Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 5. September 2001, 21:47 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Opa Croft,

Schau Dich mal unter muslimmarkt.de um. Da werden kritische Einträge von Atheisten einfach entfernt, und sonst Atheisten pauschal mit Kommunisten und Nazis gleichgesetzt. Für sie führt der Nichtglaube an Gott zwangsläufig zu Massenmord und Verderben. Dies bestätigt, daß diese Leute einfach nur von apokalyptischen Ängsten gesteuert werden. Der blanke Wahnsinn!
Diese Leute merken nicht mal, daß Kommunismus und Nationalsozialismus vieles mit Religionen gemeinsam haben. Die Religionen haben den Kampf zwischen Gott und Satan erfunden, der Kommunismus nennt das Klassenkampf, während der Nationalsozialismus vom Rassenkampf redet.
Die Achse Judentum-Christentum-Islam wird die Welt noch ins Verderben stürzen. Eine Schöpfungsgeschichte, die mit Sünde und Bestrafung, Teufeln und Totschlag beginnt, ebnet zwangsläufig den Weg frei für Hass, Krieg und Wahnsinn.

Mittwoch, der 5. September 2001, 21:44 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Opa Croft,

Schau Dich mal unter muslimmarkt.de um. Da werden kritische Einträge von Atheisten einfach entfernt, und sonst Atheisten pauschal mit Kommunisten und Nazis gleichgesetzt. Für sie führt der Nichtglaube an Gott zwangsläufig zu Massenmord und Verderben. Dies bestätigt, daß diese Leute einfach nur von apokalyptischen Ängsten gesteuert werden. Der blanke Wahnsinn!
Diese Leute merken nicht mal, daß Kommunismus und Nationalsozialismus vieles mit Religionen gemeinsam haben. Die Religionen haben den Kampf zwischen Gott und Satan erfunden, der Kommunismus nennt das Klassenkampf, während der Nationalsozialismus vom Rassenkampf redet.
Die Achse Judentum-Christentum-Islam wird die Welt noch ins Verderben stürzen. Eine Schöpfungsgeschichte, die mit Sünde und Bestrafung, Teufeln und Totschlag beginnt, ebnet zwangsläufig den Weg frei für Hass, Krieg und Wahnsinn.

Mittwoch, der 5. September 2001, 20:41 Uhr
Name: Opa Croft
E-Mail: dieter-hashagen@gmx.de
Homepage: http://www.beepworld.de/members11/humanitas

Ja, Atheist, nicht von ungefähr heißt die sonnttägliche Kirchgang (für ein paar Wenige) Gottesdienst. Dienen ist Vorschrift für einen gläubigen Christen. m.hu.G.

Mittwoch, der 5. September 2001, 11:06 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Religiöse Menschen werden von endlosen apokalyptischen Denkmustern regiert, was alles schiefgehen könnte. Ihr Denkfehler läßt sich am besten als Ängstlichkeit beschreiben. In ihrem Kopf befindet sich ein endloser Strom von Ängstlichkeit. Jemand hat ihnen früh in ihrem Leben gesagt, sie dürften sich nicht selbst vertrauen. Deshalb sind sie im Blick auf gesundes Selbstvertrauen sehr unsicher. Sie haben das Gefühl: Ich sollte jemandem vertrauen, der gescheiter ist als ich. Und deshalb suchen sie nach einer Autorität, der sie vertrauen können. Sie sind Denktypen, die lieber denken, lassen als selbst zu denken. in der katholischen Kirche heißt das: "Trau dir nicht selbst, trau dem Papst!" Die Protestanten sagen: "Trau dir nicht selbst, lies die Bibel!". Auf diese Weise haben beide Fundamentalismus produziert, der ganz und gar im Kopf angesiedelt. Dazu gehört eine Ansammlung von kleinen stehenden Redewendungen, die die Wirklichkeit erklären, um der Wirklichkeit nicht begegnen zu müssen. Religiöse Menschen haben ein übertriebenes Sicherheitsbedürfnis. Gleichzeitig sind sie der "Klebstoff" der Welt. Sie sind die arbeitenden Massen. Sie haben keinen Ehrgeiz, und es reicht ihnen, Handlanger zu sein. Das, woran sie glauben - was immer es ist - werden sie unter allen Umständen schützen und stützen. Sie sind loyale Dienerinnen und Diener der Sache, an die sie glauben. Sie fordern auch keine besondere Anerkennung. Sie haben keine Ambitionen. Sie halten alle Institutionen dieser Welt zusammen. Sie sind die stillen und beflissenen Diener, die tun, was man ihnen sagt. Andere bauen auf ihre Angst, weil sie wissen, daß religiöse Menschen das Bedürfnis haben zu gehorchen.

Mittwoch, der 5. September 2001, 10:15 Uhr
Name: Heike
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich denke nicht, dass die Sexualnot der kath. Priester bundeslandspezifisch ist.

Gestern berichtete WDR 2-Radio über einen Versuch in einem Altenheim in Skandinavien. Dort gibt es die Möglichkeit, sich Softpornos über die zimmereigene Fernsehanlage anzuschauen (wie in Hotels). Außerdem vermittelt das Haus auch sog. "Besuchsfreundinnen" und "-freunde".
Den Alten soll's seitdem gesundheitlich wesentlich besser gehen. Auch die Aggressivität hätte nachgelassen. So etwas nenne ich Fortschritt!

Mittwoch, der 5. September 2001, 00:13 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Mittlerweile hat unser Ort einen neuen Priester, der dafür bekannt ist, dass er sich gelegentlich Pornovideos im 55 km entfernt liegenden Rosenheim ausleiht.

Je schwaerzer das Bundesland desto geiler die Priester... - nichts als Wahnkranke!

Montag, der 3. September 2001, 19:20 Uhr
Name: Opa Croft
E-Mail: dieter-hashagen@gmx.de
Homepage: http://wwwbeepworld.de/members11/humanitas

Das Christentum ist theoretisch der friedliebendste, praktisch aber der blutrünstigste Glaubensverband der Weltgeschichte.
(Karlheinz Deschner, 'Die Kirche des Unheils')

Vielen dank, Atheist, für Deine solidarischen Worte. Ich würde mich freuen, wenn ich im Gästebuch www.schwei.de einen sachlichen Beitrag von Dir lesen würde. m.hu.G.

Sonntag, der 2. September 2001, 11:07 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hi Opa Croft,

ich wünsche Dir viel Kraft in Deinem Kampf gegen den religösen Wahn auf der Schweier Homepage!

Sonntag, der 2. September 2001, 10:24 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Amberball,

1. Du hast keinen eizigen Vorwurf gegen die christliche Kirche und gegen die Christen entkräftet (Mitglieder einer kriminellen Vereinigung sind auch dann kriminell, wenn sie selber keine Staftaten begangen haben)
2. Ich besuche diese Homepage, um mit gleichgesinnten Humanisten und Freidenkern zusammenzukommen, und nicht um unendliche Diskussionen mit uneinsichtigen Fundamentalisten zu führen.

"Der sei nicht mein Genoß, der mir
scheinheilig von Rechtschaffenheit erzählt
von Sünden und Tod;
vielmehr der in geselligem Frohsinn
gern der Musen
und Aphrodites holdseliger Gaben gedenkt."

Inspiriert aus einem Gedicht von Anakreon (griechischer Dichter)

Samstag, der 1. September 2001, 22:57 Uhr
Name: Amberball
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Atheist

Entgegen Deiner Vermutung setze ich eben nicht gleich, sondern überlege, was nach Deiner Logik weiter daraus folgen müßte. Außerdem schrieb ich am Schluß, daß dies gerade für mich nicht in Frage kommt. Und ich stelle das Christentum auch nicht in irgendwelche Kategorien, ebenfalls aus diesem Grund. Das sollte eigentlich klar geworden sein. Vielleicht liest Du meinen Eintrag nochmal bis zum Ende.

In welcher Gegend sind Weihnachtsmann und Osterhase eigentlich christliche Methoden?

Samstag, der 1. September 2001, 18:56 Uhr
Name: Opa Croft
E-Mail: dieter-hashagen@gmx.de
Homepage: http://www.beepworld.de/members11/humanitas

Hallo Atheist, Dein Gedicht von Heine hat mir so gut gefallen, das ich es sofort ins Gästebuch www.schwei.de gestellt habe. Zur Zeit findet dort eine heisse Diskussion über Atheisten statt, die angeblich keine Ahnung vo Religion, Glaube und Christentum haben. m.hu.G.

Samstag, der 1. September 2001, 15:53 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein neues Lied, ein besseres Lied,
O Freunde, will ich euch dichten!
Wir wollen hier auf Erden schon
Das Himmelreich errichten.

Es wächst hienieden Brot genug
Für alle Menschenkinder,
Auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust,
Und Zuckererbsen nicht minder.

Ja, Zuckererbsen für jedermann,
Sobald die Schoten platzen!
Den Himmel überlassen wir
Den Engeln und den Spatzen.

Heinrich Heine

Samstag, der 1. September 2001, 15:41 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein neues Lied, ein besseres Lied,
O Freunde, will ich euch dichten!
Wir wollen hier auf Erden schon
Das Himmelreich errichten.

Es wächst hienieden Brot genug
Für alle Menschenkinder,
Auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust,
Und Zuckererbsen nicht minder.

Ja, Zuckererbsen für jedermann,
Sobald die Schoten platzen!
Den Himmel überlassen wir
Den Engeln und den Spatzen.

Heinrich Heine

Samstag, der 1. September 2001, 15:35 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Amberball,

Deine Analogien sind untragbar.
Du setzt Deutsche mit Nazis, Russen mit Kommunisten usw. gleich. Eine ethnische Zugehörigkeit ist an sich neutral und wertefrei. Ein Deutscher kann nichts dafür, als solcher geboren worden zu sein, er kann sich aber sehr wohl aktiv vom Nationalsozialismus distanzieren. Ein Christ würde sich von den christlichen Verbrechen distanzieren, indem er seinen Glauben ablegt. Findest Du einen Neonazi glaubwürdig, der zwar keine Straftaten begeht und auch nicht an den Nazi-Verbrechen verantwortlich war, aber Mitglied in einer Neonazi-Partei ist?

Interessant ist, daß Du (wenn auch unbewußt) das Christentum in die gleiche Kategorie wie Nationalsozialismus, Kommunismus, usw. gesetzt hast, und dadurch zugegeben hast, daß Christen nicht besser sind, als die Anhänger dieser Ideologien sind.

PS: Mag sein, daß Weihnachtsmann und Osterhase ursprünglich keine christliche Erfindung sind. Sie sind heute aber sehr wohl eine sehr weit verbreitete christliche Methode, um Kinder zu manipulieren, zu bestechen und sie für den christlichen Glauben zu gewinnen.

Samstag, der 1. September 2001, 12:38 Uhr
Name: Peter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Amberball,
auch wenn das Thema schon ein Ladenhüter ist, wird es doch wohl immer wieder angeführt. Natürlich hast du damit:
" ...man nicht die Christen im Allgemeinen für die Verbrechen der Vorfahren verantwortlich machen kann",
recht. Doch im Folgenden von "Logik" zu sprechen ist nicht korrekt:
"Deiner Logik folgend, müßtest Du über alle braven Schäfchen folgender Völker in gleicher Art und Weise über deren Rechtschaffenheit sprechen..."
Kein Mensch kann sich seiner Abstammung entziehen und keiner ist verantwortlich für die Taten seiner Vorfahren, klar. Mitglied in einer religiösen oder ideologischen Vereinigung ist/bleibt man dagegen freiwillig, insofern man sich ihr entziehen kann. Und daher ist man für die Taten anderer in der Vergangenheit genauso viel oder wenig verantwortlich, wie z.B. Neonazis für die Verbrechen im "dritten Reich" oder deren aktuelle Gewalttätigkeiten gegen Minderheiten verantwortlich sind. Ebenso wird jedes Mitglied einer politischen Partei mit den Idealen und Entscheidungen dieser Partei in Zusammenhang gebracht, auch wenn es direkt nur begrenzt dafür verantwortlich ist; klar?

Worum es Atheist wohl eigentlich ging (wenn ich ihm da nicht Unrecht tue) ist wohl eher, die selbstgerechte Behauptung Gläubiger zu widerlegen, gläubige Menschen handelten moralisch nur ansatzweise besser, indem er auf die Verbrechen gegen die Menschlichkeit, begangen im Namen von Glaubensgemeinschaften, verweist. Diese Verbrechen z.B. der r.k. Kirche zu relativieren, ist nun wirklich vergeudete Mühe. Sie sind ein Faktum. Das heißt natürlich nicht, daß du, indem du bekennender Christ bist, z.B. für die Inquisition in der Vergangenheit verantwortlich bist oder notwendiger Weise sonst irgendwie ein "Monster" bist. Die Möglichkeit ein moralisch guter Mensch mit guten Absichten zu sein und gleichzeitig (oder trotzdem) Christ zu sein, wird durchaus zugestanden.

Hoffentlich zum Frieden beigetragen zu haben,
mit agnostischen Grüßen
Peter

Samstag, der 1. September 2001, 09:46 Uhr
Name: Amberball
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Atheist

Bin ich doch! Ich habe ausdrücken wollen, daß man nicht die Christen im Allgemeinen für die Verbrechen der Vorfahren verantwortlich machen kann. Genausowenig wie man die deutsche Bevölkerung für die Verbrechen der Verwandten vor 50-60 Jahren verantwortlich machen kann. Deiner Logik folgend, müßtest Du über alle braven Schäfchen folgender Völker in gleicher Art und Weise über deren Rechtschaffenheit sprechen: Deutsche,Russen, Amerikaner, die afrikanischen Stämme, die in früheren Jahrhunderten bis heute hinein ihre Nachbarn niedermetzeln, Wikinger, Chinesen und Japaner, die Pol-Pot-Nachfolger, die nordkoreanischen Kommunisten etc. Durch ihre Volkszugehörigkeit akzeptzieren sie implizit die Untaten ihrer Völker und würden sich mit ihren Ideen, Methoden und Geschichte identifizieren. Das ist eine Logik, der ich nicht folgen kann. Und die funktioniert auch nicht.

Die Antwort auf die Frage nach der Herkunft von Osterhase und Weihnachtsmann bist Du mir noch schuldig.

Schönes Wochenende

Samstag, der 1. September 2001, 08:53 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der Papst soll seine goldenen Kreuze, seine seidenen Gewänder und die gehäuften Vatikanschätze verkaufen und an die armen verteilen.
(Hat der Menschensohn Jesus etwa goldene Ketten wie ein Zuhälter getragen?)

Samstag, der 1. September 2001, 08:44 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Amberball,

solange die christlichen Schäfchen brave Mitglieder dieser unmenschlichen Organisation (Kirche) sind, können sie nicht rechtschaffen sein, denn durch ihre Mitgliedschaft akzeptieren sie implizit die Untaten der Kirche und identifizieren sich mit ihren Ideen, Methoden und Geschichte.

PS: Ich fand es interessant, daß Du auf Weihnachtsmann und Osterhase aber nicht auf die anderen Vorwürfe eingegangen bist.

Samstag, der 1. September 2001, 02:23 Uhr
Name: AFS
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.enm-clan.cstrike.de

An Tett

"Was ist los in diesem Land? Warum denkt nur noch jeder an sich, das neuste Designeroutfit, das neuste Designermobiliar, das dritte fesche Handy und die fünfte Designerbrille?"

...Nebenwirkungen des Kapitalismus sowie Gedankenfaulheit und mangelnde Erkenntnisfähigkeit.

Freitag, der 31. August 2001, 19:17 Uhr
Name: Tett
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Informative Seite. Gelobt sei die Meinungsfreiheit in einer Demokratie! Habe 14 Jahre unter einer Diktatur (Afrika) als Entwicklungshelfer gearbeitet und bin nun wieder nach Deutschland zurückgekehrt, da ich häufig von Infektionserkrankungen geplagt wurde. Befinde mich nach wie vor im Rekulturschock: bin erschrocken über den angestiegenen Konsumrausch und Narzissmus vieler Deutscher und über den unverständlichen Hang zur Massenuniformierung (schwarz), über die deutlich spürbare Aggression gegenüber anderen Mitmenschen, leider ist auch die Teilnahme an freiwilligen sozialen Engagements weiterhin zurückgegangen und die Spendenfreudigkeit steht weit hinter der der amerikan. Gesellschaft! Was ist los in diesem Land? Warum denkt nur noch jeder an sich, das neuste Designeroutfit, das neuste Designermobiliar, das dritte fesche Handy und die fünfte Designerbrille?

Freitag, der 31. August 2001, 14:24 Uhr
Name: Amberball
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An Atheist

Das Über-einen-Kamm-scheren aller Angehörigen des Christentums mit dem "Ihr-seid-an-alldem-mitschuld"-Spruch ist ja wohl als Pauschal(Vor-)verurteilung zu bezeichnen, zumal die Mehrheit dieser Menschen (jawohl, es sind auch welche) rechtschaffende Bürger sein werden.
Insofern sind solche Pauschal(Vor-)verurteilungen eine Beleidigung dieser Millionen!

Und Kinder werden manipuliert vielleicht von den Konzernen, die zu Ostern und Weihnachten ihr Zeugs losschlagen wollen. Bestochen werden sie mit Weihnachtsmann und Osterhase höchstens von Eltern, Verwandten etc.
Im übrigen: Wie kommst Du eigentlich darauf, Osterhase und Weihnachtsmann seien Erfindungen des Christentums?

Freitag, der 31. August 2001, 10:59 Uhr
Name: Peter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein Link für alle am "wahren" Islam Interessierte:
http://www.golshan.com/rationalthinking/index.htm
Vielleicht könnte die Redaktion die Qualität dieser Seiten überprüfen und evtl. in die Linkliste mitaufnehmen.

Danke für die Aufmerksamkeit
Peter

Donnerstag, der 30. August 2001, 21:16 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Amberball,

Deine Antwort ist eine Beleidigung für die Millionen physischen und seelischen Opfer des Christentums.

Ist die Erwähnung von 150 Millionen (mindestens) ermorderten südamerikanischen Indianern (von den nordamerikanischen ganz zu schweigen!) eine Pauschal(vor-)verurteilung ?
Ist die Erwähnung von Millionen Opfern der "heiligen" Inquisition eine Pauschal(vor-)verurteilung?
Ist die Erwähnung von Millionen Opfern randalierender barbarischer Kreuzfahrer eine Pauschal(vor-)verurteilung?
Wie nennst Du die Androhung von Höllenqualen und ewiger Verdammnis? Ist das kein psychischer Terror?
* Wie nennst Du die Manipulation und Bestechung von Kindern durch Weihnachtsmann und Osterhasen?

Dies sind nur einige Beispiele institutionalisierter Menschenverachtung. Die Liste ist viel länger.

Liebe, Respekt, Freiheit und Freude für alle Menschen!

Gästebuch-Archiv
28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren