittwoch, der 22. Mai 2002, 07:49 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Zitatensammlung stammt von Euch!!!

Ist das Posten derselben ins GB deswegen weniger hohl?

Dienstag, der 21. Mai 2002, 22:40 Uhr
Name: atah
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Zitatensammlung stammt von Euch!!!

Dienstag, der 21. Mai 2002, 22:39 Uhr
Name: atah
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herr Ferstl sündigt nicht!!!
Ich möchte diesen Mann kennenlernen, umal er etwas hat, was andere nicht haben!

Dienstag, der 21. Mai 2002, 22:37 Uhr
Name: Literatus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich kann nur staunen - staunen über die "hirnlosen Antworten" von Herbert F. und Heike J. Übrigens: Auch ich teile unterdessen die Meinung von Pfarrer Rieper, dass man denen, die Verantworung für dieses Gästebuch haben, nicht diskutieren kann. Bruzelt in Eurem antikirchlichen Saft und werdet dabei glücklich.
Erfreut Euch an Euren antikirchlichen Aussprüchen. Beim Durchblättern aller Gästebuchseiten sind mir nur wenige Christen begegnet, die mit Euch diskutierten wollten. Und diejenigen, die sich "getraut" haben wurden dann niedergemacht.

Dienstag, der 21. Mai 2002, 21:31 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Außerdem, so habe ich das im Konfi - Unterricht gelernt, hat Jesu seinen Jüngern - und damit auch seiner Kirche - den Tauf- und Missionsauftrag gegeben...

Der sich mittlerweile als Faelschung erwiesen hat!

Dienstag, der 21. Mai 2002, 21:30 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Du schaffst alle Gottlosen auf Erden weg wie Schlacken...

Deshalb war das Christentum ueber zwei Jahrtausende hinweg ja soooooo tolerant gegenueber Andersglaeubigen...

Dienstag, der 21. Mai 2002, 21:28 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Darin besteht die Liebe:
nicht, dass wir Gott geliebt haben,
sondern dass er uns geliebt hat
und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden.

Ich suendige nie! :-))

Dienstag, der 21. Mai 2002, 21:27 Uhr
Name: Herbert ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...

Und was tust Du dagegen????

Jedenfalls mehr, als nur zu beten...

Dienstag, der 21. Mai 2002, 21:04 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was, Herr Ferstl, ist Vernunft?

Das, was Ihnen fehlt...

Dienstag, der 21. Mai 2002, 20:22 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Eine komplette Zitatensammlung in einem GB finde ich genauso hohl, wie Riepers Predigten.

Gästebuch-Archiv
248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren