Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Sonntag, der 22. Juni 2003, 16:36 Uhr
Name: Hagro
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo,

@kurt: So einfach ist das nun auch wieder nicht. So, wie ich das jetzt verstehe, willst du das System ausbessern(Reformieren), aber so, wie du das vorhast, wird das niemals klappen. Denn: Die herrschene Klasse hat im Kapitalismus die Macht. Aus wem die herrschende Klasse besteht erwähnte ich in meinem letzten Beitrag bereits. Und wir leben im Kapitalismus. Die Herrschenden würden das niemals zulassen. Man kann das System nicht reformieren Denn: Alles das, was die Menschen sich durch Kampf erkämpfewn, wird von der herrschenden Klasse auf andere Weise wieder wettgemacht. Die Mracht hat sie. Um wirklich dauerhaft Verbesserungen zu schaffen, muss das System revolutionär gestürtzt und so die Machtverhältnisse geändert werden. Es ist zwar jetzt noch nicht an der Zeit jetzt noch nicht an der das System zu stürzen, weil die Leute die Tatsache, dass das passieren MUSS noch nicht erkannt haben. Die Zeit ist noch nicht reif. Deswegen wäre es auch ein großer Fehler, die Völker jetzt zum Aufstand aufzurufen. Aber Fakt ist, das das passieren muss um wirklich langfristig Verbesserungen zu schaffen. Aber auch, wenn ich ein strikter Gegner des Reformismus bin, halte ich es trotzdem für positiv, wenn die Leute um echte Reformen kämpfen. Denn: 1. Ist der KAMPF um Reformen eine Schule des Klassenkampfs. 2. Kann man mit dem Kampf um echte Reformen ja auch Verbesserungen schaffen, aber nicht dauerhaft und man stoppt damit nicht die Ausbeutung, die durch die Kapitalisten erfolgt. Weil, wie gesagt...

Und jetzt zu dir David: Du solltest dir mal die Seite der MLPD durchlesen. Dort empfehle ich dir besonders die Rubrik: "Was will die MLPD?" Den Marxismus als dummes geschwätz abzutun, bewerte ich als eine Fehler deinerseits. Du solltest dich kritisch mit der Marxistisch-Leninistischen Wissenschaft auseinandersetzen, anstatt so plump dagegen zu wettern. Außerdem würde ich dir empfehlen, nicht alles zu glaube, was die Herrschenden in den Geschichtsbüchern schreiben.
Sie schreiben auch, dass wir hier eine Volksherrschaft haben. Glaubst du das auch?

Gruß,
Hagro

Sonntag, der 22. Juni 2003, 16:17 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Kurt
Die Vorschläge sind gut, aber mit der Regierungsform hat das was du schreibst nichts zu tuen. Hagro schrieb: "Hin zum ECHTEN Sozialismus!"
Darauf war meine Antwort bezogen. Änderungen der Wirtschaft wie du sie Vorschlägst wären auch meiner Meinung nach sehr sinnvoll.

Sonntag, der 22. Juni 2003, 15:07 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Lichter zum Zeichen des Protests

http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=94111&kat=27

Die Hoffung, dass ihnen tatsaechlich ein "Licht aufgeht" ist wahrscheinlich vergebens :-)))
In den Augen der kath. Kirche sind diese "saekularisierten Christen" naeher an der Haeresie als am "wahren GLAUBEN".

Sonntag, der 22. Juni 2003, 14:42 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein aergerlicher Stadtdekan (Nuernebrg) zum Thema Gott in der EU-Verfassung:

http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=94099&kat=10

Er sollte es mal mit BETEN versuchen...

Sonntag, der 22. Juni 2003, 01:43 Uhr
Name: Kurt
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ David u. Hagro

Die Lösung ist so einfach: Demokratisierung der Produktionsmittel.

1) Der Spekulation an den Börsen muß als erstes ein Riegel vorgeschoben werden, so daß der Normalbürger Vertrauen in dieses System bekommen kann.

2) Die Arbeitnehmer werden neben dem Entgelt auch mit einer Beteiligung an der Firma (z.B. Aktien) entlohnt.

3)Mit zunehmender finanzieller Beteiligung der Arbeitnehmer nimmt auch deren Mitspracherecht in der Firma zu, so daß irgendwann die Geschäftsleitungen durch die Mitarbeiter demokratisch kontrolliert werden.

Vorteile:

-Die Demokratisierung der Gesellschaft würde ausgeweitet.
-Freie Marktwirtschaft
-Die Firmenbeteiligung erlischt mit dem Renteneintritt und wird als Altersruhegeld ausbezahlt.

Sonntag, der 22. Juni 2003, 00:45 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@hagro
Wie soll denn die Herrschaft des Volkes aussehen ? Selbst Marx wusste das nicht.
Lenin hatte eine tolle Idee: "die Partei neuen Typs". Wie toll diese Idee war kann man in Geschichtsbüchern nachlesen.
Das Ganze ist doch eigentlich nur, man kann es nicht anders sagen, dummes Geschwetz.

Sonntag, der 22. Juni 2003, 00:33 Uhr
Name: David
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Meiner Meinung nach sollte ein Kind weder religiös, noch antireligiös erzogen werden. D.h. quasi tolerant atheistisch. Wenn das Kind dann alt genug ist, kann es ja selbst entscheiden ob es konfessionslos, christlich, moslimisch, jüdisch oder sonst irgend etwas sein will. Bei der Taufe wird ein Mensch ohne dass er es will einer Religionsgemeinschaft zugeteilt, das halte ich für absolut falsch.

Samstag, der 21. Juni 2003, 23:46 Uhr
Name: hagro
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Also ich bin Ja Anhänger der MLPD. Kennt einer die? Ich finde, egal welche Partei von "Da oben" man wählt, das ist meiner Ansicht nach Pott wie Deckel. Die machen eh nur Politik im Sinne der Monopole. Egal welche. Ich persönlich bin ja der Ansicht, dass die Monopole ja sogar die Politik BESTIMMEN! Ich erinnere nur mal an Harz, Rürup und Consorten... Solche Leute, wie sie bestimmen die gesamte Plitik. Auch die Parteien haben sie unter ihren Fetischen. Sogar mittlerweile die PDS. Man gucke nur mal, wo die Leute in den höheren Etageren der Parteien herkommen. Schröder, Kohl usw. Also, dass das Volk durch sog. "freie Wahlen" die Macht hat, und das wir hier eine Volksherrschaft haben, ist pure Demagogie. Deswegen gehts auch so bergab mit den Wirtschaften der Länder. Die Monopole beuten die Völker aus. DAS IST FAKT!! Und es stimmt auch nicht, dass wir nicht genug Geld für Renten, Soziales usw. Hätten. Es ist nur so: Die Macht- und sind nur um es gelinde auszudrücken schlecht. Die Monopole herrschen. Und um das zu ändern, genügt es nicht, dass System zu reformieren, denn: 1. Sind die sog. "Reformen" der Regierung sowieso keine echten Reformen, sondern nur profitschlagerei im Sinne der Monpole. 2. Alles, was die Arbeiterklasse sich durch Kampf erkämpft(echte Reformen), wird durch die herrschende Klasse(Monopole, Banken und Versicherungen) auf andere Weise wieder wettgemacht. Zwar ist es positiv, um !ECHTE REFORMEN! zu kämpfen, weil das eine Schule des Klassenkampfs ist. Außerdem ist es ebenfalls Positiv um echte Reformen zu kämpfen, weil man dadurch zumindest eine Zeit lang eine Verbesserung erreichen kann. Aber um wirklich langfristig Verbesserungen für die Menschheit zu schaffen, und um sicher zu stellen, dass das Volk wirklich die Macht hat, MUSS dieses System(Kapitalismus) revulotionär gestürtzt und somit die herrschende Klasse entmachtet werden. Hin zum ECHTEN Sozialismus! Wer sich über Meine Partei informieren will, kann sich ja mal auf ihrer Seite umschauen. www.mlpd.de

Danke,
Hagro

Samstag, der 21. Juni 2003, 22:59 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: Herbert.Ferstl@t-online.de
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Ich hoffe das untere Posting fast die Grunddiskussion...

Ist schon o.k.
Habe auch nicht soviel Zeit! :-))

Gruesse
Herbert

Gästebuch-Archiv
593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren