Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 23:19 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Herbert:

Im Voraus:

Es ging um die Frage, in wie weit es nicht besser wäre, wenn man in der Gesellschafts- und Staatsphilosophie endlich davon ablässt davon auszugehen, dass der Mensch ein vernünftiges Wesen ist oder zur Vernunft mit Strafe etc. bewegt werden kann.

Meine Meinung ist, dass der Mensch zu gewissen Teilen nach wie vor ein instinktives Wesen ist, dessen Instinkte sich nicht von einer Ethik vorschreiben lassen, dass er eben nicht auf sein Eigentum so versessen sein soll oder eben keine Gewalt anwenden soll.

Wenn wir einen Tierfilm ansehen, dann empfinden wir das als normal, wenn ein Tier ein anderes gleicher Art angreift. Wir empfinden es als normal, wenn es seine Beute verteidigt. Mancher redet dann von den Instinkgesteuerten Tieren. Aber sobald ein Mensch seine Beute verteidigt, gilt er als verwerflich und geizig. Wenn er gewalttätig ist, dann als Verbrecher.

Meine Ethik sagt zurecht, dass meist solches menschliches Verhalten falsch ist, da es nur kontraproduktiv für alle (auch in letzter Konsequenz den Täter) ist.

Aber - z.B. entgegen Sokrates - ist es m.E. nicht möglich, alle Menschen von einer solchen Ethik zu überzeugen, die das Leid aller reduzieren könnte. Das Problem ist, dass Menschen sich aus Instinkten und Verhaltenmustern nie lösen werden.

Der Einspruch wäre, dass sich ja unsere Gesellschaft in den letzten 50 Jahren sehr gewandelt hat: Friede, Demokratie, Wohlstand sind da und wachsen. Auf der anderen Seite gibt es nach wie vor bei uns Mobbing, Ausbeutung und ungerechte Güterverteilung. Und die Etablierung einer Basisdemokratie ist nach wie vor sicher nur schwer möglich, weil einfach zu viele Kräfte wirken könnten, die diese in eine Tyrannei umstürzen könnten. So rosig unser Leben in Europa als auch scheint - auch hier lässt sich nach wie vor bestimmtes Verhalten erkennen: Gier, Gewalt, Zwang zur Demütigung, Machtdrang etc.

Man muss also diese Verhaltenmuster verstehen lernen und Gesetze so schreiben, dass sie diese Verhaltenmuster möglichst produktiv einsetzen. Die Frage war, wie das zu geschehen hat:

Jo. Dann lass es und beginnen...

Eine reine psychologische Laiendebatte bringt da möglicherweise wenig. Man müsste, um weiterzukommen, die wirklichen Ursachen für all diese Instinkte sind. Welche historischen und genetischen Wurzeln sie haben. Welche davon reine Prägung sind und welche genetisch vorgegeben sind. Welche so tief in unsere Gesellschaft eingegraben sind, dass sie nur schwer gelöst werden können.

Wie auch immer, ich will mich da einwenig einlesen. Ab nächster Woche muss ich mal unters Messer und dann länger ins Krankenhaus. Da habe ich sicher Zeit mal darüber nachzudenken.

Die Frage ist letztlich auch, wie wir diesen Denkprozess gestalten müssten. Am Anfang steht die Analyse des menschlichen Verhaltens und dann die Frage nach der Konsequenz unter dem Gesichtspunkt einer Ethik, die das Ziel hat Leid so gut wie möglich zu beseitigen.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 22:39 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

(Plural oder Singular....das ist hier die Frage ?)

Tendiere auf Unkonzentriertheit :-).

Wenn du es weißt, dann kannst du es sicher auch beweisen, und kannst nicht im Widerspruch dazu sagen:

Die Begründung hatte ich damals nachgezogen. Hatte irgendwie einen Absatz gelöscht:

"Das begründe ich darin, dass der Schöpfer des Universums mehr wissen als die Menschen haben muss, da die Menschen zumindest bisher kein vergleichbares Universum geschaffen haben und sie noch nicht einmal fähig sind, das jetzige zu begreifen. "

Lassen wir mal dahingestellt, ob ein potenzieller Gott transzendent ist,..... keine gültige Antwort läßt aber immer die Möglichkeit offen, Gott könne auch nicht allwissend sein!

Natürlich. Der Gott der Bibel, der ja das Universum geschaffen haben soll, muss aber zumindest über unser Universum allwissend sein oder zumindest wesentlich mehr über dieses wissen als wir. (Begründung siehe oben)

In diesem Falle hätten wir also einen "Schöpfergott," dem bei der "Schöpfung" durchaus Fehler unterlaufen sein könnten!

Denkbar. Denkbar auch nicht.

Das muß doch für Christen eine unannehmbare Vorstellung sein, auf einen nicht allwissenden und damit fehlerhaften Gott zu vertrauen!

Also erstens muss ein Christ annehmen, dass er zumindest wissender als er selbst ist - denn nach christlicher Vorstellung hat ja Gott das Universum geschaffen.

Und zweitens ist es unsinnig Emotionen darüber zu bilden, ob nun Gott nun fehlerhaft ist oder nicht, da es bei einem transzendenten Gott eh keinen Weg gäbe, dies festzustellen.

Auf der anderen Seite wären solche Zweifel trotzdem sicherlich immer berechtigt, wenn auch für das praktische Leben nicht von Bedeutung (aber wir reden hier ja momentan eh nur über das Hypothetische).

Von diesen Zweifeln bin ich ja als Atheist zum Glück verschont ! :-)))

Ein kritischer Atheist müsste aus versch. Gründen ebenso zweifeln, ob seine atheistische Anschauung richtig ist. Insofern nichts gewonnen: Wer nicht zweifelt, will keine Kritik hören.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 18:56 Uhr
Name: Laser Engraving
E-Mail: laser-engraving@boom.ru
Homepage: http://laser-engraving.boom.ru

</textarea>

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 17:49 Uhr
Name: julis haberzank
E-Mail: juha@web.de
Homepage: keine Homepage

hallo freunde, schöne seite, weiter so. mit del von der stein auf steinigen wegen von stein zu stein, in diesem steinsinne alles steinige euer julius gut stein

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 12:56 Uhr
Name: Cheap Marlboro
E-Mail: lolo7@hotmail.com
Homepage: http://www.cheap-cigarettes-sale.com/

</textarea>

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 10:09 Uhr
Name: Laser Engraver
E-Mail: laser-engraver@boom.ru
Homepage: http://laser-engraver.boom.ru

</textarea>

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 10:07 Uhr
Name: Terry
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.happy6cam.com

Hallöchen leute, habt ihr zu viel Stress?Sucht ihr Ruhezeit?
Dann könnt ihr besuchen meine HomePage.Grüss von Terry ;)

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 10:04 Uhr
Name: bjoern
E-Mail: nospam@please.de
Homepage: http://www.pointcom.eu.com

Hallo Ihr!

Kennt Ihr schon das SETI Project der Universität von Berkeley in Californien?

Dann schaut doch mal bei uns vorbei oder macht am besten gleich mit bei der Suche nach ausserirdischer Intelligenz.

Tschüss!

http://www.pointcom.eu.com

Donnerstag, der 29. Juli 2004, 00:51 Uhr
Name: Die Lächerlichkeit mancher Konvertiten
E-Mail: liebernichtkonvertieren@hotmail.com
Homepage: keine Homepage

Im Zusammenhang mit den beschlossenen bzw. in Vorbereitung befindlichen „Anti-Kopftuch“-Gesetzen (in Wirklichkeit Anti-ideologische-Unterwanderungs-Gesetze für den staatlichen Raum) fiel mir vor kurzem eine deutsche Konvertitin zum Islam wieder ein, die ich vor vielen Jahren während einer Reihe von Informationsveranstaltungen mit dem Titel „Islam zum Kennenlernen“ kennenlernte.

Und ich werde den Moment nie vergessen, als sich diese Frau – eine Grundschullehrerin übrigens – in EINEM Atemzug auf den Unheiligen Koran bezogen als „kritisch“ bezeichnete UND – auf einen bestimmten Koranvers angesprochen – die dort vorgegebene, nur HALBE Gewichtung der Zeugenaussage einer FRAU „biologistisch“ zu deuten versuchte mit dem dezenten Hinweis auf die (wenigstens einmal im Monat) besondere Physiologie der Frau, die deswegen bestimmte Dinge mitunter „nicht so richtig wahrnimmt“. Welch fromm-vorbildliche Unterwerfung (denn nichts anderes bedeutet das Wort „Islam“) jeglicher Rationalität unter die teils wirren, vorwissenschaftlichen „Offenbarungen“ einer Import-Gottheit! (Stichwort Biologismen: Hat sich der gute Allah bzw. seine besagte treue Dienerin in diesem - immerhin von der abendländischen Aufklärung berührten - Lande vielleicht mal Gedanken darüber gemacht, welchen Bewusstseinstrübungen der Mann etwa infolge von Testosteron-Überproduktion oder auch „Samenüberdruck“ unterlegen sein kann? Bei manchen Männern kann dies direkt kriminelle Folgen haben...).
Es ist mir bis heute schleierhaft, wie es ein solcher Kleingeist wie jene Konvertitin in den Staatsdienst schaffen konnte, und ich bete, dass wenn der Staat sie in ihrer Position belässt, sie wenigstens noch so viel Klugheit aufbringt, ihre Schützlinge nicht mit ihrer religiös bedingten Bewusstseinstrübung anzustecken durch bewusste oder auch unbedacht ideologische Äußerungen (in einem vergleichbaren Fall war eine der Scientology-Sekte angehörende Lehrerin zumindest zwangsversetzt worden, nachdem sie ihren noch in einem beeindruckbaren Alter befindlichen Schülern so „überzeugende“ Dinge auftischte wie den Hinweis, man solle „möglichst wenig künstliches Licht anschalten, da es dem Körper Vitamine entzieht“.

Mittwoch, der 28. Juli 2004, 16:04 Uhr
Name: Allenbach Christian
E-Mail: apollo2000@intnet.mu
Homepage: http://www.allenbach-ufo.com

Sektenwarner __.

Hoert mal her alle zusammen,
Es gibt im Internet einige Tausend Seiten über Sekten- und Religionsforschung. Aber von einer ganz großen Kirche ließt man sehr selten eine kritische Beurteilung, weil die Sektenwarner meistens in den großen Kirchen selber aktiv sind oder von denen bezahlt werden.

So ist es an der Zeit, dass diese auch einmal kritisch unter die unter die Lupe genommen wird. Urteilen sie selbst, ob es der Wahrheit entspricht:

Das Oberhaupt dieser Organisation behauptet auch mit Ausserirdischen Kontakt zu haben, und heilig zu sein, und auch Leute die nicht mehr auf dieser Welt leben (Verstorbene) heilig sprechen zu können.
Es hat ein sündhaft teures Flugzeug und macht ausgiebige Reisen. Wenn es irgendwo landet und vom Flugzeug aussteigt, so muss ein roter Teppich ausgelegt werden, um den Asphalt zu schonen, und es müssen auch oft bis zu 1000 bewaffnete Polizisten aufgeboten werden, um den Mann zu beschützen. (Seiner zeit, als Jesus durch das Land zog, hatte er nur 12 Jünger, die mit Schwertern bewaffnet waren.)
Andere, als Sekten benannte Religionsgemeinschaften bezeichnen diesen Mann als einen Anti-Christen. Diese Organisation verlangt von den Leuten Geld, auch wenn diese nie oder fast nie in ihre Kirche kommen. Wenn sie nicht bezahlen, lässt sie es mit dem Gerichtsvollzieher eintreiben. Sie besitzt auch vom Heiligen Geist mehrere Banken „Banco di Spirito Santo“
Seine Vorgänger pflegten einst auch zu ihrer Bereicherung Bordelle zu betreiben. Sie ließen auch Leute en gros bei lebendigen Leib auf dem Scheiterhaufen verbrennen oder sie folterten auf andere art und weise. Für zehn Gulden Ablass konnte einer den andern töten. Seine Vorgänger haben auch den heiligen Sabbat auf den Sonntag verschoben. Sie sagen auch, dass man von ihrer Kirche nicht austreten könne.
Denn Kindern erzählen diese Kirchen, ein Mann sei von den Toten auferstanden und später mit einer Wolke in den Himmel gefahren, und weiterer Unsinn. Oder war es doch ein UFO?
Schon kleinen Kindern wird gesagt, dass sie wegen ihren Sünden und Erbsünden ewig in der Hölle braten würden. Es gäbe aber noch einen Ausweg, es sei da vor langer langer zeit ein Mann am Galgen hingerichtet worden. Der sei jetzt an ihrer Stelle getötet worden, und dadurch seien die Verfehlungen vom Tisch, und das gelte für alle Leute auf dieser Welt. (Menschenopfer) Man müsse das nur glauben, fleißig beichten, beten und forthin nur das tun und lassen, so wie es diese Organisation vorschreibe, und weiterer Unsinn.( Erinnerungen an blutige heidnische Tieropfer). (Uebrigens, den Freikirchen ist auch nichts besseres eingefallen, als diese "Suendenopferwaescherei" mit verbundenen Augen zu uebernehmen.)
Sie verbietet Verhütungsmittel und anderes mehr. Sie beruft sich stur auf eine Art „Heilige Bibel,“ die angeblich in allen Teilen unter Einwirkung von einem Geist, einem heiligen, („Banco di Spirito Santo“?) verfasst worden sei, obwohl erwiesen ist, dass im Urtext X-Tausend Abweichungen und Verfälschungen vorhanden sind.
Sicher gibt es noch eine ganze Menge weitere Ergänzungen.
Frage: Darf man denn so ueber eine Kirche herfahren? Normalerweise nicht, aber die Kirchen machen es so mit “Sekten” oder mit einem Guru.
http://www.allenbach-ufo.com






Mittwoch, der 28. Juli 2004, 12:24 Uhr
Name: Jenny
E-Mail: info@fitline-gruppe.de
Homepage: http://www.fitline-gruppe.de

Ich finde Eure Seite ganz toll.
Ich habe nun einige Zeit hier herumgesurft und kann nur sagen:
sehr gut gegliedert und wirkt aufgeräumt.
Was noch fehlt: mehr Bilder. Viel Erfolg und weitr so.
http://www.goodlife-diaet.de

Mittwoch, der 28. Juli 2004, 03:46 Uhr
Name: Jacob Prabutzki
E-Mail: B.okay@web.de
Homepage: keine Homepage

Allen modernen Christen würde ich mal empfehlen, sich noch einmal die Bibel, insbesondere das Neue Testament durchzulesen. Jesus war alles andere als ein liebenswürdiger Zeitgenosse, im Gegenteil, er rief zu Fanatismus und Hass auf und verdammte ganze Menschenmassen ins ewige Feuer - wenn er nicht gerade Schweineherden zum Suizid zwang, Feigenbäume verfluchte oder über's Wasser spazierte. Schon der alte Nietzsche erkannte sehr gut, was hinter seinen Worten von Liebe, Barmherzigkeit etc. stand und dass der ach so gütige Jesus von Liebe nicht die Bohne verstand! Seiner eigenen Lehre nach wäre er sogar ein Kandidat für die Hölle gewesen, wenn man sich seinen Gewaltausbruch im Jerusalemer Tempel anschaut - selig sind die Friedfertigen. Wenn man sich seine Reden anhört, kommt man zu dem Schluss, dass er kaum zusammenhängend reden konnte und zwischen zwei Extremenpositionen wechselte - wie ein Mensch mit gespaltener Persönlichkeit! Entweder war er wirklich verrückt oder er war ein Gauner oder er war beides. Vielleicht hat man ihm ja einiges falsches in den Mund gelegt. Jedenfalls stimmt er überhaupt nicht mit dem gewohnten Bild überein, das man oft von Jesus zu hören kriegt! Und die Erlösung, die er anbietet, scheint auch keineswegs soooo einfach zu sein, da sie - wie er selbst sagt - nur wenige gehen. Er sagt selbst, der Weg ins Reich Gottes ist sehr schmal. Leute, lasst euch nicht von Christen einlullen. Die meisten haben die Bibel nicht richtig gelesen, sehen die A-Seite, übersehen aber - entweder absichtlich oder unterbewußt - die B-Seite ihres Gottessohnes!

Dienstag, der 27. Juli 2004, 21:07 Uhr
Name: Beleidigte muslimische Leberwurst
E-Mail: islamquovadis@aol.com
Homepage: keine Homepage

Zu lesen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 26.7.04:
"Der sudanesische Präsident Bashir hat den Druck der internationalen Gemeinschaft wegen der Krise im Westen seines Landes als Angriff auf den Islam kritisiert. Das wahre Ziel der internationalen Kampagne gegen seine Regierung sei ... die VERHINDERUNG der AUSBREITUNG des ISLAMs in seinem Land ..."

- KOMMENTAR: Wenn Vertreibung, Raub, Mord, Vergewaltigung der Ausbreitung des Islams dienen sollen, so wäre dies mehr als bezeichnend für die Weltreligion, die zur Lieblingsideologie des internationalen Terrorismus avanciert ist.

ANDERERSEITS: Raub und Mord zumindest sind durchaus "religiös legitimiert" durch das "heilige" Tun des "Propheten", der laut Überlieferung Raubüberfälle auf Karawanen tätigte (für Diebstahl - sofern nicht von ihm selbst begangen - aber andererseits im Koran Handamputation beim Täters forderte) und der seine treuen Schergen zu einem faktischen Auftragsmord an einem ihm (verständlicherweise) nicht wohlgesonnenen Satirendichter angestachelt haben soll mit den Worten "Wer befreit mich von diesem Mann"? (nachzulesen bei Rolf Stolz, "Die Mullahs am Rhein - der Sprengstoff von morgen", erschienen bei Rowohlt)... Islam: eine Religion, die - in einem Klima der Gewalt geboren und diese in ihrem "heiligen" Buche als "gottgewollt" widerspiegelnd - auch immer wieder Gewalt hervorbringen wird. Der 11. September war so gesehen gar nichts so sehr Erstaunliches. ...

Dienstag, der 27. Juli 2004, 17:13 Uhr
Name: Deutsches Reich
E-Mail: freistaat.bayern@geraldnet.de
Homepage: http://freistaat-bayern.geraldnet.de

Das Deutsche Reich hat nie kapituliert
Mit der Streichung des Artikels 23 ist am 17.07.1990 nicht nur das Grundgesetz, sondern die „Bundesrepublik Deutschland“ selbst als provisorisches Staatsgebilde erloschen.
Am 17.07.1990 verfügten die Alliierten während der Pariser Konferenz neben der Aufhebung der „Verfassung der DDR“ die Streichung der Präambel und des Artikels 23 des „Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland“. Mit dem territorialen Geltungsbereich verlor das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ als Ganzes mit Wirkung zum 18.07.1990 seine Gültigkeit. (BGBl. 1990, Teil II, Seite 885,890 vom 23.09.1990 ).

Da die BRD verfassungsrechtlich (festgestellt mit Urteil des Bundesverfassungsgerichtes) ihre Hoheit ausdrücklich „auf den Geltungsbereich des Grundgesetzes“ bezog, war mit dem Grundgesetz auch das besatzungsrechtliche Mittel „BRD“ aufgelöst.

Seit diesem Zeitpunkt – 18.07.1990 – existiert das besatzungsrechtliche Provisorium namens „Bundesrepublik Deutschland“, das 41 Jahre lang die Belange für einen Teil des Deutschen Volkes treuhändisch für die Westalliierten zu verwalten hatte, nicht mehr. Alle von der Regierung und den Behörden der untergegangenen „Bundesrepublik Deutschland“ seit ihrem Erlöschen getätigten Rechtsgeschäfte und Verwaltungsakte sind danach rechtswidrig und ungültig.
www.der-reichskanzler.de
www.geraldnet.de

Dienstag, der 27. Juli 2004, 14:28 Uhr
Name: Brigitte
E-Mail: info@teneriffaplus.de
Homepage: http://www.teneriffaplus.de

Ich fand Euch durch Google und finde Eure Seite toll. Gruß Brigitte. http://www.teneriffaplus.de

Dienstag, der 27. Juli 2004, 09:03 Uhr
Name: Dennis
E-Mail: sazetueb@gmx.de
Homepage: http://www.webshop-zenker.de

Eine interessante Homepage - in jeder Hinsicht.... Jeder, der schon einmal eine Homepage gebaut hat, kann sich ausrechnen, wie viel Arbeit dahinter steckt. Respekt! (Ohne inhaltlihce Wertung!)

Grüße aus dem Saarland
Dennis

Dienstag, der 27. Juli 2004, 07:00 Uhr
Name: Axel
E-Mail: Bernd@hasl.net
Homepage: http://www.partnerprogramme.de.tc

good site !...fantastic infos!

Montag, der 26. Juli 2004, 22:09 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze,

Man müsste es aber noch ein ganzes Stück weiterdenken.

Jo. Dann lass es und beginnen... :-))

Montag, der 26. Juli 2004, 14:21 Uhr
Name: Axel
E-Mail: Bernd@hasl.net
Homepage: http://www.partnerprogramme.de.tc

good site !...fantastic infos!

Montag, der 26. Juli 2004, 10:21 Uhr
Name: Toleranz im Islam – wie weit geht sie?
E-Mail: islaminfo@hotmail.com
Homepage: keine Homepage

„Toleranz gewährte der Islam aber nur den Ahl al-Kitab (den „Völkern des Buchs“), also jenen, die gemäß Koran im Besitz der („heiligen“) Schrift waren: Juden, Christen und ‚Sabäer’. Diese durften nicht zwangsbekehrt werden (im Gegensatz zu Polytheisten und Ungläubigen) und erhielten gegen Zahlung einer Sondersteuer die Garantie auf Schutz und religiöse Eigenständigkeit ... (zitiert aus: Ninian Smart, Atlas der Weltreligionen).
KOMMENTAR: 1. Was käme demnach womöglich auf uns Nicht-mehr-Kirchgänger, Skeptiker und Atheisten zu, wenn Muslime hierzulande durch sprungartige Vermehrung die Mehrheit stellen würden?
2. Stichwort Sondersteuer: Man stelle sich vor, eine solche würde Muslimen von einer nicht-muslimischen Mehrheit abverlangt, und nur unter dieser Bedingung wäre ihr Leib und Leben sowie Besitz sicher – da würde ein Aufschrei durch die Republik gehen: DISKRIMINIERUNG! Im traditionellen Islam dagegen wird diese Diskriminierung von Minderheiten offenbar als normal („gottgewollt“) angesehen... Tolle Religion!
P.S.: Weiß jemand, in welchen islamischen Ländern Juden und Christen noch heute jene Sondersteuer (die sog. Jizya) entrichten müssen?

Montag, der 26. Juli 2004, 10:00 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Matze

#"Ich weiß nur, dass ein Schöpfergott wissender als wir sind."#
(Plural oder Singular....das ist hier die Frage ?)

Wenn du es weißt, dann kannst du es sicher auch beweisen, und kannst nicht im Widerspruch dazu sagen:
"Vielleicht mag er allwissend sein," und dann wieder:
#"Da ich es nicht weiß, da ja der biblische Gott zumindest transzendent ist, lässt sich keine gültige Antwort darauf geben."#
Lassen wir mal dahingestellt, ob ein potenzieller Gott transzendent ist,..... keine gültige Antwort läßt aber immer die Möglichkeit offen, Gott könne auch nicht allwissend sein! In diesem Falle hätten wir also einen "Schöpfergott," dem bei der "Schöpfung" durchaus Fehler unterlaufen sein könnten ! Das muß doch für Christen eine unannehmbare Vorstellung sein, auf einen nicht allwissenden und damit fehlerhaften Gott zu vertrauen !
Von diesen Zweifeln bin ich ja als Atheist zum Glück verschont ! :-)))

Gruß Holger

Montag, der 26. Juli 2004, 00:51 Uhr
Name: John
E-Mail: kerry@loser.net
Homepage: http://www.health-link-net.com/mesotheliom.html

Outstanding!

Sonntag, der 25. Juli 2004, 23:18 Uhr
Name: raiby
E-Mail: info@raiby-discount.de
Homepage: http://www.raiby-discount.de

Hallo,
ich finde diese Seite echt klasse
Ist toll gemacht und super übersichtlich.
Wünsche weiterhin noch viele Hits und Klicks.
Über einen Gegenbesuch auf meiner neuen Seite würde ich mich natürlich sehr freuen!
Liebe Grüße aus Koblenz!!!

Gästebuch-Archiv
844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren