Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:51 Uhr
Name: Heike Jackler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Daher ist eine humane Rechtssprechung, bei der Mörder resozialisiert werden, für Menschen, die ihre Ethik und ihr Rechtsempfinden nach der Bibel richten, die sinnvollste.

Wie resozialisiert man eigentlich diesen Mördergott?

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:27 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Mag sein, dass Gott etwas gegen Homosexuelle gesagt hat (oder solches über tausend Ecken irgend ein Depp in die Bibel geschrieben hat, weil ihm das in den Kram passte)

Ich dachte immer die Bibel sei das Wort Gottes. Jetzt bin ich echt verwirrt :)

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:25 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das ist keine Begründung. Wenn du irgendwas kritisierst, kannst du es nicht damit begründen, dass es "ja jedem klar sein sollte". Stell dir mal vor, Politiker oder Philosophen würden so arbeiten...

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass du nicht erkennst warum das unlogisch ist. Ich glaube vielmehr, dass du hier verzweifelt versuchst dich dumm zu stellen. Der Satz ist so klar, dass man bei einer Erklärung eigentlich nur das wiederholen kann was schon in dem Satz steht.
Sinngemäß steht in dem Satz:
Fürchtet euch nicht, denn Gott ist gekommen damit ihr euch vor ihm fürchtet.

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:18 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden..." (Mt. 7,1)

Ich denke, was Du da betreibst ist schon ein starkes Stueck Exegese. Der erste Satz:

"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!"

...ist eindeutig und wird von den nachstehenden Ausfuehrungen keinesfalls in seiner Intention relativiert. Die weiteren Ausfuehrungen beziehen sich bestenfalls nur auf jene (irdischen) Faelle, wo entgegen den Bestimmungen des ersten Satzes eben doch gerichtet wird. Meines Erachtens beziehen sich diese weiteren Ausfuehrungen sogar nur auf die Richterzeit der jesuanischen Wiederkunft. Wer auf Erden richtet wird in genau der gleichen Art von Jesus bei seiner Wiederkunft gerichtet.

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:03 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Es gibt ein Recht auf Religionsfreiheit, das auch Atheisten nicht verbieten können.

Richtig - dieses Recht impliziert aber nicht nur die positive, sondern auch die negetaive Religionsfreiheit. Naemlich in diesem Sinne die Freiheit von Religion.

Samstag, der 22. Februar 2003, 20:00 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Das war die korrekte Antwort: Mag sein, dass Gott etwas gegen Homosexuelle gesagt hat (oder solches über tausend Ecken irgend ein Depp in die Bibel geschrieben hat,...

Mmmmh... irgendein Depp. Treffend formuliert :-))

...weil ihm das in den Kram passte) - er hat aber eben auch gesagt, man soll es (als Mensch) darüber zu urteilen, denn niemand ist frei von Sünde.

Aber vielleicht hat das auch irgendein Depp so formuliert, weil es ihm gerade in den Kram passte? Ich denke, ich bin frei von Suende - zumindest GLAUBE ich nicht an solchen Maerchenkram, den eben zufaelliger Weise irgendein Depp formuliert hat, weil es ihm in den Kram passte...

Samstag, der 22. Februar 2003, 18:43 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@David:

er hat aber eben auch gesagt, man soll es (als Mensch) darüber zu urteilen, denn niemand ist frei von Sünde.

huups, die Formulierung in unterem Posting an dich war falsch. Soll heißen:

"Er hat aber eben auch gesagt, man soll es (als Mensch) lassen darüber zu urteilen, denn niemand ist frei von sünde."

Samstag, der 22. Februar 2003, 18:42 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Körperwelten" wird morgen planmäßig in München eröffnet.

Leider nicht vollständig. Aber das mit dem Souvenierverkauf habe ich nicht ganz verstanden? Was sollte da überhaupt verkauft werden?

Gruß,

Matze

Samstag, der 22. Februar 2003, 18:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Heike:

Noch einmal: Nach christlicher Lehre dürften wir keinerlei Strafen vornehmen, keinerlei Recht sprechen, keine Richter haben, keine Menschen - egal was sie getan haben - verurteilen.

Zumindest was das biblische Recht betrifft. Wenn man noch evangelikaler wird, kann man auch sagen, jemand der richtet muss akzeptieren, dass er so gerichtet wird, wie er gerichtet hat.

Nochmal, für dich die Passage (Mt 7.1):

"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Denn nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr meßt, wird euch zugemessen werden."

Es heißt nicht, dass du nicht richten soll, sondern dass man nach dem Recht gerichtet wird, nach dem man selbst richtet. Ob das nun Strafrecht oder natürliches Recht, oder das Recht des Stärkeren ist, wird nicht erwähnt. Daher ist eine humane Rechtssprechung, bei der Mörder resozialisiert werden, für Menschen, die ihre Ethik und ihr Rechtsempfinden nach der Bibel richten, die sinnvollste.

Gruß,

Matze

Samstag, der 22. Februar 2003, 18:36 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Kurt:

Deshalb gehören Priester u. Nonnenschwestern als erstes vom Bett eines Sterbenden verbannt.

Es gibt ein Recht auf Religionsfreiheit, das auch Atheisten nicht verbieten können.

Gruß,

Matze

Samstag, der 22. Februar 2003, 18:35 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@David:

Was gibt es denn da zu begründen ? Ich habe eigentlich gedacht, dass jeder hier in der Lage ist diese einfache Textstelle zu verstehen.

Das ist keine Begründung. Wenn du irgendwas kritisierst, kannst du es nicht damit begründen, dass es "ja jedem klar sein sollte". Stell dir mal vor, Politiker oder Philosophen würden so arbeiten...

Ich habe kritisiert, dass in der Bibel steht, dass alle Homosexuellen ausgerottet werden sollen, mehr nicht. Dem bist du bis jetzt nur ausgewichen und erzählst jetzt etwas von der Bergpredigt.

Das war die korrekte Antwort: Mag sein, dass Gott etwas gegen Homosexuelle gesagt hat (oder solches über tausend Ecken irgend ein Depp in die Bibel geschrieben hat, weil ihm das in den Kram passte) - er hat aber eben auch gesagt, man soll es (als Mensch) darüber zu urteilen, denn niemand ist frei von Sünde.

Vgl. dazu Johannes 8.5: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie. "

Und Matthäus 7.1 + 2: "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Denn nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr meßt, wird euch zugemessen werden. "

Und damit du nicht deine Bibel aus dem Schrank holen musst, hier auch noch Internetadressen, wo du es nachsehen kannst:

http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/7.html#7,1

http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/8.html#8,7

Verstehst du nun?

Gruß,

Matze

Freitag, der 21. Februar 2003, 15:59 Uhr
Name: Heike Jackler
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Körperwelten" wird morgen planmäßig in München eröffnet.

Gästebuch-Archiv
479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren