Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:38 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ist immer schlecht, wenn man einen vergleich nicht versteht - gelle?

Ist nur seltsam, dass in den GB`S die Christen diejenigen sind, die ihren GLAUBEN stets mit Parabeln und Vergleichen untermauern wollen.

weil jede direkte aussage von keinem verstanden wird oder gezielt ignoriert wird.

jaja war ein tippfählar...

Denke ich nicht.

ich schon.

Wann wurde denn die letzte Hexe verbrannt, und die erste? Von und bis welchem Jahrhundert gingen diese Hexenverbrennungen und wieviele Opfer (maennlich/weiblich) sind wahrscheinlich dabei umgekommen?

soll ichs dir wirklich sagen? braucht dein ego so etwas wirklich?

Das wollte ich mit der aussage provozieren -...

Na klaro, Du Hellseher, was sonst - auch ich hatte diese Antwort nun von Dir erwartet, was sonst? :-))

siehste, du redest dich schon wieder mit einer sehr schwachen ausrede heraus.

da siehste mal wieder, wie selektiv du wahrnimmst.

Oder eben Du!

wieso eben ich?

vor einiger zeit habe ich mich doch über deschner ausgekotzt - daraus hättest du schon fast schließen müssen, dass ich mich mit der historie auseinander setze.

Da hast du kaum Fakten genannt, sondern nur an Deschner herumgepoebelt.

bekomme immer blutdruckprobleme, wenn ich über deschner etwas erzählen muss.

war nicht böse gemeint,

Dito!

danke.

Hat der Papst mit seiner Politik hinsichtlich der Jugend erreicht, dass die Kirchen sich wieder füllen?

Woher willst Du genau wissen, dass dies die Anweisungen/Politik des derzeitigen Papstes ist und nicht die seiner Sekretaeres? (oder gar die [D]eines Gottes?)

sie sind vom papst "ratifiziert".

Ausserdem nimmst Du nur selektiv die Kirchen in Deutschland wahr und nicht jene z.B. in Sued-Amerika... :-)))

du kritisierst auch nur die deutschen kirchen.

Simpel nach dem Motto der Pascal`schen Wette: Wenn man GLAUBT hat man letztlich nichts zu verlieren, wer nicht GLAUBT evtl. alles.

nein. sondern nach dem motto: ich habe genug dinge in der hand um meinen glauben nicht abzulegen.

Na klar - den GLAUBEN selbst (als autosuggestiv konditioniertes Hirngespinst) und die Angst vor dem alles ausloeschenden Tod in Verbindung mit einem hoechst erstrebenswerten Dasein in einem vage versprochenen Paradies.

falsch, sondern viele kleine authentische quellentexte, die nicht auschließen, dass es die auferstehung gab.

Ein archaisch anmutender, egozentrischer GLAUBE/Wunschgedanke der mit hochentwickeltem Bewusstsein ausgestatteten Spezies Mensch.

blabla.

Sind das Deine Argumente dagegen?

Ich wollte nur das Niveau halten :-).

Oder verstehst mal wieder nur Bahnhof?

Nö.

solange mir niemand einen anhaltspunkt geben kann, dass die kerngeschichten nicht erstunken und erlogen sind, gibt es keinen grund den religionskritikern zu glauben.

Diese Anhaltspunkte sind nicht nur gegeben, sondern bewiesen. Solltest Dich vielleicht doch
mal mit der Hostorie (D)eines GLAUBENS auseinandersetzen :-)))

sind sie nicht. siehe deschner.

Doch erstens hat das mit der Naechstenliebe seit 2.000 Jahren so gut wie nicht geklappt und zweitens benoetigt man keine literarischen Erfindungen, um seinen Naechsten nicht den Schaedel einzuschlagen, sondern ihn als einen Naechsten zu tolerieren mit dem man in einer ethischen, verantwortlichen Gemeinschaft existiert.

wurde das von mir angezweifelt?

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:32 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze:

ein verhalten u.a. ist es seine gruppe als die beste, wahrste, tollste anzusehen (kennste den spruch - wir hui, die pfui).

Kenne ich. Man kann sich aber daraus "befreien", respektive die gezeugten Kids (wie z.B. bei Heike N.) zu verantwortlichem Handeln (unabhaengig von einer zwingenden goettlichen Perspektive) erziehen.

Atheismus sozusagen als Definition meiner selbst?

Wie kommst du auf diese Frage?

Wegen Deiner "Gruppenzwang-Theorie".

Du musst einsehen, dass du nur zu einer 'Elite' der Menschen gehörst, die weiß was sie tut. viele menschen hingegen glauben blind, was ihnen aufgetischt wird.

Wie waere es, statt dies "elitaer" zu bezeichnen es "aufklaererisch" im menschlichen Sinne zu sehen?

das reicht von kleinen gruppen bishin zu weltverbänden. wichtig ist bei diesem effekt, dass menschen hineinkommen die sich vom mainstream mitreißen lassen.

Dann ist dies der IBKA sicher nicht. Man sieht und spricht sich so einmal (selten 2x) im Jahr... :-)))

Mehr fällt dir nicht ein.

Doch - Gott (oder was auch immer man GLAUBT) ist nie verifizierbar.

Mein Argument ist ebenso verifizierbar wie deins: Gar nicht.

Das sehe ich anders. Gefaelschte Bibelinhalte oder wissenschaftl. Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung sind eben schon verifizierbar.

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:21 Uhr
Name: Herbert ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

WARNUNG!!! DIESE HP WIRD VON GOTTLOSEN LEUTEN BETRIEBEN. JEGLICHES ARGUMENTIEREN UND DISKUTIEREN IST NAHEZU ZWECKLOS!!! ODER???????????
Ich versuche es weiter und hoffe, daß sie eines Tages von ihrem Weg abkommen und den Weg zum Glauben finden.

:-)))))))))))))))))))))))))))

LOOOOOOOL...

Koestlich!

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:19 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Herr Ferstl, Sie sind ein armer Tropf .. geistig scheinen Sie über Hinterbayern nicht hinausgekommen zu sein.

Lieber AS, wieso so bescheiden? Du weisst doch ganz genau, wo ich wohne...

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:18 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze:

ist immer schlecht, wenn man einen vergleich nicht versteht - gelle?

Ist nur seltsam, dass in den GB`S die Christen diejenigen sind, die ihren GLAUBEN stets mit Parabeln und Vergleichen untermauern wollen. Das verstehe ich sehr wohl...
Hat man ja schon in der Bibel fuer die Doofen (sorry) so gemacht!

jaja war ein tippfählar...

Denke ich nicht. Wann wurde denn die letzte Hexe verbrannt, und die erste? Von und bis welchem Jahrhundert gingen diese Hexenverbrennungen und wieviele Opfer (maennlich/weiblich) sind wahrscheinlich dabei umgekommen?

Das wollte ich mit der aussage provozieren -...

Na klaro, Du Hellseher, was sonst - auch ich hatte diese Antwort nun von Dir erwartet, was sonst? :-))

da siehste mal wieder, wie selektiv du wahrnimmst.

Oder eben Du!

vor einiger zeit habe ich mich doch über deschner ausgekotzt - daraus hättest du schon fast schließen müssen, dass ich mich mit der historie auseinander setze.

Da hast du kaum Fakten genannt, sondern nur an Deschner herumgepoebelt.

war nicht böse gemeint,

Dito!

Hat der Papst mit seiner Politik hinsichtlich der Jugend erreicht, dass die Kirchen sich wieder füllen?

Woher willst Du genau wissen, dass dies die Anweisungen/Politik des derzeitigen Papstes ist und nicht die seiner Sekretaeres? (oder gar die [D]eines Gottes?)
Ausserdem nimmst Du nur selektiv die Kirchen in Deutschland wahr und nicht jene z.B. in Sued-Amerika... :-)))

Simpel nach dem Motto der Pascal`schen Wette: Wenn man GLAUBT hat man letztlich nichts zu verlieren, wer nicht GLAUBT evtl. alles.

nein. sondern nach dem motto: ich habe genug dinge in der hand um meinen glauben nicht abzulegen.

Na klar - den GLAUBEN selbst (als autosuggestiv konditioniertes Hirngespinst) und die Angst vor dem alles ausloeschenden Tod in Verbindung mit einem hoechst erstrebenswerten Dasein in einem vage versprochenen Paradies.

Ein archaisch anmutender, egozentrischer GLAUBE/Wunschgedanke der mit hochentwickeltem Bewusstsein ausgestatteten Spezies Mensch.

blabla.

Sind das Deine Argumente dagegen?
Oder verstehst mal wieder nur Bahnhof?

solange mir niemand einen anhaltspunkt geben kann, dass die kerngeschichten nicht erstunken und erlogen sind, gibt es keinen grund den religionskritikern zu glauben.

Diese Anhaltspunkte sind nicht nur gegeben, sondern bewiesen. Solltest Dich vielleicht doch
mal mit der Hostorie (D)eines GLAUBENS auseinandersetzen :-)))

Doch erstens hat das mit der Naechstenliebe seit 2.000 Jahren so gut wie nicht geklappt und zweitens benoetigt man keine literarischen Erfindungen, um seinen Naechsten nicht den Schaedel einzuschlagen, sondern ihn als einen Naechsten zu tolerieren mit dem man in einer ethischen, verantwortlichen Gemeinschaft existiert.

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:07 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

P.S.: ich halte atheisten nicht generell für lügner, wollte aber nur herbert mal zeigen, was er für sprechblasen schreibt.

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:06 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Heilige?
Sind das meist nicht jene Moerder, die heilig gesprochen wurden von anderen Moerdern, um deren Morde als goettlich notwendig darzustellen?

Atheisten?
Sind das meist nicht jene Lügner, die heilig gesprochen wurden von anderen Lügnern, um deren Lügen als politisch notwendig darzustellen?

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:05 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wieso maßt du dir an, zu wissen was Gott will und warum er das will. Du weißt ja noch nicht mal einen Bruchteil über diese Welt...

...und Gott weiss alles. Leider ist er zu doof, sich den Menschen zu offenbaren! (insbesondere den von ihm abgefallenen).

oder er will es nicht.

Du bist für deine Taten verantwortlich.

Klaro! Aber was hat dies mit (D)einem Gott zu tun...?

sorry, ich antworte dir gerne, aber es wäre immer nett wenn du hinschreibst aus welchem zusammenhang meine antwort stammte...

Wenn du zu Gott wechselst - sei es erst im letzten passenden Moment (wann immer das sein mag) - dann kannst du dir das Höllenfeuerchen sparen...

...aso - die jaemmerliche Angst vorm Tod mit dem egoistischem Wunsch, ewiglich existent sein zu wollen!

nö. eigentlich kann man da ganz entspannt sein.

Man nennt es auch die "Christliche Froh... aeh Drohbotschaft"!

Dumme Sprechblase.

Jaemmerlich ist es, aus Gruenden dieser Opportunitaet - und nicht aus sich selbst - heraus ein "guter Mensch" sein zu wollen.

falsch. du sollst eben laut bibel aus dir selbst heraus "gut" sein. du sollst nicht gut sein, mit dem grund, gott zu gefallen. sondern du sollst gut sein - ohne einen gedanken daran zu verschwenden warum und als recht nicht ohne viel darüber zu reden. (siehe bergpredigt).

drum findest du bei der kirche kaum eigenlob über soziale projekte, sondern i.d.R. nur sachliche hinweise und spendenaufrufe.

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:03 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

GLAUBEN ist da schon einfacher, bequemer, anheimelnder, hilfreicher, beschuetzender...

Hörbi, Du redest Unfug!!!!

Soooo? - Hatte das nicht erst kuerzlich hier im GB ein so genannter "wahrer Christ" aehnlich von sich gegeben?

Freitag, der 21. Juni 2002, 23:01 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wann wird Deschner von den Gottlosen "heilig" gesprochen????????????????????

Heilige?
Sind das meist nicht jene Moerder, die heilig gesprochen wurden von anderen Moerdern, um deren Morde als goettlich notwendig darzustellen?

Freitag, der 21. Juni 2002, 22:58 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wieso maßt du dir an, zu wissen was Gott will und warum er das will. Du weißt ja noch nicht mal einen Bruchteil über diese Welt...

...und Gott weiss alles. Leider ist er zu doof, sich den Menschen zu offenbaren! (insbesondere den von ihm abgefallenen).

Du bist für deine Taten verantwortlich.

Klaro! Aber was hat dies mit (D)einem Gott zu tun...?

Wenn du zu Gott wechselst - sei es erst im letzten passenden Moment (wann immer das sein mag) - dann kannst du dir das Höllenfeuerchen sparen...

...aso - die jaemmerliche Angst vorm Tod mit dem egoistischem Wunsch, ewiglich existent sein zu wollen!
Man nennt es auch die "Christliche Froh... aeh Drohbotschaft"!

Jaemmerlich ist es, aus Gruenden dieser Opportunitaet - und nicht aus sich selbst - heraus ein "guter Mensch" sein zu wollen.

Freitag, der 21. Juni 2002, 22:55 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ja was will er denn?

Jeden Tag milliardenfaches Leid an Mensch und Tier!

So hart es klingt: Deine Aussage ist eine oberflächliche Analyse.

wieso gott leiden lässt ist auch unwichtig. viel wichtiger ist, dass wir seinem auftrag folgen und helfen. gott wird uns schon noch sagen, warum er nie eingriff.

Freitag, der 21. Juni 2002, 22:54 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ich kann nicht andere christen für etwas verurteilen was menschen getan hatten, die sich für christen hielten.

Dann kannst Du nie jemand verurteilen, weil Du Dir nie sicher sein kannst, ob er nicht doch ein "wahrer" Christ ist und nur (D)ein Gott dies zu erkennen mag...

Ich verurteile auch keinen oder habe ich das?

Wie heißts so schön "richte nicht, so wirst du nicht gerichtet". daran halte ich mich.

Ich könnte sogar noch weiter gehen: Welcher Anteil der NSDAP-Mitglieder und Parteianhänger denkst du war der größere? Der Anteil von wirklichen NSDAP-Anhängern oder der Anteil von NSDAP-Anhänger die dies gezwungener Maßen waren...

Warum so hoch in die Elite der Nazis schweifen? Die haben in der Realitaet doch kaum getoetet.
Guck Dir den GLAUBEN der Millionen deutscher Wehrmachts-Soldaten an, die nicht nach dem Gebot "Du sollst nicht toeten" handelten.

Schau dir mal die gesetzlichen und gesellschaftlichen strafen für kriegsdienstverweigerer der damaligen zeit an...

Und nach dem WK II. waren ploetzlich alle wieder Christen (und waehlten CDU/CSU)?

warum nur CDU und CSU. Was is mit der SPD und der FDP?

Ich maße mir wie gesagt nicht an, wer christ ist oder nicht. aber ich erwarte, dass sich dies auch niemand anderes anmaßt.

Freitag, der 21. Juni 2002, 22:53 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Frage ist also, was Gott will.

Ja was will er denn?

Jeden Tag milliardenfaches Leid an Mensch und Tier!

LOOOOOOL!

Gästebuch-Archiv
313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren