Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 17. Juni 2002, 10:19 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ist das nicht heute ein toller sonniger Tag, und
vor allen Dingen, er ist für alle!
Kein Kommentar.
Was doch die liebe Sonne alles bewirkt!

Montag, der 17. Juni 2002, 09:31 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Theo

Ich danke Dir :-)))))))))))))))
Doch leider kann ich es hier am PC nicht ausdrucken. Kannst Du es bitte noch mal an meine e-mail Adresse schicken.
Dieses Lied ist mein Abschiedslied von dieser Welt, wenn ich mich mal auf dem Friedwald unter einem Baum verbuddeln lasse.
Ich habe versprochen Herrn Kreudenstein den Text mal lesen zu lassen!

Viele Grüße
Maud

Montag, der 17. Juni 2002, 09:07 Uhr
Name: Theo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

If you want to sing out (CatStevens)
_____________________
If you want to sing out, sing out and if you want to be free,be free
There´s a million things to be, you know,that they are
If you want to be high,be high and if you want to be low,be low
There´s a million ways to go, you know that they are
You can do what you want, the opportunity´s on
And if you find a new way, you can do it today
You can make it all true and you can make it undo
You can see, ahaa, it´s easy, ahaa you won´t need me to know:

If you want to say yes,say yes and if you want to say no,say no
cause there are a million ways to go, you know that they are
If you want to be me,be me and if you want to be you,be you
There´re a million things to do, you know that they are

You can do what you want, the opportunity is on
And if you find a new way, you can do it today
You can make it all true and you can make it undo
You can see,ahaa,it´s easy,ahaa,you won´t need me to know
If you want to sing out,sing out and if you want to be free,be free
`cause there´re a million things to be,you know,that they are!
You know that they are,you know that they are,..

Montag, der 17. Juni 2002, 08:12 Uhr
Name: Maud
E-Mail: m.maud@web.de
Homepage: keine Homepage

@ Jzero

Wer immer Du bist, hast Du auch den Text von
If I wonna be free, be free ?

Wenn ja, dann schick ihn mir bitte, ich suche ihn seit Wochen.

Danke
Maud

Montag, der 17. Juni 2002, 00:01 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ich fände es besser, wenn die kirche sich zu einem normalen gemeinnützigen verein umwandeln würde, mit einfachen 'vereins-politischen' strukturen.

Du Traeumer!

Da wartest Du nochmals 2.000 Jahre vergebens drauf.

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:59 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

aber was solls...

Genau - was solls. Zum Beispiel der "Kaese mit den Heiligsprechungen. Nur weil es Dich nicht tangiert, hoert die Kirche damit noch lange nicht auf. Vielen GLAEUBIGEN Schaefchen ist es aber immens wichtig, auf heilig gesprochene Vorbilder zurueckzublicken. Maaeeeehhh...

Was ist denn z.B. mit der 'Freisprechung' von Gallileo vor paar jahren?

Hat ja nur ein paar Jahrhunderte gebraucht...
Und - die Mission geht weiter.

Ich meine, gut das heute mit dem heilig sprechen von dem patre pio war mal wieder so richtig katholisch, aber was solls...

Ja - was solls?
(Mit Antwort bitte)

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:53 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

[die Kirche] hat gedacht, sie tut es im namen aller menschen.

Deshalb auch das Feuer fuer die Ketzer. Nur Feuer kontte/kann die Seele retten. Ob die Kirche z.B. in Indien wohl auch im Namen alle Menschen missioniert? Ob der Papst seine bisherigen Exorzismen im Namen aller Menschen vollzogen hat? etc.

das war ein fehler, und die kirche hat das auch eingesehen.

Was hat sie denn eingesehen, was ihr von der Politik nicht vorher zwangsweise abgenommen wurde?

wie würdest du es finden, wenn man dir nach 50 jahren immernoch nachträgt, dass du als kind einen schokoriegel geklaut und den kioskbesitzer in den endgültigen wirtschaftlichen ruin getrieben hast

Aso - die Moerdernazis vebietet man (die NPD auch) - der Kirche wird immer und stets alles verziehen? Wo bleibt da die "Chancengleichheit"? Die Nazis haben auch eingesehen, dass es nicht gut ist, Auslaender und Juden zu verbrennen...

(Ich weiss - Zynimus pur. Ist aber manchmal von Noeten).

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:44 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

aber es ist ein fehler von jedem, der so etwas tut.

Siehe meine Antwort zu Matze...

ich möchte dich nur bitten, dadurch nicht auf alle christen zu schließen...

Das mache ich nicht - ich habe nun aber persoenlich erfahren, wie GLAUBE schnell zu Militanz fuehren kann... und die Geschichte ist voll von diesen Faellen.

...und/oder dich davon einschüchtern zu lassen.

Ich doch nicht...

da hast du noch viel arbeit vor dir...

Sehe ich locker. Das primaere oeffentliche Engagement stecke ich in die konsequente Trennung von Staat und Kirche und das private Engagement natuerlich in die (ethisch wertvolle) Erziehung der von uns gezeugten Kinder.

aber warum ist humanismus für dich unbedingt nötig?

Ist er nicht zwingend.

aha. verwerflich also. meinst du damit also alles andere, außer humanismus und atheismus?

GLAUBE/Religion nimmt den Menschen letztlich eine eigene Sicht der Dinge. Verantwortung wird abgegeben. Gott wirds schon machen - seine Wege sind ja unergruendlich...
Wie Du den NichtGLAUBEN dabei bezeichnest - Humanismus? Atheismus? - ist lediglich eine Begriffsdefinition.

du näherst dich damit der kirche in den letzten jahrhunderten. auch du denkst, dass nur die sache, für die du kämpfst, die richtige ist.

Erstens habe ich beide Seiten - Theismus/Atheismus - intensiv kennengelernt, zweitens kaempfe ich nicht fuer etwas, sondern engagiere mich und drittens handle ich nicht nach (klerikalen) Dogmen sondern nach sich staendig veraenderlichen Kriterien und viertens betreibe ich keine Missionstation. Eigenes Denken kann einem niemand abnehmen.

viel spaß beim unterdrücken.

Seit wann ist Aufklaerung Unterdrueckung?

als nächstes leitest du einen neuen kreuz- verzeih, humanzug ein.

Wie kommst Du da drauf?
Aha - es darf nur die Kirche Flugblaetter verteilen!?

[...] jetzt versteh ich. danke, du hast mir sehr weitergeholfen.

Gern geschehen...

Herbert: Die Problematik sehe ich lediglich in der letztendlichen Begruendung von "gutem Handeln". Das ist wie mit den 10 Geboten. Atheisten leben oft gar nicht so different im Vergleich zum ethischen Raum von GLAEUBIGEN. Sie fuehren jedoch die Grundlagen ihrer Ethik nicht auf normative goettliche Vorstellungen zurueck.

die gläubigen führen es auf beides zurück. die "ungläubigen" nur auf die grundlagen der ethik. im grunde läuft es auf dasselbe hinaus.

Dann verstehst Du den Kern von Religionen nicht.

Herbert: Ich sehe diese Saetze nicht als Richtlinien. Die jesuanische Lehren der Naechtsenliebe sind Verbindlichkeiten.

ich sehe das anders.

Wie toll doch die Bibel - selbst in den Kernsaetzen der jesuanischen Lehre der Naechstenliebe - auslegbar ist. Eben jedem das Seine. GLAUBEN nach persoenlicher Fasson.

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:29 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Heike N.

>> << @Matze: Sososo... und das wäre? <<

Tja, ich weiß auch nicht. Hast du ne Idee? <<

In was für Internet-Foren warst du denn und was für nen Nickname benutzt du? Aber ehrlichgesagt kann ich mich nicht an dich erinnern...

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zudem ist dieser Konsumstreik die reinste Geldverschwendung und zudem garantiert nicht sozial. Die 400 mio Euro gehen nicht bei den Managern verloren - wenn dann verlieren die sozial Schwachen und billig-Löhner bei solchen Aktionen.

Aber leider hat dieser Autor leider weder Ahnung von Wirtschaft, noch von Mathe. Aber mit seiner großen Klappe kann er ohne weiteres einigen sozial schwachen Menschen Schaden.

Da stimme ich Dir ausnahmslos zu...

Sonntag, der 16. Juni 2002, 23:00 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Matze: Sososo... und das wäre?

Tja, ich weiß auch nicht. Hast du ne Idee?

@Frank
Apropos: Was ist eigentlich aus Ralph geworden? *zwinker*

Das frag ich mich auch. War er nicht tot?

Sonntag, der 16. Juni 2002, 22:31 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Jerzo

Hat eigtl. euer Religious Syndicate of the world auch ne website?

Sonntag, der 16. Juni 2002, 22:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Ich stehe im Gegensatz zu einigen religiösen Fanatikern hier mit beiden Beinen fest auf der Erde. <<

Jojo, ich auch. Bin aber auch kein fanatiker :-).

>> Und meine Meinung ist auch nicht konfus, sondern glasklar: Ich bestreite die Notwendigkeit eines religiösen Kultes (insbesondere des christlichen) ohne dabei die Existenz eines Gottes oder einer göttlichen Kraft grundsätzlich auszuschließen. <<

Weißt du, ich glaube die meisten, die heute noch in die Kirche gehen, gehen wegen ihrem persönlichen Glauben und der dort bestehenden Gemeinschaft von Menschen in die Kirche und nicht weil sie meinen, dass man durchs In-die-Kirche-Gehen heilig wird. Ich bin der typische Ostern-Weihnachten-Gemeindefest-Jugend-und-Musikgottesdienstbesucher, also bin fast nie in regulären gottesdiensten, bin aber auch nicht wegen den gottesdiensten in der kirche, sondern weil dort einfach nette und gescheite leute sind.

>> Was die christlichen Kirchen (insbesondere die katholische) betrifft: Diese hat sich noch niemals auch nur ansatzweise einsichtig gezeigt. <<

Was ist denn z.B. mit der 'Freisprechung' von Gallileo vor paar jahren? Ich meine, gut das heute mit dem heilig sprechen von dem patre pio war mal wieder so richtig katholisch, aber was solls...

>> Selbst beim Thema Hexenverbrennungen und deren Enteignungen war außer einer halbherzigen und am eigentlichen Kern der Sache vorbeigehenden Entschuldigung von Einsicht des selbsternannten "Stellvertreter Gottes auf Erden" (was für eine Anmaßung) nichts zu spüren.<<

leider. das problem ist, dass die kirche viel zu groß ist und viel zu viele leute hat, die sich viel zu wichtig nehmen. gegen die organisation kirche sage ich hier damit nichts: aber gegen die semi-hierarchisch-staatliche struktur von der kirche. ich fände es besser, wenn die kirche sich zu einem normalen gemeinnützigen verein umwandeln würde, mit einfachen 'vereins-politischen' strukturen. Aber ich bin kein Fachmann bei dem thema.

Sonntag, der 16. Juni 2002, 22:22 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Jzero und Matze
Ihr beide seid mir so vertraut, als würde ich euch von irgendwo her kennen.

Lieben Gruß

Heike N.

Hallo Heike,

diesmal geht er (ich gehe davon aus er ist ein Mann) etwas geschickter vor und baut die Selbstgespräche mit ein, was wir schon vor Monaten bemängelt haben:-)
Apropos: Was ist eigentlich aus Ralph geworden? *zwinker*

Sonntag, der 16. Juni 2002, 22:20 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

>> Ihr beide seid mir so vertraut, als würde ich euch von irgendwo her kennen. <<

Sososo... und das wäre?

Sonntag, der 16. Juni 2002, 22:16 Uhr
Name: Heike N.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Jzero und Matze

Ihr beide seid mir so vertraut, als würde ich euch von irgendwo her kennen.

Lieben Gruß

Heike N.

Gästebuch-Archiv
297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren