Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 23. April 2004, 09:48 Uhr
Name: 성미
E-Mail: ekwl1024@yahoo.co.kr
Homepage: http://www.77777sex.ce.ro

http://www.77777sex.ce.ro
http://www.77777sex.ce.ro

수신거부:ekwl1024@yahoo.co.kr로 보내 주시면 수신거부 하겠습니다.

Freitag, der 23. April 2004, 07:02 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Elzocko und Matze, beides Gestalten, die nichts anderes können, als immer nur zu beschimpfen und Beweise zu fordern. Sie sollten GRÜNDLICHST die Bibel lesen aber mit dem entsprechenden Gehirn.
Wenn ich jemandem vom Urlaub erzähle, dann ist das Interesse daran, vielleicht auch einmal dorthin zu fahren. Wenn Christen von ihrem erleuchteten gott sprechen, besteht wenig Hoffnung, einen Andersgläubigen vom Christentum zu überzeugen. Also müssen Drohungen her. Nützt aber auch nichts. Da schweben nun tausende von Engelchen herum, da gibt es tausende von Priestern, da gibt es tausende von Kirchen, aber es schafft keiner von den Christen, auch nur einen einzigen Atheisten zu überzeugen. Ich dagegen habe es allein geschafft, daß meine Frau und meine drei Söhne seit Jahren keine Kirche mehr besuchen. Meine Söhne wollen nichts mehr mit der Kirche zu tun haben. Aus Überzeugung!.

Donnerstag, der 22. April 2004, 23:37 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Auch wenn ich Chrst bin, Ich kann noch sehr gut sehen, im Gegensatz zu dem ehemaligen Christ HERBERT FERSTL, den nun meint Er müsse GOTT verleugnen.

Donnerstag, der 22. April 2004, 23:34 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FESTL.
Ich habe jedenfalls zum Glück ne bessere Logik als DU.Judas.

Donnerstag, der 22. April 2004, 21:47 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Socke,

Wer nicht Goot will,
Dient dem Satan

Wer nicht Satan will,
Dient Gott.

Mann, hast Du eine Logik....

Donnerstag, der 22. April 2004, 21:46 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Socke,

CHRISTEN sind NICHT verblendet.

Richtig! Christen sind erblindet :-))))))

Donnerstag, der 22. April 2004, 20:13 Uhr
Name: ELSOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Und ich bin eine Arschgurke

Donnerstag, der 22. April 2004, 18:25 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze du bist einfach ein LÜGENCHRIST.

Donnerstag, der 22. April 2004, 17:35 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ELZOCKO:

Wer nicht Goot will,
Dient dem Satan

Mehr als solche blanke Polemik schaffst du auch nicht?

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 22. April 2004, 17:34 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Vorstellungen, wie die, daß irgendwo ein geheimnisvolles Wesen walte, von dem alles abstamme, bei dem die Fäden zusammenlaufen, das, mit einem Wort, die Welt erschaffen habe und sie lenke, - gott - solche Vorstellungen mögen einen Kinderhimmel schmücken können, einen irgendwie gearteten Wahrheitsgehalt haben sie nicht.

Beweise es.

Bei den Christen sößt man auf eine Art von Gespaltenseins der persönlichkeit

Du wiederholst dich und hast kein Interesse auf von mir gegebene Gegenargumente zu antworten. Du bist anscheinend ideologisch schon sehr starr geworden.

Das schlimmste sind die Dogmen der Kirche.

Es gibt weder DIE DOGMEN, noch DIE KIRCHE, noch haben alle Kirchen Dogmen. Du lügst und verallgemeinerst also schon wieder.

Es gilt nur eins, sich frei machen von den Teufelsglauben. Etwas anderes ist es nicht.

Und dich anbeten, was?

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 22. April 2004, 15:56 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Wer nicht Goot will,
Dient dem Satan

Donnerstag, der 22. April 2004, 12:35 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Vorstellungen, wie die, daß irgendwo ein geheimnisvolles Wesen walte, von dem alles abstamme, bei dem die Fäden zusammenlaufen, das, mit einem Wort, die Welt erschaffen habe und sie lenke, - gott - solche Vorstellungen mögen einen Kinderhimmel schmücken können, einen irgendwie gearteten Wahrheitsgehalt haben sie nicht.
Bei den Christen sößt man auf eine Art von Gespaltenseins der persönlichkeit, das weiterhin für offenbar ganz normal gehalten wird, ja, daß man jungen Menschen mit öffentlicher Duldung etwa im Religionsunterricht auch systematisch zumutet.
Das schlimmste sind die Dogmen der Kirche. Sogar der Teufelsglaube ist dogmatisch und wer ihn ablehnt, mißachtet die kirchliche Lehre.

Es gilt nur eins, sich frei machen von den Teufelsglauben. Etwas anderes ist es nicht.

Donnerstag, der 22. April 2004, 11:59 Uhr
Name: Quddus Khan
E-Mail: info@mediatrix.de
Homepage: http://www.modern-fashion.de

Ich finde eure Seite richtig gut! Gefällt mir!

Wir haben auch 2 Seiten, wo man sich Textilien bedrucken oder beflocken lassen kann! Zudem

eine Reihe von anderen Angeboten.

Besucht doch mal unsere Seiten:
http://www.mediatrix-germany.de
http://www.modern-fashion.de

Danke, euer Mediatrix-Team

Donnerstag, der 22. April 2004, 09:55 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ICH bin ABER verblendet.
Warum sollte ich auch net???
Nur weil ich en bleeder Idi bin!
Noch Fragen???

Donnerstag, der 22. April 2004, 09:24 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


CHRISTEN sind NICHT verblendet.
Warum sollten se ???
Nur weil se sich zu GOTT statt zum Satan gewendet haben ????
Noch Fragen ???

Mittwoch, der 21. April 2004, 19:21 Uhr
Name: Ginger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ihr seid doch alle selbst daran schuld, wenn ihr erblendete christen seid

Mittwoch, der 21. April 2004, 18:47 Uhr
Name: Dusan M. Backo
E-Mail: D.M. Backo@web.de
Homepage: keine Homepage

Offenebrief vom 13. 04. 2003 an der Verlag
Nürnberger Presse & -Nürnberger Nachrichten -

Sehr geehrter Herr Dickmann,
ich danke Ihnen für Ihre umfangreiche und ausführliche Belehrung wie ich Leserbriefe vorbringen könnte. Es ginge mir dabei alleine um der Schicksal aller Völker des Balkans und nicht um “meine Leserbriefe”. Man hat von uns aus dem Balkan die Vorstellung, wir seien eine Horde von Barbaren und Kannibalen! Dieser Eindruck verstärkt sich durch die Tatsache das in Tribunal die „neu Erstandener Balkanstaaten“ verurteilt werden.

Andere Seite: „Die Haltung der USA-NATO zur ethnische Säuberungen in Kroatien 1995, gehörte mit „Waffen aus DDR-Beständen“ lizenziert als „Entwicklungshilfe“ mit „pensionierten USA-Generälen“, dem Einsatz der US-Luftwaffe und Waffen der USA-Firma : MPRI mit Sitz in Mac Lean, Alexandria, Virginia, gegründet 1987, zu den Beteiligten an der katholisch - kroatischen Seiten beim Sturm auf die Krajina teil heutige „Republik Kroatien“ am 03. 08. 1995, haben dort angeblich mit USA nur die
„demokratischen Normen gelehrt“ :
Quelle: http://www.thewinds.org/archive/government/military8-97.html
& http://www.arena.recolte.net/kosovo/wsws/ko0186.html

Sollten wir Völker auf dem Balkan, wieder so den „Anschluss an die Moderne“ verpassen ?
Wie damals nach Vierten Kreuzzug 1204 und nach dem Siegeszug der Osmanen und ein halbes Jahrtausend der türkischen Herrschaft unterworfen, dank der Päpste der Christlicher – katholische – Neukirche.

Die „Kulturmetropole Venedig“ schmückt sich noch heute mit Bronzenen Pferden und mit Zentnern geraubten Goldes ( Umgebrachten Orthodoxen – Christen des Konstantinopels/Byzanz ) die durch unsere „Christliche Brüder – Kreuzritter“ und mit wissen damaligen Papstes in St. Marko eingebaut wurde.
Allen voran das große Schisma – die Kirchenspaltung von 1054, wurde Byzantinischen Reiches das durch seinen jahrhundertelangen Abwehrkampf das Abendland vor den Islamischen Herren geschützt hatte, zusätzlich 1453 (Konstantinopel heute Istanbul heißt) durch die Türken Vernichtet .
Von diesem Schlag erholte sich Byzanz nie mehr !

Auch das Unglück für katholische - und Orthodoxe Christen Kroatiens war und ist die Tatsache, dass „ihre Führer“ immer Fremde waren! Wir bezweifelten, dass was bei uns geschehen ist, in der Geschichte irgendeines Volkes zu finden ist! Die Menschen haben aus der Geschichte nichts gelernt!

Nach all diesen Verbrechen ist es heute scheinbar leicht von einer Minderheit zu sprechen, die es fast nicht mehr gibt. Von zwei Millionen Orthodoxen Christen Kroatiens Anfang 1941 - wie viele sind noch am
Leben in der neuen Republik Kroatien? Wir sind es leid, hinterher auf unsere Opfer hinzuweisen und der Ausrottung unseres Volkes tatenlos zuzuschauen, wann bekommen wir endlich unsere Menschen-, Heimat-,Bürgerrechte, Staatsvertrag und wann kommen alle unsere vertriebene nach
„neue“ Republik Kroatien (seit 1991) zurück ?
Quellen: http://www.kraina.net/rsk/zrm95.html
& http://www.oeko-net.de/kommune/kommune7-97/ZZDunja7.html
Beauftragte für Tschetschenien ist Lord Judd und wer ist für 750.000 vom 1991 bis 03. 08.1995 vertriebener orthodoxer Christen Kroatien zuständig, die in der Fremde Vegetieren?
Europa schweigt wie bereits 1941 – 1945 !!!

HEUTE HEIßT DASS - DIE GLOBALISIERUNG, WIE SEIT 500-JAHRE IMMER WIEDER, MORD - AUSBEUTUNG!
TROTZDEM WEIß DIE DEUTSCHE UND EUROPÄISCHE ÖFFENTLICHKEIT SEHR WENIG ÜBER DIE WAHREN URSACHEN DES VÖLKERHASSES AM BALKAN !

DUSAN MARKO BACKO, POSTFACH 21 04 03 •
D - 90 122 NÜRNBERG

Mittwoch, der 21. April 2004, 18:43 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Dann musste mal deine Socken Waschen, Du Fake.
Und Deine Füsse.
Hihi

Mittwoch, der 21. April 2004, 17:56 Uhr
Name: ELSOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Meine Socken stinken wie der hünermist

Mittwoch, der 21. April 2004, 16:39 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin ein dummes arschloch

Mittwoch, der 21. April 2004, 16:02 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Und Antichrist bläste sein wirren Blödsinn hinaus..
Hihi

Mittwoch, der 21. April 2004, 16:01 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@"Homo Sapiens":

Ist die schlimmste Tierart auf Erden. Wir, die Gnorks, werden ihn zu ersetzen wissen.

Aaahhhhhja.

Mittwoch, der 21. April 2004, 16:00 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Die Schwierigkeit einem Christen die Nichtexistenz eines gottes zu beweisen, liegt einfach darin, wenn schon im Kindesalter ein gott dem Kind eingetrichtert wird, unter allen Drohungen und wirren Gebärden in der Kirche, wird später der heranwachsene Mensch kaum in der Lage sein, sich von diesem Christentum zu entfernen.

Dann bring mal einen Gegenbeweis, wenn du angeblich so viele hast und wir Christen ja generell nie zuhören, dann müsstest du mir doch im Stand einen Gegenbeweis liefern können.

Und komm mir nun nicht mit dem "Die Beweislast liegt bei dem, der es behauptet" - du hast explizit behauptet, dass du Beweise besitzt.

Es ist einfach die größte Sünde, sich von einem
gott zu entfernen, den es gar nicht gibt. Und darin liegt auch das Problem, einen Gegenbeweis zur Nichtexistenz einen gottes zu liefern, den es gar nicht gibt.

Diese zwei Sätze entbehren sich jeder Logik:
Du behauptest im Endeffekt damit: "Weil es Sünde ist, sich von einem Gott zu trennen, den es nicht gibt, gibt es Probleme bei der Lieferung von Beweisen."

Wenn du mir einen Beweis liefern kannst, dann liefere ihn doch, ein Gott, den es (nach dir) nicht gibt, wird dich nicht hindern.

Z.B. glaubten viele, es gäbe Sherlock Holmes tatsächlich.

Es soll auch Leute geben, die Glauben, dass der Gilgamesch-Epos die ultimative Vorlage für das Christentum sein. Ich glaube der jemand nannte sich Antichrist.

Platon, Sokrates, Diogenes z.B. waren wirklich da.

Und Sokrates war kein Atheist.

Wir sehen sie heute in Stein gemeißelt.

1. Die Existenz von Sokrates kann nicht durch dessen eigene Texte bestätigt werden, da er selbst keine Verfasst hat. Von der Existenz von Sokrates weiß man ebenfalls nur über Berichte dritter.

Wenn schon Geburtsort, Geburtstag nicht genau bekannt ist, warum sollen dann die angeblichen Reden und Wunder wahr sein?

Bei vielen antiken Philosophen hat man ebenfalls Probleme Geburtsort und Geburtstag exakt zu bestimmen. Dennoch haben sie existiert.

Ja, ja, blasen kann er!!!

Du bist mal wieder in voller Qualität. Ach ja, du bist mir immer noch einige Antwotren schuldig, Antichrist! Kann es sein, dass du nicht antworten kannst, weil dir die Argumente und das Sachwissen fehlt?

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 21. April 2004, 14:35 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Schwierigkeit einem Christen die Nichtexistenz eines gottes zu beweisen, liegt einfach darin, wenn schon im Kindesalter ein gott
dem Kind eingetrichtert wird, unter allen Drohungen und wirren Gebärden in der Kirche, wird später der heranwachsene Mensch kaum in der Lage sein, sich von diesem Christentum zu entfernen. Es ist einfach die größte Sünde, sich von einem
gott zu entfernen, den es gar nicht gibt. Und darin liegt auch das Problem, einen Gegenbeweis zur Nichtexistenz einen gottes zu liefern, den es gar nic ht gibt. Z.B. glaubten viele, es gäbe Sherlock Holmes tatsächlich. WAs gibt es nicht alles für Pseudonyme, da ist die des "Jesus" keinesfalls anders. Platon, Sokrates, Diogenes z.B. waren wirklich da. Wir sehen sie heute in Stein gemeißelt. Aber wo bleibt die doch angeblich höchste Person, "Jesu"? Nichts, aber auch gar nichts ist von ihm vorhanden, nur einfachste "Andichterei." Wenn schon Geburtsort, Geburtstag nicht genau bekannt ist, warum sollen dann die angeblichen Reden und Wunder wahr sein?
gott, nur eine SprechBLASE! Ja, ja, blasen kann er!!!

Mittwoch, der 21. April 2004, 14:15 Uhr
Name: sandra
E-Mail: schnubbi59@uboot.com
Homepage: keine Homepage

hi, ich hab das selbe problem wie du, muss morgen das referat halten, hast du denn die anzwort gefunden?wäre nett wenn du mir schnell zurück mailen önntest, wieviele rassen es gibt,

danke

Mittwoch, der 21. April 2004, 12:31 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Das ist eine von vielen Definitionen des abstrakten Begriffes "Wahrheit", ich halte sie für ausgezeichnet!

Dann sind wir uns ja einig.

Deshalb verwundert es mich, wenn Du immer wieder Deine Dialogpartner nach "Beweisen" fragst ! In einen "Beweis" impliziert man doch zwingend eine "Wahrheit", die es jedoch definitiv nicht gibt !

In einem Beweis soll er mir nur etwas zeigen, dass mich überzeugt, indem er mir einen Beweis liefert, der für mich verifizierbar ist.

Es geht m.E. in einer Argumentation nicht darum, die Realität festzustellen - da ich dieses gar nicht kann, sondern es geht darum, zu überzeugen und zwar am besten so, dass es für möglichst viele Menschen verifizierbar und glaubwürdig ist. Und das ist es eben dann, wenn man einen vernünftigen logischen Schluß oder eine allgemein anerkannte Quelle (Autoren, verifizierbare Gegenstände).

Dass dieser Beweis nie zwingend eine entgültige Realität ist, ist mir völlig klar (gerade bei historischen Beweisen ist ja dieses Problem offensichtlich, da ich nicht 100%ig mehr den historischen Beweis prüfen kann).

Wendest Du Deine Definition der "Wahrheit" auf die Bibel, das angeblich wahre "Wort Gottes" an, so ist deren Aussage, Zitat: "im Endeffekt nur ein komprimittierter, verfälschter Eindruck der "Realität"!

Natürlich. Allerdings kann ich das auch über jede Naturwissenschaftliche Anschauung sagen (ob experimentell bewiesen ist irrelevant).

Im übrigen halte ich die Bibel nicht als das Wort Gottes oder göttlich inspiriert, sondern für einen Bericht, der ein mehr oder weniger korrektes Abbild der damaligen Realität liefert.

Da wären wir übrigens wieder bei dem Thema, das wir beide schon immer wieder diskutiert haben.

Jegliche Beurteilung von Objekten und Ereignissen treffen wir doch nur in Relation zu uns selbst, damit sind auch Eigenschaften von Objekten zwingend nur subjektiv, wie eben die "Wahrheit" auch !

Soweit auch meine Meinung.

Interessant finde ich da folgendes: Das Problem der (kollektiven) Realitätsfindung scheitert nämlich letztlich bereits schon an der Kommunikation. Selbst wenn ein Mensch eine Tatsache realitätsgetreu wahrgenommen und wiedergegeben hat, so wird er, wenn er es einem anderen Menschen erzählt, eine Sprache verwenden, die nicht zwingend auf gleichen Definitionen aufbauen und nicht einmal sicherstellt, dass diese Definitionen identisch sind.

Es ist mir ja nicht einmal Möglich, dir etwas einfaches, wie die Farbe blau dir so zu beschreiben, wie ich sie wahrnehme (ohne dabei Referenzen wie "Der Himmel ist blau" zu verwenden), geschweigedenn meinen Eindruck von Prozessen wie "sehen", "hören" und "tasten" dir zu beschreiben.

Da mir nicht einmal so etwas möglich ist, könnte ich, selbst wenn ich ein Objekt in seiner Realität erfasst hätte, mit unserer Sprache dir dieses Objekt beschreiben.

Einzig erstaunlich an der Sache ist, dass wir Menschen anscheinend in unserem Gehirn gleichartige Realitätsabbilder erzeugen.

Aber ich schweife ab...

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 21. April 2004, 10:22 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Matze

Matze: #"Meine Meinung ist da sogar noch härter: Es gibt keine Wahrheit. Wahrheit ist das Abbild der Realität in unserem Geist. Da unser geistiges Fassungsvermögen beeinflussbar und generell beschränkt ist, ist es uns Menschen verwehrt die Realität letztlich zu begreifen. Daher ist jede Wahrheit im Endeffekt nur ein komprimierter, verfälschter Eindruck der Realität."#

Das ist eine von vielen Definitionen des abstrakten Begriffes "Wahrheit", ich halte sie für ausgezeichnet!

Deshalb verwundert es mich, wenn Du immer wieder Deine Dialogpartner nach "Beweisen" fragst ! In einen "Beweis" impliziert man doch zwingend eine "Wahrheit", die es jedoch definitiv nicht gibt !

Wendest Du Deine Definition der "Wahrheit" auf die Bibel, das angeblich wahre "Wort Gottes" an, so ist deren Aussage, Zitat: "im Endeffekt nur ein komprimittierter, verfälschter Eindruck der "Realität"!

Das setzt aber voraus, daß diese "Realität" aber auch erst mal objektive "Wahrheit" sein müßte und das ist ein Widerspruch in sich, weil wir als Subjekte mit unseren wenigen biologischen Sensoren (Sinnen)objektive Beobachtungen und deren Beurteilungen gar nicht machen können !

Jegliche Beurteilung von Objekten und Ereignissen treffen wir doch nur in Relation zu uns selbst, damit sind auch Eigenschaften von Objekten zwingend nur subjektiv, wie eben die "Wahrheit" auch !

Ich halte es mit Frege:

Aus den mit einer allgemeinen Definition von Wahrheit verbundenen Schwierigkeiten zog der deutsche Mathematiker und Philosoph Gottlob Frege den Schluss, dass der Begriff der Wahrheit ein einzigartiger und undefinierbarer Grundbegriff unserer Erkenntnis ist Frege wendet sich auch gegen eine Korrespondenztheorie der Wahrheit. Nach seiner Auffassung ist unter Wahrheit vielmehr eine Eigenschaft zu verstehen, die einem Gedanken kraft seiner Beziehung auf die Wirklichkeit zukommt!

In der Erkennznistheorie wird ähnlich argumentiert!

Gruß Holger

Dienstag, der 20. April 2004, 23:29 Uhr
Name: Homo Sapiens
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ist die schlimmste Tierart auf Erden. Wir, die Gnorks, werden ihn zu ersetzen wissen.

Gästebuch-Archiv
799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren