Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 16. August 2003, 00:52 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Uaaaah... das wird eine lange Sache - na dann mal rein ins Vergnügen :-)

"Die Impfungen haben eine Wirkungswahrscheinlichkeit von 80%-95%... die restlichen 10%-15% sind ungeschützt. "
Aber eben nur in Bezug auf den offenkundigen Krankheitsverlauf (der oft nichts weiter als eine "Krankeitsunterdrueckung" ist)

Wenn die Person gesund bleibt, beziehungsweise (wie bei einigen Impfungen) nur einen abgeminderten Krankheitsverlauf hat, halte ich die Impfung durchaus für Erfolgreich. Lieber bin ich eine Woche "down" und habe niedriges Fieber, als eine "ausgekochte" Hirnhautentzündung...

nicht in Bezug auf die Potentialitaet als Virenuebermittler.

Wobei du Krankheiten generell ohne Eigeninfektion übertragen kannst - das kritisiert niemand. Nur wenn die Erkrankungsgefahr bzw. die Krankheitsfolgen geringer werden - wo ist dann das Problem?

"Unterdrueckte Kinderkrankheiten koennen spaeter im Erwachsenenalter oft verheerende Wirkungen haben.

Das entbehrt sich jedweder wissenschaftlicher Grundlage. Natürlich sind viele Kinderkrankheiten im Erwachsenenalter verheerend - das hat aber nichts grundlegend mit der "Unterdrückung" der Krankheit zu tun.

Was jedoch erwiesen ist, ist, dass Krankheiten im Kindesalter - wie Masern oder Röteln - bleibende Schäden ein Leben lang produzieren können! Ich kenne eine nicht-FSME-geimpfte Person die durch einen Zeckenbiss im Kindesalter nun ein Leben lang an den Rollstuhl gefesselt ist - wäre sie geimpft worden, hätte zu 80% die Wahrscheinlichkeit bestanden, dass ihr nichts passiert wäre.

Uebrigens gibt das RKI auf seinen Web-Seiten einen Impfschutz der deutschen Bevoelkerung bei Tetanus von unter 50 Prozent an. Demnach muessten reihenweise Tetanuserkrankungen an der Tagesordnung sein.

Wieviel Deutsche graben heutzutage noch im Dreck und verletzen sich dabei?

Das Gegenteil ist der Fall. Gibt es in der offiziellen Statistik tatsaechlich mal Tetanus-Todesfaelle, dann prinzipiell bei Personen, die aelter als 70 Jahre sind. In der BRD erkrankten in den vergangenen Jahren jaehrlich etwa (im Durchschnitt) acht Personen an Tetanus!!!

Wie gesagt - wieviele Leute haben in Deutschland ausreichend mit Gartenarbeit zu tun? Und wieviele nichtgeimpfte Personen arbeiten im/mit Dreck? Zu einer ordentlichen Statistik müssen auch die Personenkreise überprüft werden. Ein Stadtmensch, der höchstens Blumen auf seinem Fenstersims hat erkrankt natürlich nicht an Tetanus...

Gegen Unfalltod beim Autofahren gibt es keine entsprechend hochgepuschte medizinische und "Medien-Argumentation".

Da vergleichst du nun Äpfel mit Birnen - Unfalltote beim Autofahren werden nicht durch "höhere Gewalten", sondern durch den Menschen selbst verursacht. Zudem gibt es deshalb hohe Auflagen für den Straßenverkehr und die Auflagen werden sehr wohl strenger - vergleiche doch mal die Bedingungen zu deiner Zeit als du einen Führerschein gemacht hattest mit den heutigen Bedingungen. Oder die geänderte Promillegrenze. Zudem soll ev. in Zukunft auch Schlafmangel als Fehlverhalten im Straßenverkehr gemessen werden. - Du siehst Verkehrsunfalltote liegen durchaus im Bewusstsein der Menschen, Medien und Politiker.

MMR sind so genannte Kinderkrankheiten, die bei erfahrenen Medizinern keinerlei Probleme darstellen

Das stimmt so nicht. Sowohl Masern als auch Röteln können sehr wohl schwere Schäden hinterlassen - die Erfahrung des Artztes kann dabei noch so groß sein...

Im Gegenteil. Erkrankungen treten auch bei Vorhandensein von Antikoerpern auf und trifft Geimpfte wie Ungeimpfte gleichermassen.

Die Erkrankung selbst lässt sich nie verhindern - es sei denn du lebst in einer abgedichteten Gummizelle. Jedoch erleichtert eine Impfung dem Körper die Bildung der erforderlichen Antikörper, da er das nötige "Wissen" bereits im Vorraus besitzt. Bei einer TBC-Impfung kann auch eine leichte TBC-Erkrankung stattfinden, die jedoch nicht vergleichbar mit einer normalen TBC-Erkrankung ist...

Bei Masern hast du in Deutschland eine Sterblickeitsrate von 1:50.000 - ich will nicht, dass mein Kind das 50.000te ist. Während in der ehem. DDR oder den USA durch Konsequente Impfung die Masern auf wenige 100 Fälle pro Jahr reduziert wurden!

Eine Erkrankung an Tetanus - und die daraus resultierende Bildung von Antikoerpern - schuetzt also nicht lebenslang wie bei einer durchlebten Viruskrankeit, z.B. bei Masern.

Du kannst durchaus auch mehrfach an Windpocken erkranken, selbst wenn dein Körper die Antikörper haben müsste.

Gerade wir, die oft und gerne in natuerlichen Seen und Fluessen baden und uns dabei reichlich verletzen (gerade vor 10 Tagen hatte ich wieder eine Schnittwunde am rechten Fuss, weil ein Idiot Glasscherben in den Fluss warf), muessten Tetanus fuerchten

Ist Tetanus überhaupt über blutende Schnittwunden infizierbar? Ich dachte, das beschränkt sich auf nässende und nicht-blutende... Zudem müssen die Verletzungen verdreckt sein - eine saubere Wunde stellt kein Problem dar.

Zu FSME kann ich nur sagen, dass man sich die Zulassungen, respektive Ruecknahme von Vakzine-Zulassungen der letzten jahre ansehen sollte, bevor man von einer angeblich risikoarmen Impfung sprechen kann.

Wie gesagt, mir ist durchaus ein Fall bekannt, bei dem eine Impfung viel geholfen hätte. Die FSME-Impfung wird zwar z.B. bei vielen neurologischen Erkrankungen ausgelassen - dennoch ist sie einem gesunden Menschen zumutbar.

Die "mittlere" Tochter geht z.B. in einen so genannten Waldkindergarten (http://www.waldwichtel-nuernberg.de). Wir muessten ja nur noch in Panik leben, naehmen wir die Aussagen der Schulmediziner und Pharmaindustrie fuer bare Muenze. Natuerlich aber schuetzen wir uns mit entsprechender Kleidung und Hautschutzmittel.

Ich habe bisher selten einen Zeckenbiss aus einem Wald, sondern eher von hohen Wiesen bekommen - selbst mit geeigneten "Schutz"mitteln/kleidungen. Da ich bereits einmal durch einen Zeckenbiss Borreliose bekommen habe, möchte ich nicht wissen, wie oft ich FSME hätte bekommen können.

Zu Kinderlaehmung (Polio) ist festzustellen, dass alle in den letzten zehn Jahren vor Einstellung des Lebend-Impfstoffes aufgetretenen Faelle nicht von Wild-Staemmen, sondern durch Impfungen ausgeloest wurden.

Wobei die Forschung in diesem Bereich noch zu kaum erklärenden Begründungen gekommen ist.

Wir hatten keinerlei Probleme bei (und mit) diesen Krankheiten.

Kennst du genug Menschen in deinem Umfeld (über 1000 Masernkranke), die dir das bestätigen können? Wie gesagt bei jedem 6000. Rötelnfall gibt es eine Gehirnhautentzündung! Das ist eine sehr großes Risiko.

Allerdings gestaltete sich die ehemalige Suche nach einem kompetenten schulmedizinischen Kinderarztes unseres Vertrauens extrem schwierig.

Das ist wahr - insbesondere, da viele Kinderärzte auf den Naturheil-Zug aufspringen und mir Homöopathische Mittel aus 65% Ethyl-Alkohol andrehen wollten.

Mein Nachbar ist Arzt. Bei einem Gespraech stellten wir fest, dass in der Arztaus- und fortbildung so gut wie gar nichts darueber gelehrt wird. Man "nimmt als gegeben hin", dass Impfungen funktionieren.

Ich rede nicht nur von einfachen Ärzten. Da ich mich generell immer über alles mögliche zu informieren versuche, habe ich gute Kontakte kreuz und quer bei Ärzten verschiedener Richtungen.

Fast alle anderen Statistiken (z.B. der WHO) sprechen gegen die Wirksamkeit von Impfungen.

Warum rät dann die WHO selbst zu Impfungen und beitet sogar eine Seite an, bei der man erforderliche Impfungen für Länder herausbekommt...

Und diese Seite zeigt, dass die WHO durchaus andere Statistiken bietet!:

http://www.wpro.who.int/public/policy/50TH/Ch_23.html

Es ist eben eine Frage der Definition von schwerwiegenden Faellen. Alles was zwei, drei oder sechs Wochen nach einer Impfung auftritt, sieht die Schulmedizin (respektive das Gesetz zur Anerkennung von Impfsschaeden) in keinem direkten Zusammenhang mit der Impfung. Diese "schweren Faelle" bleiben alle unberuecksichtigt.

Beim Post-Polio-Syndrom ist man sich der nachträglichen Wirkung durchaus bewusst! Zudem müssen tatsächliche Nachweise hierbei erbracht werden, dass tatsächlich die Impfung der Auslöser war - was oft fehlt.

Der kindliche Koeprer wird immunologisch mit den Anforderungen von sechs verschiedenen Krankheitsbildern gleichzeitig konfrontiert. Und das unter Umgehung der natuerlichen Abwehrbarrieren (Haut, etc.).

Nein wird er nicht - da die Erreger meist abgeschwächt oder gar abgetötet sind. Der Körper muss natürlich den Imunapparat anwerfen - aber er muss nicht gegen ständige Schädigung des Organismus (z.B. gereizte Atemwege und Hautflächen) ankämpfen und kein Fieber produzieren. Ein Kind, das geimpft wurde hat lange nicht die Probleme, die ein Kind mit sechs aktiven Krankheitserregern hat!

Fuer die langfristigen Auswirkungen (ueber Jahrzehnte hinweg) von Toxinen im Koerper der von uns gezeugten Kinder (krebsfoerdernd?) haelt kein Schulmediziner den Kopf hin. Auch wenn er hier mitdiskutieren wuerde.

Bisher sind kaum Hinweise dazu gegeben, dass die Toxine im Impfungen größere Schäden angerichtet haben. Den Menschen heutztutage geht es trotz Impfungen weitaus besser :-).

Warum verschweigt die WHO die nach riesigen Versuchen erkannte Wirkungslosigkeit von Impfungen ?

Wieso habe ich auf den ersten Schlag eine Statistik gefunden, die durchaus die Wirksamkeit von Impfungen aufzeigt?

Weil es die faktisch nicht gibt. Einen verifizierbaren wissenschaftlichen Nachweis zur Wirksamkeit von Impfungen gibt es definitiv nicht.

Doch. Z.B. die strikten Impfungen in der DDR und in den USA.

Warum nicht? Weil man es nicht glaubt? Weil man entsprechend jahrelang entgegengesetzt konditioniert wurde?

Nein, weil viele Krankheiten nicht im Zusammenhang mit der Hygiene stehn.

Eben nicht. In England wird z.B. kaum vor dem ersten Lebensjahr "durchgeimpft". Das Ergebnis sind entsprechende Zahlen in Bezug auf wesentlich geringere Anzahl von Impschaeden/ploetzlicher Kindstod.

Was ist mit der Ernährung? Der allgemeinen Lebenssituation? Der plötzliche Kindstot ist nach wie vor ein großes Rätsel (sicherlich auch nicht durch einen Faktor ausgelöst)...

Bei uns werden kindliche Organismen, teils Tage nach der Fruehgeburt, mit chemischen Botenstoffen direkt ins Blut (Sechsfachimpfung) - also bei Umgehung aller natuerlichen Abwehrmoeglichkeiten, Haut, Schleimhaeute, etc. - gespritzt.

Ja und? Weißt du was für Zeug zuvor von Mutter zu Kind ausgetauscht wurde?

Warum dann das erhebliche Risiko eine Impfung, wenn sie kaum nuetzt?

Moment - einfache Mathematik: es sind deshalb bei 80% mehr geimpfte Menschen mit Erkrankungsrisiko vorhanden, weil es schlichtweg mehr geimpfte Menschen gibt. (die BRD ist hier ein Ausnahmefall, da Impfungen hier kaum strikt durchgeführt werden)

Masern wird von den Aerzten, den Medien und insbesondere der Pharmaindustrie als schreckliche und totbringende Krankheit dargestellt, was sie aber nicht ist.

Was sie sehr wohl ist - nur kennst du, wie gesagt, 1000-2000 Kinder, die an Masern erkrankt sind?

Richtig. Aber kein Arzt unterschreibt fuer die Richtigkeit und Unbedenklichkeit der Inhalte von Impf-Vakzinen und schon gleich nicht fuer die Haftung bei nachgewiesenen Impfschaeden. Ich alleine als Elternteil habe eine verantwortliche Entscheidung zu treffen, zu deren Findung ich festgestellt habe, dass generell niemand aus der Fachwelt Interesse daran hat, mich aufklaererisch zu unterstuetzen.

Das ist sicherlich richtig. Deshalb baue ich auch auf eigenen Recherchen auf.

Eben nicht. Informier Dich eben selbst. Ich kann Dir aber auch nicht die Inhalte der etwa zehn Buecher, die ich mittlerweile zu diesem Thema gelesen habe, hier wiedergeben.

Ich will bei solchen Themen ungern Bücher von irgendwelchen subjektiven Kritikern und Befürwortern, sondern objektive Literatur, Fachwissen und Statistiken.

Ich selbst halte nicht viel von Homoeopathie.

Hier ist übrigens auch noch anzumerken, dass viele Eltern nicht nur Homöopathische Mittel nehmen, sondern in Gegenwart ihrer Kinder rauchen und Alkohol konsumieren, was m.E. wesentlich schlimmer ist, als alle erwerbbaren Krankheiten, Handytürme, Autounfälle und Atomkraftwerke zusammen. Statistiken über rauchergeschädigte Kinder sind rar. Aber das ist ein anderes Thema...

Die mehrfache Gabe dieser Impfstoffe (dreimal im ersten Lebensjahr, ein viertes mal im zweiten Lebensjahr) führt zur Aufnahme von insgesamt etwa 200 g Quecksilber in den ersten beiden Lebensjahren.

Wie gesagt - ein Biologe bzw. ein Chemiker wäre an dieser Stelle von Nöten um dies zu beurteilen. Ich konnte nur Herausfinden, dass 5g Quecksilber pro Woche von der WHO als nicht schädlich eingestuft wurden - welche Konzentration in welchem Zeitraum für wen schädlich ist, konnte ich auf die schnelle nicht herausfinden.

Genau diese Zahlen stelle ich - aufgrund mannigfaltiger Recherche uns Aussagen kritischer Mediziner - in Frage, wie ich ebenso die offiziellen Statistiken ueber anerkannte Impfschaeden in Frage stelle. Demnach muesste vor Einfuehrung der MMR-Impfung die halbe Bevoelkerung der BRD verbloedet gewesen sein.

Könnte durchaus daran gelegen haben, dass die Menschen schlichtweg dann meistens eh schon daran oder an den Folgen gestorben sind.

Zudem bedeutet eine Hirnhautentzündugn nicht, dass jemand verblödet - Blindheit, Taubheit, Lähmung etc. gehören dazu. Leider sind die Statistiken zwischen 1914-1955 völlig nichtssagend...

Letztlich bestaetigen auch die praktischen Erfahrungen der von uns gezeugten und ungeimpften Kinder (addiert sind dies 12 Lebensjahre), sowie die letzten 15 Jahre, in denen sich weder die mir angetraute Gattin noch ich haben impfen lassen die von uns getroffenen Entscheidungen;

Hast du auch Lebensbedingungen und Erbanlagen überprüft?

Gruß,

Matze

Gästebuch-Archiv
622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren