Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Mittwoch, der 20. August 2003, 12:25 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo, da bin ich wieder. Urlaub beendet. Schade, der Papst lebt immer noch!
Macht euch wieder auf stark antichristliches gefaßt!!!!!

Mittwoch, der 20. August 2003, 06:23 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Matze,

Wieso ist es dann wenigstens gesellschaftlich nicht möglich diese 9 Monate zu überbrücken und nach der Geburt das Kind zu adoptieren? Diese Möglichkeit besteht m.E. durchaus, aber Mord ist ja einfacher...

Wenn wir schon bei gesellschaftlich relevanten Dingen sind, dann duerfte Dir sicherlich bekannt sein, dass Schwangerschaftsabbruch kein Mord ist. Mord ist im (gesellschaftlich relevanten) Strafgesetzbuch eindeutig definiert; u.a. "aus niederen Beweggruenden, Heimtuecke, etc.".
Wobei ich mit der derzeitigen Definition von Mord im StGB nicht uebereinstimme, hatten doch die Nazis diesen Paragraphen modifiziert, um das Morden (im Krieg) vorm Gesetz entgueltig zu legalisieren (siehe Tucholsky)

Ja!

Weder eine Samenzelle, noch eine Eizelle haben das Potential zu einem Menschen...

Doch - vom Prinzip her schon.

- erst deren Kombination.

Auch die versagt oft genug auf natuerlichem Wege.

Solange die beiden genetischen Sätze nicht kombiniert wurden [...] kann man sicherlich nicht von einem Menschen sprechen. Aber sobald die Eizelle soweit ist, dass sie sich anfängt zu teilen und nicht mehr auf natürlichem Wege abgestoßen wird,...

Siehe oben. Fast auf jede weite Schwangerschaft kommt ein natuerlicher abortus.

fällt es mir sehr schwer jemanden für die Unzulängilchkeiten anderer dieses werdende Individuum zu töten.

DU musst es ja nicht toeten. Schwangerschaftsabbruch ist oft genug eine schwierige Entscheidung und die Gruende hierzu sind nicht nur materieller Natur.

...Natürlich könnte ich hier fragen, was mir das Recht gibt, mich mit Pflanzen zu ernähren und deren Lebensrecht zu vernichten...

Nach dem Prinzip der Leidreduzierung!
(10 Tonnen pflanzliche Nahrung ergeben im Schnitt eine Tonne tierisches Eiweiss in Form von Fleisch, von den uebrigen Umweltbelastungen der Massentierhaltung will ich hier nicht beginnen).

Nur woher willst du wissen, dass unser jetziger Zustand sich nicht rapide ändern kann?

Oooh, das wollte ich damit gar nicht sagen. Gerade im Moment aendert er sich vehement. Aber leider ins Gegenteil. Wieso sollte man Kinder in die Welt setzen, wenn christliche Politiker fordern, dass man diesen Menschen ab einem gewissen Alter keine medizinische Hilfe mehr zukommen lassen sollte, da nicht mehr finanzierbar?

Es kann sich jederzeit die Geschichte zum "Besseren" oder "Schlechteren" wandeln. Auf der einen Seite können noch mehjr Kriege, Katastrophen und soziale Ungerechtigkeiten kommen - auf der anderen Seite können diese Dinge in einem Zeitraum von wenigen Jahren vorbei sein.

Die Historie der Welt der vergangenen Jahrtausende belehrt uns eines besseren. Bisher zumindest.

Niemand weiß das: und wenn "es" sich zum "Besseren" wendet, hat man einem Kind die Chance genommen.

Richtig. Man hat einen potentiellen Menschen nicht geboren. Man kann aber ein weiteres und spaeteres mal - und diesmal vielleicht bewusst gewollt - eine Schwangerschaft anstreben.

Nach dieser Argumentation wäre es das beste, wenn wir uns alle auf die nächst hohe Brücke begeben würden und von dort runterspringen.

Nein - u.a. das bewusste Wahrnehmen der Wegnahme der Zukunft hindert die meisten von uns daran. Jaehrlich ueber 10.000 Menschen in der BRD hindert dies aber nicht. Vielleicht sollten wir uns mal um die Lebenden kuemmern?

Da denke ich persönlich, dass die Zukunft dann stirbt, wenn man die Hoffnung auf eine bessere aufgibt und auch die Arbeit an einer besseren Zukunft aufhört.

Zustimmung.

Die Vertreter und die "Spitzenleute" der "Gesellschaft" sind nur Barometer für das, was unsere Gesellschaft ist.

Ich denke eher umgekehrt. Die mediale Gesellschaft ist jenes Barometer, das die Spitzenleute" aus ihr machen.

Wenn wir Änderungen wollen, müssen wir bei uns selbst, den "Normalbürgern" und nicht im großen Rahmen auf der Ebene der "Vertreter" und "Spitzen" anfangen...

Die Masse der Normalbuerger laesst sich von Menschen wie Dir und mir nicht aendern. Sie reagiert - wie fast stets in der Geschichte - auf massenveraendernde Dinge (in der modernen Zeit z.B. Massenmedien).

Aber wieso löst mein dieses Grundproblem mit lauter Notlösungen, anstatt es ordentlich zu lösen? Haben die Menschen soviel Angst vor Veränderung und sind sie so faul?

Willst tatsaechlich etwa 130.000 jaehrliche Schwangerschaftsabbrueche in "Kinder" verwandeln, die vielleicht mehrheitlich in Heimen und Pflegeeltern aufwachsen? Wer traegt die sozialen und finanziellen Konsequenzen, wenn schon jetzt niemand bereit ist, diese fuer bereits lebende Menschen zu erbringen?

Wie schon gesagt: Cioran spricht vom Vorteil des nicht geboren seins...

Mittwoch, der 20. August 2003, 01:51 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

da ich eh nicht schlafen kann - eine gute Beschäftigung :-)))

Der Unterschied liegt darin, dass ein Saeugling nicht zwingend auf die Person der leiblichen Mutter (die vielleicht schwerwiegende Gruende zum Schwangerschaftsabbruch hat) angewiesen ist - der Foetus schon.

Wieso ist es dann wenigstens gesellschaftlich nicht möglich diese 9 Monate zu überbrücken und nach der Geburt das Kind zu adoptieren? Diese Möglichkeit besteht m.E. durchaus, aber Mord ist ja einfacher...

Ja!

Wieso?

Letztlich koennte man fragen: Spritze ich als Kopulierender auf den Bauch der Kopulierenden oder in ihre Vagina?

Weder eine Samenzelle, noch eine Eizelle haben das Potential zu einem Menschen - erst deren Kombination. Solange die beiden genetischen Sätze nicht kombiniert wurden - und hierfür hat die Natur (wissenschaftlich ausgedrückt) Partnerwahl- und Paarungsmechanismen eingeführt, die diesen Vorgang natürlich einschränken - kann man sicherlich nicht von einem Menschen sprechen. Aber sobald die Eizelle soweit ist, dass sie sich anfängt zu teilen und nicht mehr auf natürlichem Wege abgestoßen wird, fällt es mir sehr schwer jemanden für die Unzulängilchkeiten anderer dieses werdende Individuum zu töten.

Jedes Lebewesen hat ein Recht auf Existenz. Warum isst man Huehnereier? Oder Fischrogen?

Wie du weißt, lehne ich diese Dinge auch ab. Natürlich könnte ich hier fragen, was mir das Recht gibt, mich mit Pflanzen zu ernähren und deren Lebensrecht zu vernichten...

Solange eine Gesellschaft nicht bereit ist, fuer geborenes Leben den maximal moeglichen Standard (ob dauerhaft behindert oder in schrecklichen Heimen lebend.) mit finanziellen und ideellen Mitteln zu unterstuetzen, solange sehe ich keine unbedingte Relevanz, ungewollte Kinder zwingend in diese Gesellschaft hineinzugebaeren, nur um des Lebens Willen.

Nur woher willst du wissen, dass unser jetziger Zustand sich nicht rapide ändern kann? Es kann sich jederzeit die Geschichte zum "Besseren" oder "Schlechteren" wandeln. Auf der einen Seite können noch mehjr Kriege, Katastrophen und soziale Ungerechtigkeiten kommen - auf der anderen Seite können diese Dinge in einem Zeitraum von wenigen Jahren vorbei sein. Niemand weiß das: und wenn "es" sich zum "Besseren" wendet, hat man einem Kind die Chance genommen.

Nach dieser Argumentation wäre es das beste, wenn wir uns alle auf die nächst hohe Brücke begeben würden und von dort runterspringen.

Da denke ich persönlich, dass die Zukunft dann stirbt, wenn man die Hoffnung auf eine bessere aufgibt und auch die Arbeit an einer besseren Zukunft aufhört. Deshalb gebe ich weder die Hoffnung, noch die Arbeit daran auf - so schnulzig das nun auch klingen mag :-).

Egoismus innerhalb der Gesellschaft?

Bereits dieser Egoismus ist völlig ausreichend, um uns Menschen und alle anderen Kreaturen dieses Planeten dorthin zu bringen wo wir heute sind.

Das ist der Kern der Diskussion.
Und wie schon gesagt: Die Gesellschaft und/oder deren vertreter ist/sind nicht bereit, dies in unserem Sinne zu sehen oder zu aendern.

Die Vertreter und die "Spitzenleute" der "Gesellschaft" sind nur Barometer für das, was unsere Gesellschaft ist. Wenn wir Änderungen wollen, müssen wir bei uns selbst, den "Normalbürgern" und nicht im großen Rahmen auf der Ebene der "Vertreter" und "Spitzen" anfangen...

Aber wieso löst mein dieses Grundproblem mit lauter Notlösungen, anstatt es ordentlich zu lösen? Haben die Menschen soviel Angst vor Veränderung und sind sie so faul?

Gruß,

Matze

Gästebuch-Archiv
626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren