Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 11. September 2003, 00:34 Uhr
Name: Susanne
E-Mail: notredame@krone.at
Homepage: http://www.geocities.com/asw_x

Ich würde sagen, die meisten Menschen leben in ihrer eigenen Welt, die sie sich selbst durch ihre eigene Vorstellung erschaffen. Jede Religion ist ein Sammelsurium aus verschiedenen Vorstellungen und wäre somit "zusammen geklaut", um einen hier gemachten Eintrag zu zitieren. Wem gehört eine Idee? Wer entwickelt sie? Und vor allem, wer will seine Idee für sich behalten? Wollen wir nicht alle missionieren, überzeugen, anderen unsere "Wahrheiten" aufzwingen? Ist nicht jede "Idee" ob religiös oder nicht, mit einem Ablaufdatum versehen? Bleibt nicht alles bloßer Glaube, Einbildung, was uns heute als Wahrheit erscheint? Schafft die Realität uns, oder wir die Realität? Auf http://www.sheldrake.org/deutsche/siebenex/erwartng.html gibt es dazu Gedanken. Wer will kann diese Gedanken weiter spinnen.

Mittwoch, der 10. September 2003, 23:11 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hat "Gott" die Christen geschaffen, oder haben die Christen "Gott" erschaffen?

Christen sind Menschen. Die christliche Überzeugung enthält hier eine konsistente Folge: Gott schuf den Menschen, sandte seinen Sohn, der die christliche Lehre schuf und einige Menschen folgten diese. Folglich können Christen aus der ihrer schriftlich festgehaltenen Überzeugung eine konsistente Abfolge bestätigen.

Als "Gott" erfunden wurde, gab es noch keine Christen. "Gott" ist jüdischen Ursprungs.

Die Differenzierung zwischen Christen und Juden ist menschlichen Ursprungs. Die Differenzierung zwischen Juden und Menschen (sowohl in neuerer, als auch in alter Zeit) auch.

Das sogenannte Christentum hat "Gott" zu ihrer Religion gemacht.

Nein. Gott ist ein Teil der christlichen Überzeugung.

Für die Juden ist "Jesus" nie erschienen. Das Christentum ist eine geklaute Religion. Es setzt sich aus allen möglichen Ideen
zusammen. Nichts, aber auch gar nichts ist spezifisch christlich.

Das Christentum baut auf dem Judentum auf oder ist , besser gesagt, eine jüdische Sekte.

Mithrasreligion, Gilgameschepos

Nähere Erläuterungen.

Buddismus

Der Buddismus umfasst deutliche Unterschiede zum Christentum in seinen Ansichten. Du möchtest dich bitte gründlicher mit Religionen auseinandersetzen.

und aus den heidnischen Religionen hat sich das Christentum zusammengesetzt.

Nur im kulturellen Bereich. Das Christentum beruft sich auf die Lehre Christi, niedergeschrieben in den vier Evangelien, die alle schätzungsweise vor oder um das Jahr 100 n.Chr. entstanden sind (also ca. 40-60 Jahre nach Christi Tod und Auferstehung). Die Briefe des Paulus sind noch älter. Das älteste gesicherte Fragment stammt von ca. 125 n.Chr., unsicherheit bestehen über Fragmente von 63 n.Chr. (das wären Abschriften knapp 30 Jahre nach Christi Tod und Auferstehung!).

Ich bezeichne das Christentum als die verlogenste Religion, leider staatlich geschützt.

Jemand, der wie du, ständig völlig falsche Informationen verbreitet, sollte hier besser die Klappe halten.

Liebet euere Feinde, aber haltet euch fern von den Juden, das ist doch noch heute gängige Praxis.

Nein, nicht im Allgemeinen.

Alles andere ist nur Heuchelei.

Nein. Aber du betreibst Verleumdung.

FAzit: es gibt keinen Gott

Aus den von dir getroffenen Aussagen kann dieses Fazit nicht geschlossen werden.

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 10. September 2003, 22:47 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Ne, ne. Nicht jeder Christ war Nazi. Doch die Mehrheit der Nazis waren Christen! Und viele Christen waren Judenhasser!

Endlich mal eine gute Formulierung :-).

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 10. September 2003, 22:46 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@"Matze Nachamer"

Wie in Jesus Christus das Gott-Mensch-Sein eine Realität ist, so ist auch das Verständnis von einer Jungfrau-Mutter einfach ein Speigelbild dieser Realität. Beides ist letztlich für Gott nicht unmöglich.

würde Matze so wohl sagen......

Das bezweifle ich. Der Autor dieses Textes ist weder fähig, Texte zu lesen, noch ist er fähig meine Äußerungen und Inhalte in annähender Weise nachzuahmen.

Ich habe bisher in keinem meiner Diskussion länger über "das Gott-Mensch-Sein", noch über irgendwelches "Jungfrauen-Mutter" Gesülze geredet, zumal ich in diesen Themen keinerlei Bedeutung sehe. Der Autor möge doch bitte das Verstehen von Diskussionstexten üben (da ich Antworten auf meine Diskussionsbeiträge erhalten habe, kann ich davon ausgehen, dass sie zumindest von einigen Personen verstanden wurden :-)).

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 10. September 2003, 22:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Richtig Matze, insbesondere von Christen wird das Leid als gottgegeben für sündiges Verhalten angeboten !

Habe ich das je kritisiert? Aber ist es nicht auffällig, dass hier Atheisten auftreten, die ebendiese Verbrechen wiederholen?

Richtig Matze, gegen von Gott gegebenem Leid muß selbst menschliche Vernunft versagen !

1. Wieso?
2. Es ist völlig egal, ob alles Leid von Gott, einem Teufel oder einem grünen, glitschigen Pfankuchen kommt. Fast alles Leid, das den Menschen je wiederfahren ist, hätte minimiert oder gar vermieden werden können!

Die Katastrophe an Hungersnöten durch Trockenheit ist nicht die Trockenheit, sondern die Tatsache, dass andere Menschen nicht sofortige Hilfe leisten.

Jemand (allgemein) , der in einem Land wohnt, das bereits an derartigen Überproduktionen beteiligt war, dass Nahrungsmittel vernichtet werden mussten, darf nicht mit oder über das Leid argumentieren, sondern hat es stillschweigend zu beseitigen.

Falsch Matze, wir brauchen das Universum, um darin leben zu können !

Du hast die Aussage nicht verstanden. Wenn jemand einen Theisten fragt "wozu man einen Gott braucht" - so ist meine Antwort einzig korrekt. Die meisten Theisten gehen (weder beweisbar, noch widerlegbar) davon aus, dass ohne Gott/Götter keine Existenz denkbar ist. Folglich ist meine Aussage richtig, du hast den Zusammenhang nur nicht verstanden.

Was aber nichts an der Richtigkeit der Aussage ändert !

Doch, sie verallgemeinert. Wenn ich schreiben würde "Mithilfe der Humanisten konnte im ehem. Ostblock Mord- und Totschlag betrieben werden", so ist diese Aussage falsch. Die Aussage müsste richtig lauten: "Im Namen des Humanismus betrieben die damaligen Machthaber Mord- und Totschlag begangen, obwohl dies nicht im Sinne der Definition von Humanismus geschah.".

Entsprechend müsste Antichrist formulieren: "Im Namen des Christentums betreiben machthabende Minderheiten Ausbeutung wider Kirchenmitgliedern und anderen Menschen, obwohl dies nicht im Sinne der christlichen Lehre geschiet."

Gruß,

Matze

Gästebuch-Archiv
641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren