Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 29. Oktober 2004, 11:31 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Ich habe vermutet! Muß ich Dir erklären, was vermuten heißt?

Du hast dir beim Erstellen deiner Vermutung weder die Mühe gemacht, den Einzelfall zu überprüfen und du hast pauschalisiert. Das ist eine zutreffende Definition des Begriffs "Vorurteil". (Siehe auch in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Vorurteil ).

Ich habe das Christentum kritisiert. Da liegt es nahe, dass ein Christ antwortet.

Ich würde auch das gleiche tun, wenn du auf diese Weise über Juden, Moslems oder Atheisten herziehen würdest. Ich habe auch öfters mal auf "ELZOCKO" geantwortet. Nur ist sein Geschwätz meist von so niederer Qualität, dass es überhaupt keinen Sinn hat, dort zu antworten.

Das habe ich nicht ausgeschlossen.

Das habe ich auch nicht behauptet. Aber du hast ein Vorurteil gesetzt. Du hast vermutet, er sei ein Christ, und weil er ein Christ sei, wär er schlecht zu dir. Das ist ein Kurzschluss, der ohne jedigliche Beweise und nur auf Basis von Pauschalisierungen arbeitet. Eine vorurteilsbehaftete Vermutung eben.

Das sind Deine Behauptungen, nicht meine.

Ich kann dir diese Behauptungen gerne an Textstellen belegen. (Im wesentlichen habe ich das gerade eben und im Posting zuvor bereits)

Mit Deinen Vorurteils-Beschuldigungen, Engstirnigkeits-Beschuldigungen, usw. versuchst Du von dem Wesentlichen abzulenken.

Nö. Ich zeige dir nur dein Verhalten auf.

Die Ausgangslage ist doch wohl folgende:
Da gibt es Bibel, Jesus, Kirche und Christen. Diese versuchen möglichst viele Menschen unter ihren Einfluß zu bekommen. Und das seit 2000 Jahren.

Das ist schon wieder eine Behauptung, ohne jedigliche Belege. Basierend auf Vorurteilen und Pauschalisierungen. Du beweist dich selbst.

Das ist eine geschichtliche Tatsache. Ist Dir entgangen, daß wir auf der Erde 2 Milliarden Christen haben?

Nebst der Inquisition und anderen Scheußlichkeiten, sind aber geschichtliche Tatsachen z.B. auch ein Dietrich Bonhöffer, ein Johannes Brenz, ein Philipp Melanchthon, sind die Christenverfolgungen im alten Rom, im Kommunismus, im Nationalsozialismus.

Ferner lässt das Verhalten mancher (und bei der Inquisition geht es um nur einige wenige Christen), nicht auf das Verhalten mancher anderer oder gar aller schließen. Ansonsten könnte man z.B. auch vom Verhalten mancher Deutscher in der NS-Zeit auch auf das Verhalten der Deutschen heutzutage schließen. Was genauso vermessen ist.

Als eine weitere Tatsache sehe ich: Viele Menschen lehnen diese christlichen Herrschaftsansprüche ab. Warum sollten sie sich auch von den Christen an der Nase herumführen lassen?

Und wieder behauptest du mit deiner rhetorischen Frage, dass Christen Menschen an der Nase herumführen wollen. Du gibst keinerlei Beweise dafür, dass Christen das generell vorhaben. Du gibst auch keine Beweise dafür, dass dieses Verhalten der "Herrschaftsansprüche" tatsächlich pauschal auf ALLE Christen zustimmt.

Es mag ja sein, dass manche Menschen sich so verhalten, aber deshalb trifft es nicht auf alle zu. Die deutsche Waffenindustrie hat einst Waffen an Saddam Huseyin geliefert. Deshalb ist aber nicht pauschal die komplette deustche Industrie ein Verbrecherkonglomerat.

Nun haben die Christen viele Machtpositionen erlangt und üben ihren Einfluß von oben aus. Damit befinden sich viele Andersdenkende in einer Verteidigungsposition.

Auch das musst du erst einmal beweissen. Ich könnte genauso gut behaupten, dass in den osteuropäischen, ex-kommunistischen Staaten sich Atheisten überall behaupten und "Andersdenkende" nach wie vor unterdrücken. Es wäre nur eine Behauptung und sie wäre Unfug, weil ich keinerlei beweise liefere, die dies pauschal belegen.

Haufenweise halten die Christen in unserem Land die Machtpositionen besetzt. Z.B. Bundeskanzler Schröder ist Christ, Stoiber ist Christ, Müntefering ist Christ, Platzeck ist Christ, Angela Merkel ist Christ, usw.

Gegenargument: Schröder und weitgehend sein Kabinett haben, auf die Formel "sowar mir Gott helfe" verzichtet. Manche mit scheinheiligen Argumenten. Sie haben das gemacht, weil religiöse Äußerungen als "uncool" gelten. Könnte also auf eine Unterdrückung durch den Atheismus hindeuten. (Natürlich ist diese Behauptung völliger nonsense, da es sich auch hier um eine pauschalisierte Bewertung der Intentionen handelt. Ich wollte dir nur mal zeigen, wie unsachlich du argumentierst).

Diese Politiker halten ihre schützende Hand über die beiden Großkirchen. Die Großkirchen verfügen über riesige Privilegien: riesige Gelder, Ländereien, Häuser, junge Menschen mit christlicher Ideologie vorprägen zu dürfen, in den Massenmedien sich äußern zu dürfen, usw.
Es laufen in unserem Land ca. 2 Drittel der Bevölkerung (ca. 55 Millionen) Christen herum.

Na und? Es liefen auch mal über 40% SPD-Anhänger rum. Deshalb fühlte sich die FDP trotzdem nicht unterdrückt.

Das sind doch wohl weitgehend Tatsachen, die ich aufgezählt habe.

Es sind auch wieder nur Pauschalisierungen. Du schließt, wie ich jetzt mehrfach zeigen konnte, immer wieder vom einem auf alles und grundsätzlich mit dem effektievn Tenor, dass Christen "böse Menschen" sein.

Da sagt einem doch der gesunde Menschenverstand, daß sich Andersdenkende (Atheisten, Agnostiker, Heiden, Freidenker, Humanisten, Afrikaner, Inder, Chinesen, usw.) in einer Verteidigungsposition befinden und sich oft kritisch dem Christentum gegenüber äußern dürften.

Ich habe auch nichts gegen Kritik am Christentum. Nur bitteschön belege deine Behauptungen mit Beweisen und nicht mit Pauschalisierungen und Vermutungen.

Vereinfacht gesagt: Ein Christ tritt mir auf die Zehen. Ich sage Aua. Dann sagt der Christ: Hast Du aber Vorurteile gegenüber die Christen.

Und wieder ein Beweis für deine Vorurteile und Pauschalisierungen: Nur weil ich dir Vorurteile vorwerfe, tust du nun so, als ob alle Christen dir Vorurteile vorwerfen. Quod erat demonstrandum.

Wie sagte Sokrates so schön: Erkenne dich selbst.

Gruß,

Matze

Freitag, der 29. Oktober 2004, 11:12 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Und manche Leute reagieren eben (sie müssen nicht Matze, niemand muß etwas müssen, außer sich gebären lassen und sterben !!) wie eine Mimose,
wenn ihnen Formulierungen subjektiv spöttisch oder beleidigend erscheinen, deren Ursache sie dann mangels eigener überzeugender und begründeter
Argumenten als Argumentenmangel interpretieren !

Nein. Es handelt sich schlichtweg um einen Argumentenmangel. Ansonsten wäre es unlogisch, die Argumente nicht anzubringen.

Du sprichst mit dem Wort "müssen" einen unabänderlichen Zwang aus, dem sich ein Mensch in des Wortes Bedeutung nicht entziehen kann und
gleichzeitig mit dem Wort "scheints" eine Vermutung, die ja per se nicht zwingend richtige Informationen enthält !

Du hast es falsch verstanden "müssen scheints" heißt, dass es "anscheinend einen Zwang gibt". Man kann doch vermuten, dass es so einen Zwang zur Beleidigung bei Argumentenmangel bei manchen Menschen gibt.

Unterstelle mir hier nicht Wortklauberei, wenn ich dich "beim Wort" nehme, ich betrachte deine Aussage als einen semantischer Widerspruch, den du mir sicher - oder auch nicht - auflösen kannst !

Wo ist da ein Widerspruch? Es ist eine Vermutung über Zwänge. Das ist eine völlig korrekt gestellte Annahme. So wie man auch über andere Zwänge Vermutungen anstellt (z.B. Vermutungen über den zwanghaften Sexualtrieb einer Person - nur als Beispiel, ich will jetzt nicht diese zwei "Zwänge" gleichsetzen). Da kann ich dir auch getrost Wortklauberei vorwerfen. Da es hier keinen "semantischen" Widerspruch gibt. Es handelte sich um eine Vermutung über einen Zwang.

Wir können uns auch wochenlang darüber unterhalten, ob ein Mensch "müssen" muß(!) oder nicht !!

Wieso auch nicht. Die Frage nach dem freien Willen ist eine der wichtigsten Fragen der Philosophie. Es hat jetzt in dem Fall natürlich nichts mit deiner obigen Fragestellung zu tun. Aber wäre ein interessantes Thema.

Vielleicht könnte aber auch ein Diskussion in einem Nonnenkloster deine "Seele" oder "Psyche" (ich weiß nicht was von beiden du bevorzugst) emotional weniger belasten, als dich hier im Humanist zu offenbaren !

Es geht mir nicht um emotionale Belastung. Du könntest mich auch in jedem Posting als "schleimiges Arschloch" beschimpfen - das wäre mir Emotional so egal, wie ein Staubkorn auf meinem Teppich. Es geht mir primär darum, dass du den eigentlichen Fragestellungen und Argumenten aus den Weg gehst, indem du ausfällig und spöttisch wirst. Du kannst mir auch bei jedem einzelnen Argument durch hervorhebung der Textstelle direkt sagen, dass ich dort Wortklauberei betrieben habe. Das akzeptiere ich auch. Nur pauschal einfach solche Sachen unter ein Argument zu schreiben und das ganze noch mit einem Smiley zu glassieren ist nur ein Zeichen davon, dass du kein inhaltliches Interesse hast und es dir wohl mehr darum geht, dein Überlegenheitsgefühl (o.ä.) auszudrücken. Das ist unsachlich. Da macht es auch keinen Sinn mit dir weiter zu diskutieren.

Das ganze Dilemma des gegenseitigen Nichtverstehens beruht m. E. auf der Unvollkommenheit der eindeutigen Beurteilung des von uns verwendeten Vokabulars !

Ein großer Teil der Sprache läuft über Gestik und Mimik. Ironie ist im Internet nicht immer verständlich. Siehe Netiquette.
Am eindeutigsten erscheinen mir noch immer wissenschaftliche Erklärungen von Naturgesetzen und die entsprechenden Schlußfolgerungen

Da stimme ich mit dir vollkommen überein. Nur sind die "Naturgesetze" nur Beschreibungen des "Wie" und niemals des "Warum". Zudem gründen sie nun mal nur auf menschlichen Beobachtungen und sind deshalb nicht zwingend korrekt. Das sind selbst Grundsätze der Wissenschaft.

die ohne poetische Verschnörkelungen, wie z.B. in der Bibel oder dem aktuellen esoterischen und transzendenten "Zirkus" eine rationale Sprache sprechen !

Auch da stimme ich dir vollkommen zu. Deshlab fordere ich für jede aufgestellte Behauptung einen Beweis, da dies Teil einer wissenschaftlichen Vorgehensweise ist.

Wo ist dein Problem? Was hat das mit unseren Diskussionen zu tun?

Im übrigen war ich auf die Antwort von dir zu deinem Psychogramm gespannt, das der "einsame Illuminator" so ausführlich hier dargeboten hat, sollten dir manchmal die Argumente ausgehen ?

Sollte ich ein Posting übersehen haben.

(das ist eine Frage und keine Behauptung, wozu ich hoffentlich keine "Belege" und "Beweise" erbringen muß!

Solche Sachen behaupte ich nirgends und solche Sachen schreibe ich nie. Wenn ich Beweise fordere, dann nur für Behauptungen, bei denen solche Mangeln. Das gehört im wesentlichen zur wissenschaftlichen Vorgehensweise.

Wenn z.B. ein Herr Antichrist behauptet, dass das Christentum eine Abschrift des Gilgamesch-Epos ist, dann hat er dafür Beweise (sei es mittels Textstellen) zu liefern - ansonsten ist es nur eine leere Behauptung. Wenn Antjesus behauptet, Christen seien der Pickel am Arsch der Menschheit, dann hat er das allgemeingültig zu belegen. Wenn du behauptest, ich würde grundsätzlich, ständig und immer Wortglauberei betreiben, dann hast du das zu belegen. Ansonsten sind die gestellten Behauptungen leer und vollkommen unsachlich.

Ich fordere lediglich, dass jede Behauptung, die aufgestellt wird, mit einem Beweis begründet wird. Wenn man nur sagt "Moslems sind schlecht", dann ist das nicht mehr als eine Behauptung, ja sogar ein Vorurteil. Eine solche Behauptung erfordert, dass man Beweise liefert, die auch evtl. Gegenmöglichkeiten einschließen. Dass lernst du in der 7. Klasse als Standard-Schema von Erörterungen. Du wirst auch keinen vernünftigen wissenschaftlichen Text finden, indem man es nicht so handhabt.

Was du immer machst, ist, dass du mir vorwirfst, ich würde für jede stumpfsinnige Kleinigkeit einen Beweis fordern (siehe oben). Auf der anderen Seite stört es dich aber überhaupt nicht, dass leute wie Antijesus oder Antichrist ellenlange polemische Essays von sich werfen, in denen ohne wenn und aber und ohne alle Beweise noch so beliebige Behauptungen aufgestellt werden.

Gruß,

Matze

Freitag, der 29. Oktober 2004, 10:37 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Matze

M.: Du hast es mal wieder geschafft, direkt zu beweisen, dass du nach Vorurteilen denkst:
Unbekannt schrieb: "Antijesus du bist ein fanatisches Arschloch."
Antijesus: Ich vermute, daß Du Dich den Christen geistesverwandt fühlst. Darum rastest Du so aus.
M.: Unbekannt schrieb: "und verunglimpfen uns Atheisten"
Du gehst erst einmal davon aus, dass jemand, der dich beschimpft und undifferenziertes Geschwätz von sich gibt, ein Christ ist, auch wenn es anscheinend trotzdem nicht stimmt. Das nennt man Vorurteile.

Antwort:
Ich habe vermutet! Muß ich Dir erklären, was vermuten heißt?
Ich habe das Christentum kritisiert. Da liegt es nahe, dass ein Christ antwortet.
Jemand sagte mal: „Die schwachen und unentwickelten Gemüter aller Religionen und aller Länder kennen nur die eine Möglichkeit, ihr Ideal voll und ganz zu lieben, indem sie nämlich jedes andere hassen.“ Aus dieser Kategorie könnte der Typ auch kommen.
Aber der Antijesus vom 27.10.2004, 20:04 Uhr kann meine Vermutungen ja korrigieren!

A.: Bist Du wirklich ein Atheist? Du kommst mir eher vor wie ein verkappter Christ.
M.: Vielleicht ist er auch ein Moslem. Oder er ist tatsächlich ein Atheist. Wer weiß.

Antwort:
Das habe ich nicht ausgeschlossen.

M.: Du gehst aber erst einmal davon aus, dass er ein Christ ist, denn deine Vorurteile diktieren dir anscheinend, dass jeder Mensch, der etwas in beleidigender Form gegen dich sagt, zwingend ein Christ ist.

Antwort:
Das sind Deine Behauptungen, nicht meine.

M.: Damit treffen auf dich selbst genau die Sachen zu, die du "DEN CHRISTEN" durch deine Vorurteile anlastest: Engstirnigkeit und vorurteilsbelastetes Denken.
Und vermutlich wirst du mal wieder nicht Antworten oder eine Antwort geben, die nichts mit der Fragestellung zu tun hat, um von diesem Faktum abzulenken.

Antwort:
Mit Deinen Vorurteils-Beschuldigungen, Engstirnigkeits-Beschuldigungen, usw. versuchst Du von dem Wesentlichen abzulenken.

Die Ausgangslage ist doch wohl folgende:
Da gibt es Bibel, Jesus, Kirche und Christen. Diese versuchen möglichst viele Menschen unter ihren Einfluß zu bekommen. Und das seit 2000 Jahren.
Das ist eine geschichtliche Tatsache. Ist Dir entgangen, daß wir auf der Erde 2 Milliarden Christen haben?

Als eine weitere Tatsache sehe ich: Viele Menschen lehnen diese christlichen Herrschaftsansprüche ab. Warum sollten sie sich auch von den Christen an der Nase herumführen lassen?

Nun haben die Christen viele Machtpositionen erlangt und üben ihren Einfluß von oben aus. Damit befinden sich viele Andersdenkende in einer Verteidigungsposition.

Etwas konkreter:
Haufenweise halten die Christen in unserem Land die Machtpositionen besetzt. Z.B. Bundeskanzler Schröder ist Christ, Stoiber ist Christ, Müntefering ist Christ, Platzeck ist Christ, Angela Merkel ist Christ, usw. Diese Politiker halten ihre schützende Hand über die beiden Großkirchen. Die Großkirchen verfügen über riesige Privilegien: riesige Gelder, Ländereien, Häuser, junge Menschen mit christlicher Ideologie vorprägen zu dürfen, in den Massenmedien sich äußern zu dürfen, usw.
Es laufen in unserem Land ca. 2 Drittel der Bevölkerung (ca. 55 Millionen) Christen herum.

Das sind doch wohl weitgehend Tatsachen, die ich aufgezählt habe.
Da sagt einem doch der gesunde Menschenverstand, daß sich Andersdenkende (Atheisten, Agnostiker, Heiden, Freidenker, Humanisten, Afrikaner, Inder, Chinesen, usw.) in einer Verteidigungsposition befinden und sich oft kritisch dem Christentum gegenüber äußern dürften.

Vereinfacht gesagt: Ein Christ tritt mir auf die Zehen. Ich sage Aua. Dann sagt der Christ: Hast Du aber Vorurteile gegenüber die Christen.

Freitag, der 29. Oktober 2004, 10:11 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Warnung! Warnung!

ELZOCKO IST GOTT !!!!!

Heißt doch der Mensch ist das Ebenbild gottes.
(selbstverständlich nur bei denen, die daran glauben)
Das erklärt doch alles!

Ach ich lache so gerne!

Freitag, der 29. Oktober 2004, 09:09 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ARGUSAUGE
Du plapperst ja selber alles Einfältig
aus Dummheit nach.

Freitag, der 29. Oktober 2004, 09:02 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

zockerli: "Wenn der Mensch Fehler macht, ist es absurd, diese GOTT anzulasten.
GOTT ist der Schöpfer der Menschen...."

Na dann hat er doch wohl allwissend(!) fehlerhafte Menschen geschaffen, gelle elzocko.....du kleines Dummerle du!
Das sieht man an dir !!!

Wenn du so weiter machst, wirst du zur Freude deiner Mammi schon bald ein großes Dummerle sein !

Na Papagei, nun haste wieder was zum nachplappern, was anderes fällt dir Einfaltspinsel ja nicht ein !

ha ha ha !! :-))))

Freitag, der 29. Oktober 2004, 08:17 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Der Antischrist ist von allen Göttern
verlassen.
Wenn der Mensch Fehler macht,
ist es absurd,
diese GOTT anzulasten.
GOTT ist der Schöpfer
der Menschen, der Natur, der Erde
der Tiere.
Wer GOTT nicht kennt,
hat die Welt verpennt.
GUTE NACHT.

Freitag, der 29. Oktober 2004, 06:57 Uhr
Name: beobachter 2
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

was ist gott?

Freitag, der 29. Oktober 2004, 06:45 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

DieGläubigen glauben an ihren gott, sie sind aber von allen Göttern verlassen.
Bei aller Bescheidenheit, wo zeigt sich heute ein gott z.B.imirak,Sudan,Afganistan? Und in der BRD,mit seinen 5 Millionen Arbeitslosen,Sozialhilfeempfängern,Alkoholikern, Verbrechern, zahllosen Opfern von Verkehrsunfällen und Überfällen, dann die unzähligen Ehescheidungen, unzähligen Verbrechen an Kindern, Frauen. Ein gott fand diese Welt gut?
Was habt ihr euch für einen imaginären gott erfunden! Und die Kirchen? Elendes Volk! Denn jene wissen genau, es gibt keinen gott
, aber damit läßt sich vortrefflich Geld verdienen. Mit staatlichem Schutz.

Freitag, der 29. Oktober 2004, 05:44 Uhr
Name: Best MLM
E-Mail: Best MLM
Homepage: http://best-mlm.boom.ru

</textarea>

Freitag, der 29. Oktober 2004, 05:34 Uhr
Name: mortgage rate
E-Mail: nihuyase@yahoo.com
Homepage: http://mortgagerate.freeservers.com

</textarea>

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 18:29 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


@ Matze

"Nun ja, manche Leute müssen scheints beleidigend oder spöttisch werden, wenn ihnen die Argumente ausgehen..."

Und manche Leute reagieren eben (sie müssen nicht Matze, niemand muß etwas müssen, außer sich gebären lassen und sterben !!) wie eine Mimose,
wenn ihnen Formulierungen subjektiv spöttisch oder beleidigend erscheinen, deren Ursache sie dann mangels eigener überzeugender und begründeter
Argumenten als Argumentenmangel interpretieren !

Du sprichst mit dem Wort "müssen" einen unabänderlichen Zwang aus, dem sich ein Mensch in des Wortes Bedeutung nicht entziehen kann und
gleichzeitig mit dem Wort "scheints" eine Vermutung, die ja per se nicht zwingend richtige Informationen enthält !

Unterstelle mir hier nicht Wortklauberei, wenn ich dich "beim Wort" nehme, ich betrachte deine Aussage als einen semantischer Widerspruch, den du mir sicher - oder auch nicht - auflösen kannst !

Wir können uns auch wochenlang darüber unterhalten, ob ein Mensch "müssen" muß(!) oder nicht !!

Vielleicht könnte aber auch ein Diskussion in einem Nonnenkloster deine "Seele" oder "Psyche" (ich weiß nicht was von beiden du bevorzugst) emotional weniger belasten, als dich hier im Humanist zu offenbaren ! :-)) (kannste als Spott oder Ironie betrachten !!)

Das ganze Dilemma des gegenseitigen Nichtverstehens beruht m. E. auf der Unvollkommenheit der eindeutigen Beurteilung des von uns verwendeten Vokabulars !

Solange z. B. die Definitionen der Begriffe "Wahrheit", "Gerechtigkeit", "Glaube", "Wissen", "Beweis", "Beleidigung"(!), "Spott"(!) u. v. a. m. mangels eindeutiger, von allen akzeptierter Bedeutung, von jedem interpretiert werden können, wie es seiner subjektiven Überzeugung gerade zugute kommt, solange kann jeder Dialog zu einer unendlichen Geschichte werden.......bis zum "jüngsten Gericht", was immer da entschieden wird, oder zu reinem
Zeitvertreib !

Auch Wittgenstein hat diese sprachlich Schwierigkeit erkannt und interessante Überlegungen dazu angestellt, ohne eine kurzfristige Lösung bieten zu können !

Am eindeutigsten erscheinen mir noch immer wissenschaftliche Erklärungen von Naturgesetzen und die entsprechenden Schlußfolgerungen,
die ohne poetische Verschnörkelungen, wie z.B. in der Bibel oder dem aktuellen esoterischen und transzendenten "Zirkus" eine rationale Sprache sprechen !(solltest du den "Zirkus" als "beleidigend" empfinden, so bitte ich als "Spötter" um Nachsicht )

Im übrigen war ich auf die Antwort von dir zu deinem Psychogramm gespannt, das der "einsame Illuminator" so ausführlich hier dargeboten hat, sollten dir manchmal die Argumente ausgehen ? (das ist eine Frage und keine Behauptung, wozu ich hoffentlich keine "Belege" und "Beweise" erbringen muß!

Gruß Holger

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 16:21 Uhr
Name: ELZOCKO der Echte
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Zum heutigen Posting um 14,45 Uhr
Schön von Dir Du Fake,
endlich siehste das mal ein.

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 15:14 Uhr
Name: Tina
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Gegen die Kirche und das schon mit 18. ja, so hat sich das alles entwickelt, aber wie soll man einer Komune entgegentreten, die auf der einen Seite für Toleranz und die Gleichheit aller Menschen wirbt, und im selben satz Homosexuelle verurteilt?
Kann das denn der Wille Gottes sein, sofern es diesen überhaupt gibt, was ich hiermit in frage stelle.
Es mag sein, dass man mich nun hier als unreife Göre abstempelt, aber ich denke ich stehe mit meiner Meinung nicht allein und genau darüber sollte sich ´die Kirche Ge´danken machen, denn wenn die Zuknunft nicht an sie glaubt, wer soll dann noch in 20 Jahren an die Kirceh glauben?!

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 14:51 Uhr
Name: Gott
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ich bin eine Arschbirne! Hat jemals jemand daran gezweifelt?

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 14:45 Uhr
Name: ELSOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

HAHA ICH BIN SO EINE ARSCHBIRNE
HIHI HOH HAH HE HIHI HEHEHEHEHO

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 13:41 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Glauben heisst auf GOTT Vertrauen.
Bibel-Leser Wissen mehr

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 13:36 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Antijesus:

Du hast es mal wieder geschafft, direkt zu beweisen, dass du nach Vorurteilen denkst:

Unbekannt schrieb: "Antijesus du bist ein fanatisches Arschloch."

Antijesus: Ich vermute, daß Du Dich den Christen geistesverwandt fühlst. Darum rastest Du so aus.

Unbekannt schrieb: "und verunglimpfen uns Atheisten"

Du gehst erst einmal davon aus, dass jemand, der dich beschimpft und undifferenziertes Geschwätz von sich gibt, ein Christ ist, auch wenn es anscheinend trotzdem nicht stimmt. Das nennt man Vorurteile.

Bist Du wirklich ein Atheist? Du kommst mir eher vor wie ein verkappter Christ.

Vielleicht ist er auch ein Moslem. Oder er ist tatsächlich ein Atheist. Wer weiß. Du gehst aber erst einmal davon aus, dass er ein Christ ist, denn deine Vorurteile diktieren dir anscheinend, dass jeder Mensch, der etwas in beleidigender Form gegen dich sagt, zwingend ein Christ ist.

Damit treffen auf dich selbst genau die Sachen zu, die du "DEN CHRISTEN" durch deine Vorurteile anlastest: Engstirnigkeit und vorurteilsbelastetes Denken.

Und vermutlich wirst du mal wieder nicht Antworten oder eine Antwort geben, die nichts mit der Fragestellung zu tun hat, um von diesem Faktum abzulenken.

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 13:29 Uhr
Name: Matze
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@Holger:

Und wieso eigentlich "Schade" ?

Liebst du denn Argumentenmangel und "unqualifizierte(?)" Spötteleien ?

Schade ist es deshalb, weil man mit dir ja mal ganz vernünftig diskutieren konnte - ohne dass du ständig dein Überlegenheitsgetue durch Spott und Hohn an den Tag legen musstest.

Nun ja, manche Leute müssen scheints beleidigend oder spöttisch werden, wenn ihnen die Argumente ausgehen...

Gruß,

Matze

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 13:15 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Ein Christ:

Wenn man Antichrist seine Hirn und Geistlose Postings liest, bekommt man Zweifel, ob der Verstand hat.

Oh je, wieviele christliche Fehler in einem einzigen Satz.....
Ach ja, heißt ja auch nur GLAUBEN und nicht WISSEN!

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 12:53 Uhr
Name: privatkredit
E-Mail: sabine13@web.de
Homepage: www.privatkredit.de.gg

Thanks! I enjoed the time on your site! Sincerly yours, with .......

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 12:43 Uhr
Name: Ein Christ
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Wenn man Antichrist seine Hirn und
Geistlose Postings liest,
bekommt man Zweifel, ob der Verstand hat.

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 12:08 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Über unseren Politikern schwebt nur der "heilige Geist" , Jesulein nahm vor 2000 Jahren sein "Abendmahl" und das liebe herrgottle hat sich schon lange verabschiedet, aber die Gläubigen haben es noch nicht kapiert.
So wie am Strand, ein Mann macht Liegestützen und ein Betrunkener kommt vorbei und lacht: "Hick, ich glaube die Dame ist schon längst weg!"

Donnerstag, der 28. Oktober 2004, 11:45 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Matzefrage: "Also ist die Diskussion wegen Argumentenmangel / unqualifizierten Spötteleien (siehe Zitat) deinerseits abgebrochen? Schade"

NEIN, Matze, aber wenn du recht hast, hast du recht, was soll man dann dazu noch sagen?
(Außer einem SED Zitat) :-)))

Und wieso eigentlich "Schade" ?

Liebst du denn Argumentenmangel und "unqualifizierte(?)" Spötteleien ?
Da hätte es dir doch eher angestanden zu
sagen "Gotts ei Dank" :-))))

Holger

Gästebuch-Archiv
860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >