Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 28. Oktober 2002, 12:10 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ideale machen nicht satt.

Privatisierungsorgien aber auch nicht.
Ich persönlich halte die Marktwirtschaft solange für legitim, wie ihr Nutzen für die Allgemeinheit höher ist als der Schaden.
Wenn sich aber eine priviligierte elitäre Minderheit bildet, die sich mit halblegalen Gaunereien auf Kosten der Mehrheit bereichern kann, während es der Mehrheit immer schlechter geht, dann ist staalicher Eingriff m.E. durchaus angebracht um die Raffgier dieser Egomanen wieder auf ein gesundes Maß zurechtzustutzen.

Montag, der 28. Oktober 2002, 11:40 Uhr
Name: Eric ( der Bolschewist )
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Da habe ich gar nichts dagegen, denn dann wuerden die Fotoladenbesitzer mal richtig Kohle verdienen und nicht nur € 1000,- pro Monat (ohne Kuendigungsschutz, ohne regelmaessige Arbeitszeit und ohne 6 Wochen Urlaub im Jahr. Sogar Scheissen gehn kann man dann waehrend der Arbeitszeit wann man mag...)

Das Problem wird nur sein, daß Du Dir, wenn alle enteignet wären, für Dein Geld nichts mehr kaufen kannst :

Ein Volkspolo : 15 Jahre Wartezeit
Ein Telefon : 5 Jahre Wartezeit ( nur bei Parteimitgliedschaft und bestandenem Gesinnungstest
Eine Banane : rationiert zu Weihnachten und Ostern

Herbert, willst Du das wirklich ? Ein Sozialstaat sollte lediglich soziale Härten verhindern. In diesem Sozialstaat haben Leute die nichts schaffen sogar ein Auto.

Ich gönne allen Beckers, Reemtsmas und Albrechts ( Aldi ) ihr leichtverdientes Geld. Ich gehöre zwar nicht zu diesem ehrenwerten Kreis, profitiere aber indirekt von ihrem Reichtum, weil sie durch ihren Konsum die Wirtschaft ankurbeln.
Was war denn in der DDR ? Allen ging es gleich schlecht, bis auf ein paar Bonzen. In der BRD geht es mir "schlecht" auf hohem Niveau.
Ich verabscheue Kommunismus, weil er Initiative vernichtet. Ideale machen nicht satt.

Montag, der 28. Oktober 2002, 10:21 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin für die Enteignung und Verstaatlichung aller Fotogeschäfte in Deutschland...

Da habe ich gar nichts dagegen, denn dann wuerden die Fotoladenbesitzer mal richtig Kohle verdienen und nicht nur € 1000,- pro Monat (ohne Kuendigungsschutz, ohne regelmaessige Arbeitszeit und ohne 6 Wochen Urlaub im Jahr. Sogar Scheissen gehn kann man dann waehrend der Arbeitszeit wann man mag...)

Montag, der 28. Oktober 2002, 08:40 Uhr
Name: Der Bolschewist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich bin für die Enteignung und Verstaatlichung aller Fotogeschäfte in Deutschland .
Tod den gewissenlosen Ausbeutern und Großverdienern !!!

Montag, der 28. Oktober 2002, 00:09 Uhr
Name: Bumsi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

1. Die Gedanken sind frei,
Wer kann sie erraten,
Sie fliehen vorbei,
Wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
Kein Jäger erschießen
Mit Pulver und Blei.
Die Gedanken sind frei!
2. Ich denke was ich will
Und was mich beglücket,
Doch alles in der Still',
Und wie es sich schicket.
Mein Wunsch, mein Begehren
Kann niemand verwehren,
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei!

3. Und sperrt man mich ein
In finsteren Kerker,
Ich spotte der Pein
Und menschlicher Werke.
Denn meine Gedanken
Zerreißen die Schranken
Und Mauern entzwei,
Die Gedanken sind frei!

4. Drum will ich auf immer
Den Sorgen entsagen
Und will dich auch nimmer
Mit Willen verklagen.
Man kann ja im Herzen
Stets lachen und scherzen
Und denken dabei:
Die Gedanken sind frei!

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 23:48 Uhr
Name: Bumskuchen
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin einer.

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 13:55 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachträgliche Anmerkung:

Ich bin mit unserem Kapitalismus nicht zufrieden, aber eine verstaatlichung al la DDR, halte ich für ein wesentlich größeres Übel. Wenn zu viele strukturen in den Staat übergehen, ist einfach die Gefahr eines Machtmißbrauchs viel zu groß - sinnvoller ist eine dezentrale, deregulierte - aber gerechte und soziale Wirtschaftsform.

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 13:55 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachträgliche Anmerkung:

Ich bin mit unserem Kapitalismus nicht zufrieden, aber eine verstaatlichung al la DDR, halte ich für ein wesentlich größeres Übel. Wenn zu viele strukturen in den Staat übergehen, ist einfach die Gefahr eines Machtmißbrauchs viel zu groß - sinnvoller ist eine dezentrale, deregulierte - aber gerechte und soziale Wirtschaftsform.

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 13:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachträgliche Anmerkung:

Ich bin mit unserem Kapitalismus nicht zufrieden, aber eine verstaatlichung al la DDR, halte ich für ein wesentlich größeres Übel. Wenn zu viele strukturen in den Staat übergehen, ist einfach die Gefahr eines Machtmißbrauchs viel zu groß - sinnvoller ist eine dezentrale, deregulierte - aber gerechte und soziale Wirtschaftsform.

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 13:07 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der demokratische Staat unterstuetzt den Kapitalismus mit jaehrlich etwa geschaetzten € 300 Milliarden in Form von Subventionen, Steuererleichterungen, etc. fuer Trusts, Konzerne und Konglomerate. Mit diesem Geld koennte er sicherlich einige dieser Firmen "erwerben" und Arbeitsplaetze sicherer machen.

Wenn unser Kapitalismus mal keine "besondere Art" des Sozialismuses ist!? :-)))

- Unternehmergewinne steigen zweistellig seit Jahren
- Loehne steigen, wenn real ueberhaupt, nur um wenige Punkte
- Wer durchs soziale Netz faellt (und das werden immer mehr), dessen Mindestversorgung uebernimmt der Staat
etc.

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 12:46 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Interessanter Spruch:

Nennt man das Kind beim Namen und nennt es ´Verstaatlichung´, so wird aller Sozialismus unromantisch und nüchterner.

Theodor Heuss

Sonntag, der 27. Oktober 2002, 12:44 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hab wenig Zeit, daher nur sehr komprimierte Antworten.

@Panpiper

Würde ich mein Leben nur auf Stammtischgespräche beschränken würde ich dir ja auch recht geben.

@Herbert

Wie man in den Wald...

:-)

@Antichrist:

Matzilein: die Bibel ist sehr einseitig und führt die genarrten Gläubigen in geistige Umnachtung.

Abgesehen, davon dass ich diese Aussage für Unfug halte (die Begründung fehlt, da mir die Zeit dafür fehlt) - im Gegensatz zu dir lese ich auch andere Bücher außer der Bibel. Du scheinst mir aber nur Literatur einer Sorte zu lesen.

Samstag, der 26. Oktober 2002, 19:04 Uhr
Name: Wolfgang
E-Mail: wolfganghallo@gmx.net
Homepage: keine Homepage

Hallo,
in folgenden Foren diskutiert unter anderem eine Wiebke einen mir sensationell bahnbrechend erscheinenden völlig neuen Lösungsansatz für alle Welt-Probleme: Anreizkorrigiertes Kaufen soll die Welt umbauen.

http://f25.parsimony.net/forum63512/recent.htm Anmelden mit Telefonnummer bei: Brigitte@urkostmitbrigitte.de

http://f25.parsimony.net/forum63105/recent.htm
Anmeldung bei: "Stefan"

http://f25.parsimony.net/forum63545/recent.htm

Mit freundlichen Grüssen
Wolfgang

Samstag, der 26. Oktober 2002, 13:46 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...ja - die gottlosen Nazis :-)))

Samstag, der 26. Oktober 2002, 11:37 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

und Vaterland (der Atheist) in den

Welcher Atheist zieht denn mit wehenden Fahnen in den Krieg für's Vaterland?

Ich kann mir schon denken, was jetzt kommt.

Freitag, der 25. Oktober 2002, 22:28 Uhr
Name: Panpiper
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ohje, "Stammtischgespräche" ich erhöhe auf drei "S".

Gästebuch-Archiv
399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren