Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 21:59 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Dafuer, dass Du noch angeblich WillyWichtig kennst (ist Wochen her),

GLAUBST:-) Du das wirklich Herbert?

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 20:38 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

an alle atheisten, die immer ncoh glauben, dass hitler ein christ war

Du lernst es nimmer - Atheisten GLAUBEN nicht!

:-))

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 20:36 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Ersteres ist Blasphemie :-)

Ich lege aeussertsten Wert darauf, dass die Betonung auf blas liegt :-))))))

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 20:34 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Mojo,

Vielleicht sind wir ja auch alle Herbert Ferstl... oder Gott :-)

Dafuer, dass Du noch angeblich WillyWichtig kennst (ist Wochen her), hast du Dich bisher ganz schoen zurueckgehalten, respektive lange ohne eigene Postings mitgelesen...

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 20:17 Uhr
Name: matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

mojo & co

kennt ihr irgendeine andere diskussionsplattform die ähnlich schnell und gut wie die hier is (lob an den autor der homepage :-) ). ich hoffe ihr verstehts, aber das mit frank wird mir langsam ehrlich gesagt zu dämlich - aber mit euch kann man echt gut über interessante themen diskutieren!

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 20:08 Uhr
Name: matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Du?
Neee, Du!

Das, oh frank, bezweifle ich. *hust*

auch was ich mit herbert diskutiert habe war ganz interessant. du bist der einzige, der hier probleme hat...

Ich hab keine Probleme. Aber Du bist eins.
Seit dem Du hier mit Deinen 20 Pseudos aufgetaucht bist

Das sind deine probleme: du leidest unter verfolgungswahnsinn

haben hier sämtliche interessanten Beiträge von Maud, Heike N., Eric u.s.w. erst nachgelassen und sind dann ganz verschwunden. Vielleicht weil sie auch keinen Bock haben sich immer mit dem selben Spinner zu unterhalten?

Wie heike n. schon festgestellt hat, bin ich scheints nicht der selbe spinner.

Der Verdacht liegt jedenfalls verdammt nahe.

herbert hat seine diskussionen e.g. nur abgebrochen, weil er nachwuchs hat.

Und ich bezweifle auch das Herbert an einer weiteren Diskussion mit "WilliWichtig" alias dem auferstandenen Ralph wirklich interessiert ist.

scheints schon, wir hatten eine sehr flüssige dikussion mit vielen neuen themen.

1. über historik der kirche
2. über probleme der struktur der kirche
3. über den wahrheitsanspruch von atheisten und christen
4. über das problem des fundamentalismus

die diskussionen sind erst abgebrochen, als herbert halt nicht mehr konnte.

du bist hier wirklich nur der einzige,der nicht mitdiskutiert. aber zum glück gibts ja noch mojo, jzerzo und ossi und gelegentlich herbert und vielleicht gibt sich ja auch mal "Titus" ein stelldichein.

ehrlichgesagt bin ich es leid weiter mit dir über diesen nonsens zu plaudern. außer dir hat niemand geäußert ein problem mit mir zu haben.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 19:25 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Du?

Neee, Du!

auch was ich mit herbert diskutiert habe war ganz interessant. du bist der einzige, der hier probleme hat...

Ich hab keine Probleme. Aber Du bist eins.
Seit dem Du hier mit Deinen 20 Pseudos aufgetaucht bist haben hier sämtliche interessanten Beiträge von Maud, Heike N., Eric u.s.w. erst nachgelassen und sind dann ganz verschwunden. Vielleicht weil sie auch keinen Bock haben sich immer mit dem selben Spinner zu unterhalten? Der Verdacht liegt jedenfalls verdammt nahe.
Und ich bezweifle auch das Herbert an einer weiteren Diskussion mit "WilliWichtig" alias dem auferstandenen Ralph wirklich interessiert ist.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 18:08 Uhr
Name: matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

wenn du ein problem damit hast - dann halt einfach die klappe. dein beschuldigungsgehabe geht mir langsam ziemlich auf die kekse.

Ich bin nicht der einzige hier, der ein Problem damit hat. Du nervst eben einfach nur noch. Das ist das Problem.

soso - die diskussion die ich mit mojo führe ist sicher weder für mich noch für ihn nervig, sondern recht interessant. auch was ich mit herbert diskutiert habe war ganz interessant. du bist der einzige, der hier probleme hat...

Ein letztes wort: du bist ein paranoidischer spinner. jzerzo oder mojo könnten genauso ich sein - so wie jeder andere "ich" sein könnte. aber ich bin ich und war immmer ich: matze.

Wer hier die Paranoia hat liegt auf der Hand:
Der Schwachkopf mit der multiplen Persönlichkeit. Und wer ist das wohl?

Du?

P.S. Deine Retourkutschen sind immer noch nicht besser geworden.

Dein kopflosses geplapper auch nicht.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 18:06 Uhr
Name: matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Mojo:
Schrödi handelt verfassungwidrig - aber da es keinen kümmert kann er sein "Verbrechen" fortsetzen.

Völkerrechtswidriger Angriffskrieg ist kein "Verbrechen" sondern ein Verbrechen!

"Verbrechen" stand aus einem anderen Grund in Anführungszeichen - war mißverständlich: Die anführungszeichen sollten deuten, dass das Wort verbrechen durch macht in diesem fall eben von bundesgerhardt relativiert wird...

wenn alle Menschen mitmachen, dann funktioniert Sozialismus - nur hast du eben das Problem, dass die Menschen eben nicht mitmachen wollen, auf Grund der Menschlichen Natur (Individualismus; Gier)

Individalismus und ein gerechtes Wirtschaftssystem schließen sich nicht gegenseitig aus.

Doch: denn jeder will möglichst seinen eigenen erfolg haben - daher wirst du es nicht schaffen produktionsmittel zu verstaatlichen - und selbst wenn zweifle ich am erfolg.

Mordlust könnte man auch als Teil der menschlichen Natur bezeichnen, akzeptieren muss man sie trotzdem noch lange nicht.

Mordlust ist kein Teil der Menschlichen Natur - Mord ist nämlich bereits als Tatbestand im nicht positiven Recht vorzufinden.

Mo: Dass die Arbeitsbedingen sich in den letzten Jahren verschlechtert haben (s. Billigjobs) ist dir bekannt?
Ma: Ja. Allerdings nicht so, wie in der "3. Welt".

Das kommt noch. Hartz schlägt zB auch unbezahlte Leiharbeit vor...

Von Hartz und co halte ich nichts. Da sind mir sogar Edmund's konzepte lieber...

Für Selbstverteidigung brauche ich einen akuten Hinweis auf einen Angriff - der Gewalt rechtfertigt. Unser Wirtschaftssystem fordert mich aber nicht zu Gewalt - sondern zu Reformdenken und vielleicht zur politischen Beteiligung...

In unserem Beispiel ging es doch um offene Gewalt! Strukturelle Gewalt ist wieder ein anderes Thema.

Wenn mich jemand mit einer Waffe angreift - versuche ich dies so abzuwehren, das für beide minimaler schaden entsteht (so wahr es die situation zulässt). das ist zwar unchristlich (jesus forderte totalen pazifismus) - aber vielleicht ist es sinnvoller seinen gegner zum frieden zu bringen, als sich töten zu lassen...

Mo: Demokratie als Mittel der sozialen Emanzipation fällt dann auch weg.
Ma: Nein - ich rede von Gewalt, nicht vom "Diplomatischen Kampf".

Es ging darum daß du berechtigte, demokratische Beschlüsse nicht durchsetzen willst, wenn sie auf gewaltsamen Widerstand treffen...

Ich sagte nicht, dass ich sie nicht durchsetzen will. Aber wenn ich auf physisch (!) gewaltsamen Widerstand treffe, dann werde ich nicht mit solchem antworten - sondern einen diplomatischen weg suchen.

Mo: Ich kann dir sogar einen "inneren Geheimdiest" in der BRD nennen.
Ma: Der - wie der 11. September zeigte nötig ist. Geheimdienst hat immer das Problem, dass er zwar Gebraucht wird (um verfassungswidrige Organisationen zu zerstören), aber leider auch mißbraucht werden kann...

Was wirfst du dann Lenin vor?

Lenin&Co werfe ich vor, dass er Andersdenkende massiv unterdrückt und getötet hat. Der Verfassungsschutz unterdrückt nicht andersdenkende, sondern personen, die sich gegen unsere freiheitliche demokratie richten oder gewalttaten begehen wollen.

Mo: Ob der Zar den jetzt nötig hatte oder nicht doch gleich die ganze Gesellschaft derart ausgerichtet war....
weiß ich nicht, macht aber auch keinen Unterschied.
Ma: Die Gesellschaft der UdSSR war noch wesentlich "höriger" als die des Zarenreiches.

Meinst du mit "höriger", sie hat Konterrevolutionäre denunziert?

nicht nur.

(Wichtig ist, dass du absolutistische Monarchen alla Ludwig 14 nicht als klassische Monarchen sehen darfst!)

Was war an den Klassischen so viel humaner?

sie hatten weniger macht. Humaner waren sie nicht - aber sie hatten auch keine psycho-unterdrückung gemacht.

Mo: Aber es ist doch in einem ausbeuterischen System niemals sicher daß überhaupt etwas für die Arbeiter abfällt.
Ma: Doch: Weil nämlich im Kapitalismus die Reichen nur reich werden können, wenn sie Güter verkaufen können.
Wenn das Volk kein Geld mehr hat - können sie auch nichts mehr kaufen.

Der Manchester-Kapitalismus hat auch "funktioniert" ohne auf Massenkaufkraft angewiesen zu sein...

Noch anzumerken ist: Hier in der BRD haben wir durc Steuern eine gezielte umverteilung von sehr reich nach arm...

Es gab einen Haken: Lenin hätte damit zugegeben, dass der Kapitalismus und die US-Wirtschaft insgesamt besser funktioniert. (Zu dieser Zeit war die US-Wirtschaft sogar so gut, dass Getreide verbrannt werden musste)

Was für ein Argument! Russland (wirtschaftlich rückständig, von 2 Kriegen zerstört) schafft es innerhalb von 4 Jahren nicht den Stand der USA (bereits industrialisert und befriedet) einzuholen?

Das rechtfertigt aber nicht, dass lenin die nahrungspakete für sein volk abgelehnt hat.

btw: Sie haben den stand auch nach 70 Jahren nicht eingeholt. Die Hungerkatastrophen unter Stalin gab es übrigens nicht wegen des krieges - sondern wegen falscher zentraler planung der landwirtschaft!

Mo: Was hat Verehrung mit Auspressung zu tun?
Ma: Sehr viel: Weißt du wieviel die UdSSR für Rüstung und Propaganda ausgegeben hat?

Die Verehrung war gekauft?

Gekauft und erzwungen.

Und wie Stalin und Lenin (finanziell) gelebt haben?

Im Vergleich zur Aristokratie...

Protziger und mit wesentlich mehr macht... (siehe z.b. lenins-tiefkühl-sarg)

Die unternehmerische Freiheit ist auch ein Menschenrecht und dabei bleibe ich. Ein freier Markt sicher Freiheit und Innovation.

Wenn du solche Sätze drischst sind wir wieder am Anfang... :-/

ich denke wir haben bei der unternehmerischen freiheit einfach zwei unterschiedliche auffassungen...

Genug für heute...
Mo "Ich bin Brian, und meine Frau ist auch Brian"

??

@Ossi
- Löhne werden prozentual nach Firmenkapital entrichtet

Das Firmenkapital hat mit dem Erfolg des Unternehmens nichts zu tun. Eine GmbH mit EUR 25.000,00 Eigenkapital kann z.B. wesentlich mehr Umsatz und Gewinn machen, als eine AG mit einem Stammkapital von EUR 500.000,00. Ich nehme mal an, Du meinst den Gewinn - das ist an sich eine gute Idee und läuft ja in vielen Firmen schon so.

habe ich auch gemeint. Natürlich nicht das stammkapital usw. sondern den gewinn.

Allerdings finde ich nicht, dass sich der Staat da einmischen sollte, sondern das sollten die Tarifparteien untereinander klären. Auch die Gewerkschaften haben genug Macht und Einfluss, da ist kein Staat oder Gesetz nötig, der Staat schafft halt die Rahmenbedingungen.

Sicher eine möglichkeit. In der BRD haben wir da relativ große Freiheiten.

- Prozentsatz wird nach Leistung der Arbeitskräfte (Unternehmer eingeschlossen ?) ausgerichtet

Siehe vorheriger Punkt. Den Unternehmer kannst Du auch nicht nur nach "Arbeitsleistung" bezahlen. Er trägt ja schliesslich auch das Unternehmerrisiko.

Einverstanden. Deshalb auch das Fragezeichen. Ich würde es auch aus Motivationsgründen unterlassen...

Wenn Du den Unternehmen die "Macht" über die Gewinnverteilung wegnehmen willst, das Unternehmerrisiko sollen sie aber tragen, dann gibt´s bald keine Unternehmer mehr.

Die Frage ist aber - wenn ich eine verpflichtung darüber einrichte, dass ein arbeitgeber einem arbeitnehmer den lohn des arbeitnehmers nach leistung auszurichten - würde das funktionieren?
m.e. bräuchte man in erster linie eine saubere definition und eine universelle messlatte für die leistung des arbeitnehmers - aber darüber nachzudenken ist nochmal was anderes. also nochmal in kurzform: Die frage ist ob ein nicht-pauschales leistungsbezogenes entlohnungsprinzip für Arbeitnehmer Gerechtigkeit in der wirtschaft verbessern könnte...

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 18:05 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

wenn du ein problem damit hast - dann halt einfach die klappe. dein beschuldigungsgehabe geht mir langsam ziemlich auf die kekse.

Ich bin nicht der einzige hier, der ein Problem damit hat. Du nervst eben einfach nur noch. Das ist das Problem.

Mittwoch, der 3. Juli 2002, 18:01 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein letztes wort: du bist ein paranoidischer spinner. jzerzo oder mojo könnten genauso ich sein - so wie jeder andere "ich" sein könnte. aber ich bin ich und war immmer ich: matze.

Wer hier die Paranoia hat liegt auf der Hand:
Der Schwachkopf mit der multiplen Persönlichkeit. Und wer ist das wohl?

P.S. Deine Retourkutschen sind immer noch nicht besser geworden.

Gästebuch-Archiv
340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren