Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 19. Oktober 2002, 10:29 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

RELATA:

http://www.offenbarungen.de/index.html

Samstag, der 19. Oktober 2002, 10:02 Uhr
Name: panpiper
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wer oder was ist relata?

Samstag, der 19. Oktober 2002, 07:06 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Erinnert mich irgendwie leicht an RELATA... :-))

Freitag, der 18. Oktober 2002, 23:21 Uhr
Name: Panpiper
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wieso (Warum) als Antrieb der Erkenntnis und ethischer Moralisation der Menscheit

Mutmaßung:

1. Der Vatikan bewahrt die Welt: (allerdings blutig ohne ethische Achtung des Individuums, seither 1 Mrd. Menschen)
2. Die Menschheit beherrscht es seit Jahrtausenden, sich im freien Raum zu bewegen - irdische Kontaktstelle bzw. Steuerzentrale vatikanartige Institutionen – genannt auch irdische Stellvertreter

Organ bzw. die Chronik: Die Bibel (sie ist wahr aber dermaßen fehlinterpretiert, daß durch die verschiedenartige Auslegung Haß und Tyrannei wunderbar für Manipulationszwecke ausgenutzt wird, Selbstläuferprinzip, siehe hier Gästebuch)

exekutives Organ: Kath. Kirche mit seinen Machtverstrickungen in allen Kapital-, Hochfinanz- und regionalen Regierungskreisen seit eh und je)

Sicherheitssystem: Opus Dei

Sinn der Veranstaltung: Steuerung der Menschenzahl und Erhalt von Mutter Erde

Indizien: (Auswahl)
1.altes Testament Schöpfungsgeschichte - Urbanisierung des Planeten (6 Tage) hernach Züchtung der eigenen Art (Schaffung nach meinem Vorbild -1 Tag) Genmanipulation bestimmter Affenarten hin zum Denken (evolutionärer Qualitätssprung)
2. Messiasgeschichten als Kontrollexpeditionen in Zeiteinheiten entsprechend der Zeitdilletation von sich im Raum bewegender Menschheit in allen Hochkulturen und deren Schöpfungschroniken (immer kamen die Lehrer aus dem Himmel – Atlanter, Ägypter (Pyramidenbau), asiatische Mythologien, Inka, Maja, Heskiel etc.)
3. Die größte Wissensansammlung der Menschheit befindet sich in den Katakomben von Vatikanstadt (seltener Fall die Skizzen des Leonardo da Vinci, sie zeigen vollkommene ingenieurstechnische Systeme, die ohne hochwissenschaftlicher komplexer Forschungstudien nicht einfach mal auf Papier zu krizzeln sind, der gute Mann hat gekupfert)
4. die kath. Kirche ist dort wo der Welthunger am größten ist, obwohl er sofort gestillt werden könnte (das Korn als Lebensmittel und nicht als Tiermastfutter)

Ausführung:
- bei drohendem Machtverlust Kirchenspaltungen als Regulierungsinstrument
(Ostkirche und Islam - Zerfall des röm. Reiches, evang. Kirche weil neues Weltbild ensteht,
Sektenbildung 19. u. 20. Jahrh. in Vorbereitung auf zwei Weltkriege,)
- Aussrottung ganzer Rassen, Völker durch politische Manipulation (Kriege) Griechen, Römer, Hitler, Balkan etc. oder durch Krankheiten wie Pest, Aids etc.
- jünsgte vatikanische Großtat; der relativ unblutige Zerfall des RGW nach jahrelanger Vorbereitung durch den Vatikan (ca. 5 Jahre lang Weltreisen zu allen Staatsmännern des Ostens und des Westens, weil sich zwei hochgerüstete Militärsysteme gegenüberstanden und dabei die menschliche Fehlerquote zu hoch sein könnte)
- Installation des www.* (das große Tier 666)
- aktuell: mal sehen wie die Vernichtung der muslimischen Welt durch den Vatikanfaschismus bewerkstelligt wird

Warum das ganze: weil Demokratie niemals in der Lage ist, gesamtglobal Mutter Erde zu erhalten bzw. weil Religionäre und Politiker samtsonders manipulier- und kaufbar sind.

Problem: Erkenntnisse dieser Art führen zum Persönlichkeitsverlust – das Individuum kann sich nur mit der Natur versöhnen (ökologische Erlösung) um inneren Friede zu erlangen– freie ethische Entscheidung als DNS-Implantat?

Gute Nacht

PS: Herbert schön sachlich bleiben, mach weiter so

Freitag, der 18. Oktober 2002, 23:12 Uhr
Name: Panpiper
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wieso (Warum) als Antrieb der Erkenntnis und ethischer Moralisation der Menscheit

Mutmaßung:

1. Der Vatikan bewahrt die Welt: (allerdings blutig ohne ethische Achtung des Individuums, seither 1 Mrd. Menschen)
2. Die Menschheit beherrscht es seit Jahrtausenden, sich im freien Raum zu bewegen - irdische Kontaktstelle bzw. Steuerzentrale vatikanartige Institutionen – genannt auch irdische Stellvertreter

Organ bzw. die Chronik: Die Bibel (sie ist wahr aber dermaßen fehlinterpretiert, daß durch die verschiedenartige Auslegung Haß und Tyrannei wunderbar für Manipulationszwecke ausgenutzt wird, Selbstläuferprinzip, siehe hier Gästebuch)

exekutives Organ: Kath. Kirche mit seinen Machtverstrickungen in allen Kapital-, Hochfinanz- und regionalen Regierungskreisen seit eh und je)

Sicherheitssystem: Opus Dei

Sinn der Veranstaltung: Steuerung der Menschenzahl und Erhalt von Mutter Erde

Indizien: (Auswahl)
1.altes Testament Schöpfungsgeschichte - Urbanisierung des Planeten (6 Tage) hernach Züchtung der eigenen Art (Schaffung nach meinem Vorbild -1 Tag) Genmanipulation bestimmter Affenarten hin zum Denken (evolutionärer Qualitätssprung)
2. Messiasgeschichten als Kontrollexpeditionen in Zeiteinheiten entsprechend der Zeitdilletation von sich im Raum bewegender Menschheit in allen Hochkulturen und deren Schöpfungschroniken (immer kamen die Lehrer aus dem Himmel – Atlanter, Ägypter (Pyramidenbau), asiatische Mythologien, Inka, Maja, Heskiel etc.)
3. Die größte Wissensansammlung der Menschheit befindet sich in den Katakomben von Vatikanstadt (seltener Fall die Skizzen des Leonardo da Vinci, sie zeigen vollkommene ingenieurstechnische Systeme, die ohne hochwissenschaftlicher komplexer Forschungstudien nicht einfach mal auf Papier zu krizzeln sind, der gute Mann hat gekupfert)
4. die kath. Kirche ist dort wo der Welthunger am größten ist, obwohl er sofort gestillt werden könnte (das Korn als Lebensmittel und nicht als Tiermastfutter)

Ausführung:
- bei drohendem Machtverlust Kirchenspaltungen als Regulierungsinstrument
(Ostkirche und Islam - Zerfall des röm. Reiches, evang. Kirche weil neues Weltbild ensteht,
Sektenbildung 19. u. 20. Jahrh. in Vorbereitung auf zwei Weltkriege,)
- Aussrottung ganzer Rassen, Völker durch politische Manipulation (Kriege) Griechen, Römer, Hitler, Balkan etc. oder durch Krankheiten wie Pest, Aids etc.
- jünsgte vatikanische Großtat; der relativ unblutige Zerfall des RGW nach jahrelanger Vorbereitung durch den Vatikan (ca. 5 Jahre lang Weltreisen zu allen Staatsmännern des Ostens und des Westens, weil sich zwei hochgerüstete Militärsysteme gegenüberstanden und dabei die menschliche Fehlerquote zu hoch sein könnte)
- Installation des www.* (das große Tier 666)
- aktuell: mal sehen wie die Vernichtung der muslimischen Welt durch den Vatikanfaschismus bewerkstelligt wird

Warum das ganze: weil Demokratie niemals in der Lage ist, gesamtglobal Mutter Erde zu erhalten bzw. weil Religionäre und Politiker samtsonders manipulier- und kaufbar sind.

Problem: Erkenntnisse dieser Art führen zum Persönlichkeitsverlust – das Individuum kann sich nur mit der Natur versöhnen (ökologische Erlösung) um inneren Friede zu erlangen– freie ethische Entscheidung als DNS-Implantat?

Gute Nacht

PS: Herbert schön sachlich bleiben, mach weiter so

Freitag, der 18. Oktober 2002, 17:36 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin die wahreit der Weg und das Leben.
Niemand kommt zum Vater denn durch mich

Ich will aber doch gar nicht zum Vater... :-)))

(und so nebenbei: "Wahrheit ist die Erfindung eines Luegners" HvF)

Freitag, der 18. Oktober 2002, 15:32 Uhr
Name: jesus
E-Mail: seung.ui@bluwin.ch
Homepage: keine Homepage

Ich bin die wahreit der Weg und das Leben.
Niemand kommt zum Vater denn durch mich

Freitag, der 18. Oktober 2002, 15:32 Uhr
Name: jesus
E-Mail: seung.ui@bluwin.ch
Homepage: keine Homepage

Ich bin die wahreit der Weg und das Leben.
Niemand kommt zum Vater denn durch mich

Bibel Johannes

Freitag, der 18. Oktober 2002, 12:43 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sehr mutig von ARD: Kirchenkritik im Panorama. Es wird Zeit, daß sich auch öffentliche Einrichtungen um Aufklärung bemühen. Die Hoffnung besteht, eine Gesellschaft wachzurütteln. Wann
wird die "Kriminalgeschichte des Christentums" verfilmt?

Freitag, der 18. Oktober 2002, 11:44 Uhr
Name: HaHa
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Kirchenkritik in Panorama (ARD) (17.10.02):
http://www.ndrtv.de/panorama/20021017/kirchen.html

Donnerstag, der 17. Oktober 2002, 23:25 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

nur ist die Frage, wieso tun sie das....

...nicht wirklich relevant fuer ein ethisch moeglichst einwandfreies Dasein auf diesem Planeten.

Donnerstag, der 17. Oktober 2002, 20:41 Uhr
Name: Panpiper
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Bin gestern erstmalig auf Eure Seiten gestoßen - Zufall, Versehung, Webchaos egal, konnte mich jedenfalls herzlich amüsieren. Schiebe ich die Glaubensfrage in ein „schwarzes Loch“ dann glaube ich, in solch einem ist „nichts“ drin. Aber „nichts“ ist auch schon mal was. Bloß fällt es schwer „nichts“ zu definieren. „Nichts“ ist wahrscheinlich (also ich glaube) das gleiche wie die absolute Gegenwart - eben nicht existent. Vollkommen verzweifeln läßt es sich dann an der Erkenntnis, daß Elektronen sich um einen Atomkern bewegen. Immerhin weiß man das - nur ist die Frage, wieso tun sie das. Also welche Motivation, welche Information treibt sie dazu. Bisher reicht die Nascherei am Erkenntisbäumchen nur dazu, das Warum mittels Gravitation zu erklären. Alsdann kommt die Frage nach dem Wieso der Existenz der Gravitation als Materieursprung (denn keine Gravitation keine Materie) und dann wieder ab damit ins schwarze Loch. Welch Genialität, diese Simplizität der Menschheit aufs Auge zu drücken. Naschen vom Baum der Grenzwertlosigkeit. Dieses ständige Hungergefühl nach jeder neuen wissenschaftlichen Entdeckung macht‘s einen jedenfalls ganz schön flau im Magen und man glaubt eigentlich „nichts“ zu wissen. Amen

Gästebuch-Archiv
395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren