Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:35 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Christengewaesch angeblich christlicher Politiker:

http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=277048&kat=27

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:12 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Dichter und Denker,

Solange nur ein Kind auf der Erde noch hungert,
Solange nur ein Mädchen auf der Erde noch vergewaltigt,
Solange nur ein Junge auf der Erde noch zum Soldaten versklavt wird...

....solange wird Christentum auf Erden sein!

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:11 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hast Du schon mal ein Drogen-Abhängigen
Erlebt, der im Drogenwahn sich einbildete,
von einer Brücke fliegen
zu können ??????????????????

Noe - aber die fliegen nur einmal!

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:10 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Zum Thema DROGENSUCHT...

Die Mehrheit der Drogentoten gehoert einer der beiden christlichen Grosskirchen an!

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:09 Uhr
Name: DER FRIEDE
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

DER FRIEDE KOMMT AUF LEISEN SOHLEN,
DER FRIEDE KOMMT MIT WEIßEN FAHNEN,
MIT OFFNEN HÄNDEN KOMMT DER FRIEDE,
KOMMT DER FRIEDE, DER FRIEDE KOMMT!

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:09 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

In Fachkreisen nennt man
dieses Geisteskrankheit.

So, so, an NICHTS zu GLAUBEN, indem man nicht GLAUBT nennt man Geisteskrankeit. Was waere dann der ScottysGLAUBE? Alzheimer, Parkinson und BSE in einem?

Wuhahahahhahaaaa...

Wusstest Du schon, das Jugendliche,
Ja Kinder noch, sich für ein Joint "Verkaufen"
das heisst, Straßenstrich, nur um
"mal ein Joint" zu bekommen ???????????

Lies einfach mal die HUMANIST-NEWS ueber Strassenstrich (von mir). Nur komisch, kuerzlich hatten sie die Leiche eines bayerischen CSU-Buergermeisters im tschechischen Puff gefunden War wohl kein "wahrer Christ"? Oder was meinst Du?

Ich erinnere an den Film.
Christiane F-wir Kinder vom Bahnhof Zoo.

Gerade christliche Kirchenmitglieder sind die Masse der Freier.

*Vieleicht sollteste mal den mal auf Video
ansehen, damit Du weisst was so
"in der Welt los ist.

Socke, das weiss ich auch ohne Dich.

Freitag, der 10. Dezember 2004, 00:02 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Zum Thema DROGENSUCHT hier ein Link.
http://www.ik-armut.de/drogentote.html

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:56 Uhr
Name: Dichter und Denker
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Einst war es die Monarchie, die die Menschheit bedrohte,
Dann der Nationalsozialismus,
Dann der Komunismus,
Nun sei die Religion der Grund, warum es keinen Frieden gibt.

Doch liebe Leute:

Ihr könnt gerne jede Ideologie,
Jede Religion und jede Politik verbieten:

Solange nur ein Kind auf der Erde noch hungert,
Solange nur ein Mädchen auf der Erde noch vergewaltigt,
Solange nur ein Junge auf der Erde noch zum Soldaten versklavt wird:

Solange wird es keinen Frieden geben.

Wir werden unsere Freiheit nicht durch
Maßnahmen zur Religiösen Toleranz oder
durch Verbot der Religionen schützen.

Wir können sie nur dann schützen, wenn
jeder Mensch etwas zu essen hat.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:51 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
Hast Du schon mal ein Drogen-Abhängigen
Erlebt, der im Drogenwahn sich einbildete,
von einer Brücke fliegen
zu können ??????????????????

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:42 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ich habe mal Längere Zeit unter
Drogensüchtige "gearbeitet",
ich weiß was da abgeht, Mit den ersten
Joint ist man nicht mehr weit von der
Nadel. Also HERBERT FERSTL hör auf
mit deine "Joint-Werbung".
Dann doch lieber Christ sein und frei
von Drogen usw.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:36 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
Mir sind "Christliche Drogen" besser
als Deine Atheistischen Drogen die Du
nimmst.
Hehe.
Das es ein Atheistischen Wahn gibt,
beweisst HERBERT FERSTL Täglich aufs neue.
In Fachkreisen nennt man
dieses Geisteskrankheit.
HERBERT FERSTL
Wusstest Du schon, das Jugendliche,
Ja Kinder noch, sich für ein Joint "Verkaufen"
das heisst, Straßenstrich, nur um
"mal ein Joint" zu bekommen ???????????
Ich erinnere an den Film.
Christiane F-wir Kinder vom Bahnhof Zoo.
Vieleicht sollteste mal den mal auf Video
ansehen, damit Du weisst was so
"in der Welt los ist".

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:25 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Es gibt aber auch Regionen, wo die Mehrzahl der Eltern Fischer sind. Dann darf auch ein Fisch dort hängen, - muß aber nicht.

Drum bin ich froh, dass man diesen religioesen Narren gekreuzigt hat und nicht ersaeuft hat. Heute stuende sonst in jedem bayerischen Klassenzimmer, Gerichtssaal, Amtsstube, etc. ein Aquarium...

LOOOOOOOOOOOL!

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:22 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Niemand weiß, WIE Jesus genau
ausgesehen hat, welche Harrfarbe usw.
Also sind ANTIJESUS seine Links
Voll daneben.

Mir reicht es, dass er vom Staat neben Schwerverbrechern gerichtet wurde!
Eben einer unter seinergleichen. Nur dass die zu seiner Rechten und Linken gekreuzigten in der Folgezeit nicht Millionen Leichen produzierten.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:20 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nehmen "Deine Kinder" Drogen, wie etwa
Hasch Opium oder LSD ???????????

Keiner in der Familie nimmt Drogen. Weder berauschende noch christliche!

LOL!

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:18 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Von den tausenden Drogen-Toten
Jährlich...

Hie und da mal `nen Joint ist mir lieber, als im Wahn einer Jesus-Droge zu sterben!

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 23:17 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Marcus,

objektives Denken ist eine Fabel. Die Welt in unserem Kopf ist vor allem von Gefuehlen und Erinnerungen bestimmt, die zum nicht geringen Teil in unserer Kindheit gepraegt werden. Es gibt keine Wahrnehmung ohne Erwartung. Und alle wissen wir, dass nicht alles, was einmal im Gedaechtnis war, wieder reproduziert werden kann. Weniger bekannt ist jedoch, dass es systematische Verzerrungen in der Erinnerung gibt. Genie und Wahnsinn liegen nahe beieinander. Der Prozess des (verzerrten) Erinnerns, Vorstellens, Halluzinierens einerseits steht dem Prozess der Wahrnehmung gegenueber. Beides sind jedoch nicht zwei voellig verschiedene Prozesse, sondern stellen vielmehr zwei Aspekte einer Funktion dar. Wahrnehmen und Halluzinieren sind aehnlicher als dies gemeinhin angenommen wird. Uebertraegt man diese Fakten auf Schriftstuecke wie das NT, welches erst Dekaden nach dem eigentlichen Geschehen niedergeschrieben (und noch viele Jahre spaeter geaendert) wurde, ist evident, dass der so genannte Wahrheits- oder Realitaetsgehalt zu wuenschen uebrig laesst (die Details fuellen ganze Baende). Die kritische Bibelforschung steht noch recht am Anfang ihrer Erkenntnisse, weitere interessante Ergebnisse sind zu erwarten.

Jesus hat gelebt und muss etwas getan haben um so berühmt zu werden das Christengegner wie Tacitus, Soedon, Josephus, Thallus und eine Hand voll weiterer antichristlicher Historiker ihn erwähnt haben.

Wie verhaelt es sich mit der zeitgenoessischen, ausserchristlichen Geschichtsschreibung im ersten Jahrhundert? Sie hat Jesus ignoriert.

Ich zitiere aus "Abermals kraehte der Hahn" von Dr. K. Deschner:

„Das ganze ausserchristliche 1. Jahrhundert schweigt ueber ihn. Zwar gingen die Lahmen, die Blinden sahen und die Toten erhielten das Leben zurueck, doch die Historiker von Palaestina, Griechenland und Rom nahmen davon keine Notiz.
Bezeugt wird Jesus bloß bei Tacitus (um 55-120). Er erwaehnt einen „Christus, der unter Kaiser Tiberius durch den Landpfleger Pontius Pilatus getoetet wurde“. Der groesste Geschichtsschreiber Roms faehrt fort: „Fuer den Augenblick war der verderbliche Aberglaube zurueckgedraengt worden, doch brach er sich wieder Bahn, nicht nur in Judaea, dem Ausgangspunkt dieses Uebels, sondern auch in der Hauptstadt, wo von ueberall her alles Scheußliche und Schandbare in Huelle und Fuelle zusammenkommt und Anhang gewinnt“.

[Geschichtsschreibung war schon immer „objektive“, gelle?]

Selbst die Echtheit dieses Zeugnisses vorausgesetzt, ist es nahezu unbrauchbar. Tacitus` Bericht entstand um 117, neunzig Jahre nach Jesu Tod, basiert also nur auf den im 2. Jahrhundert umlaufenden Erzaehlungen und sagt von Jesus ausserdem bloß, dass er unter Tiberius starb. Die Datierung unter Tiberius ist aber schon deshalb kein stichhaltiger Geschichtsbeweis, weil Plutarch den mythischen Tod des Pan-Attis auch unter Tiberius datiert hat.

Sueton (65-135) nennt Jesus ueberhaupt nicht. Ebenso ignoriert ihn der 111 geschriebene Brief des juengeren Plinius, der nur vom Christentum spricht.

Die Behauptung eines modernen Katholiken, der Inhalt der Evangelien werde teilweise durch nichtchristliche Schriftsteller wie Tacitus und Sueton noch im 1. Jahrhundert bestaetigt, ist also eine ungeheuere Uebertreibung.

Noch verwunderlicher beruehrt das Schweigen der juedischen Historiker

Josephus Flavius, kurz nach Jesu Kreuzigung geboren, veroeffentlichte um das Jahr 93 seine von der Weltschoepfung bis zu Nero fuehrenden „Juedischen Altertuemer“, worin er alles festhielt, was nach seiner Meinung interessant war. Doch obwohl Josephus auch Johannes den Taeufer, Herodes und Pilatus nennt und gerade aus dieser Zeit noch die geringsten Details des politischen und gesellschaftlichen Lebens berichtet, uebergeht er Jesus voellig. Die Christen interpolierten deshalb im 3. Jahrhundert das sogenannte Testimonium Flavianum, in dem der Jude (!) „Josephus“ nicht nur Jesu Wunder bezeugt, sondern sogar seine Auferstehung und die Erfuellung des Weissagungsbeweises. Demnach waere Josephus Christ gewesen. Aber Kirchenschriftsteller Origenes, dessen Josephus-Text den Einschub offenbar noch nicht enthielt – auch die Kirchenvaeter Justin, Tertullian und Cyprian berufen sich noch nicht darauf – erklaerte wiederholt von Josephus, dass er nicht an Christus glaube. Die Stelle ist fast allgemein als Faelschung anerkannt. Selbst fuer einen katholischen Gelehrten besteht darueber „natuerlich gar kein Zweifel“.

Ebensowenig wie Josephus erzaehlt der juedische Geschichtsschreiber Justus von Tiberias von Jesus. Dies ist besonders merkwuerdig, weil Justus nicht nur ein Zeitgenosse Jesu, sondern auch ein Landsmann von ihm war, der in Tiberias, nicht weit von Kapernaum wohnte, wo sich Jesus haeufig aufhielt. Doch in seiner Chronik, die von Moses bis in die Jahre reicht, in denen das Johannnesevangelium entstand, tritt kein Jesus auf. Allerdings sind von Justus nur Fragmente ueberliefert, so dass nicht feststeht, was er sonst geschrieben hat.

Aber auch der juedische Gelehrte Philon von Alexandrien, von dem wir rund fuenfzig Schriften besitzen, der ein grosser Kenner der Bibel und juedischen Sekten war und Jesus um etwa zwanzig Jahre ueberlebte, weiss von ihm nichts. Dabei berichtet Philon nicht nur ueber die Essener, sondern erwaehnt sogar Pilatus. Dagegen wird auch Paulus weder von Philon noch Josephus genannt.

Es spricht also manches dafuer, dass Jesu Wirkung auf seine Umgebung geringer war als wir glauben. Anatole France drueckt diese Vermutung in einer Erzaehlung aus, in der Plinius drei Jahrzehnte nach Jesu Tod an ihn erinnert wird – sich aber nicht mehr an ihn erinnern kann.

Schon den antiken Christen erschien Jesu historische Bezeugung derart duerftig, dass sie ein Schreiben von ihm an den Koenig Abgar Ukkama von Edessa (4 v.-50 n. Chr.), einen Brief des Pilatus an Kaiser Tiberius und andere aehnliche Produktionen faelschten. Vielleicht aber wollte man mit solchen Schriften auch nur den legendaeren Unterbau der Evangelien erweitern, was allgemeine Uebung in der antike gewesen ist“.

[Sekundarquellenhinweise liegen vor, der Einfachheit halber wurde auf deren Angaben verzichtet]

Jedenfalls beziehen wir unser Wissen ueber Jesus so gut wie ausschliesslich aus dem NT, welches zu etwa 50 Prozent gefaelscht ist und erst Jahrzehnte nach seinem Leben erstmals aufgeschrieben wurde.
Man stelle sich nur mal vor, erst jetzt wuerden die ersten schriftlichen Aufzeichnungen vom WK I. oder WK II. gemacht. Obwohl wir in einer sehr faktenreichen Zeit leben waeren Lug und Trug die Tueren geoeffnet. Die Realitaet bliebe auf der Strecken und Geschichtsklitterung waere stattdessen angesagt. Wenn man allerdings davon ausgeht, dass der HeiGei unfehlbar die Texte an die Schreiberlinge weitergeben hat…. Ja dann, waere jede sachliche Diskussion hinfaellig.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 22:56 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Gedanken zum Kruzifix

Nach einem Vortrag des Kabarettisten Jürgen Becker (aus der Erinnerung notiert)

In Bayern sollen in den Schulen Geweihe aufgehängt werden können, - sie können, müssen aber nicht. Warum ein Geweih im Klassenzimmer aufgehängt werden kann? Weil das Tier ja für uns gestorben ist. Es kommt aber darauf an, ob die Mehrzahl der Eltern Jäger sind, und ob die anderen, die nicht Jäger sind, nichts dagegen haben.

Wenn aber die Mehrzahl der Eltern Vegetarier sind, kann auch eine Nudel aufgehängt werden, - muß aber nicht.

Es gibt aber auch Regionen, wo die Mehrzahl der Eltern Fischer sind. Dann darf auch ein Fisch dort hängen, - muß aber nicht.

Eigentlich sollte man mal fragen, warum immer nur die Eltern bestimmen sollen, was aufgehängt wird. Wenn man die Kinder fragen würde, dann würden wahrscheinlich die Lehrer aufgehängt.

WDR-Sendung 'Mitternachtsspitzen' am 24.08.96 (Wh.)
http://home.t-online.de/home/humanist.aktion/kurios.htm#06

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 22:37 Uhr
Name: submit@ua.fm
E-Mail: submit@ua.fm
Homepage: http://carisoprodol.elsoftware.org/list.html

</textarea>

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 22:35 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Memmo, nochmaliger Versuch.
http://www.thaddi.de/ebay-song.html-3k

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 22:28 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: http://www.thaddi.de/ebay-song.html


Hier nun der richtige Link.
http://www.thaddi.d/ebay-song.html

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 22:23 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Beim Surfen im NET bin Ich grad auf
den EBAY-SONG gelandet.
Die Melodie ist. Über den Wolken.
http://www.thaddi.de/ebay-song.html
Zum ablachen.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 21:33 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Niemand weiß, WIE Jesus genau
ausgesehen hat, welche Harrfarbe usw.
Also sind ANTIJESUS seine Links
Voll daneben.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 21:28 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

@ Marcus

Das Jesus gelebt hat gilt als erwiesen. Da kannst Du nichts daran ändern.

Ja, und so hat er ausgesehen:
http://members.yline.com/~simon.burgstaller/Picture/96_23_WA.jpg
http://members.yline.com/~simon.burgstaller/cartoons.htm

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 21:04 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


HERBERT FERSTL
Nehmen "Deine Kinder" Drogen, wie etwa
Hasch Opium oder LSD ???????????

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 21:00 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Lieber "Jesus-Drogen" als immerdar
so sein wie ANTICHRIST oder der
ehemalige Christ HERBERT FERSTL.
Von den tausenden Drogen-Toten
Jährlich unter den Jugendlichen
nicht zu Vergessen.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 20:53 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Lieber ab und zu ein paar Drogen als immerdar mit der Jesus-Drogen-Surrealitaet zu vegitieren.

Donnerstag, der 9. Dezember 2004, 20:44 Uhr
Name: ELZOCKO
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


ANTICHRIST seine Schmier-Postings
werden auch immer primitiver.
Wahrscheinlich isser wie immer mit
DROGEN Vollgepunpt.

Gästebuch-Archiv
910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >