Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 16. Juni 2003, 19:40 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Jzero,

Und wie würdest du reagieren, wenn deine Kinder so reagieren würden, wie es die "Allgemeinheit der Gläubigen" (Was ist das?) deiner Ansicht nach tut?

Wenn die Kinder meinen, sich irgendwann einer GLAUBENSgemeinschaft anschliessen zu muessen, respektive religioes werden zu wollen, werde ich ihnen keine Steine in den Weg legen. Gerade deshalb nicht, weil sie die Moeglichkeit hatten, sich umfassend religionskundlich zu informieren. Von mir aus werden sie Priester(Innen)... :-)))

Kein Handeln ist von allen Seiten aus betrachtet richtig. Sollte aber eigentlich jedem klar sein.

So klar ist das nicht. Einseitige ideologische Indoktrination durch Erziehungsberechtigte (egal ob nationalsozialistisch oder religioes, etc.) empfinde ich persoenlich als ethisch verwerflich.

Montag, der 16. Juni 2003, 19:14 Uhr
Name: Jzero
E-Mail: NeoJzero@web.de
Homepage: keine Homepage

Guten Morgen,

Im Gegensatz zu GLAEUBIGEN bringe ich den Kindern bei, dass meine Sicht der Dinge keine absolute ist (und schon gleich keine absolute geottliche Wahrheit, deren Existenz zudem nicht beweisbar waere) und jeder das Recht hat, zu GLAUBEN - an wen auch immer - oder eben gar nicht zu GLAUBEN (wie ich)!

Und wie würdest du reagieren, wenn deine Kinder so reagieren würden, wie es die "Allgemeinheit der Gläubigen" (Was ist das?) deiner Ansicht nach tut?

Religioeses Handeln ist natuerlich nicht per se falsch - aber auch nicht per se richtig.

Kein Handeln ist von allen Seiten aus betrachtet richtig. Sollte aber eigentlich jedem klar sein.

Doch sehe ich die individuellen Grundrechte (um die sich kaum jemand ernstlich kuemmert. Erst recht nicht in der Dritten Welt. Frag einfach mal einen beliebigen Bekannten, ob der die ersten 10 Artikel des GG`s auswendig weiss :-)) )

Zähle ich zu "Bekannten"? Wenn ja, kann ich es gerne das nächste Mal aus meinem Langzeitgedächtnis rauskramen ;o)

Gruß,
Jzero (Im Namen des RSW/CSW)

Montag, der 16. Juni 2003, 18:40 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Ossi,

Wenn Du Kinder vor religiöser/weltanschaulicher "Indoktrination" durch die Eltern schützen willst, wie willst Du das denn technisch darstellen ? Willst Du die Kinder gewaltsam zur Erziehung von den Eltern trennen ? Willst Du Wohn- und Kinderzimmer verwanzen, Eltern überwachen und bei Verstoß gegen das Indoktrinationsverbot verhaften ? Handschellen beim Abendgebet ? Umerziehungslager für gläubige Minderjährige ? Einführung einer Sittenpolizei und eines antireligiöesn Wächterrates ? Gehirnwäsche bei religiösen Gedanken ?

Es geht nicht um die exekutive Durchsetzung der Menschenrechte im Kinderzimmer. Es geht vielmehr um das Erkennen der Verantwortlichkeit (z.B. der Kinderrechte) durch die Erziehungsberechtigten (keine Gewalt, etc.). Der Staat greift ja letztlich auch bei physischer Gewalt gegen Kinder ein. Unser Staat verhaelt sich zwar aeusserlich religionsneutral ist aber immens kirchenfreundlich. Und genau an diesem Punkt setzt meine Kritik an.

Wir hatten das Thema vor längerer Zeit schonmal: wo hört denn Indoktrination auf ? Wenn Eltern ihren Kindern ihre eigene Weltanschauung nahebringen und vorleben - ist das schlimm ?

Ich finde, es ist insofern schlimm als es den "natuerlichen Zustand" der Grundrechte tangiert.

Damit würdest Du Deine Kinder auch mit Deiner antireligiösen Haltung indoktrinieren - auch wenn Du das gerne bestreitest.

Im Gegensatz zu GLAEUBIGEN bringe ich den Kindern bei, dass meine Sicht der Dinge keine absolute ist (und schon gleich keine absolute geottliche Wahrheit, deren Existenz zudem nicht beweisbar waere) und jeder das Recht hat, zu GLAUBEN - an wen auch immer - oder eben gar nicht zu GLAUBEN (wie ich)!
Der religionsfreie Zustand ist immerhin der geburtliche. Alles andere, was in Richtung einer Ideologie (und Religion ist nun mal per definitionem Ideologie) geschieht, geraet in Konflikt mit dieser "geburtlichen Neutralitaet". Es wird in der BRD (und in der Dritten Welt schon gleich gar nicht) eben meist nicht religionskundlich erzogen/unterrichtet, mit dem Ziel, dem Menschenkind einst die moeglichst freie eigene Entscheidung zu treffen.

Montag, der 16. Juni 2003, 17:45 Uhr
Name: Ossi
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Herbert

Wenn Du Kinder vor religiöser/weltanschaulicher "Indoktrination" durch die Eltern schützen willst, wie willst Du das denn technisch darstellen ? Willst Du die Kinder gewaltsam zur Erziehung von den Eltern trennen ? Willst Du Wohn- und Kinderzimmer verwanzen, Eltern überwachen und bei Verstoß gegen das Indoktrinationsverbot verhaften ? Handschellen beim Abendgebet ? Umerziehungslager für gläubige Minderjährige ? Einführung einer Sittenpolizei und eines antireligiöesn Wächterrates ? Gehirnwäsche bei religiösen Gedanken ?

Wir hatten das Thema vor längerer Zeit schonmal: wo hört denn Indoktrination auf ? Wenn Eltern ihren Kindern ihre eigene Weltanschauung nahebringen und vorleben - ist das schlimm ? Damit würdest Du Deine Kinder auch mit Deiner antireligiösen Haltung indoktrinieren - auch wenn Du das gerne bestreitest.

Montag, der 16. Juni 2003, 16:17 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Herbert:
Ich kann nicht erkennen, was eine einseitige und als absolute Wahrheit geltende religioese Indoktrination mit "zu teil werdender Bildung" zu haben soll?

Matze:
Es geht darum, dass sich niemand das Recht anmaßen kann, das als Verbrechen zu werten...

Habe ich auch gar nicht behauptet. Was ethisch verwerlich ist, muss noch lange kein Verbrechen sein.

... - da du einerseits weder sagen kannst, dass diese Handlung generell zur Leidreduktion führt (um es ethisch zu werten),...

Die Historie spricht eher dagegen, dies wie bisher zu handhaben. Ein Aphorismus sagt: "Der beste Beweis fuer die falsche Erziehung der Menschheit ist ihre Geschichte".

...noch sagen kannst, dass es gegen geltendes Recht verstößt (um es nach sozialen Normen zu werten),

Das Recht auf Religionsfreiheit ist ein Individualrecht und gilt von Geburt an!

...noch sagen kannst, dass die Anschauungen der Eltern vom Grundprinzip her falsch sind (was zumindest bei philosophischer Betrachtung auf alle Anschauungen mit transzendenten Inhalten zutrifft) und damit deren Handeln bezüglich der religiösen Erziehung nicht als falsch betrachten kannst.

Religioeses Handeln ist natuerlich nicht per se falsch - aber auch nicht per se richtig. Doch sehe ich die individuellen Grundrechte (um die sich kaum jemand ernstlich kuemmert. Erst recht nicht in der Dritten Welt. Frag einfach mal einen beliebigen Bekannten, ob der die ersten 10 Artikel des GG`s auswendig weiss :-)) ) als so elementar an, dass die Interessen anderer (z.B. elterliches Erziehungsrecht) hinten anstehen sollten.

Ausserdem unterliegen die "Bildungskriterien" in den meisten Laendern der Schulpflicht. Das sogenannte "Home Schooling" ist in der BRD kaum moeglich....

Die UN-Menschenrechtscharta sichert auch das Recht auf Arztbesuche und Grundlebensbedingungen (Art 25.1) zu, was kaum bei uns und als recht in den meisten anderen Staaten, die vorgeben sich an diese Charta zu halten, nur annäherungsweise für die Allgemeinheit gewährleistet ist.

Wie schon gesagt. Einerseits hat man einklagbare Grundrechte, andererseits schert sich kaum jemand darum...

Da sich Bürger eines Staates nach geltendem Recht richten, wirkt es sich (rechtlich) zwingend auf die Bürger jedes Staates aus, der die Menschenrechtscharta umzusetzen versucht. Wenn der Staat rechtlich keine Einwende hat, dass Eltern ihre Kinder nach ihren Vorstellungen von Inhalten (im Rahmen der Menschenrechte!) ausbildet, dann können die Bürger des Staates auch keine Einwende haben.

Und wie waere dies bei neozazistischem Gedankengut/"Bildungsgut", dass zwar auch ethisch verwerflich ist (und als solches auch gesellschaftlich mehrheitlich praktiziert wird), aber vom GG her prinzipiell gedeckt ist? Ein "rechtes Elternhaus" faellt eben auch unter die Kategoerie "elterliches Erziehungsrecht"...

Montag, der 16. Juni 2003, 15:50 Uhr
Name: Bieliczdrew
E-Mail: newdawn@t-online.de
Homepage: http://people.freenet.de/freemario

tja, guten tag erstmal, nicht wahr? also guten tag! Damals, da hatte ich doch diesen tödlichen Autounfall, und mein Gehirn schwimmt nun in dieser grünlichen Frischhaltelauge, und vom Aquarium aus leiten Kabel zu diesem Computer, der meine Hirnströme ins Internet bringt... BESUCHE AUCH DU NUN UNVERZÜGLICH DIE VON MIR ANGEGEBENE HOMEPAGE!

Gästebuch-Archiv
583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren