Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 22. August 2002, 21:21 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Antichrist,

Ich verbeuge mich vor der Schöpfung aber niemals vor dem unmenschlichen und verlogenen Christentum

Der Begriff Schoepfung impliziert einen Schoepfer und Geschoepf(t)e.

Mit atheistischen Gruessen
Herbert

Donnerstag, der 22. August 2002, 17:45 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Also eine aufforderung zum Verbot der Weltanschauungsfreiheit deinerseits?

Nee, mit Sicherheit nicht. Mir ist es schnurzpiepegal was andere glauben. Oder halte ich mich hier in einem christlichen GB auf um anderen meine Meinung überzustülpen?
Das dies dem Christentum nur mit dem Schwert gelang ist übrigens auch ein beweisnaher Hinweis darauf, dass es sich dabei kaum um was "gottgewolltes" handeln kann.

Ein Mensch urteilt über Gott: Das ist so wie wenn ein Atom über das Universum urteilt...

Ich urteile nicht, ich weise auf die menschlichen Eigenschaften des biblischen Jahwe hin die darauf deuten, dass dieser auch von Menschen gemacht wurde.

Beweise? Warst du vor ca. 2000 Jahren anwesend?

Nein, aber ich weiß das es die 4 Mrd. Jahre zuvor auch keinen "Gottessohn" gab.
Erst als Menschen das gewaltige Einschüchterungspotenzial der Religionen erkannte wurden diese erfunden.

Siehe Bibel.

Ich kann aus der Bibel nicht erkennen, was dein Gott davon hat, dass du ihn anbetest.

Donnerstag, der 22. August 2002, 16:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ueber einen Gott liesse sich absolut gar nichts sagen.

Das weiß ich und war es was ich aussagen wollte: Es liese sich nämlich auch nicht sagen, ob der biblisch beschriebene Gott "DER FALSCHE" ist, insbesondere nicht mit Franks Schluß auf die Nichtexistenz über das Nichteingreifen bzw. die göttlichen Motive dazu.

Wenn Menschen davon ausgehen, dass ein Wesen, das ein fuer Menschen ungeheueres Gebilde wie das All erschaffen haben soll, auch allem ueberlegen sei, dann bleibt und ist dies eine menschliche Annahme - ein Hypothese.

Die Gegenanahme jedoch auch, da ja immerhin die Annahme durch viele Berichte unterstützt wird.

Nochmal. Dies waere eine "menschliche Logik" - und die ist auf einen Gott nicht anwendbar.

Was ich auch damit aussagen wollte, aber du nicht verstehst. Ich kann mit Logik keine Aussagen über Gott treffen - was Frank ja versuchte.

So unrecht hat er damit nicht. Der biblische Rache-Gott unterliegt ja der menschlichen Logik.

Eben nicht, wie Frank selbst bewiesen hat.

Eben doch - dass naemlich dieser Gott (der biblische) von Menschen geschaffen wurde.

Beweise.

Ich argumentiere ueber eine Realitaet, die von der ueberwiegenden Majoritaet (wenn nicht sogar von allen) der Menschheit verifizierbar ist. Daraus resultierend ergibt sich aber kein bindender WAHRHEITSANSPRUCH.

Doch - da für die meisten gottgläubigen ihre Weltanschauung auch Realität ist.

Das ist, wie schon gesagt, eine vermessene Annahme.

Ebenso vermessen, wie die Annahme, Gott könnte AUF ALLE FÄLLE nicht der biblische Gott sein.

Faktum ist, dass mein Leben (und das von zwei Heikes, von Frank, etc.) ohne Gott/Goetter erfolgreicher, schoener, friedvoller und ausgeglichener ist.

Beweise.

Ich denke, Frank und ich haben Deinen Text ganz gut verstanden.

Scheints nicht. qed.

Der Rest von dem Posting ist mir im Moment zu viel Text, hab auch andres zu tun...

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 22. August 2002, 16:35 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und was ist daran jetzt die Erklärung?

Die Erklärung ist, dass eine Erklärung völlig irrelevant ist, sondern das Leid zu beseitigen ist.

Wenn das alles so logisch ist, warum folgen dann Mrd. von Menschen Deiner Logik nicht?

Weil sie nicht über die nötigen Informationen verfügen bzw. ich nicht davon ausgehen kann, das meine Schlußfolgerungen perfekt sind (da ich ja sonst nicht mehr Selbstkritikfähig bin).

Ich bin übrigens einer von den Milliarden.

Und ich einer von der anderen Milliarde...

Ein Gott, der nur darauf aus ist sich für den Unglauben zu rächen kann nicht ein barmherziger Gott sein.

Ein Mensch urteilt über Gott: Das ist so wie wenn ein Atom über das Universum urteilt...

Außerdem zeigen die Naturkatastrophen, dass beten nichts bewirkt. Sie passieren oder sie passieren nicht, egal wie religiös Du bist.

Neben der Tatsache, dass die Kirchen den Gebetsgrundsätzen Jesu widersprechen (öffentliche Gebete, wildes Geplapper etc.) -gilt auch hier: s.o.

Also hast Du nichts davon, wenn Du zu Deinem Gott betest.

Beweise das Gegenteil empirisch.

Noch viel weniger allerdings, außer der Pflege seines Egos, [was] hätte Dein Gott davon wenn es ihn gäbe.

Siehe Bibel.

Wozu sollte also eine Religion notwendig sein?

Also eine aufforderung zum Verbot der Weltanschauungsfreiheit deinerseits?

Daher folge ich der weitaus schlüssigeren Logik:
Religionen wurden von Menschen gemacht um Menschen zu manipulieren.

Beweise? Warst du vor ca. 2000 Jahren anwesend?

Donnerstag, der 22. August 2002, 16:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich muß wohl irgendwas verpaßt haben.

Nein, du hörst nur nicht zu - bzw. willst nicht zuhören...

Donnerstag, der 22. August 2002, 16:29 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sprich das Wort : Antichrist und Atheist aus!
Was ist doch da für ein Klang in den Worten!
Dann das Wort "Gott" - o gott!!

Tut mir leid, ich halte nichts von Selbstindoktrination und beurteile daher Aussagen nicht nach Klang, sondern Inhalt.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 22. August 2002, 15:56 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Halt: Du hast mich falsch verstanden.

Ich denke: Hab` ich nicht!

Ich habe nur Frank's Logik durchquert. Wenn man annimmt, dass ein Gott das Universum erschaffen hat - ist die logische Konsequenz, dass er allen Wesen in diesem Universum höchstwarscheinlich überlegen ist.

Eben nicht. Die "menschliche logische" Konsequenz aus der Annahme, dass ein Gott die Welt erschaffen haette, waere, dass er allmaechtig, etc. sei. Und gerade das ist eben verkehrt.

Ueber einen Gott liesse sich absolut gar nichts sagen. Wenn Menschen davon ausgehen, dass ein Wesen, das ein fuer Menschen ungeheueres Gebilde wie das All erschaffen haben soll, auch allem ueberlegen sei, dann bleibt und ist dies eine menschliche Annahme - ein Hypothese. Mehr nicht. Damit kann man leidlich Schindluder treiben, wie sich immer wieder in der Geschichte zeigt.

Ob nun diese Annahme richtig oder falsch ist, ist noch einmal eine andere Sache (die dummerweise nicht empirisch Beweisbar ist) - aber von der Logik her, hat Frank eben unrecht.

Nochmal. Dies waere eine "menschliche Logik" - und die ist auf einen Gott nicht anwendbar. Ansonsten muesste er LOGISCHER WEISE taeglich zigtausende Menschn retten...

1. Es ging hier nicht um Realität, sondern um eine logische Konsequenz.

Um eine menschliche - aber nicht goettliche Logik. Ich darf Dich daran erinnern, dass die Wege (Deines) Gottes unergruendlich sind.

Frank sagte, er schließe die Existenz Gottes nicht aus - aber die des biblischen.

So unrecht hat er damit nicht. Der biblische Rache-Gott unterliegt ja der menschlichen Logik.

Wenn er aber u.a. (als Agnostiker) von einer göttlichen Existenz ausgeht, so steht von der Logik der Existenz des von der Bibel beschriebenen Gottes nichts im weg.

Eben doch - dass naemlich dieser Gott (der biblische) von Menschen geschaffen wurde. Der angenommene Gott von Frank waere ein ganz anderer!

2. Postulierst du auch eine Wahrheit, da du behauptest deine Realität ist DIE REALITÄT.

Ich argumentiere ueber eine Realitaet, die von der ueberwiegenden Majoritaet (wenn nicht sogar von allen) der Menschheit verifizierbar ist. Daraus resultierend ergibt sich aber kein bindender WAHRHEITSANSPRUCH.

Nein, Frank sagte, er schließe die Existenz eines Gottes nicht aus - aber die des Biblischen, weil bestimmte Dinge aus seiner primitiven und eingeschränkten Menschlichen Perspektiven nicht hinhaut. Wenn er aber von einem Gott ausgeht, muss er auch davon ausgehen, dass dieser von der Perspektive weitsichtiger ist, als der Mensch.

Das ist, wie schon gesagt, eine vermessene Annahme.

Ich philosophiere auch nicht über Gott, sondern gehe von Fakten aus.

Faktum ist, dass mein Leben (und das von zwei Heikes, von Frank, etc.) ohne Gott/Goetter erfolgreicher, schoener, friedvoller und ausgeglichener ist.

Mein obriges Argument mit der Logik war nicht als Philosophie über Gott, sondern als Beweis, das Philosophieren über Gott unsinn ist.

Unsinn!
Q.E.D.

Aber - typisch für viele Atheisten - wird mir erstmal Indoktrination usw. angelastet, bevor man den Inhalt meines Textes korrekt erfasst.

Ich denke, Frank und ich haben Deinen Text ganz gut verstanden.

Herbert:
Dann wuerde ich ja gegen die Kirchen "kaempfen". So setze ich mich lediglich fuer die konsequente Trennung von Staat und Kirche ein. Ich bin ja auch nicht fuer die zwingende Abschaffung der Kirchen/Sekten.

Ich nehme die Dinge in der Kirche in der Hand, indem ich für Trennung von Kirche und Staat stehe - aber auch die Kirchen-internen Probleme lösen will.

Mich interessieren kircheninterne Probleme recht wenig - dafuer gibt es Leute wie Dich, die sich dafuer aufreiben. Ich will auch gar keine "saekulare Gesellschaft". Ich will lediglich, dass eine definitive Trennung - und zwar finanziell wie ideologisch - zwischen Staat und Kirche stattfindet. Dafuer nehme ich die entsprechenden Dinge in die Hand.

Wer da wohl den Etikettenschwindel betreibt:
Im HVD schwafeln sie jedenfalls nicht ueber angebliche Goetter, denen gegenueber man sein (ethisches?) Handeln rechtfertigen muss.

Das ist mal wieder eine typische Ausrede! Anstatt mir darauf zu antworten, warum der HvD mit dem Wort 'Humanismus' Etikettenschwindelbetreibt - indem er ihn als Nur-Für-Konfessionslose hinstellt - deutest du mit dem Finger auf andere. Wo bleibt deine Selbstkritikfähigkeit?

Der HVD stellt sich in seinem Selbstverstaendnis als religionsfreier Verband dar. Humanismus hat m.E. mit Religion nicht zwingend etwas zu tun. Aus meiner Sicht schliesst sogar Humansimus (ethisches Handeln auf den Menschen bezogen) eines - oder mehrere - goettliche Wesen aus.

Fuer was brauchst Du die Bibel dann noch?

Realität.

Dann sind "Haensel & Gretel" auch Realitaet!

Mein Handeln verantworte ich nicht vor Gott - schon allein aus christlicher Notwendigkeit. Mein Handeln verantworte ich auf nicht-religiöser Basis.

Das ist doch Kaese - sag mir definitiv, warum Du dann noch eines GottesGLAUBEN bedarfst? Selbst das Erreichen des paradiesischen Jenseits ist abhaengig von ethischem Handeln im Diesseits.

Was ueber einen juedischen Narren - der sich fuer seine Wahnvorstellungen hat toeten lassen - geschrieben steht, stammt aus anderen Federn. darauf geb ich keinen Pfifferling.

Atheistischer Wahrheitsanspruch.

Nein. Realitaet!

Wir Menschen muessen unser ethisches Universum schon selbst schaffen - ohne Rechtfertigung gegenueber angeblicher Goetter.

Seltsamerweise eine Aussage Jesu.

Und machte sich zum Gott unter Goettern... :-)))

In parenthese: Was hast Du fuer die am schlimmsten Betroffenen getan [...]

Ich sehe keinen Grund dir über so etwas Informationen bereitzustellen - da ich mich nicht vor DIR sondern wenn vor den Betroffenen verantworten muss. (Ist nicht persönlich gemeint, auch wenns so klingt!)

Dito! Also warum muessen sich die Betreiber einer Internetseite fuer etwas verantworten, das Du ihnen unterstellst?

Die Flutprobleme sind hausgemacht und werden in den naechsten Dekaden dramatisch zunehmen.
Primaer Bodenerosion durch willkuerliche Veraenderung der Fauna und Flora durch Menschen, Begradigung von maeandernden Fluessen (siehe z.B. Donau und Altmuehl, steigende Flaechenversiegelung und wirtschaftliche Vermarktung von notwendigen Ueberschwemmungsgebieten sind die Ursachen, die dazu fuehren, dass das Regenwasser immer schneller den grossen Fluessen zugefuehrt wird.
Entsprechend spende ich an einschlaegige Vereine (oder bin dort Mitglied), die sich gegen diese Entwicklung engagieren. Natuerlich geht kein Geld an kirchliche, "religioese" oder zweifelhafte Organisationen. [... weitere Themenablenkung nicht übernommen...]

Meine Frage hast du nicht beantwortet: Warum hilft eine Internetseite namens Humanist nicht den Betroffenen?

Warum sollte sie helfen MUESSEN?

Ob das Problem hausgemacht ist oder nicht - warum haben die Betreiber der Seite nicht aktiv zur Verhindung dieser Probleme gearbeitet, Artikel dazu veröffentlicht? Warum keine Spendensammlungen? Warum keine Konzepte?

Diese Internetseite hat keinen zwingenden Anspruch darauf erhoben, Menschen in physischer Not zu helfen. Aber das ist alles in den FAQ`s (oben in der Leiste) nachzulesen.

Das liegt an Deiner konditionierten Erwartungshaltung und Deiner selektiven Wahrnehmung. Der Name einer Internetdomain muss nicht zwingend identisch sein mit den dargebotenen Inhalten.

!!!ALSO ETIKETTENSCHWINDEL!!!

Nochmal: Lies die FAQ`s

ETIKETTENSCHWINDEL betreiben da schon eher die GLAEUBIGEN, die seit 2.000 Jahren die Menschheit "retten" wollen und nur Unbill und Krieg stiften; irgendwelche Wahrheiten in die Welt setzen und sie als unverrueckbar betrachten.

Ausserdem gibt es genuegend HUMANIST-NEWS, die sich auf andere Themen, als Kirchenkritik, beziehen.

Die Masse der Inhalte (nicht nur der nicht-statischen News!) ist Kirchenkritik

Die Masse der Inhalte soll der Information/Aufklaerung dienen (siehe FAQ`s)

Gruesse
Herbert

Donnerstag, der 22. August 2002, 10:41 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

''Sprich das Wort : Antichrist und Atheist aus!
Was ist doch da für ein Klang in den Worten!
Dann das Wort "Gott" - o gott!!

Donnerstag, der 22. August 2002, 10:24 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

die ich mit einem anderen logischen und konsistenten Schluss abschießen kann.

Ich muß wohl irgendwas verpaßt haben.

Gästebuch-Archiv
362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren