Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 13:55 Uhr
Name: matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn's mal wirklich dabei bleiben würde. Aber das nächste dämliche Pseudo wird leider nicht lange auf sich warten lassen.

Ich hab nicht gesagt, dass ich gehe. Nur wie Moho richtig sagte: Das artet hier in eine paranoia aus. tut mir leid - aber dir fehlen ein paar gummibärchen in der tüte.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 12:15 Uhr
Name: Stinkehoden
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Stinkt ihr auch?

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 12:01 Uhr
Name: Mojo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Maud

Und woher willst Du wissen, dass Mojo nicht auch dazu gehört?
Schau Dir doch mal seinen Stil an.

Also sorry Maud, aber das artet so langsam in Paranoia aus. Bei wasweißich wievielen Tausend Besuchern im Monat werden sich doch wohl ein paar mehr reale Personen in dieses Gästebuch verirren.

Ich hab das mit WillyWichtig verfolgt und hoffe doch stark daß mein Diskussionsstil sich von seinem unterscheidet. Wenn das deiner Meinung nach nicht der Fall ist, verabschiede ich mich lieber wieder (oder ist das dann nur ein weiteres Indiz dafür daß ich Ralph bin?).
Mag ja sein daß unsere Diskussion über ein gerechtes Wirtschaftssystem ein bißchen ausgeartet ist. Aber daß dus für möglich hältst daß Matze sich die nur ausdenkt, ist...naja... schwer nachvollziehbar.

Ok, ich hoffe das läßt sich klären. Vielleicht kann Heike(?) ja mal die IPs, die zum Posten verwendet wurden, vergleichen.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 11:33 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und woher willst Du wissen, dass Mojo nicht auch dazu gehört?
Schau Dir doch mal seinen Stil an.

Hallo Maud,

da hab ich auch schon dran gedacht. Ist mir aber egal. Ich mußte einfach nochmal meinen Frust darüber ablassen, dass ein einzlener Schwachmat hier das komplette GB über Monate versaut.
Aber wahrscheinlich ist genau das sein Ziel.

Gruß Frank

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 09:04 Uhr
Name: Maud
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Frank

Und woher willst Du wissen, dass Mojo nicht auch dazu gehört?
Schau Dir doch mal seinen Stil an.

Gruß
Maud

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 08:12 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Frank: Na ist ja egal wer wer ist und schonmal war. Hauptsache es kommt zu einer sinnvollen Diskussion, dafür ist das Gästebuch (bzw das Forum) ja da...

Hab ich Anfangs auch gedacht. Aber wenn man bei jedem neuen Pseudonym hier erst wieder herausfinden muß,ob es nicht wieder derselbe Spinner ist (der übrigens manchmal noch agressiver hier auftritt als ich gestern Abend) und dem man schon 300 Mal dasselbe erzählt hat fängt das nach 'ner Weile wirklich an zu nerven.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 07:24 Uhr
Name: Rebecca E.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Frank
...Und weißt Du was die meisten Privatanwender mit Deiner scheiß Linuxkiste anfangen können? Nichts!

Würde ich so nicht sehen. Meine kleinen Nichten (8 und 9Jahre alt) kommen mit DebianGNU-Linux schon seit Jahren zurecht. Zwar muß ich manchmal ein paar Kleinigkeiten reparieren, aber die Kiste läuft rund. Ihre Mutter hat als DAU damit auch keine großen Probleme, obwohl es ihr erster Computer ist.

Lange Rede kurzer Sinn; wenn ich spielen will Windoof98 und für die Arbeit Linux.

Da ich mit Word und co. immer Probleme hatte (trotz professioneller Lektüre usw.) versprach die freie Software nichts und hielt alles.

Mit freundlichen Grüßen

Rebecca E.

PS. Ich steh auf LaTeX ;-))

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 00:19 Uhr
Name: Mojo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Frank: Na ist ja egal wer wer ist und schonmal war. Hauptsache es kommt zu einer sinnvollen Diskussion, dafür ist das Gästebuch (bzw das Forum) ja da...

Dienstag, der 2. Juli 2002, 23:47 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

atalavista.

Wenn's mal wirklich dabei bleiben würde. Aber das nächste dämliche Pseudo wird leider nicht lange auf sich warten lassen.

Aber mit solche geisteskranken Schwachköpfen wie dir, die gespenster selbst am tag sehn, kann man net reden.

Das mit den Retourkutschen übst Du vorher aber besser nochmal.

Dienstag, der 2. Juli 2002, 23:40 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

MatzeWichtigAndreasRalphAntiMac

DU bist ein Depp. Mehr kann ich dazo nicht sagen. GLAUBE was du willst - aber du scheinst mir ehrlichgesagt ein ziemlich verkorkster Blablamacher zu sein.

Ich hab nicht gesagt, dass ich Antikommunist bin. Wenn du meine Diskussion mit Mojo gelesen hättest, hättest du herausgefunden, dass ich gegen Planwirtschaft und staatliche Willkür bin und seid kurzem mir eine leistungsbezogene Marktwirtschaft erdenke. ich bin gegen die ddr und gegen einige gesichtspunkte des sozialismus - aber nicht gegen diesen als solchen. Aber mit solche geisteskranken Schwachköpfen wie dir, die gespenster selbst am tag sehn, kann man net reden.

du bist und bleibst strohdoof. mach und GLAUB doch was de willst.

atalavista.

matze

Dienstag, der 2. Juli 2002, 22:58 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

MatzeWichtigAndreasRalphAntiMac

Wußte ich doch, dass ich dich damit aus der Reserve locke Du Schwachkopf.
Deine Linuxmacke und dein hysterischer Antikommunismus verraten dich immer wieder, egal unter wieviel Pseudos du hier schreibst.
Was das Mac-OS betrifft:
Graphische Oberflächen gab's da schon zu Zeiten als die Dosen noch reine Textkonsolen waren.
Und weißt Du was die meisten Privatanwender mit Deiner scheiß Linuxkiste anfangen können? Nichts!
Mit dem Mac umzugehen kriegen dagegen sogar Kleinkinder ohne Probleme geregelt. Und abhageln tut das Ding dabei nicht ein einziges mal.

So weh es mir als Atheist tut:

Du bist kein Atheist und das weiß hier mittlerweile jeder der länger als 3 Wochen dabei ist.

Dienstag, der 2. Juli 2002, 22:27 Uhr
Name: Anti-MAC
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Lässt sich ja hier nicht anhören was Frank für eine Phrasendrescherei von wegen Mac betreibt!

<i>Ein Apple-Rechner? Der höhere Anschaffungspreis wird durch die gesteigerte Effizienz der Anwendungen und die Stabilität des Systems mehr als kompensiert. Während ein herkömmlicher PC permanent mit neuen Treibern, Software, Systemneuinstallationen, u.s.w. versorgt werden muß läuft der Mac. Und läuft... und läuft... und läuft... </i>

Mit was wird dies beim Mac erkauft? Mit ständiger Inkompatibilität. Bei Apple hast du einen Haufen von Systemen die alle nicht zusammen passen. Zudem hat Matze Recht: Bis MacOS 9 hat das MacOS noch auf kooperativen Multitasking aufgebaut und nicht einmal primitive Speicherschutzmechanismen gehabt. Sag mal wieviel Ahnung hast du wirklich?

Die MacOS 9 Architektur ist vom Gedankengut noch hinter Unix!

Die Stabilität am MacOS 9 ist gering. Ich arbeite seit vier Jahren mit Linux an meinem PC (jetzt mit FreeBSD wegen der höheren Leistung) und habe fast nie Abstürtze. (Mein privater kleiner Server hat schon fast 100 Tage ununterbrochene Uptime trotz Hackerattacken und viel Arbeit)

Nebenbei muss ich auch an einem Mac arbeiten, der <b>mindestens</b> einmal am Tag abstürtzt. Das Dilemma ist erst seit MacOS 10 vorbei. Zudem war ein fehlender virtueller Arbeitsspeicher bei MacOS bislang ein großes Problem! Und kooperatives Multitasking ist alles andere als effizient.

Sorry, mit Linux oder Windows 2000 oder einem *BSD ist jeder Mensch an einem Intel-basierenden PC 10mal besser dran, als an einer proprietären jämmerlichen Apfelkiste.

Zudem hast du bei Mac die geringen Kompatiblitätsprobleme, weil ein großer Konzern alles unter seiner Kontrolle hat - während du beim PC mit vielen einzelnen Konzernen zu tun hast. Der Vorteil ist aber, dass du eine offene Hardwarearchitektur hast und Hard- und Software ohne weiteres von dritt- und viertanbietern bekommst. Wenn du natürlich so dämlich bist und Windows nutzt, naja dann bist du ja wohl selber schuld.

Am schlimmsten sind ja noch iMac kisten. Das einzig gute am Mac mögen die G4-Prozessoren sein. Der Rest ist Scheiße.

<i>Dann hat jemand genau das mit Dir gemacht, was die Kirche seit hunderten von Jahren tut:
Hahnebüchenden Unsinn erzählen. </i>

So weh es mir als Atheist tut: Du machst das, was die meisten meiner Glaubensgenossen machen: Alles verdrehen und nur halbe Wahrheiten ausspucken.

Greetz,

Andreas

Dienstag, der 2. Juli 2002, 21:49 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nur ein paar Amerikaner sind gleicher, wenn es um den Internationalen Strafgerichtshof geht.

Es gibt nur ein Recht Herbert. Das Recht des Stärkeren. Alles andere ist Phrasendrescherei.

Dienstag, der 2. Juli 2002, 21:28 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Wie war das doch noch mal vor kurzem hier im GB?

Vor dem Gesetze sind alle gleich?

Nur ein paar Amerikaner sind gleicher, wenn es um den Internationalen Strafgerichtshof geht.

Dienstag, der 2. Juli 2002, 21:25 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Darum geht es nicht: Es geht darum, dass dadurch, dass die Anwender sich PCs gekauft haben die PC-Industrie mehr geld hatte und der Fortschritt dadurch (durch seine Eigendynamik) weitergetrieben hatte

Genau das ist eben nicht passiert. Das schreibe ich ja die ganze Zeit. Was passierte war, dass ein veraltetes Produkt immer weiter aufgebläht wurde zu Lasten des Fortschritts.
Nicht das Du völlig unrecht hättest, aber es gibt eben immer mindestens 2 Seiten einer Medaille. Und manchmal eben noch viel mehr. Die einseitige Lobhudelei gegenüber dem "freien" Unternehmertum und der Marktwirtschaft, die heutzutage (hauptsächlich durch die Medien) forciert wird ist jedenfalls völlig unangbracht und auch unsachlich.

Weil sie nicht Wirtschaftsfähig sind. Das mag sicher ein Problem sein:

1. Unwirtschaftlich? Ein Apple-Rechner? Der höhere Anschaffungspreis wird durch die gesteigerte Effizienz der Anwendungen und die Stabilität des Systems mehr als kompensiert. Während ein herkömmlicher PC permanent mit neuen Treibern, Software, Systemneuinstallationen, u.s.w. versorgt werden muß läuft der Mac. Und läuft... und läuft... und läuft...
Nur welcher Anwender denkt schon an den Rattenschwanz von Problemen bei der Anschaffung seinen PC's?

Aber in der Planwirtschaft würden solche dinge erst gar nicht entstehen können.

Soll ich Dir mal verraten was in der Marktwirtschaft einer der Hauptschwerpunkte ist?
Es ist die Planung.

da kenn ich mich weniger aus. aber irgendjemand hat mir vor kurzem erzählt dass am apple erst seit dem neuen macos das system mit windows 95 vergleichbar ist.

Dann hat jemand genau das mit Dir gemacht, was die Kirche seit hunderten von Jahren tut:
Hahnebüchenden Unsinn erzählen.
(um wieder mal zum Thema zu kommen)

Gästebuch-Archiv
337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren