Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 10. Juni 2003, 01:17 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hier ist übrigens der Beweis, dass auch der HvD liebend gerne gegen Art 3.3 verstößt - beim Lebenskundeunterricht setzt er für Lehrer Konfessionslosigkeit voraus:

(Zitat von http://www.lebenskunde.de/job.htm)

"Anstellung beim HVD (Hauptamtliche Lehrkräfte)

Voraussetzungen für eine Bewerbung sind:
- 2. Staatsexamen oder Hochschulabschluss im pädagogischen Bereich
- Konfessionslosigkeit
- Interesse an weltanschaulichen und ethischen Fragen "

Wo ist also nun die Übermäßige Toleranz und Verfassungstreue z.B. im HvD? Das mag zwar nicht auf alle Atheisten u.ä. pauschal übertragbar sein - ist aber ein Zeichen dafür, dass der Vorwurf von Atheisten schon auf wachligen Beinen steht...

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 01:13 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Die Gewerkschaften, Parteien und andere Arbeitgeber verstossen dabei aber nicht gegen Artikel 3 des GG`s der BRD.

Wieso nicht? Ist das Recht auf Meinungsfreiheit nicht fest im GG verbrieft? Trotzdem würde eine Gewerkschaft sicher Mitarbeiter rauswerfen, die öffentlich ihre Meinung gegen die Gewerkschaft kundtun. In der Politik ist das an der Tagesordnung.

Die Gewerkschaften, Parteien und andere Arbeitgeber verstossen dabei aber nicht gegen Artikel 3 des GG`s der BRD.

Doch:

"(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden." (Artikel 3 GG)

Die politischen Anschauungen zählen, wie die Religiösen. Ein nicht straffällig gewordener Neonazi müsste also Hauptberuflich bei den Grünen arbeiten dürfen.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 01:13 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Die Gewerkschaften, Parteien und andere Arbeitgeber verstossen dabei aber nicht gegen Artikel 3 des GG`s der BRD.

Wieso nicht? Ist das Recht auf Meinungsfreiheit nicht fest im GG verbrieft? Trotzdem würde eine Gewerkschaft sicher Mitarbeiter rauswerfen, die öffentlich ihre Meinung gegen die Gewerkschaft kundtun. In der Politik ist das an der Tagesordnung.

Die Gewerkschaften, Parteien und andere Arbeitgeber verstossen dabei aber nicht gegen Artikel 3 des GG`s der BRD.

Doch:

"(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden." (Artikel 3 GG)

Die politischen Anschauungen zählen, wie die Religiösen. Ein nicht straffällig gewordener Neonazi müsste also Hauptberuflich bei den Grünen arbeiten dürfen.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 01:01 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Kurt:

Heute schon der 5-te Tag, an dem die internationalen Mitglieder der sakralen Chöre hier in einem nahe gelegenen Festzelt Remmidemmi machen u. morgen Früh soll ich arbeiten gehen. Und morgen Nacht soll es laut dem zugesandten Schreiben bis 2 Uhr (+-?) gehen. Toleranz der Mystiker od. Weichklopfen der Ungläubigen?

Wenn du es geschickt anstellst kannst du dir auch eine Ausnahmegenehmigung beim lokalen Ordnungsamt für solche gemeinschaftliche Zwecke besorgen. Das hat mit "Toleranz der Mystiker" und "Weichklopfen von Ungläubigen" rein gar nichts zu tun.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 01:01 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Im Bereich der kirchlichen Ämter (Pfarrer etc.) kann ich auf jeden Fall sagen: Niemand zwingt jemanden, Pfarrer zu werden."

Niemand zwingt auch die Kirche, die Bediensteten wie z.B. Pfarrer zu versichern (Arbeitslosenver. u. Rentenvers.). Pfarrer, welche nach 20 Jahren aus diesem "Dienst" (un)freiwillig ausscheiden, stehen vor dem NICHTS.

Kirchliche Erpressung!!!

Dienstag, der 10. Juni 2003, 00:59 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Kurt:

In Institutionen, welche zwar in kirchlicher Hand sind, deren Dienstleistungen jedoch vom Steuerzahler od. von den Sozialversicherungen bezahlt werden, darf die Kirche kein Recht haben, ein abweichendes Arbeitsrecht als das gesetzliche zu installieren. Dies ist aber leider der Fall.

Prinzipiell gebe ich dir Recht. Nur nehmen wir das Beispiel Kindergärten: Nehmen wir an, es gäbe kein Monopol der Kirche in diesem Sektor - müsste dann der Staat nicht trotzdem die kirchl. Kindergärten ebenso wie andere Kindergärten gleichermaßen subventionieren, da ja beide (sowohl kirchl. als auch andere Kindergärten) eine für die Gesellschaft nützliche Handlung ausüben? - Wohlgemerkt, wenn die Kirche kein Monopol hätte, also rein hypothetisch.

Dienstag, der 10. Juni 2003, 00:56 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Wer transzendent unbedarften Menschen - und in der Regel sind das alle Neugeborenen, respektive Kleinkinder - mit religioesen Maerchen, an die er selbst als die absolute Wahrheit GLAUBT, indoktriniert, kann ethisch einfach nicht so hochstehend sein, wie ein Mensch, der versucht, diese fruehkindliche Indoktrination nicht zu vollziehen.

Dadurch, dass du religiöse Inhalte als Märchen darstellst, die als absolute Wahrheit indoktriniert werden, hast du deine Aussage selbst ad absurdum geführt, da du davon ausgehst, dass religiöse Inhalte Märchen sind - also enthält die Aussage eine absolute Wahrheit, die du wiederum als solche auch betrachtest (und als solche weitergibst).

Wohlgemerkt: Dabei geht es immer nur um nicht verifizierbare GLAUBENSdinge.
Moral ist etwas anderes als Ethik (gehe jedoch nicht weiter darauf ein).

Leute die ihre Gruppe allgemein als moralisch oder ethisch höher stehend empfinden, beweisen, dass sie es nicht sind - denn es gibt weder ein allgemeingültiges Maß für Moral und Ethik, noch ist es bisher fast immer so gewesen, dass Menschen, die sich als moralisch und ethisch anderen Überlegen fühlten, selbst schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben.

Moralische und ethische Überlegenheit könnte man zudem nicht an Worten, sondern höchstens nur an Taten zeigen. (Wenn man sie zeigen könnte...)

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 00:50 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Kurze Frage nebenbei:

Der IBKA verbietet übrigens, dass Kirchenmitglieder (es sei denn eine "Zwangsmitgliedschaft" ist nachweisbar) beitreten dürfen - wieso lässt er es nicht zu?

Würde der IBKA dann ein Kirchenmitglied Hauptamtlich für seine Projekte (z.B. jenes Projekt (Missionierungsprojekt ?) in Indien) einstellen?

Gruß,

Matze

Gästebuch-Archiv
573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren