Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 7. April 2003, 20:06 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

und auch ich wusste es lange nicht - dass dieser Satz nicht von Marx stammt

Herbert:
Marx hat das schon erwähnt. Es stand sogar mal auf eurer Homepage. Der Spruch geht nur etwas anders:

Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.
Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen, das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

Montag, der 7. April 2003, 19:43 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Guenther,

Jesus Christus ist gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit!

Aber doch nur in Deinem Kopf - lieber Guenther. :-))

Montag, der 7. April 2003, 19:42 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ David,

So kann man es auch machen. Um auf den Inhalt von Matzes Beitrag nicht antworten zu müssen,...

Ich hatte und habe es auch jetzt nicht vor, auf Matzes Beitrag inhaltlich zu antworten.

...fängt man einfach mit Haarspaltereien an.

Ich denke, Sprache ist implizit und deshalb sollten wir sie entsprechend anwenden. Natuerlich wissen viele Leute nicht - und auch ich wusste es lange nicht - dass dieser Satz nicht von Marx stammt. Warum aber ist das so? Weil man einfach zu faul ist, geglaubte Dinge selbst zu verifizieren.

Natürlich benutzen Menschen den Glauben an Gott oft als Machtinstrument, aber wie kommst du darauf den Gottesglauben allgemein dafür verantwortlich zu machen und alle die an Gott glauben zu verurteilen.

Kann mich nicht erinnern, dies in meinem Posting gemacht zu haben.

Das ist völlig unlogisch. Es gibt Christen die für den Krieg sind und es gibt Christen die gegen den Krieg sind (z.B. der Papst).

Als so genannter wahrer oder wiedergeborener Christ kann man nie fuer das Toeten sein. Ausser, man ist Pseudo-Christ und lebt seinen GLAUBEN nicht.

Ich weis ehrlich nicht was du für Probleme hast.

Ich auch nicht - ich habe naemlich keine Probleme. Warum unterstellst Du mir welche?

Wie kann man jemand wie Bush, der an einen Gott glaubt, der einen Krieg will, mit jemandem, der an einen Gott glaubt, der den Frieden will, über einen Kamm scheren? Das ist doch Unsinn.

Wenn jemand von sich behauptet, glaeubiger Christ zu sein, dann kann man als Beobachter durchaus davon ausgehen, dass er nicht luegt. Luegt er tatsaechlich nicht (was zu ueberpruefen waere), darf man ebenso annehmen, dass dieser Mensch sein Leben nach den zehn mosaischen Geboten ausrichtet. Tut er das offenkundig nicht, sollte er vielleicht entsprechend von einer geistlichen Autoritaet oeffentlich zur Rechenschaft gezogen werden oder evtl. aus seiner Glaubensgemeinschaft ausgeschlossen werden. Auf jeden Fall sollten sich jene Christen davon distanzieren, die nach den jesuanischen Vorgaben leben, um nicht mit (potentiellen?) Moerdern oder Toetern in einen Topf geworfen zu werden.

Montag, der 7. April 2003, 19:39 Uhr
Name: günther
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

wer ist saddam hussein, wer ist george bush,
wer ist marx, lenin, elvis presley, muhammad ali, michael jackson, helmut kohl.......:-);-)))
ALLES STERBLICHE MENSCHEN, die kommen und gehen....

Hebr 13,8 Jesus Christus ist gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit!

Montag, der 7. April 2003, 18:22 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Darf ich das verbessern?

Dieser Satz: "Religion ist Opium fuer das Volk" stammt von Lenin, so dass man schon Marxismus-Leninismus sagen muesste, um eine Verwechslung mit dem Zitat von Marx: "Religion ist das Opium des Volkes" auszuschliessen."

So kann man es auch machen. Um auf den Inhalt von Matzes Beitrag nicht antworten zu müssen, fängt man einfach mit Haarspaltereien an.
Natürlich benutzen Menschen den Glauben an Gott oft als Machtinstrument, aber wie kommst du darauf den Gottesglauben allgemein dafür verantwortlich zu machen und alle die an Gott glauben zu verurteilen. Das ist völlig unlogisch. Es gibt Christen die für den Krieg sind und es gibt Christen die gegen den Krieg sind (z.B. der Papst). Es gibt Menschen, die an einen Gott glauben und für den Krieg sind, sowie Menschen, die an einen Gott glauben und gegen den Krieg sind. Ich weis ehrlich nicht was du für Probleme hast. Wie kann man jemand wie Bush, der an einen Gott glaubt, der einen Krieg will, mit jemandem, der an einen Gott glaubt, der den Frieden will, über einen Kamm scheren? Das ist doch Unsinn.

Montag, der 7. April 2003, 18:01 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Viele Anhänger von Marx manipulierten mit seinem Satz "Religion ist Opium für das Volk" die Massen.

Darf ich das verbessern?

Dieser Satz: "Religion ist Opium fuer das Volk" stammt von Lenin, so dass man schon Marxismus-Leninismus sagen muesste, um eine Verwechslung mit dem Zitat von Marx: "Religion ist das Opium des Volkes" auszuschliessen.

Montag, der 7. April 2003, 17:55 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Die europäischen Armeen sind auch unterschiedlich technisch ausgestattet.

Was die Angelegenheit eigentlich verteuern muesste.

Zudem müssen die Amerikaner, wie man am 11.9.2001 gesehen hat, eben nicht mit Angriffen aus der Nachbarschaft, sondern aus der Ferne rechnen.

Dann wuerde ich mir an Stelle der USA mal Gedanken um diese Ferne - sprich Aussenpolitik - machen.

Montag, der 7. April 2003, 15:40 Uhr
Name: Frank
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und für Fanatiker wie euch auch.

Nur mit dem Unterschied, dass "wir Fanatiker" nicht morden.

Montag, der 7. April 2003, 14:32 Uhr
Name: Hui!
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Welt ist so einfach.

"Ja, für religiöse Fanatiker schon."

Und für Fanatiker wie euch auch. Fanatiker gibt es überall, nicht nur bei den Christen. Ihr seid das beste Beispiel.

Montag, der 7. April 2003, 13:35 Uhr
Name: Atheist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wir wissen, daß die Welt voller Lügen ist, es wird
jeden Tag gelogen, daheim, im Dienst, in der Politik und ganz besonders in der christlichen Religion. Gewiß, manche Lügen sind Notlügen, jeder
lügt irgendwann einmal. Das ist menschlich. Die
Kunst im Leben zurechtzukommen, besteht darin, den
Hindernissen zu entgehen, Lügen aktiv und passiv zu meiden und ein möglichst rechtmäßgiges Leben zu führen. Das ist nicht leicht. Um dieses einigermaßen zu schaffen bedarf ich auf keinen Fall einen imaginären Gott, einen erdachten Jesus und die heiligen Geister. Warum sich dieses Problem auch noch aufhalsen? Es geht übrigens auch ganz gut ohne "Gott"! Amen.

Gästebuch-Archiv
527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren