Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 5. April 2004, 16:00 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

UND sowelche wie ANTICHRIST auch

Montag, der 5. April 2004, 15:49 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Wo ist der Unterschied zwischen der jetzigen Hölle und der zukünftigen?
Die jetzige ist schlimmer, da gibt es noch Christen wie Elzocko!

Montag, der 5. April 2004, 15:39 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachtrag zu „Die „Menschlichkeit“ des Propheten“

Vielleicht war Gott besoffen, als er Christentum und Islam schuf.

Montag, der 5. April 2004, 14:54 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


WENN MAN DIE HÖLLE SO "ANGENEHM" WÄHRE.
DORT IST EWIGE QUAL; UND PEIN.

Montag, der 5. April 2004, 14:40 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Als Christ i s t man geisteskrank!

Und sterben müssen wir alle. Atheisten aber leichter! Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, ob sie in den Himmel oder in die Hölle kommen. Sie kommen in die angenehme Hölle! ha, ha, ha!

Montag, der 5. April 2004, 12:48 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Betr.: Die „Menschlichkeit“ des Propheten

Dazu gibt es eine „ähnliche“ Geschichte:

Girish war ein Schauspieler und ein bengalischer Dramendichter. Nach dem Tode seiner Frau verlor er den Glauben an Gott, führte ein wüstes Leben und frönte der Trunksucht, als er mit dem Kalipriester bekannt wurde. ..... Er war nach Dakshineswar gekommen in der Absicht, den Mann Gottes zu beleidigen. So sagte er ihm: "Ich betrinke mich, um recht zu zeigen, was ich von deinem Herrn halte." Der Meister antwortete ruhig: "Dann trinke doch auf die Gesundheit Gottes - vielleicht trinkt er auch." Zornig rief Girish: "Woher weißt du das?" - "Nun, wenn er nicht tränke, würde die Welt dann so widersinnig sein?" Danach fragte der Meister, ob Girish ihm erlauben wolle, sein Theater zu besuchen und eine Vorstellung mit anzusehen. ..... (Aus „Ramakrishna“ von Solange Lemaitre, Rowohlt, 1963, Seite 139)

Daraus folgt, daß man Gott oder Allah auch als besoffen betrachten könnte! Vielleicht hat Mohammed das übersehen.

Montag, der 5. April 2004, 12:28 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ANTICHRIST, WISO soll man als Christ
komplett Geisteskrank werden ????
ich weiss von Fälle, Marx, Lenin, Stalin,
die Lebenlang GOTT geleugnet haben, diese einen
Schrecklichen Tod hatten.
ANTICHRIST, denk mal DARÜBER nach,
wenn,s kannst

Montag, der 5. April 2004, 12:01 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Antichrist heißt bekanntlich : der Satan!
Also, Elzocko, du begehst eine unglaubliche Sünde, wenn du dich ständig mit dem Antichristen
abgibst.
Aber bete weiter deinen namenlosen gott an. Das hilft bis zur kompletten Geisteskrankheit.

Montag, der 5. April 2004, 09:30 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Und wieder Irrt sich ANTICHRIST
DIE GRÖSSTE LÜGE DER WELTGESCHICHTE IST DER GOTTLOSE ATHEISMUS.
Das GOTT Existiert, müsste klar denkende Menschen einleuchten.
Millionen Menschen, gerade Jugendliche, beginnen wieder nach GOTT zu Fragen.
ANTICHRIST schreibt.
"Wer sich auf einen imagniären Gott verlässt, der ist verlassen"
Weiter schreibt ANTICHRIST.
Wer mich nicht betrügt, das ist die Natur.
FRAGE AN ANTICHRIST.
WER hat den die Natur erschaffen ???
NATÜRLICH GOTT.
Hiermit ist klar zu erkennen, das ANTICHRIST sich selbst Widerspricht.
Wo was geschaffenes ist, ist auch ein SCHÖPFER und das ist GOTT.

Montag, der 5. April 2004, 08:47 Uhr
Name: Die „Menschlichkeit“ des Propheten
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


„ ’Uqba Ibn al-Harit berichtet: Nu’aimân ... wurde zum Propheten gebracht. Er war betrunken. Der Prophet war entrüstet und befahl den Leuten, ihn zu schlagen. Sie verprügelten ihn mit Stöcken und Schuhen. Ich nahm an dieser Bestrafung teil.“ (zitiert nach: Sahih a-Buhari, Nachrichten von Taten und Aussprüchen des Propheten Muhammad. Reclam 1991).
-> KOMMENTAR: Da sich der Islam im Namen seiner „überragenden“ Führergestalt schon zu solchen unzivilisierten Handlungen hergibt, sollte es an sich nicht weiter erstaunen, was die Lieblingsreligion des internationalen Terrorismus sonst so an Monströsem hervorbringt...

Montag, der 5. April 2004, 06:51 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Der Beweis daß es keinen Gott gibt und ein Jesus nie gelebt hat?
Ganz einfach: zunächst das Wort Atheismus. Gäbe es tatsächlich einen Gott, dann wäre dieses Wort nicht vorhanden.
Weiterer Beweis: Millionen gehen nicht mehr in die Kirche, Millionen von Menschen haben einen anderen "Gott", Millionen gehören gar keinem Glauben an und, es geht ihnen nicht besser und auch nicht schlechter.
Leider leben wir in einer Welt voller Lügen, Geld ist die Welt und auch die Macht. Es nützt gar nichts, sich hinter einem Kreuz zu verstecken und
sich einlullen zu lassen. Die Wirklichkeit verlangt mehr. Wer sich auf einen imaginären gott verläßt, der ist verlassen. Das gemeine am Christentum ist, daß mit der größten Lüge der Weltgeschichte den Menschen noch das Geld aus der Tasche gezogen wird, staatlich geschützt. Ich halte von keinem einzigen Theologen und Politiker etwas. Wer mich nicht betrügt, ist die Natur und das ist mein Halt in der menschenfeindlichen Gesellschaft. Der größte Feind des Menschen: der Mensch! Kain erschlug seinen Bruder Abel, und da hat sich bis heute absolut nichts geändert.

Montag, der 5. April 2004, 03:05 Uhr
Name: 김영미
E-Mail: ekwl1024@yahoo.co.kr
Homepage: http://1004sex69.ce.ro

http://1004sex69.ce.ro
http://1004sex69.ce.ro

수신거부:ekwl1024@yahoo.co.kr로 보내 주시면 수신거부 하겠습니다.

Sonntag, der 4. April 2004, 19:56 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Jesus ist eine nichthistorische Person!
Hast Du mit dieser Wahrheit Probleme?

Damit hätte ich keine Probleme, wenn du mir einen Beweis dafür vorlegst. Womit ich Probleme habe, ist deine völlig irrsinnige, sinnentleerte Argumentationsweise hinsichtlich der Sache mit der "Luftnummer".

Gruß,

Matze

Sonntag, der 4. April 2004, 19:53 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Wäre schön, wenn auch du mal schliche Argumente bringen würdest, z. B. wie denn die "Himmelfahrt" Jesus vor sich gegangen sein könnte !

Das Thema hatten wir doch schon mal oder?

Gruß,

Matze

Sonntag, der 4. April 2004, 11:26 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze

Jesus ist eine nichthistorische Person!
Hast Du mit dieser Wahrheit Probleme?

Sonntag, der 4. April 2004, 09:40 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Matze
Wäre schön, wenn auch du mal schliche Argumente bringen würdest, z. B. wie denn die "Himmelfahrt" Jesus vor sich gegangen sein könnte !!

Ich vermute mal, der liebe Gott hatt ihm schwuppdiwupp die Schwerkraft unter den Jesuslatschen weggezogen !! (Ironie!):-))
Also bei Gott: Nichts ist unmöööglich !!!

Gruß Holger

Sonntag, der 4. April 2004, 00:43 Uhr
Name: Mekka für Kenner
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Spross der Aischa ein Damenbart, da sprach der Mohammed: „Jetzt bin ich TOTAL vernarrt!“

Samstag, der 3. April 2004, 22:58 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.gegendenstrom.de


Eine weitere Humanistisxche Site
http://www.gegendenstrom.de

Samstag, der 3. April 2004, 22:56 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.gegendenstrom.de


Eine weitere Humanistische Site.
http://www.gegendenstrom.de

Samstag, der 3. April 2004, 22:53 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ehrlich ??? Matze

Samstag, der 3. April 2004, 21:40 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin so ein doofer arsch

Samstag, der 3. April 2004, 17:05 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Du scheinst mit meinem Luftballon-Jesus nicht einverstanden zu sein.

Ja, weil deine Argumentation völliger Unsinn ist. Irgendwelche Dinge wie, "alles aufgeblasene steigt nach oben", mit anderen Dingen zu kombinieren, die rein gar nichts damit zu tun haben, ist Schwachsinn.

Ich will gerne zugeben, daß es vor 2000 Jahren vielleicht noch keine Luftballons gegeben hat. Jedoch könnte man sagen: die Auferstehung von Jesus hat so ähnlich ausgesehen, wie ein aufsteigender Luftballon.

Ja, und wenn? Hätte eine solche vermutete Tatsache irgendeine kritische Relevanz?

Sicherlich hat es vor 2000 Jahren auch eine Lufthülle um die Erde gegeben. Wenn ein nichthistorischer Jesus in der Lufthülle aufsteigt, darf man, denke ich, sagen: Jesus ist ein Luftikus.

Diese völlig sinnbefreite Vermutung ist die Bytes nicht wert, die sie auf dem Server zur Speicherung erfordert.

Ich hoffe, daß Du Dich mit dieser Ausdrucksweise mehr anfreunden kannst.

Nein, weil sie eine völlig sinnentleerte Aussage ist. Du könntest auch genauso behaupten, dass Caesar violette Haare hatte, weil niemand das Gegenteil je berichtet hat. Die Aussage hätte trotzdem weder einen Wert, noch eine Relevanz, sondern wäre Schwachsinn. Ebenso wie es deine ist.

Gruß,

Matze

Samstag, der 3. April 2004, 15:39 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze
Antijesus: Ich denke daran, daß Jesus der erste christliche Luftballon ist!
Und daran, wie viele christliche Luftnummern ihm folgen!
Matze: Und wo bleiben nun deine Sachargumente?

Antwort:
Du scheinst mit meinem Luftballon-Jesus nicht einverstanden zu sein. Ich will gerne zugeben, daß es vor 2000 Jahren vielleicht noch keine Luftballons gegeben hat. Jedoch könnte man sagen: die Auferstehung von Jesus hat so ähnlich ausgesehen, wie ein aufsteigender Luftballon.
Sicherlich hat es vor 2000 Jahren auch eine Lufthülle um die Erde gegeben. Wenn ein nichthistorischer Jesus in der Lufthülle aufsteigt, darf man, denke ich, sagen: Jesus ist ein Luftikus. Ich hoffe, daß Du Dich mit dieser Ausdrucksweise mehr anfreunden kannst.

Samstag, der 3. April 2004, 15:04 Uhr
Name: Islamisch-Meteorologisches Institut Tehe
E-Mail: IMIT@aol.com
Homepage: keine Homepage

Trägt der Glaubenskrieger in Guantanamo im Mund einen Knebel, so gibt’s in Mekka Bodennebel

Samstag, der 3. April 2004, 11:40 Uhr
Name: Jürgen
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

The magazine Suomen Luonto advertised the "ethical" investment of the Nazi backgrounded Swedish SEB Bank on the editorial and article of the issue 3, 2000.
The magazine is closely related to the Green Party of Finland which has some 10 MPs in the Finnish Parliament and 1 MEP in the European Parliament.

Documents from World War II contain evidence that the Swedish Wallenberg family used their Enskilda (SEB) Bank to help the Nazi Germany dispose of assets seized from Dutch Jews who died in the Holocaust.

Samstag, der 3. April 2004, 09:22 Uhr
Name: Skeptiker
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Aus dem interessanten Artikel von Leon de Winter in der „Welt am Sonntag“ - http://www.welt.de/data/2004/03/27/256507.html?s=1 :
„Ist der Islamismus dem "wahren" Islam fremd, wie wir oft zu hören bekommen? Natürlich nicht. So wie die Inquisition eine Option innerhalb des Christentums ist und die nationalistische Orthodoxie eine Option innerhalb des Judentums, ist der extremistische Islamismus eine Option innerhalb des Islam. Vielleicht sind diese radikalen Varianten sogar die reinste Ausprägung der Offenbarungsmythologie des Monotheismus. Gottes Reich komme, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, und es ist am Gläubigen, diese Voraussetzungen zu erfüllen. Mit dem wahren Gläubigen ist kein Kuhhandel zu treiben. Seine Wahrheit ist mit Kompromissen unvereinbar. Für den gläubigen Moslem ist Mohammed, der letzte Mensch, der direkt mit Gott in Verbindung stand, der endgültige Prophet. Mit Überzeugungskraft und militärischer Gewalt brachte Mohammed es zu einem beeindruckenden Reich, und von Anfang an mischte sich in seiner Botschaft ethische Beseeltheit mit unerbittlicher Aggression, die in Massenmorde und Selbstbereicherung mündete. Man vergleiche das einmal mit dem lieben Jesus von Nazareth, der auf jeglichen irdischen Besitz verzichtete und mit Aussätzigen, Huren und Bettlern verkehrte. In diesen beiden Religionen herrschen völlig verschiedene Weltbilder vor - was übrigens nicht ausschließt, dass auf der Grundlage der Ideen des Eroberers Mohammed eine friedliche Gesellschaft gestiftet werden könnte und sich die des pazifistischen Jesus dazu benutzen ließen, Blutbäder anzurichten.“

Freitag, der 2. April 2004, 23:56 Uhr
Name: Der „Prophet“ privat
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Entdeckte der Mohammed bei sich mal ‘ne Filzlaus, so riss er sich gleich sämtliche Schamhaare aus

Freitag, der 2. April 2004, 21:04 Uhr
Name: Islamische Abgrenzungsgelüste
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


(aus: „Du und der Islam“, einem Buch für Koranschulen, zitiert nach Rolf Stolz, „Die Mullahs am Rhein. Der Vormarsch des Islam in Europa“, Verlag Herbig/1994):
„Die kleine Fatima war von ihrer Freundin zu deren Geburtstag eingeladen worden. Sie fragte ihre Mutter: „Mutti, Elke hat mich für heute zu ihrer Geburtstagsfeier eingeladen, darf ich dorthin gehen?“. Ihre Mutter antwortete: „Da musst du erst Vater fragen!“. Doch ihr Vater entgegnete: „Gehe besser nicht dorthin, mein liebes Töchterchen, denn Elke und ihre eltern und ihre Freundinnen sind keine Muslime. Sie tun Dinge, die Gott und sein Gesandter – Gott segne ihn und spende ihm Heil – und Muslimen verboten haben und die ein rechtschaffener Muslim auch von sich aus verabscheut. Wenn ich dich jetzt zu Elkes Geburtstagsfeier lasse, liebe Fatima, dann wird man dir dort wahrscheinlich Würstchen anbieten, in denen Schweinefleisch ist, und das ist für uns Muslime verboten. Und dann machen sie Musik und tanzen dazu, Jungen und Mädchen gemischt. (...)“. „Danke, lieber Vater, für die interessante Antwort!“, sagte Fatima. „Ich mag jetzt gar nicht mehr zu Elkes Geburtstagsfeier gehen, sondern lerne lieber ein paar Koranverse auswendig.“
- KEIN KOMMENTAR

Freitag, der 2. April 2004, 13:27 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Unbekannt:

"Name: @Matze"

Traust du dich nicht einmal einen konsistenten Nickname zu benutzen? Bist du etwa ein Regular, der Angst hat, lächerlich zu wirken?

"Matze: Zudem kann ich dir viele Dinge nennen, die aufgeblasen nicht nach oben steigen"

Unbekannt: z.b. der geistreiche Ma-tze?

Und wo bleibt die sachliche Argumentation?

Gruß,

Matze

Freitag, der 2. April 2004, 13:19 Uhr
Name: Ayse
E-Mail: säkular@aol.com
Homepage: keine Homepage

Salam Leute! Habe ich euch schon gesagt, wie RIESIG ich mich darüber freue (und ihr sicherlich auch), dass der Landtag von Baden-Württemberg gestern als erster ein Anti-Kopftuch(=Anti-ideologische-Unterwanderungs-)Kopftuch verabschiedet hat? (Jetzt mag Berufs-Zuwandererfreundin Beck vielleicht greinen – ihre Grünen sind angesichts ihrer Multikulti-Blauäugigkeit für mich jedenfalls nicht mehr wählbar). Ein großes Lob an Annette Schavan, deren Engagement jetzt erste Früchte trägt – und hoffentlich auf Dauer und nicht nur in Baden-Württemberg! Hoffentlich bekommt die nette Annette jetzt keine Morddrohungen – oder ist das evtl. schon geschehen? Das Stärkste wär’ ja noch „explosive“ Unterstützung der im Anti-Kopftuch-„Kreuzzug“ so grausam gequälten Textilfetischistinnen durch Al-Qaida oder ein Imitat – so wie die ominöse Kampfgruppe, die nach Verabschiedung des (nicht nur)Anti-Kopftuch-Gesetzes in Frankreich in Erscheinung getreten ist... Die absolute Krönung des Ganzen wären jetzt aber Stimmen paranoider Muslime, die in all diesen „hundsgemeinen Ungläubigengesetzen“ wieder eine „christliche-jüdische Verschwörung“ gegen den Islam sehen würden. Ansonsten: ein Dankeschön an Berufs-Schleierträgerin Fereshta Ludin, die den Stein erst ins Rollen gebracht hat (dass das Ganze so ausgeht, hätte sie vielleicht nicht gedacht)! Kritiker meinen ja jetzt schon, die neuen Gesetze würden den Trend zur Parallelgesellschaft verstärken, vor der ja immer so gewarnt wird - aber sind wir doch mal ehrlich: wieviele Muslime wollen wirklich Integration? Und welche Bedeutung hat dieses Wort im Übrigen für viele? Nicht eher den der schrittweisen Durchsetzung ihrer religiösen Ideologie in immer weiteren Bereichen? Bis denne, und genießt die Sonne!

Freitag, der 2. April 2004, 12:18 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

macht mit, es zeigt Euch Euer wahres Gesicht :-))))

http://www.7todsuenden.ch/

Socki, bei Dir sag ich Du bist eine Mischung aus Neid und Hochmut

Freitag, der 2. April 2004, 12:17 Uhr
Name: Silvie
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.sms-sprueche-club.de

Just surfed around and found this nice and well designed Site. Ill be back again in the future.

Gästebuch-Archiv
791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren