Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 18:41 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@n/a:

"Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen."(2:3; Baqara)

Na und? Ich wette Karl Marx hielt seine Werke auch für vollkommen.

Indes kann keine Übersetzung des Quran Anspruch auf Vollkommenheit erheben.

Einverstanden. Allerdings könnte es dann auch sein, dass viele deiner wissenschaftlichen Vermutungen auf Übersetzungs- und Verständnisfehlern basieren.

im Vers wird auf den Urknall hingewiesen

Nein, es wird nur darauf hingewiesen, dass jemand mit Kraft den Himmel geschaffen hat und ihn ausdehnt. Dies ist mit der modernen Urknalltheorie (in ihrer ganzen Komplexität) kaum vergleichbar.

Es kann eine selbstverständlichkeit sein, dass so was in der Bibel steht, weil auch schließlich die Bibel von Allah stammt

Beweise nicht werkimanent, dass die Bibel oder der Quran von Allah oder (allgemein) einem Gott stammt.

Quran: Und Er ist es, der die Nacht erschuf und den Tag, die Sonne und den Mond; jedes schwebt auf seiner (sphärischen) Bahn. (Sure 21:33 - al-Anbiya)

Matze: Sphären- und Bahnmodelle gab es bereits in der Antike [...]

Das dass in der Antike schon bekannt war, mag ja durchaus sein, nur frag ich mich warum du dich nur speziell über diesen Vers so äußerst und kommentierst

Weil er zeigt, wie haltlos die Argumentation ist, da du nichts über das Antike Wissen zu wissen scheinst.

"Sehen die Ungläubigen denn nicht, dass die Himmel und die Erde eine einzige dichte Masse waren, die Wir spalteten und dass Wir dann aus dem Wasser alles Lebendige entstehen ließen? Wollen sie denn nicht glauben?" (Sure 21:30 - al-Anbiya)

N/A: Im ersten teil der Verse, wird sehr genau und Detailreich über den Vorgang des Urknalls bzw. seiner Enstehung und Ablauf berichtet.

Dort stehen keine mit den heutigen Urknalltheorien vergleichbare Details. Es steht dort nur, dass Himmel und Erde einst eine Sache waren und gespalten wurden. In einigen Antiken Religionen existierte AFAIR die Vortsellung, dass Riesen einst aufstanden und den Himmel, der auf der Erde drauflag, hochhoben, damit Erde und Himmel getrennt sind.

Der Schöpfer der Himmel und der Erde aus dem Nichts... (Sure 6:101 - al-An'am)

Dank den modernen befunden der Wissenschaft, wissen wir, dass der Urknall aus dem nichts entstanden ist!

Nein, wir wissen heutzutage nicht, wie der Urknall stattgefunden hat und schon gar nicht, was vor dem Urknall war. Dies ist ein allgemeines philosophisches Problem, da man nicht wissen kann, was vor dem Zeitpunkt war, an dem weder Raum und Zeit existierte (da ein Zeitpunkt vor dem Anbegin von Raum und Zeit ein Paradoxon ist).

Im übrigen dachten auch die alten Germanen, dass die Welt aus dem Nichts entstanden ist.

Mit Gewissheit besaß die Menschheit in der Zeit, zu der der Quran hinabgesandt wurde, keine Teleskope

In der Antike konnte ohne Sateliten bereits der Umfang der Erde berechnet werden.

mit denen der Weltraum um Millionen Kilometer - wie heutzutage

Du hast nicht sonderlich viel astronomisches Wissen? Millionen Killometer sind in der Astronomie eine kleine Entfernung.

Folglich war es zu dieser Zeit nicht möglich, wissenschaftlich festzustellen, dass der Weltraum voll von Pfaden und Bahnen ist;

der Weltraum ist nicht voll von Pfaden und Bahnen. Eine Bahn ist kein Gegenstand, sondern die Überlegung, wie ein Himmelskörper sich - wenn keine Störung vorliegt - weiterbewegen wird und wie er sich - sofern er nicht gestört wurde - bisher bewegt hat.

Und die Sonne läuft zielstrebig auf ihrer Bahn. Das ist die Anordnung des Mächtigen, des Wissenden. (Sure 36:38 - Ya Sin)

Erst seit neuestem wissen wir, dass die Sonne sich mit einer sehr hohen Geschwindigkeit, sich zielstrebig in eine Richtung bewegt!

Woher weißt du, dass damit die Bahn der Sonne um das Schwerkraftzentrum der Milchstraße gemeint ist? Es könnte genauso die scheinbare Flugbahn gemeint sein, die die Sonne im Verlauf eines Tages zwischen Auf- und Untergang am Himmel von Ost nach West macht. In der Antike und im Mittelalter wurde dieses als Bahn der Sonne bezeichnet. Auch dort bewegt sich die Sonne Zielstrebig: Tag für Tag von Ost nach West.

Nein! Ich schwöre bei den Orten der Sterne. Und das ist fürwahr ein großer Schwur, wenn ihr es nur wüsstet! (Sure 56:75-76 - al-Waqi'a)
Und wenn die Sterne verlöschen (Sure 77:8 - al-Mursalat)

Und woraus kann man aus beiden Suren die Existenz von schwarzen Löchern erkennen. Dass irgendwann einmal Sterne erlischen, das ist eine Vorstellung in manchen Weltuntergangsvorstellungen. Ein Schwur auf die Sterne war damals schwerwiegend, weil man gar nicht wusste, auf was man sich da einlässt, da man nicht wusste, was die Sterne wirklich sind.

...Und Wir sandten darüber das Eisen herab, in welchem furchteinflössende Kraft, aber auch Nutzen für die Menschen ist... (Sure 57:25 - al-Hadid)

Die modernen astronomischen Entdeckungen haben gezeigt, dass das Eisen von riesigen Sternen im Weltraum auf unsere Erde gekommen ist.
In einem Vers informiert Allah uns, dass die Berge nicht statisch, sondern ständig in Bewegung sind.

In dem Vers steht nur, dass Gott (oder wer auch immer) auf die Erde Eisen gebracht hat. Es steht nichts davon da, dass das Eisen auf die Erde im Rahmen der Entstehung des Sonnensystems gekommen ist.

Und die Berge, die du für so fest hältst, wirst du wie Wolken vorbeiziehen sehen... (Sure 27:88 - an-Naml)

Schon mal ein Erdbeben miterlebt? Im übrigen gab es in der Antike viele Geschichten von Bergen, die sich bewegen.

Er ist es, Der die Winde als Verheißung Seiner Barmherzigkeit voraussendet, bis - wenn sie schwere Wolken tragen - Wir sie zu einem toten Land treiben und Wasser darauf niedersenden, womit wir allerlei Früchte hervorbringen... (Sure 7:57 - al-A'raf)

Ja und? Dass Wolken vom Wind bewegt werden, kann jeder Mensch erkennen, der schon einmal einen Sturm miterlebt hat.

"Ja, fürwahr, Wir sind imstande, (sogar) seine Fingerspitzen wieder herzustellen." (Sure 75:4 - al-Qiyama)

Die besondere Erwähnung der Fingerspitzen hat eine ganz spezifische Bedeutung, weil der Fingerabdruck jedes Menschen einmalig ist. Jeder Mensch hat ein Set eindeutiger Fingerabdrücke. Selbst eineiige Zwillinge, deren Zellen die gleiche DNS-Anordnung haben, weisen unterschiedliche Fingerabdrücken auf.

Woher weißt du, dass das damit gemeint ist? Dort steht nur, dass sie im Stande sind Fingerspitzen wiederherzustellen. Von DNA oder Fingerabdrücken steht dort nichts. Es könnte auch einfach sein, dass man damals kaum über Heilmethoden verfügte und deshalb die Vortstellung, jemand die Fingerspitzen wieder anzubringen schon wirklich ein Zeichen von Allmacht ist. Von DNS oder Fingerabdrücken steht dort aber nichts, dass hast du dort hineininterpretiert.

Die Mitteilung im Vers, dass Pharaos Leiche ein warnendes Beispiel für die kommenden Generationen sein wird, kann als ein Zeichen angesehen werden, dass die Leiche nicht "verdorben" sein möge. Wie im Quran vor 1400 Jahren berichtet wurde, wird die Leiche im Mumiensaal des ägyptischen Museums in Kairo ausgestellt.

Ich kann im Quran keine Stelle finden, in der wörtlich das ägyptische Museum in Kairo erwähnt wird.

Der Meinung bin ich nicht, es kann durchaus sein, dass so wie du es behauptet hast, aber man kann nicht ausschließen, dass es tatsächliche Mathematische Wunder gibt, analysierst du den Quran nach diesen Wundern, so wird dir auffallen das kein Zufall sein kann, dass es unnachahmlich ist und einzigartig! Wenn ihr Interesse habt, dann schaut Informiert euch bei entsprechenden Quellen!

Wie gesagt, schau einfach nur mal in deinem Alltag nach, wie oft die Zahl 23 (die Zahl der Illuminaten) und deren Quersumme 5 vorkommt. Du wirst merken, dass diese Zahl dich regelrecht verfolgt: z.B. am 11.9.2001 - das ergibt: 11+9+2+1 = 23 - ist natürlich völlig Unsinn, zeigt aber, dass man immer irgendwelche Zahlen an bedeutenden Positionen findet, wenn man lange genug danach sucht.

was willst du mir damit sagen ? dass ich falsche angaben mach ?

Nein, sondern, dass du einfach irgendetwas abschreibst und dann so tust, als wüsstest du es.

muss nicht sein, vor allem wirst du nie eine so unglaubliche, Vielfältige, Wahrheitsgetreue, Wissenschaftliche, Komplexe, usw. Angaben wie im Quran finden, egal welchen Text du auch immer nehmen mögest!

Die Bibel hat auch viele solcher seltsamer, vielfältiger und unglaublicher Zahlenkolonen. Wenn du Hitler's "Mein Kampf" lange genug durchsuchst und irgendwelche Zahlen daraus zusammenrechnest wirst du sogar den exakten Anfang des 2. WK finden. Das hängt aber nicht damit zusammen, das Hitler als er "Mein Kampf" verfasste, das exakte Datum schon wusste, sondern dass du dann lange genug nach irgendwelchen Zahlen gesucht hast.

Matze: Ich habe den Text angelesen und prompt folgenden Unfug gelesen:
">Allah ist es, der sieben Himmel erschaffen hat und von der Erde ebensofviel (Sure 65:12)<
Diese Information, auf die im obenerwähnten Vers hingewiesen wird, ist auch nach wissenschaftlichen Quellen zu lesen und es wird erklärt, dass die Erde aus sieben Schichten besteht."
Das ist falsch. Die Erde besteht nicht aus sieben Schichten, sondern man unterteilt der Übersicht halber das Erdinnere in sieben Bereiche, die einen fließenden Übergang haben.

N/A: Soll das jetzt ein Scherz gewesen sein ? ich glaub eher nicht, sondern das zeigt, dass du in diesem Bereich anscheinend keine Ahnung hast! Diese sieben Schichten wurden von der Wissenschaft herausgefunden und eben als diese sieben Schichten definiert, weil sie tatsächlich unterschiede in ihrer Struktur, Zusammensetzung, Aufbau, Anordnung usw... haben.

Nein, es handelt sich bei dieser Untergliederung von sieben Bereichen des Erdinneren um eine grobe Untergliederung von Bereichen des Erdinneren, die unterschiedliche Eigenschaften haben. Diese Bereiche haben aber keine festen Grenzen, sondern sind nur von Wissenschaftlern als grobe Untergliederung des Erdinneren festgelegt worden. Es ist nicht so, dass du an der Grenze zwischen zwei Schichten einen schlagartigen Unterschied registrieren wirst, sondern von einem Bereich zum nächsten gibt es fließende Übergänge. Man hätte auch eine feinere Untergliederung in 14, 28 oder mehr Bereiche machen können, hat es aber nicht, weil diese sieben groben Bereiche anschaulicher sind.

Dein Kommentar diesbezüglich ist wieder mal nichts als haltlos angeregt durch deine Verzweiflung und Kapitulation. Warum siehst du nicht einfach die Tatsachen ein ?

Weil du nur beweist, dass du selbst keine Ahnung hast. Im übrigen sehe ich nie etwas als Tatsache an, das mir nur jemand auf den Tisch serviert.

das will ich mal sehn!!! Wie du das auf die Reihe bekommst! Naja aber komm nicht mit 1+1=3 oder so!*

Einverstanden. Ich werde ab heute in kleinen Packeten den von dir genannten Text in Abschnitten zitieren und widerlegen.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 15:43 Uhr
Name: n/a
E-Mail: n/a
Homepage: n/a

@Matze:

Zu den Quran Übersetzungen ist folgendes zu sagen:

"Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen."(2:3; Baqara)

Indes kann keine Übersetzung des Quran Anspruch auf Vollkommenheit erheben. Ständig, wird der Quran z.B. in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut erarbeitet und mehrfach durchgesehen und verbessert. Jede Übersetzung ist Fehlerhaft, es ist nur eine Ungefähre nahe kommende Bedeutung. Unterschiedliche Übersetzungsweisen und Gebrauch altertümlicher Sprache haben oft genug den Quran eher zu einem missverstandenen, denn zu einem klaren Buch für den deutschsprachigen Leser gemacht.

- Den Himmel (Weltraum, Universum) erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)
So etwas ist noch nicht sonderlich wissenschaftlich.

Warum soll das nicht sonderlich wissenschaftlich sein: im Vers wird auf den Urknall hingewiesen (- Den Himmel (Weltraum, Universum) erbauten Wir mit (Unserer) Kraft...) und des weiteren wird die Tatsache erwähnt, dass das Universum sich ständig ausdehnt (Expansion des Unioversums) (..., wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)).

Und Wir erschufen die Himmel und die Erde und was zwischen beiden ist nur in Wahrheit. Und wahrlich, die Stunde kommt! Vergib daher mit großer Nachsicht. (Sure 15:85 - Al-Hidschr)

Auch so etwas steht in anderer Form in der Bibel und könnet auch in Texten anderer Religionen stehen.

Es kann eine selbstverständlichkeit sein, dass so was in der Bibel steht, weil auch schließlich die Bibel von Allah stammt, jedoch wurde sie im Laufe der Zeit verändert. Deshalb gibt es so viele Parallelen und Gemeinsamkeiten zwischen dem Quran und der Bibel!

Und Er ist es, der die Nacht erschuf und den Tag, die Sonne und den Mond; jedes schwebt auf seiner (sphärischen) Bahn. (Sure 21:33 - al-Anbiya)

Sphären- und Bahnmodelle gab es bereits in der Antike bei den guten alten Griechen.
Es war Galileo und seine Nachfolger die diese Antike Vorstellung durch modernere Vorstellungen erstetzten - ohne moderne Technik und das schon vor 500 Jahren. Im übrigen gab es AFAIR auch schon in der Antike heliozentrische Weltbilder.

Das dass in der Antike schon bekannt war, mag ja durchaus sein, nur frag ich mich warum du dich nur speziell über diesen Vers so äußerst und kommentierst, genauso wie du dich nur über das Leben im Wasser, im folgenden Vers äußerst und den Rest einfach unkommentiert lässt : Sehen die Ungläubigen denn nicht, dass die Himmel und die Erde eine einzige dichte Masse waren, die Wir spalteten und dass Wir dann aus dem Wasser alles Lebendige entstehen ließen? Wollen sie denn nicht glauben? (Sure 21:30 - al-Anbiya)

Im ersten teil der Verse, wird sehr genau und Detailreich über den Vorgang des Urknalls bzw. seiner Enstehung und Ablauf berichtet. Genauso wie im folgendem Vers:
Der Schöpfer der Himmel und der Erde aus dem Nichts... (Sure 6:101 - al-An'am)
Dank den modernen befunden der Wissenschaft, wissen wir, dass der Urknall aus dem nichts entstanden ist!

Mit Gewissheit besaß die Menschheit in der Zeit, zu der der Quran hinabgesandt wurde, keine Teleskope, mit denen der Weltraum um Millionen Kilometer - wie heutzutage - beobachtet werden konnte und sie hatte auch keine hoch entwickelten Beobachtungstechnologien und kein Wissen über moderne Physik und Astronomie. Folglich war es zu dieser Zeit nicht möglich, wissenschaftlich festzustellen, dass der Weltraum voll von Pfaden und Bahnen ist; wie es im Vers "Beim Himmel mit seinen Sternpfaden!" (Sure 51:7 - adh-Dhariyat) gesagt wird. Im Quran wurde dies jedoch ganz offen erklärt, denn er ist Allahs Wort.

Und die Sonne läuft zielstrebig auf ihrer Bahn. Das ist die Anordnung des Mächtigen, des Wissenden. (Sure 36:38 - Ya Sin)

Erst seit neuestem wissen wir, dass die Sonne sich mit einer sehr hohen Geschwindigkeit, sich zielstrebig in eine Richtung bewegt!
Im 20. Jahrhundert wurden viele neue Forschungen über die Himmelskörper im Universum angestellt. Eine Art dieser Himmelskörper, die erst neu entdeckt wurde, sind die schwarzen Löcher. Sie entstehen dann, wenn ein Stern, dessen atomarer Brennstoff verbraucht ist, unter der Einwirkung der Gravitationskräfte, die von seiner eigenen Masse verursacht werden, den Gravitationskollaps erleidet, was bedeutet, das er unter seinem eigenen Gewicht in sich zusammenstürzt. Dadurch entsteht eine Masse von unendlicher Dichte bei extrem kleinen Volumen, die jedoch ein so extrem starkes Gravitationsfeld aufweist, dass selbst Lichtstrahlen ihm nicht entkommen können. Deswegen können wir ein schwarzes Loch sogar mit größten Teleskopen nicht sehen. Der zusammengeschrumpfte Stern kann nur mit seiner Wirkung auf seine Umgebung wahrgenommen werden. Allah weist auf dieses Thema hin

Nein! Ich schwöre bei den Orten der Sterne. Und das ist fürwahr ein großer Schwur, wenn ihr es nur wüsstet! (Sure 56:75-76 - al-Waqi'a)
Und wenn die Sterne verlöschen (Sure 77:8 - al-Mursalat)

Zudem berichtete ich über Biologische, Physikalische, Geologische, Mathematische, Gesellschaftliche und Geschichtliche Wunder, die im Quran vorkommen!

Nenne sie. Die von dir genannten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind entweder trivial (allgemeine Erkenntnis oder auch in anderen religiösen Texten enthalten) oder lange vor dem Quran bereits von den alten Griechen (und anderen antiken Kulturen) gefunden worden.

Wenn du die Verse analysierst und ein bisschen Ahnung von der Wissenschaft hast, wirst du die Tatsache erkennen, dass der Quran vor 1400 Jahren von Vorgängen und Fakten berichtet, die erst durch die hochentwickelte Teschnologie und deren Erkentnisse überhaupt als festes Wissen akzeptiert wurden.

Ich werde jetzt leider nur einige wenige nennen, da es den Rahmen wiedermal sprengen würde, deshalb bekommt ihr ein Link von mir wo ihr weitere Informationen finden und euch informieren könnt: http://harunyahya.com/de/wunder.php

...Und Wir sandten darüber das Eisen herab, in welchem furchteinflössende Kraft, aber auch Nutzen für die Menschen ist... (Sure 57:25 - al-Hadid)

Die modernen astronomischen Entdeckungen haben gezeigt, dass das Eisen von riesigen Sternen im Weltraum auf unsere Erde gekommen ist.
In einem Vers informiert Allah uns, dass die Berge nicht statisch, sondern ständig in Bewegung sind.

Und die Berge, die du für so fest hältst, wirst du wie Wolken vorbeiziehen sehen... (Sure 27:88 - an-Naml)

Wolken können unglaublich schwer werden. Beispielsweise tragen die "Kumulonimbus" Sturmwolken Wassermengen mit einem Gewicht bis zu 300.000 Tonnen.

Er ist es, Der die Winde als Verheißung Seiner Barmherzigkeit voraussendet, bis - wenn sie schwere Wolken tragen - Wir sie zu einem toten Land treiben und Wasser darauf niedersenden, womit wir allerlei Früchte hervorbringen... (Sure 7:57 - al-A'raf)

"Ja, fürwahr, Wir sind imstande, (sogar) seine Fingerspitzen wieder herzustellen." (Sure 75:4 - al-Qiyama)

Die besondere Erwähnung der Fingerspitzen hat eine ganz spezifische Bedeutung, weil der Fingerabdruck jedes Menschen einmalig ist. Jeder Mensch hat ein Set eindeutiger Fingerabdrücke. Selbst eineiige Zwillinge, deren Zellen die gleiche DNS-Anordnung haben, weisen unterschiedliche Fingerabdrücken auf.

Wie? Jetzt? Und zuvor rebelliertest du und warst einer derer, die Verderben stiften! Aber Wir wollen heute doch deinen Leib retten, damit du für die Späteren ein Warnzeichen seist. Denn wahrlich, viele der Menschen achten nicht auf Unsere Botschaft. (Sure 10:91-92 - Yunus)

Die Mitteilung im Vers, dass Pharaos Leiche ein warnendes Beispiel für die kommenden Generationen sein wird, kann als ein Zeichen angesehen werden, dass die Leiche nicht "verdorben" sein möge. Wie im Quran vor 1400 Jahren berichtet wurde, wird die Leiche im Mumiensaal des ägyptischen Museums in Kairo ausgestellt. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wurde Pharaos Leiche an Land gespült, nachdem er ertrunken war, und die Ägypter haben die Leiche gefunden und sie zu seinem vorher aufgebauten Grab gebracht.

ich beschrieb ihm einige immer wiederkehrende Zahlen, die sich aus der Wiederholung bestimmter Wörter im Quran ergibt.
Zahlenmystik gibt es auch bei der Bibel. Es gibt Leute, die nach dem sog. Bibelcode suchen und darin Hinweise auf die Richtigkeit der Bibel, außerirdische Einflüsse oder geheime Wissenschaften gesehen haben wollen.
Zahlenmystik ist meist ein Unfug, da sie meist aus völlig willkürlichen Kombinationen und Rechenwegen heraus entsteht. (Siehe "Illuminaten und die Zahl 23")

Der Meinung bin ich nicht, es kann durchaus sein, dass so wie du es behauptet hast, aber man kann nicht ausschließen, dass es tatsächliche Mathematische Wunder gibt, analysierst du den Quran nach diesen Wundern, so wird dir auffallen das kein Zufall sein kann, dass es unnachahmlich ist und einzigartig! Wenn ihr Interesse habt, dann schaut Informiert euch bei entsprechenden Quellen!

Hast du das selbst nachgezählt?

was willst du mir damit sagen ? dass ich falsche angaben mach ?

Ich wette, wenn du lange genug suchst, kannst du in jedem Text irgendwelche Zahlen finden, die mit etwas anderem übereinstimmen. Man muss nur lange genug danach Suchen.

muss nicht sein, vor allem wirst du nie eine so unglaubliche, Vielfältige, Wahrheitsgetreue, Wissenschaftliche, Komplexe, usw. Angaben wie im Quran finden, egal welchen Text du auch immer nehmen mögest!

Ich habe den Text angelesen und prompt folgenden Unfug gelesen:
">Allah ist es, der sieben Himmel erschaffen hat und von der Erde ebensofviel (Sure 65:12)<
Diese Information, auf die im obenerwähnten Vers hingewiesen wird, ist auch nach wissenschaftlichen Quellen zu lesen und es wird erklärt, dass die Erde aus sieben Schichten besteht."
Das ist falsch. Die Erde besteht nicht aus sieben Schichten, sondern man unterteilt der Übersicht halber das Erdinnere in sieben Bereiche, die einen fließenden Übergang haben.

Soll das jetzt ein Scherz gewesen sein ? ich glaub eher nicht, sondern das zeigt, dass du in diesem Bereich anscheinend keine Ahnung hast! Diese sieben Schichten wurden von der Wissenschaft herausgefunden und eben als diese sieben Schichten definiert, weil sie tatsächlich unterschiede in ihrer Struktur, Zusammensetzung, Aufbau, Anordnung usw... haben. Dein Kommentar diesbezüglich ist wieder mal nichts als haltlos angeregt durch deine Verzweiflung und Kapitulation. Warum siehst du nicht einfach die Tatsachen ein ?

Wenn du willst, zerpflüge ich diese ganze von dir genannte Seite und kann so ziemlich alles als falsche Interpretation oder falsche wissenschaftliche Zusammenhänge herausstellen.

das will ich mal sehn!!! Wie du das auf die Reihe bekommst! Naja aber komm nicht mit 1+1=3 oder so!

also in diesem Sinne:

Schöpfer der Himmel und der Erde! Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine Gefährtin hat und wo Er alles erschuf und alle Dinge kennt? (Sure 6:101)

Dies ist ja nur eine Ermahnung für alle Welten. (sure 81:27)

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 15:41 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ja ANTICHRIST, der Mensch ist Dumm, WEIL Er NICHT an GOTT Glaubt und die BIBEL als Lüge hinstellt, so wie DU.

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 15:41 Uhr
Name: Maude
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich denke, Antichrist, dass hinter all dem das Gefühl der Macht steht.
Wie sonst sollten die Schwarzkittel an all den Unfug glauben.
Der Lebensgefährte meiner Schwiegermutter war Pfarrer, rk. :-))), er selbst gab ganz offen zu, dass die Kirche um die Lügen weiß. Doch das alles hielt ihn nicht davon ab an einen Gott zu glauben.
Mit ihm hatte ich sehr gute Gespräche, denn er war toleranter als mancher von diesen Bibelheinis hier.

Gruß
Maude

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 15:11 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Da waren einmal vor 2000 Jahren einige leicht angeheiterte Männer und langweilten sich entsetzlich. So wie Dieter Bohlen, der dachte, mir ist solangweilig, trotz der vielen Frauen,ach ich schreibe mal ein Buch.Die Bildzeitung hilft mir, die kennensich aus, wie man etwas zielgerecht anbringt. Und so erfanden die besoffnen Männer einige Geschichten, wie die Geschichten von Till Eulenspiegel, die Sieben Schwaben und amüsierten köstlich.
Aber dann,was als lustiges Märchen begann, sagten sie, als sie wieder nüchtern waren: o verdammte Scheiße, DIE GLAUBEN DAS JA ALLES! O was sind die Menschen dumm.
Es ist das gleiche wie mit der Entdeckung der Atome.Sein Erdecker hatte nicht an den Bau einer
Atombombe gedacht.
Jetzt haben wir sie..... (beides).....

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 15:06 Uhr
Name: Dr. Peter Meerbusch
E-Mail: meerbusch@t-online.de
Homepage: keine Homepage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Raphaella ist die beste hellsichtige Lebensberaterin, die ich jemals kennengelernt habe. Engagiert, kompetent und einfühlsam hilft sie Ihnen. Raphaella hat mein Leben sehr positiv verändert. Ihre Telefonnummer: 0175 / 7940597

Mit herzlichen Grüssen
Dr. Peter Meerbusch

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 11:35 Uhr
Name: Bla
E-Mail: shdk
Homepage: ––––

sf ekbtze8it n u 98eru r7urtfghrebfuj

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 10:20 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@n/a:

klar gibt es einen Allmächtigen, den wir aber nie begreifen können, man begreift ihn, in dem man begreift, dass man ihn nicht begreifen kann!

Soweit meine Meinung. Dass man einen transzendenten Allmächtigen nicht begreifen kann hängt mit seiner Transzendenz zusammen.

Stupiede ist der jenige, der es nicht begreift, dass er es nicht begriffen hat!

Das ist in abgewandelter Form der gute alte Sokrates ("Sokrates ist der weiseste, weil er weiß, dass er es nicht ist").

n/a: jedoch gibt es in einigen Versen ziemlich genaue und detaillierte Beschreibungen über Dinge, von den die Wissenschaft nicht bescheid wusste, geschweige denn erklären konnte!

- Den Himmel (Weltraum, Universum) erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)

So etwas ist noch nicht sonderlich wissenschaftlich. In meiner Quranübersetzung heißt die Sure 51:47 im übrigen wie folgt:

"Und den Himmel haben Wir erbaut mit (Unseren) Kräften, und Unsere Kräfte sind wahrlich gewaltig. "

Leider bin ich des Arabischen nicht mächtig, um es zu überprüfen.

Sehen die Ungläubigen denn nicht, dass die Himmel und die Erde eine einzige dichte Masse waren, die Wir spalteten und dass Wir dann aus dem Wasser alles Lebendige entstehen ließen? Wollen sie denn nicht glauben? (Sure 21:30 - al-Anbiya)

Die Erkenntnis, dass das Leben mit dem Wasser zusammenhängt, ist für Wüstenvölker trivial.

Und Wir erschufen die Himmel und die Erde und was zwischen beiden ist nur in Wahrheit. Und wahrlich, die Stunde kommt! Vergib daher mit großer Nachsicht. (Sure 15:85 - Al-Hidschr)

Auch so etwas steht in anderer Form in der Bibel und könnet auch in Texten anderer Religionen stehen.

Und Er ist es, der die Nacht erschuf und den Tag, die Sonne und den Mond; jedes schwebt auf seiner (sphärischen) Bahn. (Sure 21:33 - al-Anbiya)

Bei meiner Übersetzung heißt es:

"Und Er ist es, Der die Nacht und den Tag erschuf und die Sonne und den Mond. Sie schweben, ein jedes in (seiner) Sphäre. "

Sphären- und Bahnmodelle gab es bereits in der Antike bei den guten alten Griechen.
Es war Galileo und seine Nachfolger die diese Antike Vorstellung durch modernere Vorstellungen erstetzten - ohne moderne Technik und das schon vor 500 Jahren. Im übrigen gab es AFAIR auch schon in der Antike heliozentrische Weltbilder.

Zudem berichtete ich über Biologische, Physikalische, Geologische, Mathematische, Gesellschaftliche und Geschichtliche Wunder, die im Quran vorkommen!

Nenne sie. Die von dir genannten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind entweder trivial (allgemeine Erkenntnis oder auch in anderen religiösen Texten enthalten) oder lange vor dem Quran bereits von den alten Griechen (und anderen antiken Kulturen) gefunden worden.

ich beschrieb ihm einige immer wiederkehrende Zahlen, die sich aus der Wiederholung bestimmter Wörter im Quran ergibt.

Zahlenmystik gibt es auch bei der Bibel. Es gibt Leute, die nach dem sog. Bibelcode suchen und darin Hinweise auf die Richtigkeit der Bibel, außerirdische Einflüsse oder geheime Wissenschaften gesehen haben wollen.

Zahlenmystik ist meist ein Unfug, da sie meist aus völlig willkürlichen Kombinationen und Rechenwegen heraus entsteht. (Siehe "Illuminaten und die Zahl 23")

Dann sagte ich, dass das Wort "das Land" im Quran 13 mal erwähnt wird und das Wort "Meer" 32 mal wiederholt.

Hast du das selbst nachgezählt?

Wenn wir dies addieren, erhalten wir die Zahl 45. Wenn wir die Zahl der Wiederholungen des Wortes "Land", nämlich 13, durch 45 dividieren, erhalten wir 0,2888889 (% 28,88889). Wenn wir auch die Zahl der Wiederholung des Wortes "Meer", nämlich 32, durch 45 dividieren, erhalten wir die Zahl 0,7111111 (% 71,11111). Diese beiden Zahlen beschreiben das tatsächliche Verhältnis von Landmasse und Wassermasse auf unserem Planeten.

Ich wette, wenn du lange genug suchst, kannst du in jedem Text irgendwelche Zahlen finden, die mit etwas anderem übereinstimmen. Man muss nur lange genug danach Suchen.

Die oben genannten Erklärung befinden sich in völliger Harmonie mit den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, leider kann ich dazu keine Wissenschaftlichen Äußerungen machen, da es den Rahmen sprengen würde.

Ich habe den Text angelesen und prompt folgenden Unfug gelesen:

">Allah ist es, der sieben Himmel erschaffen hat und von der Erde ebensofviel (Sure 65:12)<

Diese Information, auf die im obenerwähnten Vers hingewiesen wird, ist auch nach wissenschaftlichen Quellen zu lesen und es wird erklärt, dass die Erde aus sieben Schichten besteht."

Das ist falsch. Die Erde besteht nicht aus sieben Schichten, sondern man unterteilt der Übersicht halber das Erdinnere in sieben Bereiche, die einen fließenden Übergang haben.

–-

Wenn du willst, zerpflüge ich diese ganze von dir genannte Seite und kann so ziemlich alles als falsche Interpretation oder falsche wissenschaftliche Zusammenhänge herausstellen.

Ich sage hiermit nicht, dass der Quran generell falsch und der Islam Schwachsinn sei. Was aber Schwachsinn ist, ist in den Quran eine Wissenschafts- und Zahlenmystik hineinzuinterpretieren. (Gleiches ist bei der Bibel oder anderen Texten ebenso Unsinn).

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 13. Mai 2004, 00:23 Uhr
Name: n/a
E-Mail: n/a
Homepage: n/a

@Antichrist: Atheismus ist schon völliger Schwachsinn, aber was die Christen uns da bieten ist mindestens genauso Schwachsinnig, wenn nicht sogar mehr! klar gibt es einen Allmächtigen, den wir aber nie begreifen können, man begreift ihn, in dem man begreift, dass man ihn nicht begreifen kann!!! Er ist unvergleichlich und nichts ist Ihm gleich auch nur ähnlich. Er ist der Erste, der Letzte, der Ewige, der Unendliche. Er ist der unteilbare und hat niemanden neben sich.

Stupiede ist der jenige, der es nicht begreift, dass er es nicht begriffen hat!

Ich glaub ich poste diebezüglich mal einen kleinen Vorfall die ich mit meinem Freund der Atheist ist vorgefallen ist:

Hi, ich will mal euch folgende Geschichte erzählen die ich mit meinem Freund erlebt hab:
Eines Tages als Ich und mein Freund uns auf der Straße begegnet sind, konfrontierte ich ihn mit dem Thema Islam, bzw. Quran und dessen Wahrheit. Zunächst fing ich an über die Existenz Gottes und ähnlichem samt einigen Fakten und Beweisen zu reden, doch als Atheist stritt er alles ab. Um ihn dennoch zu überzeugen und zu beweisen, dass der Quran das Wort Allah's ist, dessen Richtigkeit unteranderem durch viele Wunder bewiesen wird, fing ich an eben von diesen Wundern zu berichten, dabei rezitierte ich viele Verse aus dem Quran bzw. gab sie sinngemäß wieder. Einer dieser Wunder ist die Tatsache, dass der Quran vor 1400 Jahren von Vorgängen und Fakten berichtet, die erst durch die hochentwickelte Technologie und deren Erkenntnisse überhaupt als festes Wissen akzeptiert wurden. Selbstverständlich ist der Quran kein Wissenschaftliches Buch, jedoch gibt es in einigen Versen ziemlich genaue und detaillierte Beschreibungen über Dinge, von den die Wissenschaft nicht bescheid wusste, geschweige denn erklären konnte!

So fing ich an und erzählte ihm einiges über das Universum und dessen Schöpfung:

- Den Himmel (Weltraum, Universum) erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)
- Sehen die Ungläubigen denn nicht, dass die Himmel und die Erde eine einzige dichte Masse waren, die Wir spalteten und dass Wir dann aus dem Wasser alles Lebendige entstehen ließen? Wollen sie denn nicht glauben? (Sure 21:30 - al-Anbiya)
- Und Wir erschufen die Himmel und die Erde und was zwischen beiden ist nur in Wahrheit. Und wahrlich, die Stunde kommt! Vergib daher mit großer Nachsicht. (Sure 15:85 - Al-Hidschr)
- "Beim Himmel mit seinen Sternpfaden!" (Sure 51:7 - adh-Dhariyat)
- Und Er ist es, der die Nacht erschuf und den Tag, die Sonne und den Mond; jedes schwebt auf seiner (sphärischen) Bahn. (Sure 21:33 - al-Anbiya)
- Und die Sonne läuft zielstrebig auf ihrer Bahn. Das ist die Anordnung des Mächtigen, des Wissenden. (Sure 36:38 - Ya Sin)
- Nein! Ich schwöre bei den Orten der Sterne. Und das ist fürwahr ein großer Schwur, wenn ihr es nur wüsstet! (Sure 56:75-76 - al-Waqi'a)
Zudem berichtete ich über Biologische, Physikalische, Geologische, Mathematische, Gesellschaftliche und Geschichtliche Wunder, die im Quran vorkommen! Als ich dies tat, versuchte mein freund immer wieder mit irgendwelchen unbegründeten und haltlosen Ausreden zu begegnen. Aber da er ein denkender Mensch ist und sich mit den Wissenschaft ein wenig auskennt, kam selbst er zu einem Punkt, wo er Sprachlos blieb und wir uns beide für 1-2 Minuten ohne ein Wort zu sagen anstarrten, wobei ich seine Erstauntheit aber gleichzeitig auch Verwirrt und Ratlosigkeit erkennen konnte! Danach als er wieder abzulenken versuchte, kam schließlich der entscheidende Punkt: ich beschrieb ihm einige immer wiederkehrende Zahlen, die sich aus der Wiederholung bestimmter Wörter im Quran ergibt. So fing ich an aufzuzählen:
Tag = 365, Tage = 30, Mond = 12.. usw.
Dann sagte ich, dass das Wort "das Land" im Quran 13 mal erwähnt wird und das Wort "Meer" 32 mal wiederholt. Wenn wir dies addieren, erhalten wir die Zahl 45. Wenn wir die Zahl der Wiederholungen des Wortes "Land", nämlich 13, durch 45 dividieren, erhalten wir 0,2888889 (% 28,88889). Wenn wir auch die Zahl der Wiederholung des Wortes "Meer", nämlich 32, durch 45 dividieren, erhalten wir die Zahl 0,7111111 (% 71,11111). Diese beiden Zahlen beschreiben das tatsächliche Verhältnis von Landmasse und Wassermasse auf unserem Planeten. So war mein freund über die oben genannten Fakten so sehr erstaunt, dass er zuerst nicht glauben wollte und fügte hinzu, dass wenn dies stimmen würde, er an Allah und an den Islam glauben würde! Leider glaubt er bis heute noch nicht.

Die oben genannten Erklärung befinden sich in völliger Harmonie mit den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, leider kann ich dazu keine Wissenschaftlichen Äußerungen machen, da es den Rahmen sprengen würde. (wer sich dennoch informieren möchte der kann z.B. auf die Seite von h.y. gehen: http://harunyahya.com/de/wunder.php)

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 23:57 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich betrachte beim spazieren die Bäume im Wald, auch sie sind Atheisten. Gott brauchen sie nicht.
Atheismus ist daher die einzige volkommene Wahrheit.

Ohne Atheismus: Keine Brücken, keine Raumschiffe, kein Brot.

Ohne Christen: Kein Leid, kein Hass, keine Lüge.

Das wußten schon Johann Wolfgang von Göthe, Friedrich Schiller, Ludwig Feuerbach, Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche und Albert Schweizer, Galileo Galilei. Sie wurden dafür bestraft durch das Lügenchristentum aber uns stot keiner mehr.

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 23:56 Uhr
Name: n/a
E-Mail: n/a
Homepage: n/a

lol, was n das hier ? wär fakten denn da, hehe

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 23:14 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HIHI DABEI WAR DAS FAKE GERADE DAS FAKE DAS SAGT DAS DAS FAKE HIRNLOS UND GEISTESKRANK IS HOHOHOHOHO

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 22:24 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Mein Fake ist bestimmt geisteskrank und Hirnlos

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 21:04 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

bIN gEISTESKRANK uND hIRNLOS zUGEGEBEN

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 19:40 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: (Formatierung korrigiert)

@Antijesus:

Zuvor: Ich möchte darauf hinweisen, dass du immer noch nicht meine vier Kritiken an dich beantwortet hast. Ich antworte immer meist sofort, du hast es in einigen Wochen nicht geschafft - wer von uns beiden drückt sich also vor unliebsamen Antworten?

Wenn du nicht einmal dieses Posting hier beantworten kannst, ist es wirklich langsam unglaubwürdig, dass du ein so großer kritikfähiger, wahrheitsliebender Geist bist, wie du vorgibst zu sein...

Antwort auf letztes Posting von Antijesus:

Antijesus: Ich vermute, daß der auferstandene Jesus seine Christen dazu inspiriert hat. Denn "wo zwei oder drei in meinem Namen sich versammeln, da bin ich mitten unter ihnen." sagte der christliche Führer.

Wieso sollte jener Satz zu Gewalt gegen Andersdenkende inspirieren? Du hast mal wieder keine Begründung für deine Behauptung geliefert. Sehr schwach von dir.

Antijesus: Aber nach christlichem Erkenntnissstand sind Erich Honecker und die bösen Kommunisten an solchen christlichen Liebestaten schuld.

Nenne mir das Posting, wo ich dieses wörtlich oder indirekt behauptet habe! Oder schaffst du nicht mal das?

Zumindest hierfür müsstest du mir wirklich eine Anwtort geben können, denn du musst ja wissen, woher du diese Anschuldigung hernimmst. Oder lügst du etwa, um hier Leute gezielt zu diffamieren? Oder fehlt dir nur die Fähigkeit Texte gründlich zu lesen?

Gruß,

Matze

Mittwoch, der 12. Mai 2004, 19:39 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zuvor: Ich möchte darauf hinweisen, dass du immer noch nicht meine vier Kritiken an dich beantwortet hast. Ich antworte immer meist sofort, du hast es in einigen Wochen nicht geschafft - wer von uns beiden drückt sich also vor unliebsamen Antworten?

Wenn du nicht einmal dieses Posting hier beantworten kannst, ist es wirklich langsam unglaubwürdig, dass du ein so großer kritikfähiger, wahrheitsliebender Geist bist, wie du vorgibst zu sein...

@Antijesus:

Ich vermute, daß der auferstandene Jesus seine Christen dazu inspiriert hat. Denn "wo zwei oder drei in meinem Namen sich versammeln, da bin ich mitten unter ihnen." sagte der christliche Führer.

Wieso sollte jener Satz zu Gewalt gegen Andersdenkende inspirieren? Du hast mal wieder keine Begründung für deine Behauptung geliefert. Sehr schwach von dir.

Aber nach christlichem Erkenntnissstand sind Erich Honecker und die bösen Kommunisten an solchen christlichen Liebestaten schuld.

Nenne mir das Posting, wo ich dieses wörtlich oder indirekt behauptet habe! Oder schaffst du nicht mal das?

Zumindest hierfür müsstest du mir wirklich eine Anwtort geben können, denn du musst ja wissen, woher du diese Anschuldigung hernimmst. Oder lügst du etwa, um hier Leute gezielt zu diffamieren? Oder fehlt dir nur die Fähigkeit Texte gründlich zu lesen?

Gruß,

Matze

Gästebuch-Archiv
812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren