Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 26. August 2003, 02:47 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das ist schon klar. Nur mit dem Unterschied, dass sich die tatsaechlichen Zahlen (etwa 2 Mrd. Christen zu mindestens 200.000.000 Atheisten) nicht so krass darstellen. Auf 10 (Taufschein-)Christen kommt immerhin ein Atheist. Entsprechend muesste auch das Verhaeltnis der Fundamentalisten beider Seiten sein, respektive deren fundamentalistischen Handlungen (oder zumindest deren medialer Darstellung).

Ein Problem ist sicher auch der Mangel an Einfluss und Öffentlichkeit - deshalb handelten vielleicht die Staatsatheisten eher.
Mit Humanismus hat das wenig gemein. Und - komischerweise sind es teilweise Atheisten, Liberale, Linke und Humanisten, die sich fuer gleiches Recht fuer alle (Kirchenbauten) einsetzen...

Und wie erklärst du dir dann, dass die gleichen "Linken", und sich selbst ernannten Humanisten / Atheisten, eben in den staatsatheistischen Ländern sich eben ganz entgegengesetzt dem gleichen Recht für alle verhalten haben?

Atheistische Kommunisten, satanistische Moerder und aehnliche linke "Packlrass" sind dagegen gefundenes Fressen fuer die "Berichterstatter" der Medien.

Eben auch, wie es fundamentalistische Richter und Kreationisten sind.

einer Kultur des Todes - Ironie des Schicksals!

Das Forum Romanum wird auch als eines der wichtigsten Kulturgüter betrachtet und wurde auch mit einer ungeheuren Blutmenge bezahlt.

Fuer mich sind Kirchen manifestierte Sinnbilder von Ausbeutertum, Sklaverei, Unterdrueckung, etc..

Die Frage ist, ob es auf die heutigen Kirchen Bedingungslos zutrifft. Auch Freikirchen? Was ist mit den Klerikern die in unserer Geschichte eindeutig für Freiheit und gegen Ausbeutung gekämpft haben?

Pauschal lässt sich das nicht sagen - es mag auf die Kirchenführungen in zahlreichen, aber bestimmten Epochen zutreffen - auf Zeiten, in denen es "Fürstbischöfe" gab: wobei bereits dieser Begriff der frühen Neuzeit zeigt, was die Kirche war - ein Aristokratie. Heute lässt sich das selbst auf die katholische Kirche nicht mehr völlig pauschal anwenden.

Geistig tiefenmanipulierte Menschen lecken dadurch sogar gerne den Arsch von anderen aus.

Woher weißt du, dass du nicht geistig manipuliert worden bist?

Waere es da nicht verstaendlich, diese Bauten des Uebels auszuradieren, wie die groessenwahnsinnigen Bauten der Nazis auch - auch wenn ich persoenlich nicht dafuer bin?

Nein. Ansonsten müsstest du alle Kulturgüter dieser Erde in die Luft sprengen - ob Reichstag, Forum Romanum, die athener Innenstadt, sämtliche französische, deutsche und englische Burgen und Schlösser. Egal, ob der Zweck dieser Gebäude sich völlig gewandelt hat.

Die Frage ist auch die Intention der Sprengung - die Regierung der DDR sprängte die Kirchen nicht, um "symbole alter Macht" zu zerstören, sondern um die Religionsfreiheit einzuschränken und Andersdenkende zu demütigen.

Und warum eigentlich das alte Zeug? Wieso nicht auch die ausbeuterischen Glaspaläste der Neuzeit.

Und wenn der Staat die private Nutzung von Marihuana, oder Canabis verbietet, so ist das wohl kein Schlag gegen meine Menschenrechte, zu tun und lassen was ich will, solange ich keinen anderen dabei schaedige?

Ich sehe im Besitz von Drogen kein Problem - jedoch in deren Produktion und Verkauf. Die Produktion produziert, ohne Frage, auf dieser Erde momentan fast genausoviel Mord und Totschlag, wie Waffen- und Menschenhandel. Der Verkauf dient einzig und allein dazu, Menschen "chemisch" von diesen Substanzen abhängig zu machen. Zusätzlich entstehen Gesundheitsschäden, die die Gemeinschaft tragen muss. Wieso sollte der Staat also etwas legalisieren, das so viel Schaden und Problem mit sich bringt? (Natürlich stellt sich die Frage, wieso dann Alkohol und Zigaretten legal sind...)

Freie Religionsausuebeung darf natuerlich nicht verboten, muss aber reguliert werden. Dies geschieht ja bei uns in der BRD. Leider betrifft dies meist nur kleine Sekten. Die Grosssekten kommen meist ungeschoren davon.

Die Kirchen kündigen nicht, wie Scientology, die Aufhebung der bundesdeutschen Verfassung auf oder machen Kurse, bei denen Menschen erzwungen keine Nahrung zu sich nehmen dürfen, eingesperrt oder misshandelt werden. Die Kirchen organisieren in Deutschland keine Veranstaltungen, bei denen Frauen gezielt Mißbraucht oder Menschen, bzw. Tiere verletzt oder getötet werden - wie es in einigen Fällen von diversen Sekten / bzw. esoterischen Gruppierungen bekannt geworden ist.

Die eine Seite (atheistisch-sozialistisch) trat offen dafuer ein, Religion aus dem oeffentlichen Leben zu verbannen, die andere Seite (christlich-kapitalistisch) propagierte Religionsfreiheit und meinte damit, dass der Staat nur die zwei Grossekten zu foerdern hat.

Das meinte niemand. Die Religionsfreiheit wurde in Deutschland eingeführt, um die Kirchen zu reglementieren (siehe Bismarck). In den USA wurde sie aus den schlechten Erfahrungen im Vereinigkten Königreich geschaffen. In Frankreich war es in einem sehr obskuren Chaos der Aufklärung entstanden (Gott als "oberste Vernunft") unter anderem auch, um den 1. Stand (Klerus) auszuschalten.

Nein - nicht alle. Ich sprach von ETLICHEN...

Das dürfte bei selbst ernannten Humanisten sicher auch der Fall sein.

Eine Witzeseite ist zum Lachen da... Leider vergeht etlichen GLAEUBIGEN der Spass, wenn es um die von Ihnen geGLAUBTEN Wahrheiten geht.

Dann sind irgendwelche rassistischen Witze also nach dieser Logik völlig in Ordnung, weil sie zum lachen da sind? Wieso ist eine Sau am Kreuz lustig? Wieso biegt sich jeder vor Lachen, wenn Michael Mittermaier die katholische Jugend als Idiotenhaufen darstellt? Jedoch Komiks in denen Farbige lächerlich gemacht haben, sind dann nicht mehr lustig? Ich sehe da keine Unterschiede - in beiden Fällen werden Menschengruppen gezielt lächerlich gemacht, was Wut, Hass und Gewalt auf beiden Seiten schürt.

Es geht dabei nicht um geGLAUBTE Wahrheiten, sondern um die Tatsache, dass Menschengruppen lächerlich gemacht werden, indem deren Anschauung unsachlich verspottet wird.
Wieso haben Menschen, die ein Webzine betreiben, dass sich "Humanist" nennt so etwas überhaupt nötig?

Es koennen auch Witze eingesandt werden, die sich ueber Atheisten lustig machen. Ich wuerde darueber ebenso grinsen. Wo ist das Problem?

1. Wieso sammelst du solche Witze nicht mit dem gleichen Eifer, mit dem andere Witze gesammelt wurden?
2. Würde ich auch solche Witze kritisieren - denn auch hier wird bei manchen Menschen Wut und Hass geschürt.

Witze werden uebrigens fast immer auf "Kosten" von JEMAND (Einzelperson, Gruppe, Volk, etc.) gemacht! Siehe Ostfriesen- und Oesterreicher-Witze, die letztlich sogar rassistischen Ursprungs sind.

Es gibt durchaus betroffene Menschen, die diese Witze missverstehen und mit Hass reagieren.

Gegen Witze moechte ich gar nicht sachlich argumentieren.

Ich redete vond er Anschauung - nicht von den Witzen.

Nein - solange sie nicht von denen bewiesen wird, die behaupten, dass es so etwas gibt, ist es eben keine absolute Wahrheit.

Dann sind es per definitionem keine Atheisten, sondern Agnostiker oder (falls sie die Anschauung nicht weiter beschäftigt) Areligiöse.

Nihilismus ist, solange er nicht zerstoererisch ist, nach meinem Verstaendnis nichts Negatives.

Das ist irgendwie in der Art von: "Neonazis sind, solange sie ihre Klappe halten und nichts Anrichten, ganz nette Leute mit Glatze."

Das hat eher was mit Egoismus als mit Atheismus zu tun.

Wieso hat dann Feudalismus und Sklavenhandel etwas mit Christentum zu tun?

Gerade aber den wachsenden Egoismus sehe ich als Spiegelbild der globalen (GLAEUBIGEN) Gesellschaft.

Eine gläubige Gesellschaft, die mehr um mehr aus den Kirchen austritt? Das passt irgendwie nicht zusammen.

Dann sollte man schleunigst diesem Naehrboden die Nahrung entziehen.

Es würde sich ein anderer Nährboden bilden - Politik etc... Es ist nicht ein Problem der Religion an sich.

Das Unterrichtsfach Sozialismus wird ja auch nicht an den Schulen gelehrt.

In sozialistischen Staaten schon. Und Che-Pullover, Ostalgieshows etc. sind momentan wieder voll im Rennen.

ÜNatuerlich. Wichtig waere es aber auch, zu lernen, nicht jeden Witz bezueglich der eigenen Weltanschuung in die Goldschale zu legen. Auch das gehoert zur Freiheit des anders Denkenden. Also, nicht nur der Sprecher sollte sich in Toleranz ueben, auch er Hoerer - er koennte bei der naechsten Antwort naemlich der Sprecher sein.

Nur einer muss anfangen und der Autor ist letztlich der, der die Intoleranz provoziert, nicht der Leser.

Beizeiten muss man auch tolerant laechelnd wegschauen koennen.

Nur wann ist die Grenze erreicht? Viele Menschen in den 20er Jahren haben auch ständig weggeschaut und weggeschaut und sind m.E. gerade deshalb für 6 Mio. Tote verantwortlich.

Richtig. Ich bin fuer Zustimmung von Witzen aller Art...

Also auch Witzen wie - "Hitler spricht zu den Juden: 'Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Zuerst die Gute: Unser Gasvorrat geht zu ende. Nun die Schlechte - für euch reicht's noch'"

Das wird von einigen Menschen tatsächlich als Witz bezeichnet (zumindest den Lachern, die ich damals in der S-Bahn hörte, als dieser Witz von einem Ausländer erzählt worden war, zufolge), macht jedoch Mord und Totschlag zu einer völlig lustigen und gleichgültigen Sache.

Wer fuehlt sich da alles beleidigt?

Siehe oben. Es würd bei solchen Witzen nicht nur beleidigt, sondern eben auch noch ein Nährboden für neue Gleichgültigkeit und Gewalt geschaffen.

Muessen sie nicht und war nie deren Intention.

Wieso haben sie es dann?

Auch das hatten wir schon zig-mal durchdiskutiert.

Und hat sich etwas geändert?

Sehe ich nicht so. Der Name einer Domain sagt naemlich weder zwingend was ueber die Erwartungshaltung der Besucher, noch ueber die Intention der Betreiber aus.*

"Der Menschheit verpflichtet" - das zeigt die Intention des Webzines aus. Und dessen Intention ist zwingend die Intention der Autoren (sonst würden sie mit dieser Aussage schlichtweg lügen).

Gruß,

Matze

Dienstag, der 26. August 2003, 01:55 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sind das Fundamentalisten? Sind es gar Wahnkranke?

Traditionalisten? Auf alle Fälle hat Jesus, von dem sich das Christentum ableitet, nie etwas davon erzählt, dass man sich gegenseitig mit Nagelkorgen blutig hauen soll...

Gruß,

Matze

Montag, der 25. August 2003, 21:47 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zum Tagesabschluss mal wieder was aus der heutigen BILD (Ausgabe Nuernberg):

Die blutige Prozession von San Fra Mondi

Rom - Beinahe mittelalterlich mutet das kirchliche Fest zu Ehren der Jungfrau Assunta in dem Doerfchen Guardia San Fra Mondi in Sueditalien an. In weisse Kapuzen und in lange weisse Umhaenge gehuellt, marschieren die Maenner durchs Dorf. In der linken Hand ein Kruzifix, in der rechten eine eiserne Kette oder ein Nagelkorgen [am blutigen Foto zu sehen], mit der sie sich blutig schlagen.

Sind das nun GLAEUBIGE? Sind das Christen? Sind das Fundamenatlisten? Sind es gar Wahnkranke?

Gute Nacht!

Gästebuch-Archiv
632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren