Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 15. November 2004, 06:52 Uhr
Name: Antichrist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es werde endlich Licht, - in den Hirnen von Christen. Und zwar sowohl bei den Katholiken als auch bei den Protestanten und aller möglichen Sekten und christlichen Vereinen.
Das Licht des Christentums ist schon längst erloschen, man hält nur noch an einen "unlogischen und unmoralischen Glauben" fest, der nirgends bewiesen werden kann. Die ernormen verzweifelten Fälschungen sind genug Beweis für jenen Irrglauben. DEr christlichen Glaube bietet die Grundlage zum Geldeintreiben, von unserem Staat legalisiert. Die Kirche bedient sich des Staates, eiskalt. Der angeblich "liebe gott" hilft nirgends, er läßt Kinder, Frauen, Männer, Greise verrecken. Armut und Hunger sind ihm völlig egal, Kriege, Folter, Mord sind an der Tagesordnung und werden von jener gottesfigur nicht unterbunden, obwohl er doch eigentlich Kraft seines Willens - er macht sogar Licht! - dazu fähig wäre. Kein Arbeitsloser bekommt Hilfe, kein Krebskranker erhält göttlichen Beistand.
Also hilf dir selbst, dann hilft dir gott! Beten und Kniefälle, küssen des Kreuzes - widerlich - sind sinnlos und füllen nur die Kassen der Pfaffen. Man müßte ja Erbarmen mit dem unfähigen gott haben! Hilft ihm den gar keiner? Ach biste nur ein arme Gestalt! Schneutz, schnüff, blubber!

Montag, der 15. November 2004, 02:13 Uhr
Name: Shock Collar
E-Mail: loiuhjfmpoikii@hotmail.com
Homepage: http://shock-collar.boom.ru

Look this, shock collar ! - http://shock-collar.boom.ru

Montag, der 15. November 2004, 01:30 Uhr
Name: ali
E-Mail: ali@soulsaver.de
Homepage: www.wort-und-wissen.de





Was sind die Apokryphen?

Die Apokrypehn sind Erzählungen des späteren Judentums vorchristlicher Zeit und liegen, abgesehen von dem Buch Jesus Sirach, das man inzwischen auch in Hebräisch gefunden hat, nur in Griechisch vor. Ihre Entstehung fällt etwa in die Zeit des 2 Jahrhunderts vor bis 1. Jahrhundert nach Christus, also in die zwischentestamentliche Periode.

Die Bezeichnung Apokryphen ist nur im protestantische Raum gebräuchlich. Die Katholiken nenn sie deuterokanonische oder nachkanonische Schriften.

Das ist u.a. auch deswegen ein wichtiges Thema, weil die römisch katholische Kirche eine Reihe alttestamentlicher Apokryphen als kanonisch betrachtet, so daß man diese Schriften wohl in den katholischen, nicht aber in den meisten evangelischen Bibelausgaben findet.

Zu den von der Kirche Roms als inspiriert ausgegeben Schriften gehören:

1. Makkabäerbuch: historisch von Interesse, weil es den Kampf der Juden gegen Antiochus Epiphanes von Syrien schildert.

2. Makkabäerbuch: ein paralleler, allerdings schon sehr legendenhaft ausgeschmückter Bericht des Aufstands der Juden gegen die Syrer zur Zeit der Diadochen.

Das Buch Tobit (Tobias): eine ebenso wundervolle wie naive Erzählung.

Judith: die Geschichte einer Witwe, voll heroischer Ausschmückung und voller historischer Fehler. So wird z.B. Nebukadnezer als König über die Assyrer in Ninive (Kap. 1,1) beschrieben. Doch Nebukadnezer war König in Babylon über die Babylonier und Ninive war um diese Zeit bereits zerstört. Die Grundmaxime des Buches ist, daß der Zweck die Mittel heiligt.

Anhänge zu Esther: Sechs Einschübe verschiedenen Inhalts enthält dieses Buch. Es sind populäre Nachträge, die das Fehlen des Gottesnamens im Buch Esther wieder wettmachen sollen.

Anhänge zu Daniel: Es sind später hinzugefügte Legenden: Susanne und Daniel, Vom Bel zu Babel, Vom Drachen zu Babel. Sie bilden Kapitel 13 und 14 im Buch Daniel in der katholischen Bibel. Ab Kap. 3,23 ist noch eingefügt das Gebet Asarjas und der Gesang der drei Männer im Feuerofen. Auch hier ist die fromme Phantasie den Schreibern durchgegangen.

Die Weisheit Salomos ist der Versuch, hellenistisches und jüdisches Denken bzw. Weisheit miteinander zu versöhnen.

Das Buch Jesus Sirach hat viele praktische und geistliche Lebensregelen und ähnelt von daher dem Buch der Sprüche. Es wird auch von den Protestanten gerne zitiert.

Das Buch Baruch: obwohl frühestens 150 v. Chr. entstanden, behauptete es von sich, von dem Schreiber Jeremias Baruch zu stammen. Es enthält ein nationales Sündenbekenntnis.

Der Brief des Jeremia ist als 6. Kapitel dem Baruchbuch in den katholischen Bibeln angefügt.

Im Zuge der Gegenreformation wurden beim Konzil zu Trient 1546 diese Apokryphen für kanonisch erklärt, d.h. als göttlich inspirierte Schriften deklariert und alle, die dies ablehnen, mit einem Bann belegt. Er sei anathema (verflucht). Damit hat Rom auch Hieronymus unter einen Bann getan, denn für ihn waren dies märchenhafte Geschichten. Er weigerte sich sogar, diese Bücher ins Lateinische zu übersetzten und sie wurde erst nach seinem Tode der Vulgata
zugefügt.

Der Grund warum die katholische Kirche diese Schriften als heilig erklärte, sind die darin enthaltenen unbiblischen Aussagen, die den Irrlehren Roms eine scheinbare biblische Basis verleihen. Z. B. erwähnt das 2. Makkabäerbuch Gebet für Tote. Das Buch Judith hat als Devise, „der Zweck heiligt die Mittel“. Dies war und ist die bevorzugte Taktik der Jesuiten.

Dann finden sich in diesen Büchern manchmal historische Fehlangaben, legendäre Ausschmückung und streckenweise schwerwiegende dogmatische Irrtümer. Von daher überrascht es nicht, daß die jüdische Gemeinde sie nie als kanonisch betrachtet hat. Das Neue Testament zitiert sie an keiner Stelle.

Doch immer wieder hat es Versuche gegeben, die Apokryphen in die Bibel als inspiriert einzufügen. Wären diese Schriften wirklich kanonisch, wäre die Bibel ein Märchenbuch. Wir hätten beispielsweise im Buch Judith nicht nur historische Irrtümer, sondern auch, wie erwähnt, die unethische Maxime, "der Zweck heiligt die Mittel", die aber zutiefst jesuitisch ist. Im Buch Tobias findet sich lupenreiner Aberglauben. Dort wird Fischleber auf glühende Kohlen gelegt, um damit böse Geister zu vertreiben (Tobias 6,9 u. 20). Schon Hieronymus erklärte, daß er die Geschichte von Susanne und den Gesang der drei Männer im Feuerofen verwerfe und die Bücher Bel und der Drache als Fabel betrachte.

Doch kann Rom überhaupt bestimmen, welche Bücher inspiriert oder nicht inspiriert sind? Gemäß Röm. 3,2 "ist den Juden anvertraut, was Gott geredet hat". Bezüglich der Schriften des Alten Testaments ist folglich nicht die katholische Kirche zuständig, die damals noch gar nicht existierte, auch nicht lutherische Theologen und Doktoren oder der Weltkirchenrat, sondern das Volk der Juden. Für sie nun gilt Maleachi als das Siegel der Propheten. Bei der Synode zu Jamnia (Jabne) ca. 90 nach Christus wurde von den Rabbinern der Kanon so festgelegt, wie er heute in den protestantischen Bibeln zu finden ist. Daran ändern keine Konzilien etwas noch irgendwelche Päpste oder ökumenische Gremien. Röm. 3,2 klärt ein für allemal, wer hier wirklich das Sagen hat und für das Alte Testament zuständig ist.

Alexander Seibel

Quellen:

„So entstand die Bibel...“

Fritz Rienecker/Gerhard Maier „Lexikon zur Bibel“




Artikel

- Wer ist Benny Hinn?
- Who is Benny Hinn?
- Arnold Bittlinger und die
Integration anderer Religionen
- Was kommt auf uns zu?
- Innere Heilung
- Was ist der "Segen von Toronto"?
- Vergleich Spiritismus - Pfingst- und Geisterfahrung
- Der Zickzackkurs von John Wimber
- Was sind die Apokryphen?
- Die Wunder des Reinhard Bonnke
- Wer ist Anselm Grün?
- New Age und Zungenreden
- Tanzen
- Tätowieren
- Was war die Lästerung des Heiligen Geistes?
- Zeitgeist in Zitaten
- Homöopathie






Copyright © 2003 Alexander Seibel. Kopieren mit Quellverweis erwünscht. Webmaster

Montag, der 15. November 2004, 00:21 Uhr
Name: Sprücheklopfer
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Einst

Einst sagte man,
Der Mensch könne niemals fliegen,
Denn die Kirchen sagten,
Dass Gott dem Menschen keine Flügel gab.

Einst sagte man,
Demokratie könne niemals funktionieren,
Denn die Könige sagten,
Dass nur wenige Erlauchte ein Volk führen können.

Einst sagte man,
Die Berliner Mauer würde niemals fallen
Denn die Analysten sagten,
Dass ein solcher Umsturtz nicht menschenmöglich ist.

Heute sagt man,
Man wird niemals schneller als das Licht reisen,
Denn die Wissenschaftler sagen,
Die heiligen Gesetze der Physik verbieten dass.

Heute sagt man,
Wohlstand für alle sei nicht möglich,
Denn die Unternehmer sagen,
Wirtschaft funktioniere so nicht.

Heute sagt man,
Weltfrieden sei nie zu erreichen,
Denn die Waffenhändler sagen,
Wir müssen uns um unsere Sicherheit bemühen.

Doch was Damals mal galt,
Gilt heute nicht mehr.
Und was Heute richtig ist,
Wird Übermorgen mit Sicherheit falsch sein.

Drum liebe Menschen:
Fixiert euch nicht auf
eure dümmlichen Anschauungen,
eure kindlichen Behauptungen,
euer sklavenhaftes Dasein,

Glaubt weder, Was euch der Papst,
Noch was euch euer atheistische Oberphilosoph,
Als Wahrheit verkauft.

Sondern lernt zu denken:
Und das Unmögliche für Möglich zu halten!

Sonntag, der 14. November 2004, 21:11 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
das heisst GOTT und nicht "Scotty.

Sonntag, der 14. November 2004, 19:49 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

HERBERT, meinste etwa, das Du mit
das kleine Holzkreuz deine Bude warm bekommst...

Noe, aber das Holz ist gut abgefackelt. Und Scotty konnte gar nichts dagegen tun...

LOOOOOOOOOOOOOL!

oder biste nur zu faul im Walde Holz
machen ???????????

Warum sollte ich. Das abgelagerte Holz bringt der Landwirt direkt in die Garage.

Sonntag, der 14. November 2004, 19:26 Uhr
Name: Humanist
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Fickt euch doch alle ins Knie ihr ewigdummen Streithähne!
Sorgt für den materiellen Wohlstand aller,
Anstatt euch mit eurem neunmalklugen Geschwafel euch einen intelektüllen Orgasmus nach dem anderen hervorzubringen!

Sonntag, der 14. November 2004, 18:30 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ELZOCKO
ZU HOLGER SIEHT

Sonntag, der 14. November 2004, 18:15 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


He, Homer, Vagabund und Novalis !
"....weiß man doch, die ständigen Wiederholungen sind eigentlich unnötig, es sei denn, man hat eine fürchterliche
Angst vor allen Gläubigen
und man muß sich von daher selbst etwas beweisen."

Ja ja, du hast schon recht, in Dreiteufelsnamen, wenn mich das große zittern vor den Gläubigen und ihren göttlichen
Drohungen überkommt, muß ich mir mit Wiederholungen etwas(?) beweisen, alter Schlaumeier !

War ja auch nicht für so kluge Leute wie dich, sondern für einen User mit klebrigem Gedankengang gedacht, weil der sonst nischt kapiert ! :-)))


Sonntag, der 14. November 2004, 17:58 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Stimmt NOVALIS,
die Christen könnten ja Recht haben.
:-)

Sonntag, der 14. November 2004, 17:58 Uhr
Name: novalis
E-Mail: no
Homepage: no

@holger

"als auf die ausschließlich von Menschen
geschriebenen biblischen Bücher und Geschichten baut sich eine so umfangreiche Glaubensgemeinschaft wie das
Christentum auf ! "

....weiß man doch, die ständigen Wiederholungen sind eigentlich unnötig, es sei denn, man hat eine fürchterliche Angst vor allen Gläubigen und man muß sich von daher selbst etwas beweisen.

Sonntag, der 14. November 2004, 17:58 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

"Ich hoffe, auf die die Frage,
zu wem Gott sprach. "ES werde Licht"
hinreichend Antwort gegeben zu haben."

Nöö, zu WEM sprach er es denn ?????

Sonntag, der 14. November 2004, 17:58 Uhr
Name: novalis
E-Mail: no
Homepage: no

@holger

"als auf die ausschließlich von Menschen
geschriebenen biblischen Bücher und Geschichten baut sich eine so umfangreiche Glaubensgemeinschaft wie das
Christentum auf ! "

....weiß man doch, die ständigen Wiederholungen sind eigentlich unnötig, es sei denn, man hat eine fürchterliche Angst vor allen Gläubigen und man muß sich von daher selbst etwas beweisen.

Sonntag, der 14. November 2004, 17:54 Uhr
Name: novalis
E-Mail: no
Homepage: no

@holger

"als auf die ausschließlich von Menschen
geschriebenen biblischen Bücher und Geschichten baut sich eine so umfangreiche Glaubensgemeinschaft wie das
Christentum auf ! "

....weiß man doch, die ständigen Wiederholungen sind eigentlich unnötig, es sei denn, man hat eine fürchterliche Angst vor allen Gläubigen und man muß sich von daher selbst etwas beweisen.

Sonntag, der 14. November 2004, 16:53 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Zum Posting von dem ehemaligen Christen
HERBERT FERSTL um 16,20 Uhr.
Auch das kann Archeologisch nachgewiesen
werden, das das mit den POSAUNEN VOR JERICHO
stimmt.
HERBERT, meinste etwa, das Du mit
das kleine Holzkreuz deine Bude warm bekommst,
oder biste nur zu faul im Walde Holz
machen ???????????

Sonntag, der 14. November 2004, 16:23 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Desweiteren hab Ich die "Wuhaas" und "Lools"
nicht erfunden.
Die wurden von den Humanisten und Atheisten
schon vorher "benutzt"

Aso ist das. Und wenn einer in den Krieg zieht kann man das ebenso damit begruenden, statt fahnenfluechtig zu werden. Es gibt ja immer welche, die schon vor einem selbst irgendwas gemacht haben - und wenn`s nur ein paar LOOOL`s waren, die man dann nachaefft.

Sonntag, der 14. November 2004, 16:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das wurde durch Archeologische Forschungen
herausgefunden und bestätigt...

Da gibt es ebenso viele archaeologische Gegenbeweise (siehe "Keine Posaunen vor Jericho").

Ach ja, liebe Socke, gerade fand ich im Keller noch ein altes Holzkreuz mit dem metallenen Lattenjupp dran. Der lies sich ganz leicht abreissen und liegt nun im Abfall. Und welch ein Zufall, dass heute der offene Kamin angemacht ist: Das strohtrockene Holz des Kreuzes taugt somit zu noch was...

Sonntag, der 14. November 2004, 15:53 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


AN ARGUSAUGE
"Und GOTT sprach, es werde Licht"
Gott schuf durch durch sein Wort das Licht.
1 Mose 1,3
Denn so er (Gott) spricht, so geschieht,s:
so er gebeut, so stehts da. Psalm 33,9
Denn GOTT, der der da hieß das Licht
aus der Finsternis hervorleuchten, der
hat einen hellen Schein in unsere Herzen
gegeben, das durch uns enstünde die Erleuchtung
von der Erkenntnis der Klarheit Gottes
in dem Angesichte Jesu Christi.
2 Korinther 4,6
Ich hoffe, auf die die Frage,
zu wem Gott sprach. "ES werde Licht"
hinreichend Antwort gegeben zu haben.

Sonntag, der 14. November 2004, 15:23 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

zockilein

Menschliche Behauptungen die Bibel sei "das Wort Gottes", sind und bleiben fehlbare menschliche Aussagen,
solange sie nicht nach den Kriterien wissenschaftlicher Beweisführung - die du ja offenbar erbringen kannst -
allgemein unwiderlegbar anerkannt sind ! ! Und warum tust du es nicht, große Klappe und dann kneifen !!

Dazu gehören insbesondere Behauptungen von Gotteserfahrungen und Inspirationen, die eben auch nur
unüberprüfbare menschliche Behauptungen sind !

Weise mir nach, zockilein, wo Gott selbst(!) - also nicht durch menschliche Spekulation wie in der Bibel - bestätigt,
daß die Bibel "sein Wort" enthält !!!

Dann glaube selbst ich es !!!

Und wieder drückst du dich um die Antwort......zu wem sprach Gott:
"ES WERDE LICHT" .....schaffst du es wirklich nicht, auf eine so simple Frage zu antworten, windest dich wie ein
Wurm an der Angel, dann kann man dir
NICHTS mehr glauben und dich NICHT mehr ernst nehmen ! ???

Ich weiß, ich weiß zockilein, die Humanisten und Atheisten kann man nicht ernstnehmen.....weiter wird dir dazu wieder_nichts einfallen.....armseliger geistiger Tiefflieger der du bist ! :-))))))

Sonntag, der 14. November 2004, 14:38 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Schon wieder im IRRTUM,
HERBERT FERSTL.
Meine Meinung ist das nicht.
Das wurde durch Archeologische Forschungen
herausgefunden und bestätigt,
falls Du bis hierher Folgen kannst.
Desweiteren hab Ich die "Wuhaas" und "Lools"
nicht erfunden.
Die wurden von den Humanisten und Atheisten
schon vorher "benutzt"

Sonntag, der 14. November 2004, 14:23 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Den beweiss, das die BIBEL DAS UNFEHLBARE
WORT GOTTES ist, hab Ich schon ver einiger
Zeit hier erbracht.

Das war kein allgemeingueltiger und verifizierbarer Beweis. Bestenfalls die eigene Meinung von Socke.

Sonntag, der 14. November 2004, 14:22 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Eure "Wuhas", "Loools" und andere Mißlaute sind
allerdings nicht sonderlich beeindruckend...

Das sollen auch gar nicht. Sie dienen lediglich der Kommunikation mit Socke. :-)))

Sonntag, der 14. November 2004, 12:33 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Den beweiss, das die BIBEL DAS UNFEHLBARE
WORT GOTTES ist, hab Ich schon ver einiger
Zeit hier erbracht.
Aber solche Kindlich-Naiven User wie HOLGER
und der ehemaliger Christ HERBERT FERSTL
wahren damit anscheinend Geistig überfordert.
JEDER, der bisher versucht hat,
in irgendeine Weisse die Bibel zu "schädigen" ,
hat dazu beigetragen, das damit die BIBEL,
das WORT GOTTES doch als soches bestätigt wurde.
Sei es der der Gottesleugner Voiltäre,
in dessen Haus nach seinem Tode eine
Bibeldruckerei ist, oder was auch immer.
Die Bibel ist das von GOTT Inspirierte
Wort.
Woher sonst hätte man 726 v. Christus
gewusst, das Jesus Christus in Bethelem
geboren wird.
Nachweissbar war 430 v. Christus das Alte
Testament beendet.
588 v. Christus wurde in Hesekiel 26
die Zerstörung der Stadt Tyrus vorausgesagt.
Ebenso weisst der Psalm 22 auf
die Leiden Jesu hin.
MEIN RAT
Bevor hier irgendwelche Bibelkritiker
ihren Mist posten,
sollten diese sich ANHAND DER BIBEL
erst einmal INFORMIEREN.
DIE BIBEL IST DAS VON GOTT INSPIRIERTE
WORT GOTTES

Sonntag, der 14. November 2004, 11:45 Uhr
Name: Novalis
E-Mail: no
Homepage: no

@Argusauge,

ich würde euch ernster nehmen, wenn mal wirklich zeitgemäße Themen, auch religiös kritische, erörtert würden, so z.B. das kirchlich-christliche Gehabe großer Kreise in den USA vor und nach den Präsidentschaftswahlen. Die christliche rechte Bewegung in den USA ist, zumindest für mich, schon recht furchteinflößend.

Eure "Wuhas", "Loools" und andere Mißlaute sind
allerdings nicht sonderlich beeindruckend, die Postings, wer nun wirklich bekloppter ist, dieses
kindlich hin und her, was soll das eigentlich ????

Sonntag, der 14. November 2004, 11:39 Uhr
Name: Argusauge
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

zockerli:

"Wenn ARGUSAUGE sich nur etwas mehr Mühe machen würde, würde Er erkennnen, das der Wahrheitsgehalt der Bibel durch und durch Wissenschaftlich beweissbar ist. Aber Argusauge muss erst mal so weit Denken können" 13.11. 17:28

Ja ja, du hast ja recht zockerli, soweit kann ich nicht denken ! :-((
Aber sags bitte nicht weiter !!!

Und deshalb flehe ich dich ja immer wieder an, hilf mir als Christ beim denken !! Da ja die Bibel wissenschaftlich beweisbar ist, - dann brauchste ja auch nicht mehr zu glauben - dann sag mir doch bitte den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz G
tes !! Und schau bei wikipedia mal unter "Beweis" nach, damit du erst mal weißt, was ein Beweis ist !!!

"Und beweise mir insbesondere wissenschaftlich, zu wem und in welcher Sprache sprach Gott: "Es werde Licht!" und wie ging das werden von Licht wissenschaftlich von statten !"

DU kannst doch hoffentlich, im Gegensatz zu mir, denken und mir die Frage endlich mal beantworten. oder auch du ? ..........." aber elzocko muß erst mal so weit denken können "

Schönen dank im voraus für deine Antwort und daß du endlich der Wissenschaft mehr vertraust als der Bibel !! :-)))))

ha ha ha ha ha ha !

Gästebuch-Archiv
873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >