Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 8. Maerz 2003, 08:26 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Danke für die Blumen, aber wenn man jahrelang in einer ländlichen Gegend incl. "sozialer Kontrolle" wohnt, dann bekommt man so manche Beweggründe von (heimlichen) Gleichgesinnten mit.

Logisch, um so rückständiger eine Provinz ist, um so reaktionärer und brutaler sind die Maßnahmen mit denen gegen "Abweichler" vorgegangen wird. Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Da Scheiterhaufen nicht mehr zeitgemäß sind (hoffentlich), heißt die Strafe für den Unglauben dort eben oft Verbannung in die soziale Isolation.
Aber dennoch gibt es m.E. auch viele Scheingläubige, die sich noch nie Gedanken über das gemacht haben, was sie zu glauben vorgeben und einfach mitlaufen. Der Eindruck drängt sich mir in privaten Gesprächen jedenfalls immer wieder auf.


Samstag, der 8. Maerz 2003, 08:18 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ach Frank, ich finde dein Überlegenheitsgetue doch immer wieder belustigen :-))).

Das ist kein Überlegenheisgetue, sondern Realität. Sozialer Druck gehört zu den heutigen Formen der (gewaltsamen) christlichen Missionierung.

Freitag, der 7. Maerz 2003, 23:58 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Frank,

"Klasse Kurt, habe ich eben erst richtig gelesen."

Danke für die Blumen, aber wenn man jahrelang in einer ländlichen Gegend incl. "sozialer Kontrolle" wohnt, dann bekommt man so manche Beweggründe von (heimlichen) Gleichgesinnten mit.

"Allerdings sollte man noch zwischen den bewußten und den unbewußten Scheinidentitäten differenzieren. Ich denke, dass es eine ganze Menge Scheinidentitäten auch heute noch gibt. Vor allem unbewußte, die teilweise sogar jeden Sonntag in die Kirche rennen."

Nicht nur die unbewußten SI, sondern auch ein Großteil der Personen, die sich ihrer SI bewußt sind, besonders hier auf dem Lande. Ein ehemaliger Arbeitskollege, welcher mit der Kirche gar nichts mehr am Hut hatte u. auch einen Glauben an einen persönlichen Gott nicht teilte, drücke es so aus: "Ich kann es mir wegen meiner Familie u. meines gesellschaftlichen Ansehens nicht leisten nicht in die Kirche zu gehen od. gar aus der Kirche auszutreten." Ich find es traurig, wie sich Menschen verbiegen müssen od. es zumindest, nicht ganz unbegründet, glauben.

"Na dann muss ich ja endlich nicht mehr die ganze Arbeit alleine machen. Wurde auch mal Zeit für einen Schichtwechsel:-)"

Freu dich nicht zu früh, ich schrieb "von Z.z.Z.". GB's lehne ich eigentlich für Diskussionen ab, da sie eher zu kurzen Gruß- u. Meinungsäußerungen gedacht u. geeignet sind. Bei letzteren artet das ganze meißt in unsachliche Streitgespräche aus. Vielleicht liegt das auch an mir, da ich offensichtlich nicht in der Lage bin, Sachverhalte in 2...3 Sätzen darzulegen u. ich deshalb Foren bevorzuge. Entgegen meinem Versprechen hatte ich sogar überlegt, auf Matzes Erwiderung zu schreiben, aber als ich mir dann alles durch den Kopf gehen ließ, kam ich wieder auf eine Postinglänge (gedanklich), die m.E. nicht in ein GB gehört.

Viele Grüße
Kurt

Freitag, der 7. Maerz 2003, 19:09 Uhr
Name: Vinzents
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin schuld.

Freitag, der 7. Maerz 2003, 17:35 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Heike:

Wenn man vorher von Atheisten spricht, sollte man Atheisten als Beispiel nennen, oder? Du willst belegen, dass Butter gut auf Brot schmeckt, und nennst als Beispiel eine Magarinensorte...

Wir haben eigentlich damals darüber gesprochen, dass die ersten Aufklärer keine Atheisten waren...

Gruß,

Matze

Freitag, der 7. Maerz 2003, 17:34 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Kurt:

Ich stelle also fest: Du stellst eine Behauptung auf, welche du nicht beweisen kannst (fromm), die aber zugegebenermaßen teilweise zutreffen könnte (Christ).

Die Behauptung habe ich anhand von Zitaten und Texten Galileo Galileis aufgestellt, ist also nicht haltlos!

Aber selbst diese scheinbar richtige Aussage ist heute auf keinen Fall mehr so eindeutig zu machen, da äußere Umstände, welche ich in meiner Erwiderung versucht habe aufzuzeigen, auch ein ganz anderes Bild ergeben könnten (Scheinchrist).

Was bei Galileo mit ziemlicher Sicherheit nicht zutrifft. Ich fresse mich gerade durch weitere Literatur zu Galileo.

Mir kam es nur darauf an, dich auf deine unhaltbare Behauptung hinzuweisen, da sie aus einem eindimensionalen Standpunkt vertreten wird u. die Rahmenbedingungen der entsprechenden Zeit nicht berücksichtigt.

Man kann aber auch bedeutende christl. Wissenschaftler aus anderen Rahmenbedingungen (19., 20. Jahrhundert) nennen, darunter Planck. Bei Heisenberg bin ich mir, wie gesagt, nicht sicher.

Was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun? Christlich ist christlich, egal welche Gruppierung.

Das mag sein - worauf ich hinauswollte waren Dinge, wie inquisitatorisches Verhalten, das du bereits im Mittelalter nicht allen christlichen Glaubensgemeinschaften nachhängen kannst, daher ist das 99.9%-Argument einfach undifferenziert.

Das ist mir durchaus bekannt, habe aber das Wort "Ketzer" aufgrund der heutigen Bedeutung verwendet.

Was ich zeigen wollte ist, dass die Inquisition hauptsächlich gegen Leute vorging, die sich von der katholischen Kirche separierten!

Tut mir leid, aber Luther ist für mich wirklich kein "Aufklärer", sondern nur ein weiterer religiöser Blender.

Er war kein Aufklärer - richtig. Aber in der Reformationszeit liegen mitunter die Wurzeln der Aufklärung.

Gruß,

Matze

Freitag, der 7. Maerz 2003, 17:25 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich denke, dass es eine ganze Menge Scheinidentitäten auch heute noch gibt.
Vor allem unbewußte, die teilweise sogar jeden Sonntag in die Kirche rennen.

Ach Frank, ich finde dein Überlegenheitsgetue doch immer wieder belustigen :-))).

Gruß,

Matze

Freitag, der 7. Maerz 2003, 15:17 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der Mensch ist eben auch an die physikalischen Energiegesetze gebunden, weshalb er oft eine "Scheinidentität" in Extremsituationen aufbaut um somit mit geringen Reibungsverlusten sein Leben zu meistern.

Klasse Kurt, habe ich eben erst richtig gelesen. Treffender hätte man es nicht formulieren können. Allerdings sollte man noch zwischen den bewußten und den unbewußten Scheinidentitäten differenzieren. Ich denke, dass es eine ganze Menge Scheinidentitäten auch heute noch gibt.
Vor allem unbewußte, die teilweise sogar jeden Sonntag in die Kirche rennen.

Aus diesem Grunde werde ich DIESE Diskussion hier beenden (was mich aber nicht davon abhält, von Z.z.Z. auf DEINE nicht beweisbaren Behauptungen zu zielen u. zu schießen.

Na dann muss ich ja endlich nicht mehr die ganze Arbeit alleine machen.
Wurde auch mal Zeit für einen Schichtwechsel:-)

Freitag, der 7. Maerz 2003, 10:58 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Allen fröhlichen Atheisten, Humanisten, Antichristen und solche, die es werden wollen, ein sonniges Wochenende!
Habt "Mitleid" mit Matze. Es gibt etliche solcher
"Gläubige". Daran krankt ja auch alles. Amen.

Freitag, der 7. Maerz 2003, 09:10 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nicht moralisch?

Man nennt es auch christliche Moral:

http://www.schwabacher-tagblatt.de/artikel.asp?art=71086&kat=24&man=17

Also, meine alten Kreuze und Kruzifixe brannten im offenen Kamin HERRlich... :-))

Freitag, der 7. Maerz 2003, 07:46 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Du soltest besser mitlesen. Es ging darum, warum Querdenker zu dieser Zeit trotzdem Christen waren!

Oh, ich habe ziemlich genau mitgelesen, und es ging von Anfang an nur um dein gebetsmühlenartig wiederholtes Nonsensargument, dass frühere bedeutende Wissenschaftler auch fromme Christen waren.
Und es ging darum, dass dieses "Argument" allein schon deswegen völlig absurd ist, weil es keine Alternative zum Christsein gab, wenn man damals überleben wollte. Alles andere sind Wortverdrehungen made by Matze.

Was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun?

Natürlich nichts. Das ist seine Strategie (s.o.)

Gästebuch-Archiv
493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren