Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 18. September 2002, 18:50 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Thema Schulgottesdienst
Diesmal hab ich sozusagen ein Trumph in der Hand, da ich mit einer Verwandet aus Bayern über das Thema diskutiert hab. Dort ist sowohl im Jahrbuch der Schule, als auch in den Informationsblättern beides erwähnt:

8.00 Gottesdienst (FREIWILLIG)
9.45 Anfang des Unterrichts

Herbert, kann es auch sein, dass du eine Ausnahme getroffen hast?

Die Verwandte ist Religionslehrerin in einer großen bayrischen Stadt und sagte, dass der Gottesdienst etwa von der Hälfte der Schüler besucht wurde. Einerseits von den ganz Jungen (5, 6, 7 Klasse) und andererseits von den älteren (11, 12, 13 Klasse). Die Klassen dazwischen (also 8,9,10) waren kaum vertreten und die oberen Klassen insgesamt weniger. Natürlich hat sie diese Alterseinteilung mit dem Überblick von der Kanzel geschätzt.

Sicher, sagte sie, ist auf alle Fälle, dass die Kirche halb voll war, was etwa der Hälfte der Schüler betrifft.

(Ich nenne hier keine konkreten Zahlen und Namen, um die betreffende Person zu schützen)

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 18. September 2002, 17:01 Uhr
Name: der checker
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

oh mann... mal über christen abstinken. mit der scheiß bibel die nur in scheiß sprache geschrieben is und stinkt kommt ihr euch toll vor. in relli habn sie uns erzählt, dass der löwe gras frisst. wers glaubt, wird seelig.

Mittwoch, der 18. September 2002, 15:35 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich habe mich als Atheist

Dass ich das noch erlebe, dass du dich einfach so Atheist nennst ;-))))))))))))

Mittwoch, der 18. September 2002, 15:31 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Dort findet auch kein Förderunterricht stattdessen statt, sondern Unterricht gemäß den didaktischen Vorgaben des Reliunterricht.

Das dürfte aber eigentlich keine Pflichtteilnahme sein. Wie gesagt, als Religionsersatz gibt es in NRW nur den Schulversuch "PP". Alles andere dürfte höchst inoffiziell laufen. "Gemäß den didaktischen Vorgaben des Reliunterrichts" was soll das sein? Religionsunterricht ohne Religion?

Ich habe mich als Atheist übrigens für die Fachkonferenz Religion gemeldet.... ;)

Ich habe den Reli-Zwangsersatz Philosophie genommen. In der Fachkonferenz Reli war schon unser Pfarrer tätig. Das wollte ich mir nicht antun...

Mittwoch, der 18. September 2002, 15:24 Uhr
Name: Manfred O.
E-Mail: webmaster@m-oppdehipt.de
Homepage: http://www.m-oppdehipt.de

Naja, es nennt sich in der 1. Klasse aus Mangel an Bezeichnung eben "Förderunterricht". Benotet wird in der 1. + 2. Klasse in der Primarstufe eh nicht. Die ReliStunden liegen nicht am Ende des Unterrichtstages.

bei Daniel ist es so ähnlich gelagert. In der 5. Klasse der Gesamtschule wird noch nicht benotet. Dort findet auch kein Förderunterricht stattdessen statt, sondern Unterricht gemäß den didaktischen Vorgaben des Reliunterricht. Sozusagen lernen die Kinder dort zu lernen. Was auch immer.... Diese Möglichkeit besteht auch erst seit kurzem. Da ich gerade an dieser Schule bin, muss ich mal sehen wie sich das entwickelt. Ich habe mich als Atheist übrigens für die Fachkonferenz Religion gemeldet.... ;)

Lieben Gruß
Manfred

Mittwoch, der 18. September 2002, 14:38 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

die GrundSchule hat sie gleich bei der Einschulung vor wenigen Tagen in einen Förderunterricht mit anderen konfessionslosen gesteckt.

Dass "Konfessionslosigkeit" ein Kriterium für die Notwendigkeit eines Förderunterrichts ist, finde ich allerdings etwas merkwürdig. Worin werden die Kinder denn gefördert? Die kennen die Kinder doch noch gar nicht und somit auch nicht den jeweiligen Förderbedarf. Irgendwie etwas merkwürdig, die Sache.

Meine Tochter hatte ganz einfach frei.

Mittwoch, der 18. September 2002, 14:02 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Mein Sohn bekommt an der Gesamtschule didaktischen Unterricht gemäß den Richtlinien des ReliUnterichtes zeitgleich zu den Religionsstunden der katholen/evangelen. Inhaltlich dreht es sich um die Themen "Soziales, Gemeinschaft und Gesellschaft" analog zu den ReliThemen.

Ist das ein benoteter Unterricht? Pflicht-Ersatz für Religion? Dafür gibt es in NRW ausschließlich den Schulversuch "Praktische Philosophie".

Mittwoch, der 18. September 2002, 13:26 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Gerade aus der arabisch-asiatischen Sicht, die verinnerlicht hat, dass die US-Amerikaner meinen, ihr System sei fuer alle Welt das einzig seelig machende,

Von wem haben sie sich das wohl abgeschaut?

Mittwoch, der 18. September 2002, 12:49 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Liebet eure Feinde - aber bringt sie alle um. Denn wer nicht für uns ist, der ist gegen uns. Das
ist Christentum. Wenn das Christentum doch so etwas wundervolles sein soll, warum dann die tötliche Anwendung?
Religionsunterricht empfinde ich so: Die Worte hört ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Vor über zwei tausend Jahren hörte man das letzte
Mal etwas von "Gott", seitdem hat er sich nie wieder gerührt. SCheinbar rührt ihn gar nichts auf dieser Erde. Also betet man kräftig weiter!!
Ha, ha, ha!

Mittwoch, der 18. September 2002, 12:06 Uhr
Name: Manfred O.
E-Mail: webmaster@m-oppdehipt.de
Homepage: http://www.m-oppdehipt.de

Meine Tochter braucht keinen Religionsunterricht besuchen - die GrundSchule hat sie gleich bei der Einschulung vor wenigen Tagen in einen Förderunterricht mit anderen konfessionslosen gesteckt.

Mein Sohn bekommt an der Gesamtschule didaktischen Unterricht gemäß den Richtlinien des ReliUnterichtes zeitgleich zu den Religionsstunden der katholen/evangelen. Inhaltlich dreht es sich um die Themen "Soziales, Gemeinschaft und Gesellschaft" analog zu den ReliThemen.

Aber selbstverständlich ist dies nicht an allen Schulen in NRW. Da haben meine Kinder Glück gehabt.

Lieben Gruß
manfred

Mittwoch, der 18. September 2002, 11:01 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Näturlich hat uns nie jemand über die Freiwilligkeit aufgeklärt

Nee, man muss schon seine Rechte kennen. Im Gegenteil, man klärt nicht nur nicht auf, sondern versucht es auch schon mal mit der Behauptung den Schülern gegenüber, die Teilnahme wäre Pflicht.

Mittwoch, der 18. September 2002, 10:58 Uhr
Name: Mojo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wieso nur "alle Jahre wieder"? Während meiner Grundschulzeit gehörte, beim gemeinsamen Stundenplanerstellen mit dem Klassenlehrer, der wöchentliche Schülergottesdienst ganz selbstverständlich dazu. Näturlich hat uns nie jemand über die Freiwilligkeit aufgeklärt, ich glaube auch nicht daß sich das bis heute geändert hat.

Mittwoch, der 18. September 2002, 10:38 Uhr
Name: Manfred O.
E-Mail: webmaster@m-oppdehipt.de
Homepage: http://www.m-oppdehipt.de

[PS: Hat man schon mal darüber nachgedacht, warum sich viele "Gotteshäuser" in nächster Umgebung zu Schulen befinden?]
Es ist anders herum - Viele Schulen befinden sich in der Nähe von "Gotteshäusern". Das liegt daran, dass viele dieser Schulen von Kirchengemeinden gegründet wurden. Zumindest in Bayern. In Moers sind die meisten Schulen sehr weit von Kirchen entfernt. ;-)
Lieben Gruß
manfred

Mittwoch, der 18. September 2002, 08:06 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Herbert,

was du da unter den News über Bayern geschrieben hast, ist auch in NRW gang und gäbe. In der Grundschule haben wir es so gemacht: Wenn die Schüler von der Kirche zur Schule an unserem Haus praktischerweise vorbeikamen, hat sich meine Tochter angeschlossen ;-).

Aber auch auf dem Gymnasium steht auf dem Zeugnis: Unterrichtsbeginn 7.45 Uhr. Unterricht? Nein, Gottesdienst. Lt. Erlass von 1965 Schulveranstaltung.

Dienstag, der 17. September 2002, 23:27 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zufaellig hatte ich dieser Tage ein interessantes Gespraech mit einem Exil-Iraker. Die grundsaetzliche Frage ist, ob die dort lebenden Menschen eine Art von (westlicher?) Demokratie ueberhaupt bevorzugen (oder darunter etwas anderes verstehen, als wir in Europa), oder nicht lieber ein politisches System waehlen wuerden (so sie denn koennten), dass eben nicht von aussen uebergestuelpt (oder initiiert) wird? (siehe diesbezeuegliche Misserfolge in Afghanistan).

Gerade aus der arabisch-asiatischen Sicht, die verinnerlicht hat, dass die US-Amerikaner meinen, ihr System sei fuer alle Welt das einzig seelig machende, ergibt sich eine verstaerkte Ablehnungshaltung. Die wirtschaftlichen Interessen und das Hegemonialstreben der USA stehen im eklatanten Gegensatz (zum Verlust) der eigenen (arabischen) Identitaet.

Einst lernte ich im (Verkaufs-)Seminar:
Um als Fuchs die Ware an den Hasen zu bringen muss man haesisch denken - und nicht fuechsisch...

Gästebuch-Archiv
377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren