Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 23:54 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Wer heutigen Generationen unmittelbar die Schuld der vergangenen Generationen anlastet und dies auch noch auf DIE KIRCHE (die es per se nicht gibt) ausweitet, scheint mir eher entweder verallgemeinernt oder vorurteilsbehaftet.

Und was wird bei den Nazis gemacht? Wir da nicht auch aus "vergangenen Generationen" auf die heutige geschlossen?
Warum muessen die Nachgeborenen noch eine (finazielle?) Schuld abtragen? etcpp.

PS: Wie Du weisst will ich keine Rechtfertigung gegenuber dem braunen Pack (im Gegenteil), sondern eine Gleichbehandlung von verbrecherischen Institutionen vor dem Tribunal der Geschichte!

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 23:41 Uhr
Name: Die Republik
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die freie Republik

1. In dem Kerker saßen
Zu Frankfurt an dem Main
Schon seit vielen Jahren
6 Studenten ein
|: Die für die Freiheit fochten
Und für das Bürgerglück
Und für die Menschenrechte
Der freien Republik. :|

2. Und der Bürgermeister
Sprach es täglich aus :
"Sie, Herr Kerkermeister
Es reißt mir keiner aus!"
|: Aber doch sind sie verschwunden
Abends aus dem Turm
Um die 12. Stunde
Bei dem großen Sturm :|

3. Und am nächsten Morgen
Hört man den Alarm
Oh es war entsetzlich
Der Soldatenschwarm
|: Sie suchten auf und nieder
Sie suchten hin und her
Sie suchten sechs Studenten
Und fanden sie nicht mehr. :|

4. Doch sie kamen wieder
Mit Schwertern in der Hand
Auf, ihr deutschen Brüder
Jetzt geht´s fürs Vaterland
|: Jetzt geht´s für Menschenrechte
Und für das Bürgerglück
Wir sind doch keine Knechte
Der freien Republik! :|

5. Wenn euch die Leute fragen :
"Wo ist Absalom ?"
So dürft ihr wohl sagen:
"Oh, er hänget schon !
|: Er hängt an keinem Galgen,
Erhängt an keinem Strick,
Sondern an dem Glauben
An die Freie Republik . :|

Friedrich Hecker, 1811-1881

Melodie: http://ingeb.org/Lieder/indemker.mid

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 23:35 Uhr
Name: Die Republik
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die freie Republik

1. In dem Kerker saßen
Zu Frankfurt an dem Main
Schon seit vielen Jahren
6 Studenten ein
|: Die für die Freiheit fochten
Und für das Bürgerglück
Und für die Menschenrechte
Der freien Republik. :|

2. Und der Bürgermeister
Sprach es täglich aus :
"Sie, Herr Kerkermeister
Es reißt mir keiner aus!"
|: Aber doch sind sie verschwunden
Abends aus dem Turm
Um die 12. Stunde
Bei dem großen Sturm :|

3. Und am nächsten Morgen
Hört man den Alarm
Oh es war entsetzlich
Der Soldatenschwarm
|: Sie suchten auf und nieder
Sie suchten hin und her
Sie suchten sechs Studenten
Und fanden sie nicht mehr. :|

4. Doch sie kamen wieder
Mit Schwertern in der Hand
Auf, ihr deutschen Brüder
Jetzt geht´s fürs Vaterland
|: Jetzt geht´s für Menschenrechte
Und für das Bürgerglück
Wir sind doch keine Knechte
Der freien Republik! :|

5. Wenn euch die Leute fragen :
"Wo ist Absalom ?"
So dürft ihr wohl sagen:
"Oh, er hänget schon !
|: Er hängt an keinem Galgen,
Erhängt an keinem Strick,
Sondern an dem Glauben
An die Freie Republik . :|

Friedrich Hecker, 1811-1881

Melodie: http://ingeb.org/Lieder/indemker.mid

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 22:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@David:

Zudem möchte ich noch anmerken, ich rede von heute, nicht von damals. Wer heutigen Generationen unmittelbar die Schuld der vergangenen Generationen anlastet und dies auch noch auf DIE KIRCHE (die es per se nicht gibt) ausweitet, scheint mir eher entweder verallgemeinernt oder vorurteilsbehaftet.

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 22:39 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@David:

Das ist nur eins von vielen Besipielen, wo die Kirche die Wissenschaft bekämpft und sich ihr in den Weg gestellt hat.

Dennoch war Galilei selbst ein frommer Christ. Paradox, was?

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 17:54 Uhr
Name: Heike Jackler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn sie nun dieses großen Einfluss haben, wieso gehen dann ach so wenige noch in die Kirche und sind mehr und mehr Menschen nur noch Papierchristen?

Du glaubst gar nicht, wieviel Kirche auch in den Köpfen von Papierchristen noch herumspukt. ;-( Die Loslösung erfolgt in den seltesten Fällen auch in den Köpfen komplett.

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 17:24 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nur Scheiße, dass viele bedeutende Wissenschaftler unserer Zeit Christen waren.

Galilei wurde wegen seiner Theorie eines heleozentrischen Weltbildes von der Kirche bis zu seinem Tod eingesperrt. Erst 1992 hat der Papst Galileo Galilei rehabilitiert. Es ist schon witzig, dass die Kirche erst 1992 zu der Einsicht kam, dass Galilei vielleicht doch nicht so ganz daneben lag mit seiner Theorie.
Das ist nur eins von vielen Besipielen, wo die Kirche die Wissenschaft bekämpft und sich ihr in den Weg gestellt hat.

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 16:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Damit hast du dir die Frage selbst beantwortet. Die Kirchen (alle) haben Zugriff auf den Menschen von Säuglingsbeinen an. Sie formen ihn zum Teil nach ihren Wünschen. Also haben sie auch Einfluss auf die Wissenschaften.

Wenn sie nun dieses großen Einfluss haben, wieso gehen dann ach so wenige noch in die Kirche und sind mehr und mehr Menschen nur noch Papierchristen?

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 16:28 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hä? Wäre es nicht möglich, wie dieser türkische Metzger wegen Schächtungen durch Juden vor das Verfassungsgericht zu gehen und auf Gleichbehandlung zu klagen ?

Der Satz ist irgendwie missverständlich: WEGEN SCHÄCHTUNG DURCH JUDEN - wurde er denn von Juden geschächtet und will nun als Gleichbehandlung diese ebenfalls schächten? :)

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 15:46 Uhr
Name: Heike Jackler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hä? Wäre es nicht möglich, wie dieser türkische Metzger wegen Schächtungen durch Juden vor das Verfassungsgericht zu gehen und auf Gleichbehandlung zu klagen ?

Du möchtest auch in einer Krypta beigesetzt werden? ;-))

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 14:46 Uhr
Name: Eric
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Heike,
erstmal vielen Dank,

Die katholische Kirche soll hohe Würdenträger wie bisher ohne Erlaubnis der Behörden in Krypten beisetzen können.

Hä? Wäre es nicht möglich, wie dieser türkische Metzger wegen Schächtungen durch Juden vor das Verfassungsgericht zu gehen und auf Gleichbehandlung zu klagen ?

Viele Grüße, Eric

Mittwoch, der 12. Februar 2003, 14:43 Uhr
Name: G.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Selten ein so sinnfreies Internetangebot besucht, wie dieses . . .

Gästebuch-Archiv
469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren