Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 14:17 Uhr
Name: Ferngesteuerte Ratte
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Jzero: Besten Dank!
Kannst du mir noch sagen, wer Muhammad Ali Dschinna, Ali an-Naqi, Isma'il ibn Dscha'far, al-Halladsch und Ahmad Jasin?
(Dieses Referat treibt mich noch in den Wahnsinn grmpf)

Gruß
Ratte

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 12:43 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Prinzipiell gebe ich dir Recht. Nur nehmen wir das Beispiel Kindergärten: Nehmen wir an, es gäbe kein Monopol der Kirche in diesem Sektor - müsste dann der Staat nicht trotzdem die kirchl. Kindergärten ebenso wie andere Kindergärten gleichermaßen subventionieren, da ja beide (sowohl kirchl. als auch andere Kindergärten) eine für die Gesellschaft nützliche Handlung ausüben? - Wohlgemerkt, wenn die Kirche kein Monopol hätte, also rein hypothetisch."

Die Sache ist doch die: Der Staat ist verpflichtet, kirchliche und auch andere Träger von Kindergärten zu subventionieren. Das tut er auch. Das er dafür meist die Kirche aussucht, ist eine andere Sache. Aber weil der Staat eben eigentlich alle gleich subventionieren müsste, sollte er auch für das von ihm bezahlte Personal bestimmte Standards an Rechten festlegen.

Mit dem gleichem Recht, wie die kath. Kirche eine Erzieherung oder Krankenschwester rausschmeissen darf, die gegen ihre religiösen Moralvorstellungen verstößt, dürfte eine - dann ebenfalls vom Staat subventionierte - andere Religionsgemeinschaft deren Angestellte kündigen, wenn diese gegen deren Vorstellungen verstößt. Wobei diese Vorstellungen die Gemeinschaften ganz alleine festlegen, ohne dass der Staat hier einen Einfluss drauf hat. Nur bezahlen darf er.

Und das kann's eigentlich nicht sein.

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 07:28 Uhr
Name: Heike J.
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und was ist mit dem (aus kirchl. Sicht) christl. Erziehungsauftrag der Kindergärten?

Wenn sich die Kirchen ihre Kindergärten vom Staat bezahlen lassen, kann es nicht sein, dass das Personal rechtlos ist.

Hast du übrigens bemerkt, dass die Bedingung "Konfessionslosigkeit" nicht die HVD-Mitgliedschaft beinhaltet und sich außerdem nur auf hauptamtliche HVD-Angestellte bezieht, nicht aber auf Lehrer im Staatsdienst?

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 03:15 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Heike J.:

Religiöse Erfordernisse nicht, aber weltanschauliche schon. Lebenskundeunterricht ist Bekenntnisunterricht des Humanistischen Verbandes. Es ist ausdrücklich kein neutraler Unterricht wie LER, sondern soll die Schüler mit einer bestimmten Weltanschauung vertraut machen. Steht somit auf einer Stufe mit dem RU.

Und was ist mit dem (aus kirchl. Sicht) christl. Erziehungsauftrag der Kindergärten?

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 03:13 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Matze:

Tatsächlich spielt es keine Rolle, ob der Beamte Christ, Hindu od., GOTT BEHÜTE, Atheist ist. Hier traut sich sowieso keiner mehr dagegen zu oponieren, seit vor ein paar Jahren die unmittelbaren Nachbarn dagegen ihre Stimme erhoben haben u. vom Rest der Stadt als Kulturbanausen u. schlimmeres niedergemacht wurden. Wer hier gegen "heilige" Dinge ist, u. seien die Argumente noch so vernünftig, wird von der restlichen Gesellschaft (die natürlich nichts von der Remmidemmi mitbekommt) geschnitten od. ausgestoßen. Da diese Gesellschaft eben überwiegend christlich ist, ist es für mich eben doch eine Rücksichtslosigkeit von dieser.

Nur kannst du das nicht mit einer derart Verallgemeinernden Aussage "christliche Rücksichtslosigkeit" (diese Aussage projeziert Rücksichtslosigkeit auf das Christentum allgemein) machen. Mag ja sein, dass es in deiner Stadt ein paar Christen gibt, die ein solchen Lärm veranstalten. In Berlin sauen Love-Paradler und konsorten ständig alles ein und machen Krach. Wenn es dich stört kannst du auch klagen...

Sondergenehmigungen über 6 Tage bis 1 Uhr 30 u. am letzten Tag bis 2 Uhr? Ich kenne hier in der Gegend kein Volksfest (selbst im traditionellen Bayern), das eine solche Genehmigung bekommt.

Bis 12h. In Großstädten kann es dir auch passieren, dass der Krach länger dauert (die ganze Nacht durch).

Vielleicht geh ich doch einmal zu einer solchen Veranstaltung u. lutsch eine Zitrone direkt vor der Bühne aus.

Mach es halt. Du kannst auch gegen die Veranstalter klagen oder eine Beschwerde einreichen oder dich mal mit ihnen darüber unterhalten.

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 11. Juni 2003, 03:08 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Matze:

Was soll das? Es interessiert hier doch nicht, was wäre wenn

Insofern schon, denn die Frage anders gestellt könnte auch lauten, haben Betreuer in christl. Kindergärten ev. eine religiöse Aufgabe und übernehmen somit ein religiöses (Erziehungs-)Amt (so wie ja angeblich auch die Lebenskundelehrer beim HVD z.B. ein "religiöses" Erziehungamt übernehmen)?

(Mit dem Was-Wäre-Wenn wollte ich die Frage etwas indirekter Stellen)

Gruß,

Matze

Dienstag, der 10. Juni 2003, 23:13 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze

"Prinzipiell gebe ich dir Recht. Nur nehmen wir das Beispiel Kindergärten: Nehmen wir an, es gäbe kein Monopol der Kirche in diesem Sektor - müsste dann der Staat nicht trotzdem die kirchl. Kindergärten ebenso wie andere Kindergärten gleichermaßen subventionieren, da ja beide (sowohl kirchl. als auch andere Kindergärten) eine für die Gesellschaft nützliche Handlung ausüben? - Wohlgemerkt, wenn die Kirche kein Monopol hätte, also rein hypothetisch."

Was soll das? Es interessiert hier doch nicht, was wäre wenn (dann wäre ich nämlich Millionär), sondern was IST u. da bevormunden die Kirchen auch die Arbeitnehmer, welche nicht im Lehramt, in der Seelsorge od. Verwaltung tätig sind.

Dienstag, der 10. Juni 2003, 23:12 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze

"Prinzipiell gebe ich dir Recht. Nur nehmen wir das Beispiel Kindergärten: Nehmen wir an, es gäbe kein Monopol der Kirche in diesem Sektor - müsste dann der Staat nicht trotzdem die kirchl. Kindergärten ebenso wie andere Kindergärten gleichermaßen subventionieren, da ja beide (sowohl kirchl. als auch andere Kindergärten) eine für die Gesellschaft nützliche Handlung ausüben? - Wohlgemerkt, wenn die Kirche kein Monopol hätte, also rein hypothetisch."

Was soll das? Es interessiert hier doch nicht, was wäre wenn (dann wäre ich nämlich Millionär), sondern was IST u. da bevormunden die Kirchen auch die Arbeitnehmer, welche nicht im Lehramt, in der Seelsorge od. Verwaltung tätig sind.

Gästebuch-Archiv
576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren