Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 5. November 2002, 17:32 Uhr
Name: Peter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn sich jemand mit religiösen Fanatikern streiten will, der sollte mal auf die Seite
"http://f13.parsimony.net/forum21122" gehen.
Wir sehen uns dort!

Ein überzeugter Atheist

Dienstag, der 5. November 2002, 17:26 Uhr
Name: Peter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn sich jemand mit religiösen Fanatikern streiten will, der sollte mal auf die Seite
"http://f13.parsimony.net/forum21122" gehen.
Wir sehen uns dort!

Ein überzeugter Atheist

Dienstag, der 5. November 2002, 10:28 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es wurde mir der Vorwurf gemacht, bevor ich eine
Katholikin heiratete, hätte ich genau alle Nachteile vorher ermitteln können.
Dem Vorwurf trete ich entgegen: solange man nur einen Schlachthof von außen kennt, weiß man noch lange nicht, wie es darin zugeht.
Weiter: nicht einmal ein Christ weiß, was er glaubt. Er glaubt nur das, was er zu glauben hat.
Im übrigen ist jegliche Kritik verboten, denn das
wäre auch Demokratie und Toleranz. Beides gibt es
beim Christentum nicht.

Dienstag, der 5. November 2002, 00:05 Uhr
Name: Matthew
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

An die Betreiber dieser Seite:

Arbeitet gegen die Zensur im Computerbereich durch TCPA! TCPA will die Ausführung freier Software beschränken und kann Regierungen Möglichkeiten zur Zensur über das Internet schaffen.

Bitte Informiert euch und setzt das Thema hier oben an! Die Menschenrechte und die Freiheit sind in Gefahr!

Montag, der 4. November 2002, 22:32 Uhr
Name: Schulz
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ich finde tierficker geil

Montag, der 4. November 2002, 17:08 Uhr
Name: luzi
E-Mail: luzi@luzisserver.nl
Homepage: keine Homepage

es lebe der Teufel! Marx
ist tot, es lebe der Euro!
Alle lesen die Bibel, denn sie
ist das Wort Gottes. Aber lies
auch die HÖLLENBIBEL, denn sie ist
das Wort des Teufels. "Eines Mannes
Rede ist keines Mannes Rede. Man soll
sie hören alle beede." Was die Kirche
arglistig versteckt unter Bergen von
Metaphern in einer eigens zu diesem
Zweck erfundenen Theologensprache,
das zerrt die HÖLLENBIBEL ans
Licht. Hinter dem Wunder der Eucha-
ristie verbirgt sich ein grauenhaftes,
schwarzmagisches Höllengeheimnis,
das ein gläubiger Christ niemals
wissen darf, denn sonst kommt er
dafür in die Hölle. Die HÖLLENBIBEL
ist eine echte religiöse Offenbarung, kostet nur 10,00 Euro
und kommt direkt vom

Montag, der 4. November 2002, 17:06 Uhr
Name: luzi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

es lebe der Teufel! Marx
ist tot, es lebe der Euro!
Alle lesen die Bibel, denn sie
ist das Wort Gottes. Aber lies
auch die HÖLLENBIBEL, denn sie ist
das Wort des Teufels. "Eines Mannes
Rede ist keines Mannes Rede. Man soll
sie hören alle beede." Was die Kirche
arglistig versteckt unter Bergen von
Metaphern in einer eigens zu diesem
Zweck erfundenen Theologensprache,
das zerrt die HÖLLENBIBEL ans
Licht. Hinter dem Wunder der Eucha-
ristie verbirgt sich ein grauenhaftes,
schwarzmagisches Höllengeheimnis,
das ein gläubiger Christ niemals
wissen darf, denn sonst kommt er
dafür in die Hölle. Die HÖLLENBIBEL
ist eine echte religiöse Offenbarung, kostet nur 10,00 Euro
und kommt direkt vom

Montag, der 4. November 2002, 17:05 Uhr
Name: Luzi
E-Mail: luzi@666.hell.komm
Homepage: keine Homepage

ich bin der antichrist

Montag, der 4. November 2002, 13:47 Uhr
Name: Silvie
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Freitag, der 6. September 2002, 19:57 Uhr
Matze schrieb:

>> 2. das Wort "Spack". Dieses Wort führt auf Menschen zurück die wegen ihrer Behinderung dadurch lächerlich gemacht werden. In einer Palette von tausenden von Schimpfwörtern sollte man wenn, wenigstens die Worte weglassen, die Personengruppen schon durch das Wort lächerlich machen. <<

Hi Matze!

Du verwechselst SPACK (lächerlicher Kasper) mit dem Wort SPAST (Cerebraparetiker/Spastiker).

Gruß, Silvie

Montag, der 4. November 2002, 13:38 Uhr
Name: Eric
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Antichrist,
Dein Beitrag ist diesmal ziemlich nebulös. Was verstehst Du denn unter Halloween ?

Montag, der 4. November 2002, 07:42 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Halloween in Deutschland! Angeblich dieses Jahr das erste Mal. Stimmt nicht! Bei der katholischen Kirche ist schon lange jeder Tag Halloween-Tag. Oder?

Sonntag, der 3. November 2002, 20:26 Uhr
Name: Luzifer
E-Mail: Luzifer@hoelle.org
Homepage: http://www.hoellen-bibel.demon.nl

Können Hexen richtig hexen? So echt übernatürlich? Oder wurden sie alle zu Unrecht verbrannt? Lies die Höllenbibel, denn da steht das alles drin und noch viel mehr!
http://www.hoellen-bibel.demon.nl
Ein gläubiger Christ darf die Höllenbibel nicht lesen, sonst kommt er dafür in die Hölle.

Sonntag, der 3. November 2002, 20:13 Uhr
Name: Luzifer
E-Mail: Luzifer@hoelle.org
Homepage: http://www.hoellen-bibel.demon.nl

Können Hexen richtig hexen? So echt übernatürlich? Oder wurden sie alle zu Unrecht verbrannt? Lies die Höllenbibel, denn da steht das alles drin und noch viel mehr.
http://www.hoellen-bibel.demon.nl
Ein gläubiger Christ darf die Höllenbibel nicht lesen, sonst kommt er dafür in die Hölle.

Sonntag, der 3. November 2002, 18:59 Uhr
Name: Mojo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es benötigt also den Kapitalismus um den Sozialismus zum Leben zu erwecken. Der Sozialismus ist also nicht in der Lage aus sich selbst heraus zu entstehen ?

In fortgeschritten Ländern ist der Sozialismus leichter zu verwirklichen als in rückständigen.
Kapitalismus ist niemals Vorraussetzung.

wie damals in der DDR, wo Schalck - Golodkowski sogar Pflastersteine

und Tütensuppen...

Samstag, der 2. November 2002, 21:30 Uhr
Name: Eric
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Mojo,

Aber wie gesagt, den Sozialisten war schon immer klar daß unter Mangelzuständen kein Sozialismus möglich ist. Zum Verhungern aus Altruismus ist der Mensch in der Tat nicht fähig.

Quatsch! Den Sozialisten war immer klar, daß er ohne entwickelte Produktivkräfte nicht verwirklichbar ist. Nicht zuletzt daran scheiterte auch der Versuch im rückständigen und vom Krieg halb zerstörten Russland. Wenn jeder genug hat wird es auch keinen Egoismus mehr geben.

Es benötigt also den Kapitalismus um den Sozialismus zum Leben zu erwecken. Der Sozialismus ist also nicht in der Lage aus sich selbst heraus zu entstehen ?
Was macht er denn im Falle einer Rezession ? Ist dann der Kapitalismus wieder gut genug oder wird dann das Tafelsilber verscheuert wie damals in der DDR, wo Schalck - Golodkowski sogar Pflastersteine und Kriminelle in den Westen verscheuert hat.

Samstag, der 2. November 2002, 20:33 Uhr
Name: Claudia
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine

Solche Seiten wie Eure sollten viel mehr bekannt gemacht werden. Ich war hell begeistert, sowas Kurzes Informatives gefunden zu haben.

Danke!
Claudia

Gästebuch-Archiv
406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren