Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 3. Mai 2004, 20:53 Uhr
Name: Kommentator
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Die Welt wird sich nie ändern.
Christen werden von Atheisten ersetzt.
Das Lied bleibt das gleiche.

Hass, Krieg, Mord, Quälerei als Mittel der Unterdrückung.
Die Menschen werden gegeneinander aufgehezt. Misstrauen wird uns noch stärker beherrschen als zuvor.
Letztenendes werden wir Menschen uns Gegenseitig vernichten.

Und der Geist wird zu den Wassern zurückkehren, aus deren Ursuppe er einst als Aminosäure herausgekrochen kam.

Die Menschheit wird sich selbst vernichten. Da hilft kein Gott, keine UNO, keine Demokratie, keine Technik. Da hilft kein Idealismus. Alles verbrannte Energie. Aber letztlich werdet ihr alle Asche und Würmerkacke.

Montag, der 3. Mai 2004, 20:46 Uhr
Name: Monja
E-Mail: HailyJade@lycos.de
Homepage: keine Homepage

Meine Mutter kann schon im vorraus oder hat schon im vorraus immer gemerkt,dass eine(r) stirbt!!!!

Montag, der 3. Mai 2004, 18:36 Uhr
Name: Beobachter
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze versagt langsam völlig. Er zieht sich Lügen au den Fingern. Er will seine Postings beanwortet haben. Das ist krankhaft. Wir brauchen keinen Gott.

Montag, der 3. Mai 2004, 14:54 Uhr
Name: Antimatze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze du redest nur christenscheiße

Montag, der 3. Mai 2004, 13:49 Uhr
Name: Ralf Zmölnig
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.futureins.de

Wie können Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt in Einklang miteinander
agieren, ohne auf Kosten der Lebensqualität zukünftiger Generationen
zu wirken? Ein hoher Anspruch. Vielleicht formuliert diese Frage sogar die größte
Herausforderung unserer Zeit.
www.futureins.de setzt sich damit auseinander!
Über einen Besuch würden wir uns freuen!
Gruß.
Ralf Zmölnig
futureins-Online-Campaigner

http://www.futureins.de

Montag, der 3. Mai 2004, 13:31 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antichrist:

Matze wird ewig seinen Glauben mit saublöden Anworten verteidigen, wie es bei einem saudummen Christen üblich ist.

Da du es nie hinkriegst auch nur ein einziges Posting von mir zu kritisieren, ist eher anzunehmen, dass du nicht die Argumente zur Verfügung hast, meine Postings zu kritisieren.

Du schaffst es nicht einfache Postings zu beantworten, das einzige was du kannst ist andere Leute zu beleidigen. Wirklich schwach.

Also beantworte mal ein Posting von mir, oder bist du wirklich geistig so schwach, dass du das nicht kannst?

Millionen von Ermordeten, die im Namen des Kreuzes bestialisch hingerichtet wurden, bleiben in dem Kopf von Matze nicht hängen

Oh doch - denn im Gegensatz zu dir ist mir durchaus bewusst, dass Gewalt von Menschen aller Weltanschauungen, Herkünfte und politischen Richtung begangen wurde. Du setzt dagegen Scheuklappen auf und schreibst die Übel der Welt allein dem Christentum zu - anstatt einzusehen, dass die Übel der Welt ganz andere Ursachen haben - denn ansonsten müsste ja in den nicht-christlichen/staatsatheistischen Staaten heile Welt sein!

ein Schuldbekenntnis ist nicht vorhanden.

Ich habe kein Verbrechen begangen. Jesus hat kein Verbrechen begangen. Die von dir immer wieder angesprochenen Verbrechen wurden vom kirchlichen und weltlichen Adel, begangen, bzw. angetrieben.

Heutzutage, nachdem es weder kirchlichen noch weltlichen Adel mehr in Europa gibt, werden die Verbrechen eben von Parteibonzen begangen. Das Interessante daran: Diese Parteibonzen bezeichnen sich oft nicht als Christen. Das zeigt natürlich nicht, dass deshalb heutzutage nur noch Atheisten oder Sozialisten schlecht sind - sondern es zeigt, dass das Problem der Gewalt, Machtausübung und Unterdrückung tiefer in den Menschen verwurzelt ist.

Die Anschauung ist stets nur der Vorwand, damit man die Massen und sich selbst von der Richtigkeit der Tat überzeugen kann. Ob es nun Islam, Christentum, Atheismus, Sozialismus Gerechtigkeit oder Humanität ist, ist dabei völlig irrelevant.

Darum bezeichne ich auch die Christen als völlig schizophren, was den Glauben betrifft.

Dito.

Gruß,

Matze

Montag, der 3. Mai 2004, 11:09 Uhr
Name: Sandra Keilmann
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo leute. Wie geht es euch? Ich bin Sandra und würde von Gott auf die Erde gesant um die Menschheit auf den rechten Weg zu führen. Doch das ist nicht leicht! Ich hab Gott gesehen und werde in immer im Herzen behalten. Wie ist es mit euch? Ich weiß ja nicht ob ich mit meiner Begegenung alleine bin?? Wäre sehr zuvorkommend wenn ihr euch melden würdet, wenn euch etwas ähnliches wiederfahren ist!

Niemand glaubt mir vielleicht finde ich hier unterstützung von euch Sterblichen! Denn ich bin etwas besonderes! Bitte helfst mir!

In liebe eure Sandra

Montag, der 3. Mai 2004, 08:39 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze wird ewig seinen Glauben mit saublöden Anworten verteidigen, wie es bei einem saudummen Christen üblich ist. Millionen von Ermordeten, die im Namen des Kreuzes bestialisch hingerichtet wurden, bleiben in dem Kopf von Matze nicht hängen, da wird ein dreckiges, unmenschliches, imaginäres Wesen weiter angebetet, ein Schuldbekenntnis ist nicht vorhanden. Es ist mir und anderen weiter unbegreiflich, daß die Gläubigen weiter in die Kirche rennen und sich als elende Sünder bezeichnen, die Gräultaten aber völlig mißachten. Darum bezeichne ich auch die Christen als völlig schizophren, was den Glauben betrifft. Balken vor dem Kopf und die Nägel in den Augen! Vom blinden Glauben leben die Seher! A m e n !

Montag, der 3. Mai 2004, 00:01 Uhr
Name: Paul
E-Mail: paul@spin.de
Homepage: http://www.spin.de

hi ELZOCKO.

habe bon wirtstier gehört du würdest unfrieden stiften und du seist ein hacker. Ich hätte das mal gerne mit dir geklärt, also stimmt dies denn alles was wirtstier behauptet, denn ihm kannst ja nicht alles glauben.

Gruss, Paul Schmid (Spin AG)

Sonntag, der 2. Mai 2004, 23:32 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Weitere Schreib- und Grammatikfehler bitte ich zu entschuldigen, ich bin einfach zu übermüdet. Gute Nacht.

Sonntag, der 2. Mai 2004, 23:30 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: Arrgs... schreibfehler *peinlich*

AN ANTIJESUS

Du hast immer noch nicht mein Posting mit den 4 Kritiken direkt beantwortet. Anscheinend hast du wirklich nicht die Argumente um dagegen etwas zu sagen. Antworte direkt aus dem Posting und zitiere und rede nicht dauernt um den heißen Brei herum!

Gruß,

Matze

Sonntag, der 2. Mai 2004, 23:23 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Also ist das Prädikat der Weltanschauung kein Hinweis auf Ideologie. "

Korrektur:

"Also ist das Prädikat der Weltanschauung kein Hinweis auf Richtigkeit."

Sonntag, der 2. Mai 2004, 23:22 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

AN ANTIJESUS

Du hast immer noch mein Posting mit den 4 Kritiken direkt beantwortet. Anscheinend hast du wirklich nicht die Argumente um dagegen etwas zu sagen. Antworte direkt aus dem Posting und zitiere und rede nicht dauernt um den heißen Brei herum!

Gruß,

Matze

Sonntag, der 2. Mai 2004, 23:21 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Bei christlichen Quellen bin ich sehr, sehr vorsichtig. Da kann man häufig keine reine Wahrheit erwarten. Christen frisieren sich oft die Wahrheit so, wie sie sie brauchen.

Und wieso glaubst du, dass nur Christen das tun? Antichrist hat hier mal ganz groß behauptet, dass man den Gilgamensch-Epos die eigentliche Grundlage des Christentums sei - was natürlich völliger Unsinn ist. Also ist das Prädikat der Weltanschauung kein Hinweis auf Ideologie.

Z.B. die Jesusfigur kann man auch als eine Fälschung ansehen, aber die Christen tun so, als wäre es eine historische Figur.

Beweise.

Ich empfinde sie als eine glaubwürdige und notwendige Erfindung. Wenn historische Belege fehlen, dann kann man versuchen sie durch glaubwürdige Dichtung zu ergänzen.

Moment - erst behauptest du, dass Christen gerne die Wahrheit verbiegen und dann animierst du selbst auch dazu, dass man das tun soll? Wo ist der Unterschied zwischen "Wahrheit frisieren" und "historische Belege durch Dichtung ergänzen"?

Das tut die Menschheit ja auch mit vielen Kunstwerken. Das ist auch notwendig!

Nein, das ist gezielte Lügenpropaganda und Massenmanipulation wie es Stalin und der große Bruder nicht besser konnten. Mehr nicht.

Die christlichen Ganoven, die viele Indianer umgebracht haben, haben sicherlich kein Interesse daran gehabt, Dokumente über ihre Verbrechen anzufertigen oder zuzulassen.

Anders gefragt: Glaubst du ernsthaft, dass all diese Landräuber wirklich die christlichen Inhalte sich verinnerlicht haben? Glaubst du ernsthaft, dass grundsätzlich alle Christen so sind?

In solchen Fällen ist es dann hilfreich, daß einfühlsame Personen die historischen Vorkommnisse nachvollziehen.

Dieses "Nachvollziehen" ist nichts mehr als pure Propaganda. Geschichte muss differenziert dargestellt werden - da gab es weder die bösen/guten Christen, noch die bösen/guten Atheisten.

So was als Fälschung zu bezeichnen, empfinde ich als Dumpfbacken-Mentalität.

Du hast immer noch das Posting mit den 4 Fragen/Kritiken von mir nicht beantwortet, das bezeichne ich als Dumpfbacken-Mentalität!

Der christliche Europäer klaut den Indianern ihr Land, tötet Indianer zu Millionen, läßt möglichst wenig historische Dokumente zu und wenn eine sensible Person dann hier und dort versucht die Geschichte nachzuempfinden, dann wird das auch noch als Fälschung angesehen.

Ich sehe eindeutig, dass der Kapitalismus und der europäische Feudalismus, sowie z.T. der kirchliche Missionswille (der durchaus auch im damaligen Herrschaftssystem verwurzelt war) den Indianern schwer geschadet hat.

Dennoch würde ich nicht auf die Idee kommen, mich irgendwo hinzustellen und deshalb Geschichtsfälschungen anzufertigen. Statt dessen bin ich immer bereit mich über alle Wenn- und Aber der Geschichte (d.h. stets über beide Seiten der Medallie) informieren und dieses Wissen durchaus an andere weitergeben.

Das empfinde ich als Gipfel christlicher Dumpfbacken-Mentalität.
So wollen die christlichen Dumpfbacken in ein christliches Weltreich stiefeln.
Da kann man sehen, daß den Christen eine Menge Sensibilität und Einfühlungsvermögen fehlt.

Nein, man kann daran sehen, dass du die typischen Symptome eines Menschen zeigst, der einer Ideologie nachstrebt: Augenklappen aufsetzen und der Gegenseite alle Übel der Welt anhängen, ohne irgendwie zu differenzieren.

Da ist es nur natürlich, daß Martin Luther King als Schwarzer sich gegen die Unterdrückung der Schwarzen durch die Weißen wendet.

Dennoch war er Christ. Wenn er so machtbesessen wäre, wie du es immer den Christen zuschreibt, hätte er auch zum Terrorkrieg gegen den weißen Mann aufrufen können. Wenn er vom Christentum wirklich so unterdrückt und misshandelt worden wäre, wie du sagst, dann hätte er auch zum Befreiungsschlag gegen das Christentum aufrufen können!

Aber in Deiner Denkweise sind wahrscheinlich Erich Honecker und die Kommunisten an allem schuld.

Nein, ich will dir nur zeigen, dass es durchaus auch Atheisten gibt, die schlechtes getan haben. Das Problem ist, dass es leider immer machtbessesene, undifferenzierte, gewaltbereite Menschen gibt - aber das hat nichts mit der Anschauung zu tun, der sie folgen, sondern ist ein Problem der Menschheit seit Alters her (schon lange bevor es das Christentum gab!).

Gruß,

Matze

Sonntag, der 2. Mai 2004, 22:18 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze
Soweit ich weiß, war die Rede des Häuptling Seattles eine Fälschung von damaligen Umwelt-Aktivisten.

Antwort:
Bei christlichen Quellen bin ich sehr, sehr vorsichtig. Da kann man häufig keine reine Wahrheit erwarten. Christen frisieren sich oft die Wahrheit so, wie sie sie brauchen. Z.B. die Jesusfigur kann man auch als eine Fälschung ansehen, aber die Christen tun so, als wäre es eine historische Figur.

Aber nehmen wir mal an, die Seattle-Rede sei eine Erfindung. Ich empfinde sie als eine glaubwürdige und notwendige Erfindung. Wenn historische Belege fehlen, dann kann man versuchen sie durch glaubwürdige Dichtung zu ergänzen. Das tut die Menschheit ja auch mit vielen Kunstwerken. Das ist auch notwendig!

Die christlichen Ganoven, die viele Indianer umgebracht haben, haben sicherlich kein Interesse daran gehabt, Dokumente über ihre Verbrechen anzufertigen oder zuzulassen. Wenn es irgendwie ging, werden sie Dokumente vernichtet haben. In solchen Fällen ist es dann hilfreich, daß einfühlsame Personen die historischen Vorkommnisse nachvollziehen. So was als Fälschung zu bezeichnen, empfinde ich als Dumpfbacken-Mentalität.

Der christliche Europäer klaut den Indianern ihr Land, tötet Indianer zu Millionen, läßt möglichst wenig historische Dokumente zu und wenn eine sensible Person dann hier und dort versucht die Geschichte nachzuempfinden, dann wird das auch noch als Fälschung angesehen. Das empfinde ich als Gipfel christlicher Dumpfbacken-Mentalität.
So wollen die christlichen Dumpfbacken in ein christliches Weltreich stiefeln.
Da kann man sehen, daß den Christen eine Menge Sensibilität und Einfühlungsvermögen fehlt.

Ich habe nie bestritten, daß es gelegentlich einen anständigen Christen gibt. Aber wie hoch ist der Prozentsatz? 1 von 1000?
Ich habe irgendwo gelesen, daß der weiße christliche Mann ca. 15 Millionen Schwarz-Afrikaner nach Amerika als Sklaven verfrachtet hat. Da ist es nur natürlich, daß Martin Luther King als Schwarzer sich gegen die Unterdrückung der Schwarzen durch die Weißen wendet.

Aber in Deiner Denkweise sind wahrscheinlich Erich Honecker und die Kommunisten an allem schuld.

Sonntag, der 2. Mai 2004, 21:45 Uhr
Name: Antimatze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matze: Blablabla. Ich bin Christ. Blablabla

Sonntag, der 2. Mai 2004, 20:32 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

AN ANTIJESUS

Nachdem du dieses Posting nicht beantwortet hast und statt dessen einfach weiter machst, poste ich es noch einmal. Traust du dich nicht oder fehlen dir die Gegenantworten?

Wenn du es nicht schaffst dieses Posting zu beantworten, ist sehr daran zu zweifeln, dass du nur halb so kritikfähig und umfassend geistig frei bist, wie du vorgibst zu sein. Dieses Posting fast meine Fragen an dich zusammen, die du in verschiedenen Postings nicht beantwortet hast.

Denn meine Grundfragen hast du nach wie vor nicht beantwortet:

1. Thema: Atheisten haben mehr Recht...
Deiner Meinung nach sind Atheisten Menschen, die mehr Recht haben, weil Christen seit Jahrtausenden nur morden. Wenn du aber seit über 50 Jahren mehr und mehr Atheisten finden kannst, die offensichtlich Mord- und Totschlag, Massenunterdrückung und Missionsarbeit betrieben haben, warum sollten sie dann grundsätzlich mehr Recht haben, als Christen?

Meine Meinung: Wer, wann, wo und bei welchem Thema wirklich "Recht hat" - sofern bestimmbar - ist nur aus einer expliziten Einzelsituation heraus erkennbar. Es ist nicht mögilch jemanden auf Grund der Angehörigkeit zu einer Gruppe oder Anschauung verallgemeinert in seiner Wertigkeit einzuschätzen.
Wer dieses macht schließt sich an Parteien, wie der NSDAP oder SED an, die mit Sprüchen wie die "Partei hat immer Recht, denn wer für Gerechtigkeit ist, hat immer Recht" sich in ihrer Weisheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit grundsätzlich über andere gestellt haben.

Sokrates hat dies schon vor Jahrtausenden erkannt, als er erkannte, dass nur der am weisesten ist, der einsieht, dass seine Weisheit gering und winzig ist.

2. Thema: Kollektiv- und Erbschuld
Deiner Meinung nach gibt es Erb- und Kollektivschuld. Du sagtest, dass Christen heutzutage deshalb schon zu verachten sind, weil einst Menschen die sich Christen nannten, fürchterliche Verbrechen begangen haben. Demnach müssten aber auch Atheisten, Demokraten, Sozialisten, Kapitalisten und Humanisten auch von einer Kollektiv- und Erbschuld betroffen sein, da Menschen, die sich diesen Ideologien angehörig fühlten, ebenfalls Verbrechen begangen haben.

Meine Meinung: Erb- und Kollektivschuld sind eine der stärksten Formen von Vorurteilsbehaftung und Verallgemeinerung. Man muss jeden Menschen einzeln untersuchen und nicht Gruppen über einen Kamm scheren, wenn man ein Urteil über diesen oder diese Gruppe fällen will. Erbschuld ist besonders irrsinnig, da sie den Menschen die Fähigkeit aberkennt, sich zu ändern.

3. Thema: Schuldübertragung durch Namensmißbrauch
Deiner Meinung nach ist jemand auch dann schuldig, wenn jemand etwas in dessen Namen getan hat: Wenn jemand im Namen Jesu Christi mordet, dann ist Jesus und das Christentum dafür Verantwortlich. Da aber auch nachweislich Menschen im Namen von Humanität, Gerechtigkeit oder Atheismus ermordet und gequält worden sind, dann müssten auch Menschen schuldig sein, die Humanität, Gerechtigkeit und den Atheismus vertreten?

Meine Meinung: Ein Verbrechen im Namen von jemanden zu begehen, heißt noch lange nicht, dieses auch in dessen Sinne zu begehen.

4. Thema: Verallgemeinerung
Du verwendest gerne Verallgemeinerung: Wenn du unter einem Haufen Demokraten einige findest, die z.B. die Todesstrafe vertreten und ausführen, dann müssten DIE DEMOKRATEN (verallgemeinert) nach deiner Anscihct also genauso zu verachten sein? Denn schließlich sind nach deiner Meinung Christen zu verachten, weil es einige Christen gibt, die Kreationisten sind.

Meine Meinung: Verallgemeinerungen sind ein strakes Zeichen von Unwissenheit und mangelnder Sprachkompetenz. Wenn man schon über eine Gruppe redet, dann muss man dabei diejenigen ausschließen, die definitiv nicht in den jeweiligen Rahmen reinpassen. Am besten man erwähnt auch entgegengesetzte Bewegungen in den Gruppen und eventuell auch Ursachen.

Beispiel:
Falsch: "DIE AUSLÄNDER sind kriminell."

Richtig: "Es gibt auch unter Ausländer auch kriminelle, was u.a. wegen der sozialen Problematik zusammenhängt. Grundsätzlich ist aber der größte Teil der Ausländer nicht kriminell."

Gruß,

Matze

P.S.: Solltest du hier nicht darauf antwortet, werde ich dir dieses Posting auch weiterhin nachhängen. Du bleibst schlicht weg unglaubwürdig, wenn du solche einfachen Fragen/Kritiken nicht beantwortest und einfach weiterhin mit dem (objektiv) gleichen Unfug weiter machst.

Sonntag, der 2. Mai 2004, 20:26 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

(Ausschnitt aus einer Rede des Indianer-Häuptlings Chief Seattle vom Stamme der Duwamish an den Präsidenten der USA, 1855)

Soweit ich weiß, war die Rede des Häuptling Seattles eine Fälschung von damaligen Umwelt-Aktivisten. Belegen kann ich das bisher nur mit einigen Google-Seiten:

http://www.fh-lueneburg.de/u1/gym03/expo/jonatur/auffassu/weltreli/naturrel.htm
http://www.indianer-scout.de/id902.htm

(weitere Hinweise siehe Google).

Franklin Pierce lebte von 1804-1869 und war 14. Präsident der USA von 1853-1857. Politisch stand Pierce klar auf der Seite der Südstaaten-Demokraten und lehnte jede Beschränkung der Sklaverei ab.
Pierce führte den christlichen Weihnachtsbaum im Weißen Haus ein. Er war also ein Christ. Er lehnte jede Beschränkung der Sklaverei ab. Der Christ Pierce hätte die Macht, den Indianern Schutz angedeihen zu lassen. Aber er hats nicht getan. *

In deinem Eifer vergisst du aber, die unzähligen ungenannten und genannten Christen, die durchaus gegen die Sklaverei gekämpft haben! Als Glanzpunkt wäre Martin Luther King zu nennen, der Pfarrer war.

Gruß,

Matze

Sonntag, der 2. Mai 2004, 20:13 Uhr
Name: Bärchen
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Enrico Schön das du so gegen ausländer bist echt toll was haben deine Eltern falsch gemacht oder ist es doch nancy.

Sonntag, der 2. Mai 2004, 18:25 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Meine Worte sind wie Sterne
sie gehen nicht unter

Ich weiß nicht - unsere Art ist anders als die Eure. ..... Es gibt keine Stille in den Städten der Weißen. Keinen Ort, um das Entfalten der Blätter im Frühling zu hören oder das Summen der Insekten. .....

Ich bin ein Wilder und verstehe es nicht anders. Ich habe tausend verrottende Büffel gesehen, vom weißen Mann zurückgelassen - erschossen aus einem vorüberfahrenden Zug. Ich bin ein Wilder und kann nicht verstehen, wie das qualmende Eisenpferd wichtiger sein soll als der Büffel, den wir nur töten, um am Leben zu bleiben. Was ist der Mensch ohne Tiere? .....

Eines wissen wir, was der weiße Mann vielleicht eines Tages erst entdeckt - unser Gott ist derselbe Gott.
Ihr denkt vielleicht, daß Ihr ihn besitzt - so wie Ihr unser Land zu besitzen trachtet - aber das könnt Ihr nicht. Er ist der Gott der Menschen - gleichermaßen der Roten und der Weißen. .....
Selbst der weiße Mann kann der gemeinsamen Bestimmung nicht entgehen. Vielleicht sind wir doch - Brüder. Wir werden sehen.
(Ausschnitt aus einer Rede des Indianer-Häuptlings Chief Seattle vom Stamme der Duwamish an den Präsidenten der USA, 1855)
(http://www.infodrom.north.de/~joey/others/seathl.html)

Tausend verrottende Büffel ... vom weißen Mann ... erschossen aus einem vorüberfahrenden Zug.
Ich bin davon überzeugt, daß „der weiße Mann“ Christen waren.

Falls da jemand Fragen haben sollte:
Franklin Pierce lebte von 1804-1869 und war 14. Präsident der USA von 1853-1857. Politisch stand Pierce klar auf der Seite der Südstaaten-Demokraten und lehnte jede Beschränkung der Sklaverei ab.
http://www.stefanjacob.de/Praesidenten/Praesidenten.php?Praesident=14

President Franklin Pierce (1804-1869) arranged to have the first Christmas tree in the White House during the mid 1850's.
http://www.necofwicca.org/newsletter/2003WinterSolstice.htm

Pierce führte den christlichen Weihnachtsbaum im Weißen Haus ein. Er war also ein Christ. Er lehnte jede Beschränkung der Sklaverei ab. Der Christ Pierce hätte die Macht, den Indianern Schutz angedeihen zu lassen. Aber er hats nicht getan.
Wann werden die Christen es lernen andere Denkweisen zu verstehen, nicht zu zerstören und zu achten? Wird das noch 2000 Jahre dauern?
Ich bin davon überzeugt, daß Erich Honecker nicht schuld an den Tod der 1000 Büffel war.

Sonntag, der 2. Mai 2004, 09:09 Uhr
Name: Antimatze
E-Mail: q
Homepage: keine Homepage

Matze wills nichts begreifen und hat deshalb nen steifen

Sonntag, der 2. Mai 2004, 00:48 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Ich sehe es als selbstverständlich an, dass du auch mein anderes Posting noch beantwortest...

Immerhin scheinst du die Lebensgeschichte und Philosophie Bruno's zu kennen.

Giordano Bruno hatte einen hohen inneren Freiheitsgrad erreicht.

Definiere "innerer Freiheitsgrad".

Das hat die Kirche nicht gerne, das bekämpft sie in unterschiedlichen Formen, denn die Kirche wünscht Dauerherrschaft über die Menschen.

DIE KIRCHE gibt es nicht. Es gibt auf der Welt viele Kirchen mit durchaus sehr unterschiedlichen Organisationsstrukturen - von der postmonarchischen katholischen Kirche bis hin zu komplett demokratisch strukturierten Freikirchen.

Bitte denke nicht, dass ich die Geschichte um Giordano Bruno leugne - was ich aber kritisiere ist deine Behauptung, dass Christentum und Kirche deswegen grundsätzlich autoritär wären und von einer Erb- und Kollektivschuld betroffen wären (siehe anderes Posting), was schon allein auf Grund der unterschiedlichen Kirchen und Etappen christlicher, aber auch atheistischer Geschichte der Sache nicht gerecht wird.

Gruß,

Matze

Samstag, der 1. Mai 2004, 23:21 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


AN MATZE
Die betreffende frage von Antichrist haste
schon beantwortet.

Gästebuch-Archiv
806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren