Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 12. Maerz 2004, 04:48 Uhr
Name: Martin Mitchell aus Australien
E-Mail: martinidegrossi@yahoo.com.au
Homepage: http://www.freistatt.de.vu

"Ehemalige Heimkinder" Deutschlands, die vom Staat und von den Kirchen als "Zwangsarbeiter" eingesetzt wurden, und schwersten misshandelt wurden (1945-1985), geben weltweit bekannt:

Die Lage war, dass gemäss der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte angenommen und proklamiert in der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 und gemäss dem am 23. Mai 1949 in Kraft tretenden deutschen Grundgesetz, »Zwangsarbeit« / »Sklavenarbeit« in der Bundesrepublik Deutschland total gesetzlich verboten war. Was diese Kinder betrifft, handelten der Staat und die Kirchen jahrzehntelang völlig zuwider dem Grundgesetz!

Es wird jetzt von den Kirchen und vom Staat erwartet sich ehrenvoll und vergleichbar mit den Kanadiern zu verhalten, anzuschauen @ http://www.lcc.gc.ca/en/themes/mr/ica/2000/html/apology.asp (braucht Englischkenntnisse).

International: Bund der (jezt aktiven) von den Kirchen in Deutschland in Heimen misshandelten Kinder, 1945-1985
und
deutschlandweit: Bundes-Interessengemeinschaft der misshandelten und misbrauchten Heimkinder Deutschlands, 1945-1985

Eine von einem unserer Mitglieder betriebene Webseite zu diesem Thema, die jeden Einzelnen von uns generell auch vertritt ist, http:www.freistatt.de.vu, wo jeder sich weiter über diese Angelegenheiten informieren kann.

Freitag, der 12. Maerz 2004, 02:31 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

korrigiert:

an Matze:
Das habe ich so nicht geschrieben. Ich wollte mit dem "obwohl" niemanden ein Recht für irgendwas geben, sondern die Doppelmoral von Antichrist mal aufzeigen: Jemand, der wie Antichrist gegen die Weltanschauungsfreiheit wettert, sollte nicht auch noch berichte über Bombenanschläge für seine Argumentationszwecke missbrauchen - das ist nicht nur populistisch.

Ob du mit deinem "obwohl" Recht geben oder Doppelmoral aufzeigen wolltest, spielt keine Rolle. Die Konjugation "obwohl" ist deplaziert. Also wenn Antichrist nicht "gegen die Weltanschuungsfreiheit wettern", oder es nicht "offen zeigen" würde, also nicht populistisch in deinem Sinne wäre, obwohl das Gegenteil offenkundig ist (er will ja das Christentum per Dekret verbieten, was Unsinn ist), wäre es für dich dann weniger interessant, ihn dabei zu erwischen, wie er mehr tut, als "nur populistisch" zu sein?

Das Leid anderer, oder Berichte darüber, instrumentalisiert man, indem man Betroffenheit ausnützt und Schuld zuschiebt. Ich meine nicht Schuld im juristischen Sinne (auch nicht im wissenschaftlichen, also das Suchen nach Ursachen und Gründen), sondern im populistischen: Die dort sind schuld, sie sind nicht nur kriminell, sondern auch sehr böse (in theologischem oder rassistischem Sinne böse).

Die Doppelmoral (ob man das so nennen kann?), oder der Widerspruch von Antichrist besteht darin das er dem Gott, an den er nicht glaubt, die Schuld am vermeidbaren Uebel zuschiebt und ihn einen bösen Gott nennt. Wirklich ein grausamer Widerspruch. Schwarzgnostisch. Aber man muss nicht an Gott glauben, um Witze über ihn zu machen.

Soll er doch Antichrist bleiben, aber gefälligst nicht dem lieben Gott, der zuschauen musste, heute in Spanien, noch die Schuld dafür geben. Er macht ja schon genug durch, der arme.
Mehr als ein bisschen Populismus verträgt er in solchen Situationen nicht.

Matze. Ein unbedeutender Schriftsteller schrieb einmal über einen noch unbedeutenderen: "Wer schlecht schreibt, denkt schlecht." Ich sehe das genauso. Und du?

Freitag, der 12. Maerz 2004, 01:34 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

an Matze:
Das habe ich so nicht geschrieben. Ich wollte mit dem "obwohl" niemanden ein Recht für irgendwas geben, sondern die Doppelmoral von Antichrist mal aufzeigen: Jemand, der wie Antichrist gegen die Weltanschauungsfreiheit wettert, sollte nicht auch noch berichte über Bombenanschläge für seine Argumentationszwecke missbrauchen - das ist nicht nur populistisch.

Ob du mit deinem „obwohl“ Recht geben oder Doppelmoral aufzeigen wolltest, spielt keine Rolle. Die Konjugation „obwohl“ ist deplaziert. Also wenn Antichrist nicht „gegen die
Weltanschuungsfreiheit wettern“, oder es nicht „offen zeigen“ würde, also nicht populistisch in deinem Sinne wäre, obwohl das Gegenteil offenkundig ist (er will ja das Christentum per Dekret verbieten, was Unsinn ist), wäre es für dich dann weniger interessant, ihn dabei zu erwischen, wie er mehr tut, als „nur populistisch“ zu sein?

Das Leid anderer, oder Berichte darüber, instrumentalisiert man, indem man Betroffenheit ausnützt und Schuld zuschiebt. Ich meine nicht Schuld im juristischen Sinne (auch nicht im wissenschaftlichen, also das Suchen nach Ursachen und Gründen), sondern im populistischen: Die dort sind schuld, sie sind nicht nur kriminell, sondern auch sehr böse (in theologischem oder rassistischem Sinne böse).

Die Doppelmoral (ob man das so nennen kann?), oder der Widerspruch von Antichrist besteht darin das er dem Gott, an den er nicht glaubt, die Schuld am vermeidbaren Uebel zuschiebt und ihn einen bösen Gott nennt. Wirklich ein grausamer Widerspruch. Schwarzgnostisch. Aber man muss nicht an Gott glauben, um Witze über ihn zu machen.

Soll er doch Antichrist bleiben, aber gefälligst nicht dem lieben Gott, der zuschauen musste, heute in Spanien, noch die Schuld dafür geben. Er macht ja schon genug durch, der arme.
Mehr als ein bisschen Populismus verträgt er in solchen Situationen nicht.

Matze. Ein unbedeutender Schriftsteller schrieb einmal über einen noch unbedeutenderen: Wer schlecht schreibt, denkt schlecht. Ich sehe das genauso. Und du?

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 23:00 Uhr
Name: Stinkholm
E-Mail: Stinkt
Homepage: Wie

Trinkholm

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 22:31 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@"Einsamer Illuminat":

Matze: "Es ist doch immer wieder interessant, wie manche Leute das Leid anderer für ihre Zwecke instrumentalisieren. Und das, obwohl sie offen zeigen, dass sie gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung Andersdenkender sind und sich als Vertreter der absoluten Wahrheit sehen. "

Einsamer I.: Also bedeutet es, für das Recht auf freie Meinungsäuserung Andersdenkender zu sein, wenn man das Leid anderer für seine Zwecke instrumentalisiert?

Das habe ich so nicht geschrieben. Ich wollte mit dem "obwohl" niemanden ein Recht für irgendwas geben, sondern die Doppelmoral von Antichrist mal aufzeigen: Jemand, der wie Antichrist gegen die Weltanschauungsfreiheit wettert, sollte nicht auch noch berichte über Bombenanschläge für seine Argumentationszwecke missbrauchen - das ist nicht nur populistisch.

Explizit habe ich so etwas nie ausgedrückt und implizit nie ausdrücken wollen. Mag sein, dass der Satz unverständlich von mir formuliert worden war.

Ist das Umkommen bei einem Bombenanschlag freie Meinungsäusserung?

Aus welcher meiner Aussaegn lässt sich nun dies bitte herleiten? Das musst du mir mal begründen.

Matze, du spinnst gewaltig.

Dito.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 22:30 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Am Abend hat die spanische Polizei einen Lieferwagen mit Zündern sichergestellt, in dem sich auch ein Tonband in arabischer Sprache mit Koranversehen befand. Das teilte das spanische Innenministerium mit. Innenminister Angel Acebes sagte auf einer Pressekonferenz am Abend, nach den Funden in dem Lieferwagen werde in alle Richtungen ermittelt.

Die ganzen Ermittlungen rund um die Sicherstellung des Lieferwagens, der kontzentrierte Einsatz und vor allem das Aufinden des arabischen Tonbandes, all das muss für die beteiligten sicher ein dramatisches Erlebnis gewesen sein. Wirklich anschaulich.
Auch das Ermitteln in alle Richtungen ist wirklich anschaulich.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 21:40 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Am Abend hat die spanische Polizei einen Lieferwagen mit Zündern sichergestellt, in dem sich auch ein Tonband in arabischer Sprache mit Koranversehen befand. Das teilte das spanische Innenministerium mit. Innenminister Angel Acebes sagte auf einer Pressekonferenz am Abend, nach den Funden in dem Lieferwagen werde in alle Richtungen ermittel.

[aus Live-Ticker bei rp-online.de]

Fuer wie bescheuert wird da eigentlich der Leser gehalten?

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 21:18 Uhr
Name: schmidt
E-Mail: seele-nichirens@gmx.com
Homepage: keine Homepage

Während manche Menschen guten Rat annehmen, fühlen andere sich falsch verstanden
(Nichiren Daishonin 1222-1288 Japan)

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:37 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sali zämä.
Ein Jude, der von Gott spricht, meint Moses;
ein Christ sich selbst.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:30 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Auch MAUDE steht, wenn auch gegen ihren Willen mal vor GOTT.

Niemand steht vor einem Gott. Es ist unmoeglich, vor sein eigenes Hirngespinst zu treten!

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:28 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

...und weiss
auf 1000 Fragen Gottes
nicht eine Antwort

Doch: "DU MOERDERGOTT!"

LOL

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:23 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Eins Screenshot zeigt, ob ihr dieses Gaestebuch zensiert!

Diese Muehe war umsonst :-))

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:15 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze
@Antichrist:
Über 170 Tote in Madrid, lieber Gott, haste wieder nicht aufgepaßt?

Es ist doch immer wieder interessant, wie manche Leute das Leid anderer für ihre Zwecke instrumentalisieren. Und das, obwohl sie offen zeigen, dass sie gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung Andersdenkender sind und sich als Vertreter der absoluten Wahrheit sehen.

Also bedeutet es, für das Recht auf freie Meinungsäuserung Andersdenkender zu sein, wenn man das Leid anderer für seine Zwecke instrumentalisiert?
Ist das Umkommen bei einem Bombenanschlag freie Meinungsäusserung?

Matze, du spinnst gewaltig.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 20:07 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze

Es ist doch immer wieder interessant, wie manche Leute das Leid anderer für ihre Zwecke instrumentalisieren. Und das, obwohl sie offen zeigen, dass sie gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung Andersdenkender sind und sich als Vertreter der absoluten Wahrheit sehen.

Also bedeutet es, für das Recht auf freie Meinungsäuserung Andersdenkender zu sein, wenn man das Leid anderer für seine Zwecke instrumentalisiert?
Ist das Umkommen bei einem Bombenanschlag freie Meinungsäusserung?

Matze, du spinnst gewaltig.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 18:24 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Über 170 Tote in Madrid, lieber Gott, haste wieder nicht aufgepaßt?

Es ist doch immer wieder interessant, wie manche Leute das Leid anderer für ihre Zwecke instrumentalisieren. Und das, obwohl sie offen zeigen, dass sie gegen das Recht auf freie Meinungsäußerung Andersdenkender sind und sich als Vertreter der absoluten Wahrheit sehen.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 18:20 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Ich denke man sollte nicht nur als Atheist gegen die Kirche hetzen und sie bloßstellen, sondern sie endlich samt dem Lügenchristentum als Terrororganisation verbieten!

Ach es ist doch schön, wie sehr manche Leute das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Weltanschauungsfreiheit tolerieren. Dir sollte man mal einen Orden verpassen.

Atheismus: Echter Weg, Volle Wahrheit, Freies Leben!

Jaja - die Partei, die Partei, die hat immer...

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 17:55 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich denke man sollte nicht nur als Atheist gegen die Kirche hetzen und sie bloßstellen, sondern sie endlich samt dem Lügenchristentum als Terrororganisation verbieten!

Atheismus: Echter Weg, Volle Wahrheit, Freies Leben!

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 17:06 Uhr
Name: Patriarchalischer Orient-Pascha
E-Mail: unangepasster-zuwanderer@aol.com
Homepage: www.ghetto.de

Ich kannte mal eine Frau, die mit einem Kurden verheiratet war. Der brachte ihr den Spruch bei: "Von hinten fürs Vergnügen, von vorne für die Pflicht." Als sie nicht wollte, setzte er den Frauen-Prügel-Koranvers (Sure 4,34) in die Tat um. Als sie sich von ihm scheiden lassen wollte, drohte er, sie umzubringen. Deshalb ging sie unter die Landstreicher, wo sie, wie sie hofft, für ihn unauffindbar bleibt. ISLAM ERST INSPIRIERT DIE W A H R E L I E B E !!!

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 16:58 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Auch MAUDE steht, wenn auch gegen ihren Willen mal vor GOTT.
Siehe Eintrag 11 März 13.18 Uhr

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 16:48 Uhr
Name: moi n
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

boah fucking alda

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 15:26 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Antichrist, das ist doch diesem Gott so was von wurscht.
Schon immer.
Wär ihm auch egal wenn Sockilein morgen vor ihm steht.
Bloß Sockilein würde sich freuen, denn endlich wäre er erlöst.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 15:18 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

SOCKILEIN

Du stehst vielleicht mal vor einem Phantom

ich nicht!

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 14:38 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Über 170 Tote in Madrid, lieber Gott, haste wieder nicht aufgepaßt?

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 13:18 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Irret euch nicht.
GOTT lässt sich nicht spotten
Jeder steht mal vor GOTT
und weiss
auf 1000 Fragen Gottes
nicht eine Antwort

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 12:36 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das mindeste, was ein Atheist tun kann, gegen eine
Einrichtung, die staatlich geschützt ist, zu hetzten und bloßstellen. Jede Frau, die auf dem Scheiterhaufen unschuldig aufgrund banaler Anschuldigungen ihr Leben lassen mußte, rechtfertigt, die Kirche beim Namen zu nennen.
Das macht die Menschen nicht wieder lebendig, aber es gibt eine Genugtuung. Und es stellt den
christlichen Gott bloß! Entweder, er ist ein Scheusal oder ihn gibt es nicht. Das zweite ist sicherlich besser.

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 08:40 Uhr
Name: MalcomLittle
E-Mail: MalcomLittle@gmx.at
Homepage: www.bitte-keine-Zensur.de

Eins Screenshot zeigt, ob ihr dieses Gaestebuch zensiert!

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 08:35 Uhr
Name: MalcomLittle
E-Mail: MalcomLittle@gmx.at
Homepage: www.uberprueft-die-moralische- qualitaet-eurer-nachrichten.de

"Zwischen 1974 bis 1984 verging sich der anglikanische Priester Garth Stephen Hawkins an männlichen Jugendlichen . . . "
–––––––––––
Ihr seid billige HETZER. Ich frage mich wieviel Atheisten - und deren Oberpriester wie ihr - bzw. z. B. Psychotherapeuten sich waehrend dieser Zeit an Kindern vergangen haben. Mit eurer Fokussierung auf Kirche verliert ihr bei disem bitteren Thema das Ganze aus den Augen.
Menschliche Naehe in Gemeinschaften wirft Problem und Verantwortlichkeiten auf, denen schwache und kranke Gemueter auch in anderen Zusammenhaengen nicht standhalten. Dass es solche auch in Kirche gibt, bestreitet keiner. Ihr versucht den Eindruck zu erwecken, dass es sie nur in Kirche und Religon gibt. Damit reiht ihr euch in die Hetzpropaganda unseeliger Zeiten ein! Hauptsache es diskreditiert uns notfalls machen wir Schauprozesse. Darf ich fagen, ob eine/r von euch im im Arbeiter- und Mauernstaat gross geworden ist? Euer Denken ist naemlich so eng ...

Donnerstag, der 11. Maerz 2004, 02:32 Uhr
Name: einsamer Illuminat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Atheismus ist seit jeher das nicht Mitmachen am jeweiligen Staatskult.
Seit Kultur und Religion getrennt sind, verkam auch der Atheismus zum Staatskult.

Mittwoch, der 10. Maerz 2004, 21:48 Uhr
Name: Fichte
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es ist eine abgeschmackte Verleumdung
der menschlichen Natur, daß der Mensch als Sünder geboren werde. Johann Gottlieb Fichte (Philosoph, 1762 - 1814)

Mittwoch, der 10. Maerz 2004, 21:33 Uhr
Name: Schopenhauer
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein. Arthur Schopenhauer (Philosoph, 1788-1860)
Aus „Das große Handbuch der Zitate“ von Eberhard Puntsch, Signa Verlag, Berlin, 1997, ISBN 3-332-00818-8, Seite 311

Mittwoch, der 10. Maerz 2004, 21:23 Uhr
Name: Lec
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Auch zur Bewachung von Gedanken verwendet man Eunuchen. Stanislaw Jerzy Lec (polnischer Satiriker, 1909 - 1966)
Aus „Das große Buch der unfrisierten Gedanken“ von Stanislaw Jerzy Lec, Carl Hanser Verlag, München, 1971, ISBN 3-446-11379-7, Seite 31

Mittwoch, der 10. Maerz 2004, 21:05 Uhr
Name: Lunare
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Lieber Christian !
Tut mir leid , dass ich dich enttäuschen muss , aber ich bin ganz und gar nicht deiner Meinung !!
Philiae halten eben nicht viel von Religion .
Lass den Menschen ihre Freiheit . Wenn du denkst , dass du auch nur das geringste Recht hättest über jemanden zu urteilen den du nicht kennst , dann tust du mir wirklich sehr leid .
Kümmer dich um deinen Glauben und nicht um den anderer .
Bedenke auch , dass kein Mensch unfehlbar ist . Bedenke auch , dass der Weg zum Fanatismus nursehr kurz ist .

Gästebuch-Archiv
779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren