Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Samstag, der 20. September 2003, 23:00 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Matze:

Ein Formulierungsfehler:

"erwarte aber das Gegenteil."

sollte heißen:

"erwarte aber auch ein entsprechendes Handeln."

Samstag, der 20. September 2003, 18:52 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Aber, aber Matze, jeder kann sich doch offensichtlich anmaßen über das "Wesen" (?) Gott zu urteilen, das "weit über ihm steht(??)!" (fragt sich nur wo???)

Nein, da das Urteil (rein philosophisch) des geistig weniger befähigten Wesens nicht korrekt sein muss. Ein Urteil das nicht korrekt getroffen werden kann, ist eine Anmaßung.

Ein Wesen, dass dir geistig so sehr überlegen ist, dass es ein ganzes Universum erschaffen kann, kann nicht korrekt von jemanden analysiert werden, der Teil dieses Universums ist, solange diesem jemand nicht explizit von diesem Wesen die Fähigkeit gegeben wurde - was aus der Bibel (wenn wir Theodizee zum Christentum betreiben wollen) nicht hervorgeht.

Als Beispiel:
Nehmen wir an, du entwickelst eine Simulation einer Welt mit Lebewesen, die geistig Menschen ähneln, aber nicht die geistige Fähigkeit haben selbst eine solche Simulation zu erstellen. Nehmen wir ferner an, die Simulation kann (aus technischen oder anderen Gründen) von dir nicht so gestaltet werden, dass diese Wesen perfekt leben können. Könnten diese Wesen - die ja selbst, auf Grund mangelnder geistiger Fähigkeit, eine solche Simulation nicht schaffen können - dir etwas vorwerfen?

Nein: Denn dank dir verfügen sie über ihre Existenz. Natürlich könnten sie dir Vorwerfen, dass du sie in eine so schlechte Welt hineingesetzt hast. Jedoch, da sie die Option haben ihr Leben aufzugeben, können sie sich an sich nicht bei dir beschwerden

Übertragen auf unsere Welt mag das heißen: Wir Menschen können uns nicht darüber beschweren, dass die Begebenheiten unserer Welt schlecht sind (da wir nicht wissen, wie wir sie bessern können und warum sie so schlecht sind). Also bleiben jedem Menschen drei ehrliche Optionen offen:

- Man versucht das Beste für sich rauszuholen (m.E. eine unethische Lebensart - aber leider die übliche Art zu Leben)

- Man bringt sich um (m.E. Verschwendung, da das Leben jedes Einzelnen viel zu kostbar ist)

- Man kümmert sich darum, alles Mögliche anzustellen, dass die schlechten Begebenheiten dieser Welt und deren Folgen, so gut wie Möglich ausgebessert oder zumindest vermindert werden können. (m.E. eine ethisch einwandfreie Verhaltensweise, bei der auch die eigene Person letztlich nicht seine Lebenszeit verschwendet)

Im übrigen lässt sich diese Wahl auch auf ein Universum ohne "höhere Wesen" übertragen.

Und ich maße mir als Atheist sogar an, und kann mir ein vernichtendes Urteil über dieses eingebildeten Gedankenkonstrukt abzugeben !

Deinem Gegenargument fehlte eine Begründung, warum meine Hypothese falsch sein muss. Nur zu sagen, dass dem so ist, reicht nicht.

Da ich meine Aussage als rein philosophisch bezeichnet habe, ist es innerhalb der Schlussfolgerung erstmal egal, ob es einen Gott gibt oder nicht.

Nicht nur rein "rein philosophisch" sondern tagtäglich in der religiösen Praxis, aus dem antiquierten Schmöker Bibel, in 32000 christlichen Sekten, überall werden dem Wesen(?) menschliche Eigenschaften angedichtet,
überall wird er aus menschlicher Sicht beurteilt ! Das hast Du wohl "überlesen"?

Im Buch Hiob wird letztlich meine Hypothese ebenfalls aufgegriffen - du siehst also, dass im Judentum (und somit auch im Christentum) das Problem der Theodizee bereits vor über 2000 Jahren beachtung gefunden hat. In der Zeit der Aufklärung in Europa, u.a. auch durch Leibnitz (der neben wichtigen Naturwissenschaftlichen und Geisteswissenschaftlichen Leistungen (z.B. der von Newton unabhängig entwickelten Integralrechnung) auch religiös-philosophisch arbeitete).

Auf die schnelle habe ich im Internet dies gefunden:

http://home.t-online.de/home/MH.Reinhardt/texte/hiobpers.htm

Damit versucht man mit kaum zu überbietenden Gedankenverrenkungen eine Unzahl katastrophaler biblische Widersprüche und Gottes Brutalität und gnadenloses Verhalten den Menschen gegenüber, in Liebe, Gerechtigkeit und Gnade umzuinterpretieren!

Wie ich dir zeigen konnte, war man sich bereits vor über 2000 Jahren des Theodizeeproblems bewusst!

Wieviel unverständliche Naivität muß doch in christliche Gehirne indoktriniert und suggeriert worden sein, daß deren Besitzer jeden Bezug zur Realität verloren haben!

Das kann ich jedem Atheisten ebenfalls vorwerfen, der einen Gott (den er nicht mal für Existent hält!) als "Mördergott" bezeichnet.

Gehörst Du vielleicht auch dazu?

Mit Indoktrination anderer Menschen zu argumentieren ist wirklich ein Armutszeugnis. Man versucht dabei Menschen anderer Meinung als dumm oder psychisch krank zu bezeichnen. Das ist ein Verhalten, mit dem man sich immer rausreden kann, ohne sich mit den tatsächlichen philosophischen Inhalten, Argumentationen und Problematiken direkt auseinanderzusetzen. Das kommt m.E. den Argumenten der katholischen Inquisitatoren des Mittelalters recht nahe. Ich bezeichne Atheisten auch nicht als geisteskrank, erwarte aber das Gegenteil.

Gruß,

Matze

Samstag, der 20. September 2003, 18:01 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Matze, deine Aufführungen machen mich immer mehr zum gläubigen Atheisten.

Ja, zum (gut-?)gläubigen. Nicht zum Denkenden und nicht zum Wissenden.

Du bringst aber auch gar nichts, was einen zum christlichen Glauben ermutigen könnte.

Ich habe auch nicht vor irgendwen zu irgendwas zu ermuntern, sei es zum Vegetarismus oder zum Christentum. Mein Ziel ist es lediglich den (polemischen) Unfug zu wiederlegen, den du so von dir gibst.

Welchen Nutzen sollte es also bringen, wenn man an den MÖRDER-ERSÄUFERGOTT glaubt?

Welchen Nutzem sollte es bringen, wenn man nicht daran glaubt?

Er bringt die Gottlosen um wie die Frommen. (Hiob) Vorzügliche Überlegung.

Demnach glaubst du also an Gott :-))))?

Übrigens, jener Hiob (oder der Autor des Buchs) hat das Problem der Theodizee wenigstens versucht zu analysieren, was du nicht auf die Reihe kriegst.

Allerdings sind andere Geschichtenbücher wertvoller, denn sie wurden nicht mit Blut geschrieben.

Ich kann dir eine Reihe sehr anerkannte antike Werke nennen, die definitiv mit "viel Blut geschrieben" worden sind (z.B. Caesar's Gallischer Krieg). Und dennoch gelten sie als Meisterwerke.

Gruß,

Matze

P.S.: Warum antwortest du eigtl. abermals nicht auf meine Postings? Hast du keine Argumente?

Freitag, der 19. September 2003, 12:02 Uhr
Name: markus
E-Mail: priemelpott@gmx.de
Homepage: ohhh....die is jut

lust auf hardcore sex??? mit mir?? mit meinem schwanz?? du bist weiblich hast dicke titten und frustest zu hause weil dein mann keine lust auf dich hat?? du bist erfahren nicht zu jung und geil? du brauchst einen dicken schwanz zwischen die beine?? dann schreib mich an...im plz-bereich 39...

Gästebuch-Archiv
651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren