Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 2. Juni 2003, 07:31 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was ist aus den alten Göttern und Göttinnen geworden? Sie sind verschwunden, man glaubt nicht mehr an sie.
Das Christentum? Nur noch eine Frage der Zeit!
Kirchentag in Berlin: 200.000 Besucher. Was ist
das schon! Jesus war wieder nicht dabei! Scheiße!

Sonntag, der 1. Juni 2003, 22:33 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Hat diese grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit auch fuer MitarbeiterInnen in kirchlichen Einrichtungen Gueltigkeit?

Das ist, wie ich schon mal sagte, sehr schwer: Einerseits muss die Kirche dies als Arbeitgeber und ev. auch aus christlich. Gesichtspunkten - andererseits ist sie eine Religionsgemeinschaft, von der man nicht erwarten kann, dass sie Anschauungsgegner als Angestellte einstellt. Eine politische Partei wird sicher auch nicht genau jemanden aus der politischen Gegenrichtung einstellen. Und ich Wette, wenn der HvD oder der IBKA Hauptamtliche einstellt, werden das sicher keine bekennenden Christen sein. (Was ich diesen Vereinigungen dann auch nicht vorwerfen würde).

Moment mal. Du wirfst hier einige Dinge durcheinander. Es geht primaer darum, dass hier eine religioese Organisation - immerhin eine Koerperschaft des oeffentlichesn Rechts - mit diesen Dingen staendig ausserhalb der gesetzlich garantierten Grundrechte hantiert und dafuer auch noch massive staatliche Subventionen erhaelt.

Angenommen, beim HVD sollte tatsaechlich mal ein solcher Fall vorliegen, dass eine langjaehrige MitarbeiterIn waehrend ihrer jahrelangen Dienstzeit zu einer Religion konvertiert (was uebrigens gar kein Kuendigungsgrund waere. Eine MitarbeiterIn muss ja gar keine HVD-Mitgliedschaftskriterien erfuellen), so haette sie dennoch das Recht vor dem Arbeitsgericht zu klagen und wuerde wahrscheinlich sogar gewinnen. Insbesondere deshalb, weil der HVD stets innerhalb des Grundgesetzes, respektive der Grundrechte agiert und kein eigenes (Arbeits-)Recht ausserhalb des fuer alle (saekularen?) Buerger geltenden GG`s hat. Gilt nun das GG, respektive dessen verbrieften Grundrechte, innerhalb der Grenzen der BRD ausnahmslos fuer alle deutschen Staatsbuerger oder nicht?

Die Antwort ist: Nein!

Soweit sind wir also mit den universellen Menschenrechten gekommen...

Sonntag, der 1. Juni 2003, 22:21 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Scheinbar meinst Du den HVD (Humanist. Verband Deutschl.).

http://www.humanismus.de

Sonntag, der 1. Juni 2003, 21:25 Uhr
Name: Heekeren
E-Mail: jeannolino@planet.nl
Homepage: keine Homepage

Im Zusammenhang mit dem Kirchentag hörte ich von einem "Humanistisch Atheistischen Verein". Diese Hompage hier, sagt darüber nichts aus, deshalb weiß ich nicht, ob ich hier richtig bin. Für Ihre info danke ich Ihnen. J. Heekeren

Sonntag, der 1. Juni 2003, 20:38 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Falsch! Die Religionsfreiheit impliziert nicht nur die freie Wahl einer Religion sondern auch die FREIHEIT von Religion. Ergo muesste auch eine atheistische Version der EU-Praeambel in die EU-Verfassung (was ich genauso ablehne). :-))

Ich sehe grad, dass ich das ganze sau dumm formuliert habe. Ich hätte schreiben sollen "Das Grundrecht auf Religionsfreiheit fordert eben, dass keine Gruppen unterstützt werden, wie es der Newsbeitrag fordert". Naja, ich muss mich eben kurz fassen, hab nur eine Hand im Moment.

Keine. Der EU-Staat hat saekulare Heimat fuer alle seine Buerger zu sein. Jeglicher Hinweis oder verbale Bevorzugung auch nur einer einzigen Religionsgemeinschaft halte ich fuer falsch.

Siehe oben. War als rethorische Frage an "Antiatheist" gestellt.

Das Weglassen einer klerikal-christlich gepraegten Praeambel waere keine schlagartige Trennung von Staat und Kirche, sondern nur ein kleiner Schritt in Richtung Saekularismus. ie Religionsfreiheit wird dadurch keinesfalls beeintraechtig. Sie ist in der EU-Verfassung garantiert.

Was ich meine, ist die rein finanzielle schlagartige Trennung: Das sofortgie Aufheben von Kirchensteuer und Subsidiarität würde für beide Seiten zu einer Katastrophe führen.

Warum aber wolsen sie sich dann bevorzugt darstellend in die EU-Verfassung einbringen?

Uneinsichtigkeit. Dummheit.

Man darf die (saekularen?) Auswirkungen von Aufklaerung und Humanismus ruhig auch an anderen Dingen ausmachen. Wie z.B. dem jahrzehntelangen Frieden in Deutschland nach dem WK II.

Dann muss man das eben auch für das Christentum machen. Was wiedermal mehr beweist, dass das Handeln der Menschen bei "Mainstreamanschauungen" nicht von deren Anschauung, sondern von deren Wesen abhängt.

Hat diese grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit auch fuer MitarbeiterInnen in kirchlichen Einrichtungen Gueltigkeit?

Das ist, wie ich schon mal sagte, sehr schwer: Einerseits muss die Kirche dies als Arbeitgeber und ev. auch aus christlich. Gesichtspunkten - andererseits ist sie eine Religionsgemeinschaft, von der man nicht erwarten kann, dass sie Anschauungsgegner als Angestellte einstellt. Eine politische Partei wird sicher auch nicht genau jemanden aus der politischen Gegenrichtung einstellen. Und ich Wette, wenn der HvD oder der IBKA Hauptamtliche einstellt, werden das sicher keine bekennenden Christen sein. (Was ich diesen Vereinigungen dann auch nicht vorwerfen würde)

Gruß,

Matze

Sonntag, der 1. Juni 2003, 20:29 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Mittelalterlich mutet aber das Finanzierungskonzept des Kirchentages an. Der oekumenische Kirchentag 2003 in Berlin wird ueberwiegend durch das Land Berlin und die Klassenlotterie und nicht durch die beiden Grosskirchen finanziert!

Was wirklich merkwürdig an der Finanzierung des Kirchentags ist, dass Gruppen und Prominenz dort eingeladen sind, die dort nichts zu suchen hat, bzw. einen Haufen Geld kostet (und gerade deshalb nichts dort zu suchen hat...).

Gelle - da ist es dann schon gut fuer die deutschen Kleriker, wenn die Trennung von Staat und Kirche nicht so "schlagartig" kommt... :-))

Mit schlagartig meinte ich etwas anderes.

Sonntag, der 1. Juni 2003, 15:49 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Ob ein Mensch Priester oder Pfarrer ist hat für mich nichts damit zu tun, ihm pauschal zu Mistrauen. Ich Mistraue auch nicht pauschal Atheisten. Mistrauen und Vertrauen teile ich nach Erfahrungen den jeweiligen Einzelpersonen zu, nicht Gruppen."

Antichrist hat lieber Voruteile und pauschalisiert, wahrscheinlich ist ihm alles Andere zu kompliziert.

"Fakt ist, und das kann man dir scheints immer wieder erzählen, dass Blutrünstigkeit keine Sache der Anschauung, sondern der menschlichen Natur ist."

Natürlich provozieren die dämlichen Beiträge von Antichrist eine Antwort, aber es scheint doch recht Sinnlos, da jegliche vernünftigen Argumente an ihm abpprallen und der einfach nur intolerant und mit Vorurteilen behaftet ist. Antichrist ist nicht zu einer Diskussion fähig und er hat auf eine Vernünftige Reaktion auf seine hirnrissigen Beiträge auch noch nie geantwortet.

Sonntag, der 1. Juni 2003, 13:27 Uhr
Name: sally
E-Mail: sally@afra.ch
Homepage: keine Homepage


Achtung, vom 16 -21 Juni ist Erweckung oder Heiliggeistverteilung? in Thun in der Curlinghalle.
Dort versammeln sich die alle grossen und
besten Schauspieler!
Unbedingt hingehen!
Infos auch auf
...bewegung-plus.beep.de

Gästebuch-Archiv
568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren