Gästebuch
Wir freuen uns über (fast) jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Nutzen Sie einfach das untenstehende Formular. Diskussionen sollten, sofern ein passendes Forum vorhanden ist, in unsere Diskussionsforen verschoben werden. Pöbeleien und Werbung sind nicht erwünscht, HTML-Tags werden in Text umgewandelt. Kursiv-Formatierung mit *Sternchen*, Fett mit _Unterstrichen_. (Sternchen sind daher als **, Unterstriche als __ zu maskieren.)

Name:
E-Mail:
Homepage:

Montag, der 20. Dezember 2004, 03:16 Uhr
Name: Johannes
E-Mail: habe keines
Homepage: habe keine

Hallo, liebe Leser

ich bin 34 Jahre alt und war streng katholisch.
Nun bin ich in ein Loch gegfallen und kann an Gott oder wie man sonst was nennt nicht mehr glauben. Ich kann an nichts mehr glauben.
Vor 14 Tagen lief im ZDF eine Sendung vom Universum. Jetzt kann ich gar nicht mehr glauben. Wir, unsere Erde nicht einmal ein Sandkorn im Universum.
Gibt es Gott ? Ich glaube nicht !

Johannes

Montag, der 20. Dezember 2004, 01:13 Uhr
Name: Erotikversand Store
E-Mail: webmaster@erotikversand-store.de
Homepage: www.erotikversand-store.de

Wenn Ihr eine super Auswahl an Dessous und Erotikspielzeugen sucht;
http://www.erotikversand-store.de

Montag, der 20. Dezember 2004, 00:07 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Das ich gerne über meine eigene
Blödheit und Idiotie lache, weil ich kein
Gehirn und Verstand habe,
beweisst mein Posting um 22,00 Uhr

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 23:57 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Betreff meines posting um 22,00 Uhr
gebe Ich zu, meine "Kinder" mißbraucht
zuhaben.

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 23:52 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Achja, betreff meiner postings vergass ich zu
erwähnen, das Ich und meine Familie
laut meines Postings um 22,00 Uhr mit
Schweine gemeinsam haben.
Loool Pruuust Lach

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 22:27 Uhr
Name: Fritzigo
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Lieber Holger,

hast du den nicht mehr im Herzen als nur deine endlos zahlreichen Wiederholungen, die jedem gelten, der Dich aus dem Schlafe rütteln möchte?

Geht es Dir denn jetzt nicht so, das Du gleich wieder damit loslegen willst?

Aber lieber Holger, tue, was Du willst, und halte den Tod für das Leben, halte Gott für das, was du ihn halten willst. Nichts kann Dir diese Ansicht nehmen!

Erzürne Dich nur an dem Grimme der Gottheit, aber sei vorsichtig, das sie dich nicht auffrisst, den Du scheinst ein rechtes wohlgefallen an Bosheiten zu haben, ohne zu bedenken, das Gott niemals boshaft sein kann.

Jedem das seine!

Siehste, aus diesem Grund, weil ich wusste, das es dir weniger um das Finden der Liebe, den mehr um das finden der Bosheit ging, wollte ich es Dir so beibringen, indem ich nur ein paar kleinigkeiten aufzuzählen versuchte, aber du weisst es ja, das Gott Boshaft ist, und da stehst du in der Erkenntnis über mir. Hut ab!

Ich aber bleibe bei der Liebe zum Herrn, aber jeder bleibe bei dem, wohin ihn sein Herz zieht.

Es geht nichts über die sogenannte vermeintliche Freiheit, sich von Gott zu lösen, die aber in wirklichkeit ein Gefangensein darstellt.

Da freue ich mich aber, beschränkt zu sein, lieber beschränkt im Herrn als unbeschränkt in das Verderben.

Ja, das wird wohl wieder ein Stein des Anstosses sein, das ich vom Verderben schreibe!

Wem noch immer kein Lichtchen aufgehen will, das sich doch die Warnungen immer wiederholen, und die Menschen immer wieder sozusagen auf diesen Gott pfeifen, na, wer soll dann noch aus der Blindheit helfen können?

Jeglicher Prophet wurde verlacht, der von Umkehr und Busse predigte. Und was geschah? Das kann man doch nachlesen. Schwer allerdings, wenn man da meint, dies hätte nie stattgefunden.

Da hilft auch kein noch so sehr liebgemeinter Rat, kein"kehre um von Deinen Wegen, und wende dich wieder zum Herrn alles Lebens zurück, den vor Dir liegt der Tod, nur beim Herrn ist da leben"

Was soll man dazu sagen, was noch erwähnen?
So man einen Blinden auf einen blinden Abgrund zusteuern sieht, ihn dann zuruft:" halt halt, geh nicht weiter, sonst wirst du in diesen Abgrund stürzen!" Dieser aber verlacht nur den einen, und sagt vollen Ernstes:" Ich aber kann doch keinen sehen...."

Gut, sage ich, wer freude am sündigen hat, der sündige weiter. Gott bedarf uns Menschen nicht, wir aber bedürfen ihn.

Wer unbedingt kämpfen will, wer stolz ist auf seine Kraft, der soll auch kämpfen und dies aus eigener Kraft.

Vieles gäbe es noch zu sagen, aber was hilft es?
Mich könnt ihr ruhig verlachen, es macht mir gar nichts aus.

Da hilft nur eines, Beten, ob es jemand passt oder nicht, worauf ich natürlich wiederum als intolerant usw. bezeichnet werden könnte.

Übrigens: Werbung wird da nur für Jesus gemacht, der sich da offenbarte, durch Lorber, ob es jemand passt oder nicht.

So meinste, dies sei meine Ansicht? Ja, und nein. Es ist meine Ansicht, so wie es auch meine Ansicht ist, das jeder, der ohne Fallschirm aus einem in Flughöhe sich befindenden Flugzeuge springt, sicherlich nicht sonderlich weich landen wird.
So wie meiner Ansicht nach, jedem Tag eine Nacht folgt, und wie meiner Ansicht nach, viele Leben, obgleich sie schon Tod sind.

Also, schlafet ruhig weiter in eurem süssen Erdenleben, wählt das anständige Menschsein, und werft doch endlich allen Glauben ins Feuer.-

Es sei denn, ihr macht die Rechnung ohne den Wirten.

Der Herr möge euch nach eurer Liebe vergelten!

Amen.

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 22:01 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Diese beiden sollten mal schleunigst
eine Irren-Anstalt aufsuchen...

Socke, noch so eine Beleidigung und wir sehen und vor Gericht wieder...

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 22:00 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Am besten wäre wenn es das Modell
HERBERT FERSTL als Klopapier-Rollenhalter
geben würde.

Du kannst ja ein Prototyp-Modell per Hand anfertigen lassen. Ist sicher einiges wert...

Sich von HERBERT FERSTL den A...... sauber
lecken lassen will aber keiner.

Da kann ich Dich beruhigen. Das Gegenteil ist der Fall. Zumindest die meisten "meiner" Maedels fanden das Fotze- oder Arsch-Lecken als aeusserst angenehm...

Und ehrlich gesagt ich auch. Der Duft einer zart riechenden Spalte ist doch herrlich....

Wuahahahahahahahahahahahahahahahha...

Man nennt die eine Variante auch "Kimme-Schlecken...".

Pruuuuust-lach...
Nur Dein Scotty scheint irgendwie Schiss davor zu haben. Der weiss gar nicht, was er versaeumt!

LOL!

PS: Und ich hoffe, die von mir gezeugten Kinder werden genauso versaut wie ich.

Hahahahahahaha...

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 21:13 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Und ausserdem stecken die HUMANISTEN
und ATHEISTEN voller Vorurteile

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 20:59 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Ebenso ist der HUMANISMUS und der
ATHEISMUS eine finstere, bekloppte
Religion.
Aber diese Finsterlinge tun sich echt schwer.
Gutes Brennmaterial für den Scheiterhaufen.

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 20:55 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Herbert Ferstl

Wuhahahahahahahahahaha....
Ein superaffengeiles Bild. Danke Antijesus!

Die Bibel kennt keinen Humor.
Jesus kennt keinen Humor.
Das Christentum ist also eine finstere Religion.

Damit die Menschheit nicht weiter in christlicher Finsternis wandeln muß, sollten wir ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen zaubern!

Es freut mich, dass Du das verstanden hast!
Aber die Finsterlinge, die Christen, tun sich da viel, viel schwerer. Die würden uns am liebsten auf dem Scheiterhaufen verbrennen.

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:41 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Unsere Tägliche Blödheit gib uns Heute.
Gez.
ANTIJESUS
und
HERBERT FERSTL

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:39 Uhr
Name: Witzereißer
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Was ist Gruppensex für einen Physiker?

Ein Doppelspaltexperiment!

Wollt ihr in Zukunft öfters Witze hier haben, ihr traurig-trockenen Gestalten?

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:38 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Nachtrag:
http://www.keinundaber.ch/site/upload_files/produkt/2_0_UG_Frentz_Witz.jpg

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:34 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Unsern täglichen Witz gib uns heute

Eine neue Heilige Schrift ist erschienen!

http://www.caricatura.de/Frankfurt/pics/Kirche2.gif
http://www.caricatura.de/Frankfurt/kirche.html
http://www.keinundaber.ch/site/welcome.html (Katalog, Komische Kunst, Achim Frenz - Unsern täglichen Witz gib uns heute)
http://www.keinundaber.ch/site/uploadfiles/produkt/20UGFrentz_Witz.jpg

»Christus hat nie gelacht« Johann Boccadoro in DER NAME DER ROSE

Wenn's religiös wird, hört der Spaß auf, so zumindest verkünden es uns seit zweitausend Jahren obere und untere Chefchristen und Heilsverkünder. Doch wie so oft ist das Gegenteil der Fall, denn wenn's um Gott und die Welt geht, wird's erst richtig lustig. Erstmalig dokumentiert eine Ausstellung der Caricatura Beiträge zum christlichen Seelenheil.

Der Komplex Kirche und Religion ist ein dankbares Terrain für satirische Künstler, hat man bei diesem Tabuthema doch gleich die richtige Fallhöhe, um Pointen zu plazieren.

Eine neue Heilige Schrift ist erschienen! Die Erlösung für die Wahrhaftigen dieser Welt! Das Buch, herausgegeben von Achim Frenz (Caricatura Frankfurt) und die Ausstellung, produziert von der Caricatura Frankfurt/Kassel erscheinen allen Schlappenträgern rechtzeitig zum Evangelischen Kirchentag in Frankfurt. Später auch den Gläubigen in Kassel.
Über viele Jahre haben sich Zeichnungen und Text-Beiträge angehäuft, die dem Allmächtigen und seinen Schafen endlich bedeuten soll, was man von ihrem Wahnsinn hält.

Die Verkündigung versammelt erstmalig Beiträge von Robert Gernhardt, F.K. Waechter, F.W. Bernstein, Hans Traxler, Chlodwig Poth, Greser & Lenz, Ernst Kahl, Rudi Hurzlmeier, Gerhard Haderer, Rattelschneck, Gerd Glück, Wolfgang Herrndorf, TOM, Eugen Egner, Wiglaf Droste und Simone Borowiak.

In diesem allerneuesten Testament und in der Ausstellung wird kein Witz auf Teufel komm raus gemacht. - Gott sei Dank.

Der Schöpfer wird sich angesprochen fühlen müssen! Denn höret: »Unsern täglichen Witz gib uns heute«, morgen und in aller Ewigkeit, Amen.

Das Buch zur Ausstellung:
»Unsern täglichen Witz gib uns heute«, Hrsg. Achim Frenz, Titelzeichnung F.K. Waechter,
Kein & Aber 2001, Leinen, Format 21 x 29,7cm, 160 S., ISBN 3-0369-5205-5, DM 39,80

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:22 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Wie Geistig Unterbelicht
HERBERT FERSTL und ANTIJESUS sind,
beweissen deren Schmier-Postings.
Diese beiden sollten mal schleunigst
eine Irren-Anstalt aufsuchen

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 19:14 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


Am besten wäre wenn es das Modell
HERBERT FERSTL als Klopapier-Rollenhalter
geben würde. Loooooooooooooooooooooool
Sich von HERBERT FERSTL den A...... sauber
lecken lassen will aber keiner.
Wuhahahaha

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 18:56 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Das heißt, als Klopapierrollenhalter spielt Jesus bei einigen Menschen noch eine Rolle.

Jaaasssooooo....!

Aber das haette dieser Deppenhaufen doch gar nicht noetig: Klopapier zu halten. Er sollte mir lieber den Arsch sauber lecken, damit ich REIN in den Himmel komme!

Wuhahahahahahahahahaha....

Ein superaffengeiles Bild. Danke Antijesus!

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 18:51 Uhr
Name: .
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage


AN MÖRDER HERBERT FERSTL
Es gibt KEIN Mörder-Scotty

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 18:33 Uhr
Name: Holger
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Hallo Fritzigo

Kannst du dich nicht etwa kürzer fassen, oder bedarf es erst so vieler Worte des drumherumredens um einen einzigen Vers aus dem TA über die Liebe Gottes - von der DU gesprochen hast - nachzuweisen.......noch hast du
mir kein einziges Zitat genannt, sonder flüchtest dich nur in Reklame und Werbung für Lorbeers "Haushaltung Gottes", das war aber nicht vereinbart !

Deine ganze wieder mal endlose polemische Herumeierei bestätigt doch nur, daß du offenbar keine Ahnung von einem sachlichen, rationalen Dialog hast.

Beispiel:
"Also, werde Du erst zur Liebe, um die Liebe zu begreifen, dann kannst Du sie erkennen"
(wie sieht man denn aus, wenn man zur Liebe geworden ist ?)

Liebe ist ein abstrakter, undinglicher Begriff, zu dem kann man nicht werden, ergo könnte man nach deiner "Logik" Liebe nie begreifen und erkennen....man muß ja erst "dazu werden" und das geht wohl nicht !!

Das heißt aber auch, daß ich dich ob solcher Wortwahl ja gar nicht wörtlich nehmen kann, ohne dich erst in rationales, verständliches deutsch zu übersetzen !
Ich befürchte, ein Dialog mit einem, konkreten, dinglichen Inhalt scheint die gar nicht möglich zu sein !

Es stehen nun einmal ein Menge Bosheiten Gottes im AT, ob dirs passt oder nicht und angesichts dessen immer nur die angeblichen Liebe Gottes herauszupicken und darauf herumzureiten, zeugt doch von dem verzweifelten Versuch diese boshaften Stellen zu vertuschen und zu ignorieren....und das betrachte ich eben als christliche Scheinheiligkeit pur !

Und deswegen hatte ich dir dieses Spielchen angeboten, damit du deinen "lieben Vater im Himmel" auch mal von seiner brutalen Seite kennen lernst !

Gott: "Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen, und mein Schwert soll Fleisch fressen, mit Blut von Erschlagenen und Gefangenen, von den Köpfen streitbarer Feinde!"
Deuteronomy 32. 42.

Gott: "So will ich das Land wüst machen, daß eure Feinde, die darin wohnen werden, sich davor entsetzen.
Levitikus 26.32

Denn du Herr, hast die Stadt zum Steinhaufen gemacht, die feste Stadt, daß sie in Trümmern liegt, die Paläste der Fremden, daß sie nicht mehr eine Stadt seien und nie wieder aufgebaut werden.
Isaiah 25.2 "

Eine kleine! Auswahl

Holger

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 18:21 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Spielt Jesus
noch eine Rolle?
http://www.titanic-magazin.de/postcard/PostCardsChoose.php?page=12&CatID=7
http://www.titanic-magazin.de/postcard/images/1670279426.jpg

Dieses Bild hatte die Zeitschrift Titanic (Nr. 10, 1995) einmal auf ihrer Titelseite veröffentlicht!
Der Künstler war so gütig und ließ Jesus eine Klopapierrolle halten.
Das heißt, als Klopapierrollenhalter spielt Jesus bei einigen Menschen noch eine Rolle.
Aber es gibt viele Menschen, bei denen spielt Jesus keine Rolle mehr! Nicht mal als Klopapierrollenhalter.

Für mich persönlich hat Jesus mal eine Rolle gespielt. Aber das war einmal.
Und jetzt weiß ich auch: Jesus braucht für niemand eine Rolle spielen!!

Der Mensch kann sich frei denken von dem Jesus-Phantom! Er braucht sich nicht von den Christen die Jesus-Droge eintrichtern lassen!

Möge sich der beschränkte Christ zu einem anständigen Menschen weiter entwickeln!!

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 18:10 Uhr
Name: Herbert Ferstl
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Gott Ist Christenheit;
Christenheit sei mir der HERR

Sag` ich doch.
Und da soll mir einer noch sagen, Christen seien nicht gleich Christen. :-))
Also was sollen die Ausreden, das waren halt schlechte Christen und nicht das Christentum, die andere Voelker im Namen Scottys ausgerottet haben? LOL!

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 16:48 Uhr
Name: seamus
E-Mail: seamus@gmx-topmail.de
Homepage: keine Homepage

Gott Ist Christenheit;
Christenheit sei mir der HERR
Denn es heißt da:
"Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben"

Und Er schuf sie nach Seinem Bilde

http://www.forum.jesus.ch/thread.php?threadid=4654&boardid=21&sid=ff5bd45aae3a12385ba5be766678508a&page=2
oder suchen: "die neuen Thesen des Glaubens"

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 16:23 Uhr
Name: Antijesus
E-Mail: keine E-Mail
Homepage: keine Homepage

Sexueller Missbrauch
93 Jahre Haft für Priester
http://www.n-tv.de/5464779.html

Man sollte die Privilegien der Kirche abschaffen. Es ist nicht einzusehen, dass die Kirche ewige Privilegien auf Kosten der Allgemeinheit ausüben darf. Man sollte die Kirche mit anderen ähnlichen Gesellschaften gleichstellen! Das Christentum und die Kirchen betreiben eine innewohnend übertriebene Machtideologie. Die Gesellschaften müssen sich dem nicht beugen.

Sonntag, der 19. Dezember 2004, 16:18 Uhr
Name: René
E-Mail: fotos@pic-maker.de
Homepage: http://www.pic-maker.de

Liebe Grüße aus Jena!
Bin durch Zufall auf deiner Seite gelandet!
Sieht echt gut aus!
René

Gästebuch-Archiv
931 | 930 | 929 | 928 | 927 | 926 | 925 | 924 | 923 | 922 | 921 | 920 | 919 | 918 | 917 | 916 | 915 | 914 | 913 | 912 | 911 | 910 | 909 | 908 | 907 | 906 | 905 | 904 | 903 | 902 | 901 | 900 | 899 | 898 | 897 | 896 | 895 | 894 | 893 | 892 | 891 | 890 | 889 | 888 | 887 | 886 | 885 | 884 | 883 | 882 | 881 | 880 | 879 | 878 | 877 | 876 | 875 | 874 | 873 | 872 | 871 | 870 | 869 | 868 | 867 | 866 | 865 | 864 | 863 | 862 | 861 | 860 | 859 | 858 | 857 | 856 | 855 | 854 | 853 | 852 | 851 | 850 | 849 | 848 | 847 | 846 | 845 | 844 | 843 | 842 | 841 | 840 | 839 | 838 | 837 | 836 | 835 | 834 | 833 | 832 | 831 | 830 | 829 | 828 | 827 | 826 | 825 | 824 | 823 | 822 | 821 | 820 | 819 | 818 | 817 | 816 | 815 | 814 | 813 | 812 | 811 | 810 | 809 | 808 | 807 | 806 | 805 | 804 | 803 | 802 | 801 | 800 | 799 | 798 | 797 | 796 | 795 | 794 | 793 | 792 | 791 | 790 | 789 | 788 | 787 | 786 | 785 | 784 | 783 | 782 | 781 | 780 | 779 | 778 | 777 | 776 | 775 | 774 | 773 | 772 | 771 | 770 | 769 | 768 | 767 | 766 | 765 | 764 | 763 | 762 | 761 | 760 | 759 | 758 | 757 | 756 | 755 | 754 | 753 | 752 | 751 | 750 | 749 | 748 | 747 | 746 | 745 | 744 | 743 | 742 | 741 | 740 | 739 | 738 | 737 | 736 | 735 | 734 | 733 | 732 | 731 | 730 | 729 | 728 | 727 | 726 | 725 | 724 | 723 | 722 | 721 | 720 | 719 | 718 | 717 | 716 | 715 | 714 | 713 | 712 | 711 | 710 | 709 | 708 | 707 | 706 | 705 | 704 | 703 | 702 | 701 | 700 | 699 | 698 | 697 | 696 | 695 | 694 | 693 | 692 | 691 | 690 | 689 | 688 | 687 | 686 | 685 | 684 | 683 | 682 | 681 | 680 | 679 | 678 | 677 | 676 | 675 | 674 | 673 | 672 | 671 | 670 | 669 | 668 | 667 | 666 | 665 | 664 | 663 | 662 | 661 | 660 | 659 | 658 | 657 | 656 | 655 | 654 | 653 | 652 | 651 | 650 | 649 | 648 | 647 | 646 | 645 | 644 | 643 | 642 | 641 | 640 | 639 | 638 | 637 | 636 | 635 | 634 | 633 | 632 | 631 | 630 | 629 | 628 | 627 | 626 | 625 | 624 | 623 | 622 | 621 | 620 | 619 | 618 | 617 | 616 | 615 | 614 | 613 | 612 | 611 | 610 | 609 | 608 | 607 | 606 | 605 | 604 | 603 | 602 | 601 | 600 | 599 | 598 | 597 | 596 | 595 | 594 | 593 | 592 | 591 | 590 | 589 | 588 | 587 | 586 | 585 | 584 | 583 | 582 | 581 | 580 | 579 | 578 | 577 | 576 | 575 | 574 | 573 | 572 | 571 | 570 | 569 | 568 | 567 | 566 | 565 | 564 | 563 | 562 | 561 | 560 | 559 | 558 | 557 | 556 | 555 | 554 | 553 | 552 | 551 | 550 | 549 | 548 | 547 | 546 | 545 | 544 | 543 | 542 | 541 | 540 | 539 | 538 | 537 | 536 | 535 | 534 | 533 | 532 | 531 | 530 | 529 | 528 | 527 | 526 | 525 | 524 | 523 | 522 | 521 | 520 | 519 | 518 | 517 | 516 | 515 | 514 | 513 | 512 | 511 | 510 | 509 | 508 | 507 | 506 | 505 | 504 | 503 | 502 | 501 | 500 | 499 | 498 | 497 | 496 | 495 | 494 | 493 | 492 | 491 | 490 | 489 | 488 | 487 | 486 | 485 | 484 | 483 | 482 | 481 | 480 | 479 | 478 | 477 | 476 | 475 | 474 | 473 | 472 | 471 | 470 | 469 | 468 | 467 | 466 | 465 | 464 | 463 | 462 | 461 | 460 | 459 | 458 | 457 | 456 | 455 | 454 | 453 | 452 | 451 | 450 | 449 | 448 | 447 | 446 | 445 | 444 | 443 | 442 | 441 | 440 | 439 | 438 | 437 | 436 | 435 | 434 | 433 | 432 | 431 | 430 | 429 | 428 | 427 | 426 | 425 | 424 | 423 | 422 | 421 | 420 | 419 | 418 | 417 | 416 | 415 | 414 | 413 | 412 | 411 | 410 | 409 | 408 | 407 | 406 | 405 | 404 | 403 | 402 | 401 | 400 | 399 | 398 | 397 | 396 | 395 | 394 | 393 | 392 | 391 | 390 | 389 | 388 | 387 | 386 | 385 | 384 | 383 | 382 | 381 | 380 | 379 | 378 | 377 | 376 | 375 | 374 | 373 | 372 | 371 | 370 | 369 | 368 | 367 | 366 | 365 | 364 | 363 | 362 | 361 | 360 | 359 | 358 | 357 | 356 | 355 | 354 | 353 | 352 | 351 | 350 | 349 | 348 | 347 | 346 | 345 | 344 | 343 | 342 | 341 | 340 | 339 | 338 | 337 | 336 | 335 | 334 | 333 | 332 | 331 | 330 | 329 | 328 | 327 | 326 | 325 | 324 | 323 | 322 | 321 | 320 | 319 | 318 | 317 | 316 | 315 | 314 | 313 | 312 | 311 | 310 | 309 | 308 | 307 | 306 | 305 | 304 | 303 | 302 | 301 | 300 | 299 | 298 | 297 | 296 | 295 | 294 | 293 | 292 | 291 | 290 | 289 | 288 | 287 | 286 | 285 | 284 | 283 | 282 | 281 | 280 | 279 | 278 | 277 | 276 | 275 | 274 | 273 | 272 | 271 | 270 | 269 | 268 | 267 | 266 | 265 | 264 | 263 | 262 | 261 | 260 | 259 | 258 | 257 | 256 | 255 | 254 | 253 | 252 | 251 | 250 | 249 | 248 | 247 | 246 | 245 | 244 | 243 | 242 | 241 | 240 | 239 | 238 | 237 | 236 | 235 | 234 | 233 | 232 | 231 | 230 | 229 | 228 | 227 | 226 | 225 | 224 | 223 | 222 | 221 | 220 | 219 | 218 | 217 | 216 | 215 | 214 | 213 | 212 | 211 | 210 | 209 | 208 | 207 | 206 | 205 | 204 | 203 | 202 | 201 | 200 | 199 | 198 | 197 | 196 | 195 | 194 | 193 | 192 | 191 | 190 | 189 | 188 | 187 | 186 | 185 | 184 | 183 | 182 | 181 | 180 | 179 | 178 | 177 | 176 | 175 | 174 | 173 | 172 | 171 | 170 | 169 | 168 | 167 | 166 | 165 | 164 | 163 | 162 | 161 | 160 | 159 | 158 | 157 | 156 | 155 | 154 | 153 | 152 | 151 | 150 | 149 | 148 | 147 | 146 | 145 | 144 | 143 | 142 | 141 | 140 | 139 | 138 | 137 | 136 | 135 | 134 | 133 | 132 | 131 | 130 | 129 | 128 | 127 | 126 | 125 | 124 | 123 | 122 | 121 | 120 | 119 | 118 | 117 | 116 | 115 | 114 | 113 | 112 | 111 | 110 | 109 | 108 | 107 | 106 | 105 | 104 | 103 | 102 | 101 | 100 | 99 | 98 | 97 | 96 | 95 | 94 | 93 | 92 | 91 | 90 | 89 | 88 | 87 | 86 | 85 | 84 | 83 | 82 | 81 | 80 | 79 | 78 | 77 | 76 | 75 | 74 | 73 | 72 | 71 | 70 | 69 | 68 | 67 | 66 | 65 | 64 | 63 | 62 | 61 | 60 | 59 | 58 | 57 | 56 | 55 | 54 | 53 | 52 | 51 | 50 | 49 | 48 | 47 | 46 | 45 | 44 | 43 | 42 | 41 | 40 | 39 | 38 | 37 | 36 | 35 | 34 | 33 | 32 | 31 | 30 | 29 | 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 15 | 14 | 13 | 12 | 11 | 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1

Copyright © 1999, Der Humanist (Gästebuch entwickelt von Erik Möller) - Copyright © der Einträge bei ihren Autoren >