Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 18. Juni 2002, 22:14 Uhr
Name: ???
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und ob! - zumindest ueber die GLAUBENSinhalte.

Und ob Du Kenntnisse über Glaubensinhalte hast, muß ich beweifeln!!!

Dienstag, der 18. Juni 2002, 22:13 Uhr
Name: ???
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Weder bin ich, noch habe ich eine Seele - aber ein Gehirn (und zwar mit Inhalt - auch wenn er Dir stinkt!)

Ja, Herbert Ferstl, was ist "Seele"? Ob Du "gehirn" hast - sprich: Verstand hast, muß ich nach diesem Unsinn bezweifeln. Auf Dein "Dito" freue ich mich schon!!!!

Dienstag, der 18. Juni 2002, 22:08 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Thema Irland:
Dort geht es herrgottnocmal nunmal nur vom Namen her um Religion - in Wirklichkeit geht es aber um nationalistische Themen.

Natürlich wird die Religion nur vorgeschoben. Aber das ist ja eben der Punkt:
Sie ist das ideal geeignete Instrument dazu.
In Ihrem Namen läßt sich alles rechtfertigen,
auch die Gewaltorgien in Nordirland. Von wegen fundamentalistischer Islam.
Die monotheistischen Religionen an sich sind es die Fundamentalisten produzieren. Unabhängig davon wen sie ihren Gott nennen.

Dienstag, der 18. Juni 2002, 21:58 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herr Ferstl, mit Ihnen über den Glauben zu diskutieren, ist sinnlos!!!

Fuer Sie ganz sicher :-)))

Das gibt es nicht zu DISKUTIEREN!

Welche Erkenntnis!
Sag`ich doch schon lange, wo kein Gott, da keine Diskussion. :-)))

Sie sind als Nichtgläubiger ´ne arme Sau,...

Grunz!

Sie können mir nur leid tun.

Dito!

Sie sind auf dem falschen Weg...

Na klar - und Sie kennen den richtigen! LOOOL

- und darum: Kehre um!!!! Erinnere Dich an Deine christlichen Wurzeln!

Kotz!

Blockiere Dich nicht mit einem schwachsinnigen Atheismus!

Wer sich da wohl mit was blockiert?

Verleuge nicht länger Gott, Deinen Herrn!!!

Maaeeehh!

Nochmals: Kehre um!!!

In die geistige Umnachtung?

Und wie gesagt: Diskussionen mit Dir sind für die Katz´.

Miau!

Über Glauben kann man nicht diskutieren.

Und ob! - zumindest ueber die GLAUBENSinhalte.

Mach´es gut, Du arme Seele.

Weder bin ich, noch habe ich eine Seele - aber ein Gehirn (und zwar mit Inhalt - auch wenn er Dir stinkt!)

Dienstag, der 18. Juni 2002, 21:52 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ach, mein Freund Herbert, tu doch nicht so dumm...

Ich tu wenigstens nur so... :-)))))))

Dienstag, der 18. Juni 2002, 20:59 Uhr
Name: ???
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ja, liebe Heike, auf Deinen Kommentar habe ich gewartet!

Dienstag, der 18. Juni 2002, 18:21 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Erhalte mich durch dein Wort, dass ich lebe,
und lass mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung.
Psalm 119,116

Aber Bibelchen, du vergisst immer den spannenden Kontext:

113 Ich hasse die Wankelmütigen und liebe dein Gesetz. 114 Du bist mein Schutz und mein Schild; ich hoffe auf dein Wort. 115 Weichet von mir, ihr Übeltäter! Ich will mich halten an die Gebote meines Gottes. 116 Erhalte mich durch dein Wort, daß ich lebe, und laß mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung. 117 Stärke mich, daß ich gerettet werde, so will ich stets Freude haben an deinen Geboten. 118 Du verwirfst alle, die von deinen Geboten abirren; denn ihr Tun ist Lug und Trug. 119 Du schaffst alle Gottlosen auf Erden weg wie Schlacken, darum liebe ich deine Mahnungen. 120 Ich fürchte mich vor dir, daß mir die Haut schaudert, und ich entsetze mich vor deinen Gerichten.

Der Text ist doch im ganzen für uns Gottlose viel zu schön, als dass man nur eine Zeile herauspicken sollte!

Dienstag, der 18. Juni 2002, 16:12 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Thema Irland:
Dort geht es herrgottnocmal nunmal nur vom Namen her um Religion - in Wirklichkeit geht es aber um nationalistische Themen. So wie es in Israel auch nicht um die jüdische/muslemische Religion geht, sondern um israelischen Nationalismus.

Ist aber schon irgendwie komisch, dass es dann stets (fundamental?) konservative GLAEUBIGE sind, die sich fuer politische Zwecke vor den Karren spannen lassen!?

Du hast das falsche Wort groß geschrieben: Es sind KONSERVATIVE, nicht Gläubige allgemein, sondern KONSERVATIVE Gläubige.

Mein Lebensmotto ist daher: Das Beste bewahren, das Schlechte erneuern.

Auch wenn ich Christ bin: Aber wenn ich dieses Rumgehampel im Vatikan und auch in meiner Kirchengemeinde sehe - von grünen, weißen und lilanen Altartüchern, dann wird mir immer ganz schwindelig.

Gnaz klar. Hier geht es um "Visualisierung" von ritualisierten GLAUBENSinhalten. Man stelle sich nur mal (noch vor gar nicht vielen Jahrzehnten) die Reizueberflutung vor, die den armen Knecht, Bauern, Magd, etc. von der buntglaenzenden Pracht eines Kirchenschiffes oder den den goldbestickten Gewaendern der Pfaffen und Bischoefe getroffen hat.

Ich bezweifle, dass damals die Menschen dümmer waren als heute - auch Bauern nicht.

Heute geht die christliche Jugend (also alle, die gläubig sind!) kaum in die Kirche, weil sie auf die Inhalte achten und nicht auf die Visualisierung. Die nicht-christliche Jugend (also alle getauften, die nicht glauben) kennt oft trotz Religionsunterricht die Inhalte nicht, da die Eltern (die nicht unbedingt ungläubig sind) nie den Glauben erwähnen oder nicht in die Kirche gehen (da sie auf die Inhalte hinauswollen).

Als Beweis: Wir haben in unsrer Gemeinde nach einem Jugendgottesdienst anonym fragen lassen warum jemand glaubt und seit wann. Die Antworten waren meist sehr ähnlich: Es war entweder von den Eltern 'geerbt' oder (was sogar häufiger war) ein Recht eigenständiger Weg zur Kirche und zur Religion, ohne hilfe oder handeln der Eltern.

welche mission?

Auf eine Missionierungs-Debatte gehe ich nicht ein. Ich bin weder mit dem Missionswerk involviert, noch dafür oder dagegen. Wenn meine kirche sich entschließt einer anderen bestehenden Kirche zu helfen, sage ich nichts dagegen und wenn jemand ohne Gewalt und Druck etwas über seinen Glauben erzählt und sich daraus Gemeinden bilden - was beides heutzutage der Fall ist ! - dann habe ich auch nichts dagegen.

Der Unterschied von Kirche zu Atheisten ist, dass lediglich mehr Geld dahintersteht und die "Missionierung" von Seiten der Kirche mit mehr Aufwand betrieben wird. Atheisten geben das nicht zu, aber es ist Fakt.

Es ist ein Zeichen dafür, dass die Kirche noch lange Zeit braucht, um wieder zur (wie du sagst) 'jesuanischen Lehre' zurückzukommen.

War die Kirche jemals dort?

Die bestehenden Kirchen: nein. Langsam aber sich, Schritt für Schritt bewegt sich die Kirche seit dem 2. WW dort hin...

Die Urgemeinden, vielleicht.

Dienstag, der 18. Juni 2002, 13:12 Uhr
Name: Jacob Alberts, Westerhever
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herr Ferstl, mit Ihnen über den Glauben zu diskutieren, ist sinnlos!!! Das gibt es nicht zu DISKUTIEREN! Sie sind als Nichtgläubiger ´ne arme Sau, Sie können mir nur leid tun. Sie sind auf dem falschen Weg - und darum: Kehre um!!!! Erinnere Dich an Deine christlichen Wurzeln! Blockiere Dich nicht mit einem schwachsinnigen Atheismus! Verleuge nicht länger Gott, Deinen Herrn!!! Nochmals: Kehre um!!! Und wie gesagt: Diskussionen mit Dir sind für die Katz´. Über Glauben kann man nicht diskutieren. Mach´es gut, Du arme Seele.

Dienstag, der 18. Juni 2002, 13:06 Uhr
Name: ???????????
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ach, mein Freund Herbert, tu doch nicht so dumm: Mein Sperma ist nicht unvergaenglich - einige Tage nach der Onanie riecht es ziemlich streng. Ein Zeichen, dass es verfault...

Dienstag, der 18. Juni 2002, 12:28 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Erhalte mich durch dein Wort,...

Welches Wort? Und von wem?
Hoeren GLAEUBIGE wohl ko(s)mische Stimmen?

dass ich lebe,

Also, ich lebe auch ohne Woerter...

und lass mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung

Welcher Hoffnung? Auf `nen Lotto-Sechser?

Ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen,...

Mein Sperma ist nicht unvergaenglich - einige Tage nach der Onanie riecht es ziemlich streng. Ein Zeichen, dass es verfault...

nämlich aus dem lebendigen Wort Gottes,

Aso - Ein Wort, das lebt?
Zu was GLAUBEN alles befaehigt...

*das da bleibt.

Nur fuer den, der an so etwas GLAUBT!

Man nennt es auch Hirngespinst :-))))

Dienstag, der 18. Juni 2002, 09:17 Uhr
Name: Die Bibel
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Guten Morgen.

Mit dieser Mail kommen die Tageslosungen für heute zu Ihnen.
Sie lauten:

Erhalte mich durch dein Wort, dass ich lebe,
und lass mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung.
Psalm 119,116

Ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem,
sondern aus unvergänglichem Samen,
nämlich aus dem lebendigen Wort Gottes,
das da bleibt.
1. Petrus 1,23

Dienstag, der 18. Juni 2002, 08:44 Uhr
Name: Eric
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die katholischen Staaten (z.B. Vatikan, Brasilien) waren die letzten, die auf Druck der Massen und reform-demokratischer Politiker bereit waren, die Sklaverei/Leibeigenschaft abzuschaffen. Man kann es auch anders nennen: Die Kirche passte sich der Gesellschaft an! LOOOL!
Man beachte dabei dabei die Aeusserungen und Inhalte von entsprechenden Enzykliken der kath. Kirche vor und um die Jahrhundertwende zum 20.Jahrhundert
das war mir nicht bekannt. aber um einer masseneuphorie vorzubeugen: es ändert an meiner einstellung gar nichts. aber im prinzip habt ihr recht. leider habe ich noch nicht so viel erfahrung und kann dazu nicht viel sagen. bisher war ich eigentlich nur im islam einigermaßen bewandert, aber ich hoffe, mein wissens- und glaubensspektrum noch etwas anreichern zu können.
aber eins nochmal: besser spät als nie.

Wenn Du ein Muslim wärest, wüßtest Du auch, daß Sklaverei im Islam nicht nur geduldet, sondern auch reglementiert ist. Im Sudan wird sie gerade wieder eingeführt.

Dienstag, der 18. Juni 2002, 08:19 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Coburger Tageblatt:

Können wir kleinen Erdenbürger es nicht ertragen, runde sieben Jahrzehnte einfach nur da zu sein und danach dorthin zu verschwinden, woher wir gekommen sind?
Anscheinend nicht.
Das Gefühl, etwas Besonderes zu sein, läßt uns nicht los. Zum Glück ernennt uns die Bibel zur
Krönung der Schöpfung - das geht doch runter wie
Öl, oder??

Dienstag, der 18. Juni 2002, 08:11 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Jzero

Sich an Gottes Schulter ausweinen, wie soll das denn gehen?
Und ihm für Deine Fehler die Schuld geben! Ist ja leichter, wenn man jemand in brenzligen Situationen verantwortlich machen kann.
Für Nächstenliebe braucht es keinen Gott! Du sagst es ja schon: es ist urmenschlich, genauso wie das Töten. Wo steht, dass das urgöttlich ist?
Traurig, traurig. Verantwortung abgeben. Wie unselbstständig.
Wenn`s Leben leichter macht......ohne geht es wohl nicht.

Welchen Namen gebt Ihr Eurem Gott? Vielleicht kreiert Ihr die Religion der Zukunft. Schluß mit Christentum, Islam, Buddhismus....
Es lebe der/die/das.............?

Hei Matze, wann verschwindest Du denn? Und wie heißt Du danach?
Hab ich was verpasst, ist Ralph gestorben? Ehrlich? Schade, dass er uns dann keine Erfahrungen vom Himmelreich schicken kann. Aber vielleicht ist Matze ja sein Medium?!

Gästebuch-Archiv
301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren