Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 22:58 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@"kasparhauser":

ihr könnt diesen(ober)(hosen)matze nicht bremsen oder canceln, wenn ihr bezüglich desselben agiert oder reagiert.

Also gehörst du auch zu denen, die auf Kritik (evtl. mangels Argumenten) nicht eingehen wollen?

(sehr diletanitsch formuliert)

Ja, sehr diletantisch.

so verhält es sich offenbar auch mit "oberhosenmatze".

Meinst du wirklich? I don't think so.

lösung: keine aktion oder reaktion bezüglich des phänomens "matze", und der fall ist history.

Das bezweifle ich. Solange hier jemand Sachen von sich gibt, von denen ich weiß, dass sie objektiv falsch sind, werde ich antworten. Du kannst mich meinetwegen ignorieren - das zeigt allerdings nur, dass dir jede Fähigkeit fehlt, eine korrekte Gegenantwort zu liefern.

einfacher: lasst den kollegen von der allwissenden kategorie einfach auf der seite liegen. und die angelegenheit "matze" hat sich.

<Ironie>Stimmt - ignoriert jede Kritik, die ich stelle. Das beweist nämlich, dass eure Argumente standhaft sind.</Ironie>

es sei denn der magister der magister führt weiterhin einen dialog mit sich selbst.

Der von dir gekürte "Magister" sagt: Das nennt man übrigens auch Monolog.

dann allerdings, so nehme ich an, werden in kürze die wärter nach dem rechten sehen.

Warum - weil er wenigstens Großschreibung ansatzweise beherrscht?

ohne helm und ohne gurt

Na das erklärt manches.

ladies

Hm... da will doch nicht ein Regular dieses Gästebuch eine andere Person mimen?

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 22:46 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Islamhasser:

An alle Islamskeptiker: Das Vorurteil "Der Islam ist nicht integrierbar" ist nunmehr restlos widerlegt! We proudly present: DER ERSTE GESAMTBAYRISCHE KORANJODELWETTBEWERB auf der Münchner Wies'n !

Gell, fast so gut wie die von dir so sehr geliebten Paraden mit Adolf?

auf seinem Kopf gegen einem Hut mit Gamsbart

Dir wäre sicher ein Schnauzbart lieber?

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Es dürfen KEINE BOMBEN mitgebracht werden

Stimmt, denn die zum " internationalen Finanzjudentum" gehörigen Juden sind ja immer Geldgeil und Moslems legen immer Bomben.

ansonsten finden aber KEINE Waffenkontrollen oder Rasterfahndung statt, da diese Maßnahmen für uns Muslime diskriminierend wären;

Stimmt, denn die Rasterfandung ist die perfekte Unterstützung eines liberalen, demokratischen Staates. Überwachung der Bürger war ja eine der Kernforderungen der 48er Revoulition!

Gruß,

Matze

P.S.: Wer meine Antworten auf diesen volksverhetzerischen Käsequark ernst nimmt, ist selber schuld :-).

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 21:21 Uhr
Name: kasparhauser
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ladies, ihr könnt diesen(ober)(hosen)matze nicht bremsen oder canceln, wenn ihr bezüglich desselben agiert oder reagiert.

in anlehnung (sehr diletanitsch formuliert) an die quanten- oder nanophyski gibt es phänomene, die nur dann auftauchen oder sichtbar werden oder reagieren, wenn man sie betrachtet oder in prozesse einbindet.

so verhält es sich offenbar auch mit "oberhosenmatze".

lösung: keine aktion oder reaktion bezüglich des phänomens "matze", und der fall ist history.

einfacher: lasst den kollegen von der allwissenden kategorie einfach auf der seite liegen. und die angelegenheit "matze" hat sich.

es sei denn der magister der magister führt weiterhin einen dialog mit sich selbst.

dann allerdings, so nehme ich an, werden in kürze die wärter nach dem rechten sehen.

kurt, der ohne helm und ohne gurt, ladies.

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 21:13 Uhr
Name: petra
E-Mail: det3789@hotmail.com
Homepage: http://www.gifs-clipart-smiley.de

Hello
You are doing a wonderful job, just love the site!!!
There is always more information out there.

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 20:18 Uhr
Name: Alla Jodeldidö
E-Mail: WirfürAllah@aol.com
Homepage: keine Homepage

An alle Islamskeptiker: Das Vorurteil „Der Islam ist nicht integrierbar“ ist nunmehr restlos widerlegt! We proudly present: DER ERSTE GESAMTBAYRISCHE KORANJODELWETTBEWERB auf der Münchner Wies’n ! Sicher sind auch Sie schon einmal an einem dieser exotischen Aladinschlösschen vorbeigekommen und haben aus dem Inneren – oder auch aus dem Lautsprecher! – die faszinierenden Klänge fremdreligiöser Litaneien vernommen. Wir integrationsbereiten Muslime von der Aktionsgruppe „WirfürAllah“ sind bereit, unseren Glauben vollständig in dieses Land zu integrieren mit dem Endziel, es vollständig vom Unglauben zu befreien – zum Nutzen ALLER (oder Allah). Dafür möchten wir den Sitten und Gebräuchen der zum Wahren Leben zu bekehrenden Ureinwohner näherkommen, um unsere Dialogbereitschaft zu signalisieren und den Islam, die einzig richtige Religion, in einer Weise zu vermitteln, die diese Ureinwohner nicht kulturell überfordert. So sind wir, die wir im Herzen des im Vergleich zum Rest Deutschlands noch nicht ganz so ungläubigen Bayern beheimatet sind, auf die glorreiche Idee gekommen, den Heilsamen Koran einmal auf unkonventionelle Weise vorzustellen: GEJODELT nämlich! Und unser Stamm-Mufti Radjim Ibn Kalb hat uns seine volle Unterstützung zugesichert, und wäre auch bereit, die Klorolle auf seinem Kopf gegen einem Hut mit Gamsbart sowie seinen Kaftan gegen eine Krachlederne einzutauschen. Ansonsten: Wir suchen noch eifrig TEILNEHMER für unseren Koranjodelwettbewerb (die zu jodelnde Sure könnt ihr euch dabei selbst aussuchen) !!! TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Es dürfen KEINE BOMBEN mitgebracht werden (selbst wenn Sie Al-Qaida-Sympathisant sein sollten); ansonsten finden aber KEINE Waffenkontrollen oder Rasterfahndung statt, da diese Maßnahmen für uns Muslime diskriminierend wären; auch das Missfallen über Jodelbeiträge darf NICHT durch STEINIGUNG zum Ausdruck gebracht werden; natürlich darf KEIN Bier getrunken werden, und JodlerINNEN dürfen zwar Dirndl tragen, sollten nur bitteschön ihren Ausschnitt sowie ihre Beine bedeckt halten (z.B. durch Jeans unter dem Rock) - UND: es besteht KOPFTUCHPFLICHT !! – denn wo kämen wir sonst hin: dann wär Islam ja nicht mehr Islam, gell ?

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 18:25 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

?

gestern gings noch.

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 17:38 Uhr
Name: Al Cha'bim
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ihr seid verssager

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 17:07 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Maude:

Matze, nun spann mich nicht auf die Folter.
Welcher Person im NT würde ich den entsprechen?

Such dir eine aus. Vielleicht passt ja eine zu dir.

Grüß Gott

Inkonsequent? :-)

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 12:38 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze, nun spann mich nicht auf die Folter.
Welcher Person im NT würde ich den entsprechen?
Oder muß ich erst zu Thorwald Detelfsen!?

Grüß Gott
Maude

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 12:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Maude:

Diese andere bereits existente historische Person warst das Du, Matze????

Eigentlich hatte ich ja dich gemeint. Schade.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 11:58 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Leute, wir verkennen Matze.
Anscheinend ist er die Inkarnation von Irgendwem, denn er weiß mehr über Jesus als jeder andere Christ :-)))

Jesus hat sich selbst nicht für eine andere damals bereits existente historische Person gehalten.

Diese andere bereits existente historische Person warst das Du, Matze????

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:50 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@"Monotheismus mal kritisch betrachtet":

Salaam liebe noch nicht im Namen ALLAHs Weggebombten

Du hast nicht zufällig Vorurteile?

(kommt vielleicht demnächst auch hierzulande)!

Heißt du zufällig Beckstein oder Schili?

Anbei ein bisschen Futter fürs kritische Oberstübchen: "Warum ist der Monotheismus die "erfolgreichere" Religion?

Das ist schwer zu sagen. Z.B. ist in jeder Entwicklungsstufe des Christentums ein unterschiedlicher Grund zu erkennen, wieso es sich verbreitet hat. Jede einzelne Etappe der "Christianisierung" weist sehr unterschiedliche Ursachen auf.

Zu missionieren ist eine historisch neue Form der Eroberung, die besondere Kräfte im Zusammenhalten des Eroberten entfaltet.

<Ironie>Deshalb verlangt ja das Missionswerk der ev.-luth. Kirche auch von den missionierten Geld, damit sie der Kirche beitreten dürfen.</ironie>

FREUD hat in "Massenpsychologie und Ich-Analyse" beschrieben, wie der idealisierte Führer für die Massen seelisch dieselbe Rolle spielt wie der Hypnotiseur gegenüber dem Medium.

Sigmund Freud hat auch vielen weiteren Unfug geschrieben (siehe Psychoanalyse).

Vielleicht liegt hier ein zentraler Punkt für den sozialen Erfolg des Monotheismus." Bei den alten Griechen und Römern dagegen "... war es noch nicht Sitte, die eigenen Götter für die richtigen zu halten und die der Feinde für die falschen, für Teufel."

falsch:

siehe Christenverfolgung
siehe Räumung Israels

aus: Wolfgang Schmidbauer: Der Mensch als Bombe - Eine Psychologie des neuen Terrors

Wie wäre es denn mal, die Verbindung zwischen Terror und sozialer Not in den orientalischen Ländern zu untersuchen? Oder einmal nachschauen, was die USA und die UdSSR so im nahen Osten im kalten Krieg angerichtet haben. Oder wie war das mit dem Schah im Iran (damals Persien)?

Es ist schon sehr komisch, dass der Islamismus erst in den letzten dreißig Jahren solche Ausmaße erreicht.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

ist Euch aufgefallen, daß Jesus nicht singt? In der Bibel steht nichts davon.

<ironie>
Ist dir schon aufgefallen, dass Caesar ein Chinese war? In keinem Bericht über ihn, steht dass er Europäer ist.
</ironie>

Kennt Ihr das Sprichwort:

Wo man singt, da laß dich ruhig nieder,
böse Menschen haben keine Lieder!

Ich denke, daß man daraus schlussfolgern darf: Jesus ist ein böser Mensch!

Grandiose Schlußfolgerung. Du gehörst anscheinend zu den großen Logikern, oder?

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:28 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

O matze, wie lange willst du noch durchhalten mit deinen eigenartigen Hirngespinnsten und eigenartigen Gedankengängen?

Kommst du wohl nicht mit, wa?

Nirgends in der Bibel ist ein Hinweis, wo der Jesus mal hingeschissen oder hingepinkelt hat, dann gäbe es heute heilige Scheißhügelchen und heilige Bächlein.

Lerne doch bitte mal, wie man Sätze bildet.

Es stimmt, der erfundene Jesus hat nie gesungen, das alte Sprichwort stimmt.

Gegenfrage: Ist über Nietzsche mit einer Tonbandaufzeichnung überliefert, dass er einmal gesungen hat?

Nun Matze und andere "gläubige", siehe, meine verachtungsvollen Aussagen erzürnen keinen gott.

Vielleicht ist Gott ja nicht nur allwissend, sondern auch der Freund von niveauvollen Postings.

Was machen wir denn jetzt?

Warum wir? Ist doch dein Problem :-)))).

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:24 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Unbekannter:

(Matze) ist ein stinkendes anarchoschwein

Wenn ich wüsste, wie man die Anarchie auf realistische Weise so erreichen kann, dass sie dann auch funktioniert, könnte man das über mich sagen. Leider ist mir aber noch nichts brauchbares dazu eingefallen. Dennoch ist die Anarchie als absolut dezentrale, machtlose Staatsform erstrebenswert.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:22 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Matze: Über Nietzsche ist ähnliches zu sagen. (Ich, heute)

Holger: (und morgen???):-)

Immer noch.

Begründe Deine Aussage !

http://de.wikipedia.org/wiki/Ü;bermensch

(Letzter Absatz)

Matze (über Antichrist): Du hälst dich also für eine historisch gesehen ebenso wichtige Person wie Jesus? Ein Anflug von Größenwahn?"

Holger: Könnte man aus Deinen Fragen schlußfolgern, daß Du Jesus auch für größenwahnsinnig hältst !

Woraus schließt du das? Jesus hat sich selbst nicht für eine andere damals bereits existente historische Person gehalten.

Gruß,

Matze

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 10:06 Uhr
Name: Säkularist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Lest mal das Folgende aus http://muslim-markt.de/demokratie/menschenrechte.htm (der Mitarbeiterstab des Dr. Özogüz übertrifft sich mal wieder selbst):

„Es ist dem Westen ungestraft erlaubt zu Wahrung der Menschenrechte ein fremdes Staatsoberhaupt öffentlich mit der geballten Luftkraft hinrichten zu wollen und bei dem Bombardement mehrere Hundert unschuldige Menschen zu ermorden ...
Menschenrechte in der westlichen Welt heißt, die Anmaßung selbst zu bestimmen, wann das menschliche Leben beginnt und die Anmaßung Leben zu töten, wenn es die selbstbestimmten Voraussetzungen nicht erfüllt (allein jährlich über 200000 staatlich geförderte Ermordungen bis zu dreimonatiger noch nicht geborener Menschen in Deutschland).
Menschenrechte im Westen heißt die Vergötterung von Frauen, die Ihren Körper in Filmen und Videoklips lüsternen Männern zur Verfügung stellen aber gleichzeitig die gesellschaftliche Verachtung und wirtschaftliche Benachteiligung anständiger Mütter und Hausfrauen, weil sie zur Erziehung ihrer Kinder keinen Karriereberuf erlernt haben. ...
Im Namen der Menschenrechte wird den Menschen erlaubt, sich öffentlich zu betrinken, öffentlich Ehebruch zu begehen, Drogen zu nehmen, öffentlich Homosexualität zu propagieren und Prostituierte aufzusuchen.
Im Namen der Menschenrechte wird die sogenannte Freiheit derart vergöttert, dass es erlaubt ist, alle Propheten Gottes und Seine Heiligen Bücher durch den abartigen Schmutz geisteskranker dichterischer und filmischer Phantasien zu ziehen.
Im Namen der Menschenrechte wird ein Generalverdacht gegen alle Muslime der Welt ausgesprochen.
Moslems sind gegen solche Menschenrechte!
Muslim-Markt 27.7.2003“
->KOMMENTAR: Dann sollen sie mal schön dagegen sein! Nützt ihnen nur nichts, wenn sie in der Minderheit sind (und das inschallah noch SEHR, SEHR LANGE!!)

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 09:55 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

besonders wenn Marylin Manson spielt :-))))))))))))

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 09:11 Uhr
Name: Zentrum für kreative Korandichtung
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: www.KommzuPapaAllah.com


„ALLAH ist mächtig und weise – und klopfen deine Nachbarn an die Wand, so dreht ER telepathisch die Musik leise“ (Sure Al-Musiqa)

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 06:21 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

O matze, wie lange willst du noch durchhalten mit deinen eigenartigen Hirngespinnsten und eigenartigen Gedankengängen? Nirgends in der Bibel ist ein Hinweis, wo der Jesus mal hingeschissen oder hingepinkelt hat, dann gäbe es heute heilige Scheißhügelchen und heilige Bächlein. Es stimmt, der erfundene Jesus hat nie gesungen, das alte Sprichwort stimmt.
Noch einmal zum Begreifgen: es gibt weder einen
"lieben gott" es gab niemals einen Jesus, wie er in der Bibel zitiert wird, es gibt nur eine verlogene, geldgierige Kirche, die die Menschen
dumm hält und nur scheinheilig ist. Die Kirche dreht ihr Fähnchen immer nur nach dem Wind, wie es ihr am besten paßt. Gäbe es einen gott, dann hätte der schon längst aufgeräumt. Aber da kommt keiner und das wissen die Kirchenfürsten ganz genau! Nun Matze und andere "gläubige", siehe, meine verachtungsvollen Aussagen erzürnen keinen gott. Was machen wir denn jetzt?

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 01:19 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich staune, was die Menschen alles erfinden,
um ja nicht an GOTT zu Glauben

Dienstag, der 23. Maerz 2004, 01:19 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ich staune, was die Menschen alles erfinden,
um ja nicht an GOTT zu Glauben

Montag, der 22. Maerz 2004, 23:47 Uhr
Name:
Metin („Mädchen“) Kaplan
E-Mail: Kalifurzstaat@allah.com
Homepage: keine Homepage


Hallo (sorry – bin im Knast mit zu vielen Ungläubigen zusammengeraten: natürlich heißt es in der in Islamisierung befindlichen Republik Germanistan korrekt:) SALAM ! Hier bin ich wieder – in meiner neuen, friedlichen Mission! Nicht mehr zu Gewalt aufrufen – nein, Gewaltaufrufe zitieren: das ist meine neue Berufung. Aus diesem Grund möchte ich euch ab heute in lockerer Folge meine liebsten Gewaltverse (bei denen meine alten Fans jedes Mal ganz aus dem Häuschen waren und begeistert ihre Säbel geschwenkt haben) aus dem Koran vorstellen (falls ihr sie nicht eh schon auswendig kennt aus der Koranschule). Leider kann ich sie nur in der Ungläubigensprache Deutsch wiedergeben, da meine Arabischkenntnisse mangels praktischer Anwendungsmöglichkeiten im Ungläubigenknast total den Bach runtergegangen sind. Fangen wir mal mit der niedrigsten Brachialitätsstufe an: „Doch WIR warfen ihn auf einen öden Strand, krank wie er war“ (Sure 37, Ah ja! 145; dieser Vers spricht mir aus dem Herzen: denn für mich ist dieses ungläubige Land wirklich wie ein öder Strand, seitdem mein schöner Verein von dem Ungläubigenverfassungsgericht verboten worden ist – dabei ist die einzig legitime Verfassung doch der KORAN und sonst GAR NICHTS!). So, jetzt will mein Po aber vor dem Zubettgehen noch auf den Gebetsteppich. Behüt euch ALLAH! Ich lass die Tage mal wieder von mir hören!

Montag, der 22. Maerz 2004, 23:32 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hier ist der ultimative Passions-Link :-)):

http://www.passion4fruit.de

Montag, der 22. Maerz 2004, 23:21 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

ist ein stinkendes anarchoschwein

Montag, der 22. Maerz 2004, 22:11 Uhr
Name: Monotheismus mal kritisch betrachtet
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Salaam liebe noch nicht im Namen ALLAHs Weggebombten (kommt vielleicht demnächst auch hierzulande)! Anbei ein bisschen Futter fürs kritische Oberstübchen: „Warum ist der Monotheismus die „erfolgreichere“ Religion? Sowohl das Christentum wie der Islam haben zahlreiche Völker ihren ursprünglichen Göttern entfremdet und sind auch heute noch damit beschäftigt. Zu missionieren ist eine historisch neue Form der Eroberung, die besondere Kräfte im Zusammenhalten des Eroberten entfaltet. FREUD hat in „Massenpsychologie und Ich-Analyse“ beschrieben, wie der idealisierte Führer für die Massen seelisch dieselbe Rolle spielt wie der Hypnotiseur gegenüber dem Medium ... Vielleicht liegt hier ein zentraler Punkt für den sozialen Erfolg des Monotheismus.“ Bei den alten Griechen und Römern dagegen „... war es noch nicht Sitte, die eigenen Götter für die richtigen zu halten und die der Feinde für die falschen, für Teufel.“ (aus: Wolfgang Schmidbauer: Der Mensch als Bombe – Eine Psychologie des neuen Terrors / Rowohlt, S. 226f.)

Montag, der 22. Maerz 2004, 20:35 Uhr
Name: anna
E-Mail: annas@web.de
Homepage: keine Homepage

Hi!
Ich wollte nur auf eine tolle Aktion im Netz aufmerksam machen, die verschiedene Hilfsorganisatuinen unterstützt! Klasse und wirklich wichtig in unseren heutigen zeiten sich zu engagieren! Mitmachen und Farbe bekennen!:
www.careflower.com

Montag, der 22. Maerz 2004, 19:20 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.diepassion.de


DER Link.
http://ww.diepassion.de

Gästebuch-Archiv
785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren