Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 11. Juni 2002, 17:30 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

mit dummen geschwätz und sensationsgeplapper kommst du bei mir nicht durch.

Autsch... ich befürchte, du hast gerade ein Eigentor geschossen...

Dienstag, der 11. Juni 2002, 17:29 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ich muss doch nix offensichtliches überführen.

Einfach zu behaupten, dass jemand lügt, ohne eine Begründung abzugeben ist unchristlich und nebenbei nach deutscher Rechtssprechung Verleumdung.

aber lasse ich es nicht zu dass jemand lügen und unsinn verbreitet.

Und schon wieder...

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:53 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

aber lasse ich es nicht zu dass jemand lügen und unsinn verbreitet.

Du faselst. Nenn doch bitte mal konkret zwei, drei Aussagen von uns, die du meinst Lügen nennen zu müssen.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:42 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> wenn ich mit dem geld jemanden wirklich bedürftigen helfen kann,...

Es gibt sicherlich beduerftige Atheisten (und beduerftigere als mich). <<

einem atheisten der not leidet, dem würde ich sicher helfen.

>> Doch wer definiert, wer beduerftig ist und wer nicht? <<

jemand der hungert, auf flucht, in trauer usw. ist, ist bedürftig. da brauche ich keine philosophischen und weltfremden argumentationen.

>> ...dann halte ich es für sinnvoller, als jemanden zu helfen, der nur schaden anrichtet und lügen verbreitet...

Erstens haben auch GLAEUBIGE genug Schaden angerichtet <<

habe ich dagegen etwas gesagt?

>> und zweitens kann ich - im Gegensatz zu Deinen Luegen (Gott) - meine Realitaet beweisen. :-) <<

mit dummen geschwätz und sensationsgeplapper kommst du bei mir nicht durch.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:38 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Nun, Jesus meint aber durchaus, dass du auch deinen Feinden Gutes tun sollst: "27 Euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen.
28 Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln.
29 Dem, der dich auf die eine Wange schlägt, halt auch die andere hin, und dem, der dir den Mantel wegnimmt, lass auch das Hemd.
30 Gib jedem(steht da was von Bedürftigem?), der dich bittet; und wenn dir jemand etwas wegnimmt, verlang es nicht zurück."

Aber ich habe mir schon gedacht, dass du dich nicht an seine Gebote hältst. <<

Indem ich euch nichts spende und eurer schwachsinnigen arbeit nicht helfe, tue ich meinen "feinden" etwas gutes: ich hindere sie einem schwachsinnigen blödsinn (atheismus) weiter zu verfallen und diesen zu verbreiten.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:37 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Bisher hast du dich noch nicht einmal bemüht, uns der Lüge zu überführen <<

ich muss doch nix offensichtliches überführen.

>> Du kannst uns also getrost NICHT glauben lassen <<

aber lasse ich es nicht zu dass jemand lügen und unsinn verbreitet.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:37 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

spenden an nicht-bedürftige ist sicher nicht im sinne jesus. gegen spenden an bedürftige sag ich ja nix. zudem ist die unterstützung von gottlosen in ihrem bescheuerten werken reine gotteslästerung und zum schaden der allgemeinheit.

Nun, Jesus meint aber durchaus, dass du auch deinen Feinden Gutes tun sollst: "27 Euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen.
28 Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln.
29 Dem, der dich auf die eine Wange schlägt, halt auch die andere hin, und dem, der dir den Mantel wegnimmt, lass auch das Hemd.
30 Gib jedem(steht da was von Bedürftigem?), der dich bittet; und wenn dir jemand etwas wegnimmt, verlang es nicht zurück."

Aber ich habe mir schon gedacht, dass du dich nicht an seine Gebote hältst.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:29 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

wenn ich mit dem geld jemanden wirklich bedürftigen helfen kann, dann halte ich es für sinnvoller, als jemanden zu helfen, der nur schaden anrichtet und lügen verbreitet

Bisher hast du dich noch nicht einmal bemüht, uns der Lüge zu überführen.

Das einzige was ich hier lese ist, dass du glaubst. Ist doch schön für dich, wenn es dir dadurch gut geht, oder? Du wirst dein Seelenheil doch kaum von Leuten bedroht fühlen, die eine andere Lebensweise haben. Du kannst uns also getrost NICHT glauben lassen.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:28 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

wenn ich mit dem geld jemanden wirklich bedürftigen helfen kann,...

Es gibt sicherlich beduerftige Atheisten (und beduerftigere als mich).
Doch wer definiert, wer beduerftig ist und wer nicht?

...dann halte ich es für sinnvoller, als jemanden zu helfen, der nur schaden anrichtet und lügen verbreitet...

Erstens haben auch GLAEUBIGE genug Schaden angerichtet und zweitens kann ich - im Gegensatz zu Deinen Luegen (Gott) - meine Realitaet beweisen. :-)

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:20 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Das liest sich in der Bibel aber anders. <<

wenn ich mit dem geld jemanden wirklich bedürftigen helfen kann, dann halte ich es für sinnvoller, als jemanden zu helfen, der nur schaden anrichtet und lügen verbreitet...

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:05 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

zudem ist die unterstützung von gottlosen in ihrem bescheuerten werken reine gotteslästerung und zum schaden der allgemeinheit.

Das liest sich in der Bibel aber anders.
(wie war das mit den Gerechten...??)

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:03 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

und hat bei der Deutschen (damals noch Bundes) Bahn gerabeitet...

COOL!

Dampflokfahren mache ich gerne mit den Kids... (z.B. Erzgebirge: Cranzahl-Oberwiesenthal)

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:01 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

3. @herbert: ich glaube dir nicht, dass du vor nichts angst hast.

Was Du GLAUBST ist fuer mein Dasein irrelevant (ist nun mal so).

...jeder hat vor etwas angst.

Wie kommst Du da drauf?

...auch du.

Aber vor was sollte ich Angst haben? Und dann auch noch so viel Angst, dass ich ergo an einen Gott GLAUBEN sollte?

und wenn es nur die angst vor einer christlichen invasion ist. /g/

Diese Invasion ist schon lange da - davor fuerchte ich mich nicht :-)))))

Dienstag, der 11. Juni 2002, 16:00 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Wollt ihr, dass die Hausherren gehen? <<

Nö, aber es sind ja hier auch ein paar nicht-hausherren-atheisten.

>> Ach übrigens, wo wir schon bei Jesus sind: "Gib jedem, der dich bitte". Ich bitte dich. Unsere Kontonummer findet du unter FAQ. <<

spenden an nicht-bedürftige ist sicher nicht im sinne jesus. gegen spenden an bedürftige sag ich ja nix. zudem ist die unterstützung von gottlosen in ihrem bescheuerten werken reine gotteslästerung und zum schaden der allgemeinheit.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 15:50 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der klügere gibt nach (drum bleiben die atheisten

Wollt ihr, dass die Hausherren gehen? Ein merkwürdiger Gedanke von Gastfreundschaft. Was hat eigentlich Jesus zu Gastfreundschaft gelehrt? Gibts da irgendwelche Anweisungen?
Ach übrigens, wo wir schon bei Jesus sind: "Gib jedem, der dich bitte". Ich bitte dich. Unsere Kontonummer findet du unter FAQ.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 15:36 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> 2. wenn man aus vollem herzen betet, können diese gebete erhört werden (zumindest meinem glauben nach). dies ist aber nicht immer einfach, und wenn die gebete nicht erhört werden, bedeutet das nicht, dass es keinen gott gibt. manche denken auch, dass die gebete absichtlich nicht beantwortet werden, zur "leuterung". fragt mich lieber nicht, was das genau bedeutet... <<

ich hab hier ein bischen geblättert und gemerkt, dass du hier mit der aussage gegen windmühlen kämpfst... hier zählt der spruch: Der klügere gibt nach (drum bleiben die atheisten und gehen die christen nach gewisser zeit) :-)))

Dienstag, der 11. Juni 2002, 15:34 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Buergermeister!

Dann hast du den falschen vater erwischt. Mein vater is zumindest schon einige zeit in rente und hat bei der Deutschen (damals noch Bundes) Bahn gerabeitet...

Dienstag, der 11. Juni 2002, 15:32 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

1. RSW = Religions Syndicate of the World = eine vereinigung verschiedener religionen, die zusammen (wie es schon der name sagt) "arbeiten" und versuchen, brücken zwischen ihnen zu bauen. atheisten sind dort übrigens auch vertreten.

Intressanter Gedanke.

Dienstag, der 11. Juni 2002, 15:26 Uhr
Name: Jzero
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

1. RSW = Religions Syndicate of the World = eine vereinigung verschiedener religionen, die zusammen (wie es schon der name sagt) "arbeiten" und versuchen, brücken zwischen ihnen zu bauen. atheisten sind dort übrigens auch vertreten.
2. wenn man aus vollem herzen betet, können diese gebete erhört werden (zumindest meinem glauben nach). dies ist aber nicht immer einfach, und wenn die gebete nicht erhört werden, bedeutet das nicht, dass es keinen gott gibt. manche denken auch, dass die gebete absichtlich nicht beantwortet werden, zur "leuterung". fragt mich lieber nicht, was das genau bedeutet...
3. @herbert: ich glaube dir nicht, dass du vor nichts angst hast. jeder hat vor etwas angst. auch du. und wenn es nur die angst vor einer christlichen invasion ist. /g/
Jzero (im namen des ReligionsSyndicateOfTheWorld)

Gästebuch-Archiv
283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren